Daiwa Labrax AGS 90M

Dieses Thema im Forum "Günstig kaufen! & Tipps!" wurde erstellt von Frechdachs, 10. Februar 2019.

  1. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Guten Morgen,

    gibt es vielleicht hier jemand der die Daiwa Labrax AGS 90 in 2,75 und WG 10-50 g hat und berichten kann?

    Ich bin auf der Suche nach einer neuen Jigrute für Zander. Dabei kommen Jigköpfe bis Max 30g und Köder bis 10 cm zum Einsatz.

    Würde mich echt freuen wenn jemand berichten könnte.

    LG
    Frechdachs
     
  2. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    15.320
    Zustimmungen:
    1.427
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Könnte bei 30 gr. + Gummi aber schon sehr grenzwertig werden. Labrax deutet ja auf eine Wolfsbarschrute hin - eher nicht die perfekten Gummi-Stecken.
     
  3. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Damit könntest du recht haben.
     
  4. magut

    magut Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    bad ischl
    Bin nach drei Ruten bei der Lexa gelandet. Schau mal die an .Superleicht und straff geile Rute.
    LG
    Mario
     
  5. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Vielen Dank für den Tipp. Wie ist der Kontakt zum Köder?
     
  6. magut

    magut Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    bad ischl
    Ich finde sehr gut . Fische 0,16 Geflecht mit Köpfen von 10 bis 22 Gramm. Ködergrösse 10 bis 14 cm . Für den Preis eine top Rute. Steht meiner wesentlich teureren Balistic um nichts nach
     
  7. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Du hast die Labrax im Einsatz mit 10-50 Wg ? Meinst du Jigköpfe bis 30 g sind auch möglich?
     
  8. magut

    magut Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2012
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    bad ischl
    Frechdachs gefällt das.
  9. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Vielen Dank für deine Rückmeldung
     
  10. Nordlichtangler

    Nordlichtangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Heilbach
    Hast Du denn schon mal eine Labrax gehabt oder irgendwo begrabbelt?

    Ich war am Wochenende viel in Japan unterwegs bzw. in deren Rutenvideoshows ;) , da gibt es schon einiges zu sehen.
    Und ich suche gerne wie ein Detektiv nach Merkmalen gleicher Art zu unserem Rutenangebot hier, bei Daiwa und Shimano.
     
  11. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Tja das ist ja gerade mein Problem. Ich würde ja gerne mal eine in die Hand nehmen wollen oder zumindest mal hören wollen welche Erfahrungen andere gemacht haben. Aber leider findet man im Netz nichts zu dieser Rute.
     
  12. Nordlichtangler

    Nordlichtangler Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. November 2000
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Heilbach
    Vorab sollte einem klar sein, dass man bei Daiwa AGS sehr viel Geld für ein Sondermerkmal ausgibt, was mehr Werbungsknüller denn besondere Funktion ist.
    Und mindestens rund 200€ verbraucht (will noch mal einige vergleichen).
    Was heißt, eine 350€ AGS ist vom Vergleichspreis für die Einschätzung der Blank+Rutenleistung eher nur eine 150€ Rute - ausgestattet mit 08/15 Ringen oder den aktuell vielfach verwendeten Fuji O-Type.

    Gleiches gilt für andere teure Ringfabrikate auch: Fuji Titanrahmen Torzite Ringe ( ~ +150€) und Fuji Titanrahmen SIC Ringe ( ~ +100€).

    Ich kann aber auch (sogar noch etwas leichtere (AGS-vergleichbare)) Titanrahmen-Ringen mit sogar SIC-Einlagen für deutlich weniger, rund 40€ draufbauen.
    Oder mir reicht Fuji Alconite für ~30€ auf Ruten ab der Klasse 1.5 oz.
    Bis auf die Daiwa AGS sind die alle im freien Handel sogar hier in DE zu bekommen, also auch problemlos als Ersatzteil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2019 um 15:53 Uhr
    Frechdachs gefällt das.
  13. Frechdachs

    Frechdachs Member

    Registriert seit:
    28. August 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40625
    Vielen Dank für deine wirklich ausführliche und gute Beschreibung. Du hast damit vollkommen recht. Mir gefällt die Labrax an sich gut unabhängig welche Ringe verbaut sind weshalb ich mich für diese interessiere. Aber du hast natürlich Recht das vieles nur Marketing ist. Da bekommt das Kind einfach ein neuen Namen und wird gleich als revolutionäre Neuerung gefeiert.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden