Das Angeln in Deutschland boomt. Wir zeigen Euch hier, wo Ihr Eure Angelkarten problemlos an jedem Wochentag online bestellen könnt und sofort erhaltet.

Aufgrund von Corona und dem harten Lockdown ist es nicht immer einfach, seine Angelkarten im Angelladen zu kaufen. Zum Glück hat sich in den letzten Jahren einiges Positives im Netz getan. Es gibt mittlerweile verschiedene Anbieter, bei denen Ihr Eure Erlaubnisscheine online kaufen könnt.

Einfach und schnell Angelkarte kaufen
Der Online-Kauf von Angelkarten ist nicht nur in Corona-Zeiten von Vorteil. Nein, auch diejenigen, die von Euch gerne mal am Sonntag spontan ans Wasser fahren wollen, bietet dieser Service eine tolle Bereicherung. Einfach auf der Homepage des Anbieters das entsprechende Gewässer auswählen, zwischen PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder anderen Zahlungsmöglichkeiten wählen und schon erhaltet Ihr die Angelkarte per E-Mail. In einigen Fällen reicht es aus, diese auf dem Handy mitzuführen, in anderen müsst Ihr die Angelkarte nur noch ausdrucken und zu Euren Papieren plus gültigem Fischereischein legen.

Für viele Gewässer gibt es mittlerweile Angelkarten online zu kaufen. Erlaubnisscheine für den Elbe-Lübeck-Kanal bekommt Ihr zum Beispiel bei Hejfish (Foto: Arnulf Ehrchen)

Für viele Gewässer gibt es mittlerweile Angelkarten online zu kaufen. Erlaubnisscheine für den Elbe-Lübeck-Kanal bekommt Ihr zum Beispiel bei Hejfish (Foto: Arnulf Ehrchen)

Hier gibt es Angelkarten online zum Kauf

Andere Länder wie die Niederlande, Dänemark und Norwegen bieten Angelkarten schon länger online an. Nun ist Deutschland stark im Kommen. Ihr könnt aus einer umfangreichen Auswahl an deutschen Gewässern wählen. Neben großen und wachsenden Anbietern für den Online-Kartenverkauf gibt es auch kleinere von Verbänden, Fischereien und Vereinen. Die wichtigsten möchten wir Euch hier vorstellen:

Hejfish
Bei Hejfish stehen Euch über 1.100 Gewässer in Deutschland und Österreich zur Auswahl. In einer übersichtlichen Maske sucht Ihr nach Gewässern, Orten oder Bewirtschaftern. Des Weiteren könnt Ihr auch zwischen Angeltechniken oder Zielfischen wählen, ob Nachtangeln, eine Handy-Angelkarte oder ein Boot erlaubt sind. Oder Ihr schaut Eure Umgebung auf einer Karte an und findet dort passende Gewässer. Internet: www.hejfish.com

Bei Hejfish könnt Ihr aus über 1.100 Gewässern wählen (Foto: Screenshot)
Bei Hejfish könnt Ihr aus über 1.100 Gewässern wählen (Foto: Screenshot)

Fiskado
Auf Fiskado findet Ihr 1.400 Gewässer. Geht einfach auf die Übersichtskarte und sucht Euch das entsprechende aus. Entweder Ihr klickt direkt auf den blauen Gewässermarker oder gebt den gewünschten See, Fluss oder ähnliches in das Suchfeld ein. Des Weiteren wird für Euch ein 24/7-Support über Telefon, Facebook, Instagram oder E-Mail angeboten. Internet: https://fiskado.de/

Fiskado bietet Euch eine Übersichtskarte mit Gewässern, wo schon Angelkarten verfügbar sind (Blau) und welche, die bald hinzukommen (Gelb) (Foto: Screenshot)
Fiskado
bietet Euch eine Übersichtskarte mit Gewässern, wo schon Angelkarten verfügbar sind (Blau) und welche, die bald hinzukommen (Gelb) (Foto: Screenshot)

Meine Angelkarte
Die Seite meine Angelkarte gibt es schon seit 2010. Hier könnt Ihr Gewässer über eine Suchfunktion und Filter nach Postleitzahl, Bundesland, anbietender Verein und Gewässerart (stehend oder fließend) finden, für die Ihr online Erlaubnisscheine bekommt. Insgesamt 124 Gewässer stehen Euch zur Verfügung. Es gibt auch eine Kartenfunktion, die gerade überarbeitet wird. Internet: www.meineangelkarte.de

Landesverbände
Auch einige Landesverbände bieten Erlaubnisscheine online an.

So zum Beispiel der LAV MV e.V. in Mecklenburg-Vorpommern. Hier bekommt Ihr eine Angelerlaubnis, mit der Ihr alle Pacht- und Eigentumsgewässer des Verbandes befischen könnt. Internet: https://aks.lav-mv.de/verkauf.php Für Küstengewässer bekommt Ihr die Karte unter https://erlaubnis.angeln-mv.de/

Auch in Thüringen stellt der Verband seit 2019 Karten online für Euch zur Verfügung. Beim LAVT erhaltet Ihr den Fischereierlaubnisschein für den Thüringer Gewässerverbund mit über 50.000 Hektar und die Saalekaskade mit unter anderem dem Bleilochstausee und der Hohenwartetalsperre. Internet: https://aks.angelkarten-thueringen.de/verkauf.php

In Brandenburg könnt Ihr Angelkarten für 14.000 Hektar Wasserfläche der allgemeinen Angelgewässer vom LAV Brandenburg e.V. erwerben. Wer Nachtangeln möchte, muss eine zusätzliche Gebühr bei der Wochenkarte entrichten. Internet: https://shop.lavb.de/

Fischereibetriebe
Mittlerweile bekommt Ihr Angelkarten ebenfalls bei einigen Fischereibetrieben.

Regional stehen Euch bei den Müritzfischern über 70 Gewässer mit einer Fläche von 30.000 Hektar in Mecklenburg-Vorpommern rund um die Müritz zur Verfügung. Das Besondere: Ihr müsst nur eine Angelkarte für die entsprechende Dauer kaufen und dürft dann in allen Gewässern angeln. Internet: https://www.mueritzfischer.de/angeln/angelkarten-und-preise/

Beim Fischerei- und Verarbeitungsbetrieb Dehmel in Mecklenburg-Vorpommern bekommt Ihr für 17 verschiedene Gewässer einen Erlaubnisschein. Internet: https://aks.fischerei-dehmel.de/verkauf.php

Die Seenfischerei „Obere Havel“ e.G. bietet Euch in Mecklenburg-Vorpommern eine große Auswahl an Gewässern in der Mecklenburgischen Kleinseenplatte. Internet: https://aks.angelkarten-havel.de/verkauf.php