Neue Welsart in der Donau

Dieses Thema im Forum "Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung" wurde erstellt von Taxidermist, 9. Januar 2019.

  1. fishhawk

    fishhawk Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    38

    Also die Haltungsempfehlung fürs Aquarium sagt zwischen 16 ° C bis 25°. Wenn die Donau das dauerhaft bietet und dazu noch mehr und besseres Futter als in der Zucht, würde mich das wundern.
     
  2. Laichzeit

    Laichzeit Active Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2011
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    22
    Zwar war schon ein großer dabei, aber standardmäßig dürften die wohl eher im 20er Bereich bleiben. Wahrscheinlich geht die Art auch nur wieder auf Kosten der Weißfische. Anglerisch sind solche Neozoen meistens eine Niete, außer man redet sich ein, die Raubfische würden davon profitieren, wie bei den Grundeln. Meiner Meinung ist das ein Mythos.
     
  3. Andal

    Andal Teilzeitketzer

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    14.507
    Zustimmungen:
    362
    Ort:
    Nekropolis a. Rhein
    Jedenfalls waren und sind die Grundeln ein guter Köderfisch. Vor allem am System, weil sie halt recht ledern sind.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden