Nordvest Spitsbergen

Fläche: 9914 km² (Land: 3683 km², Meer: 6231 km²)
Gegründet: 1973

Der Nordvest-Spitsbergen Nationalpark umfasst die nordwestliche Ecke der Svalbardinsel Spitsbergen und einige kleinere Inseln. Die Landschaft ist sehr kontrastreich und geht von spitzen Bergen über viele große und kleine Gletscher bis zum Sund. Man findet hier Vulkanreste und viele Kulturminen. Die Küstengegend gehört zu den nordarktischen Tundrazonen und Dank des Golfstromes ist das Wasser die meiste Zeit im Jahr eisfrei. Der Nationalpark schließt das Moffen-Naturreservat ein. Des Weiteren befinden sich in der Regionen einige Orte mit kulturhistorischem Wert wie zum Beispiel die Inseln Danskeøya und Amsterdamøya, wo archäologische Ausgrabungen mehrere Walstationen und Grabstätten des 17. Jahrhunderts aufgedeckt haben. Das Vogelleben ist sehr gut und außer zahlreichen Seevogelkolonien gibt es große Bestände an Gänsen, Polarfuchs und Svalbardren, sowie Ruheplätze für Walrosse.

Weitere Informationen:
Veröffentlicht:
11. Januar 2019
Seitenaufrufe:
8

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden