Jighaken Jigköpfe giessen.. Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Basteln und Selbermachen" wurde erstellt von Granatangler, 11. Februar 2019.

  1. Granatangler

    Granatangler New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Angelgemeide.

    Ich würde gerne meine Jighaken selber herstellen, mittels Bleigussform.
    Aktuell fische ich die Spro Round Jig Head HD Jig90 am liebsten, diese möchte ich in gleicher Form herstellen.
    Gewicht sollte zwischen 5 und 16 Gramm sein, wichtig ist, dass 5, 10 und 12 Gramm dabei ist und ich bei den 10 bis 12 Gramm die Hakengröße 3/0 und 4/0 möglich ist.

    Ich habe gelesen das die Formen von Do-it sehr gut sein soll, als Haken wird sehr oft VMC genutzt, ich selbst tendiere aktuell zu den Mustad Haken.

    Gibt es vielleicht auch Jighaken, die wie Aalhaken 2 kleine Widerhaken haben?

    Was könnt Ihr mir aus eigener Erfahung empfenlen?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Gruß,
    Peter
     
  2. Kauli11

    Kauli11 Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    JWD
    Habe ich noch nicht gehört. Möchtest du mit den Widerhaken das Verrutschen der Gummis verhindern? Ich giesse auch mit der Form von Do-it und kann dir sagen, daß die Form so gearbeitet ist, daß das Blei beim Giessen einen Widerhaken bildet, der die Gummis festhält.
    Falls dir das nicht reicht, kannst du ja mit einem Tropfen Sekundenkleber nachhelfen. Ich nehme auch die VMC Haken.
     
  3. Granatangler

    Granatangler New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort, ich nutze oft schlanke Jigs, wenn das Blei den Widerhaken bildet, kommt mir das oft so vor als bläht der den Kummiköder zu heftig auf.. oder hab ich nur die falschen gekauft?
    Am liebsten würde ich Baitholder mit eingiessen.
    Sind die VMC Haken scharf genug?
     
  4. Aalbubi

    Aalbubi Angler xD

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    6
    Klar sind die scharf genug. Nicht besser als Gamakatsu Jigs, aber viel günstiger. Falls die stumpf sind oder verbiegen, einfach austauschen oder ggf. nachschärfen.

    Man kann sich auch eine Jigform kaufen, wo kein Gusskanal für einen Bleischaft vorhanden ist. Dort kann man ein Stück Draht hineinlegen, welches als Widerhaken gegen das ungewollte Verrutschen des Köders fungiert. Ich habe eine günstige Form für 12-15€ gekauft und diese erfüllt ihren Zweck. Du musst gucken, welche VMC Haken du haben willst. Die vmc 5150 sind etwas stabiler (dicker) und die vmc 9147 sind schärfer. Da gibt es auch noch andere Vor- und Nachteile die man selber abwiegen muss.
     
  5. Kauli11

    Kauli11 Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    JWD
    Aalbubi hat alles richtig gesagt.thumbsup
     
  6. Tommes63

    Tommes63 vom Boot Angler (meistens)

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg/H.
    Genau so hab ich das auch. Bei den dicken, angegossenen bröselten mir kleine schlanke Gummis auf und hielten schlecht am Jigkopf.
     
  7. Granatangler

    Granatangler New Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten, ich hab mir mir jetzt eine Gussform zu den VMC 9147 ohne Bleiwiderhaken gekauft. Hab mir so ne Suppenkelle zum vernünftig Blei giessen dazu bestellt.. und 0,5er Draht den ich mir als Widerhaken zurechtschneide und biege, (fertig hab ich die auch noch nicht gesehen).. sollte gehen, die VMC hab ich mir erstsmal in 20er Paketen in verschiedenen größen gekauft.. da muss ich mir glaube ich selber eine Meinung zu bilden.
    Find in so grossen Paketen nur die VMC Haken, Gamakatsu, Mustad ect. hab ich noch nicht in zb 100er oder 1000er Pakten gesehen.
    Hab jetzt natürlich auch erstmal eine (billige) Gussform zum testen gekauft.. wenn mir das alles zusagt, welche Gussform für größere Stückzahlen könnt Ihr empfehlen?
     
  8. Seele

    Seele Böhser Siluro Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    7.507
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Hiltenfingen
    Die Formen von Michael sind für den Ottonormalverbraucher eigentlich locker ausreichend. Du musst ja nicht auf Zeit gießen. Und wenn die Form zu Heiß wird einfach zwischendrin die Angüsse abknipsen dann ist die Form wieder abgekühlt. Was ich empfehlen kann, sofern möglich, Griffe und ein Scharnier an die Form zu baue, das beschleunigt den Gussprozess enorm.
    https://www.bleigussformen-shop.de/
     
  9. Fischkopp 1961

    Fischkopp 1961 Active Member

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    9
    Ich hoffe Dir ist bewusst, dass die Gießformen meist nur für 2-3 Hakengrößen ausgelegt sind.
    Notfalls musst Du halt mit der Feile selbst ein bisschen nacharbeiten.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden