3. Bootsanglerfestival

horst-z

Member
AW: 3. Bootsanglerfestival

@Haiopai,
seit wann hast Du den niedlichen Blumenkasten am Boot?
Hat aber was, ist mal was anderes.
Gruss Horst
 

langelandsklaus

Active Member
AW: 3. Bootsanglerfestival

Also ich wollte auch noch ein paar Zeilen zum Treffen schreiben.
Es war sehr schön auch mal die anderen Boote anzuschauen, um die ein oder andere Idee für eine Verbesserung am eigenen Boot zu bekommen.
Sehr nett war es auch noch verschiedene Boardies, die man noch nicht kannte, persönlich kennenzulernen.

Intressant war es auch sich mal mit Mike Luner und Christian Thiel zu unterhalten, - in meinen Augen die Trollingexperten von dem Herrn. Das sind ganz normale Leute, wie Du und ich, trotz ihrer Erfolge nicht abgehoben und geben bereitwillig Auskunft über ihre Trick´s bei der Trollingfischerei #6 #6 #6 Allein dafür hat sich das Treffen schon gelohnt und ich kann es wirklich nur jedem an´s Herz legen, am 10 - jahrigen Jubiläum teilzunehmen !

Nochmals Hut ab vor dem Veranstalter(n) !? - Es hat ja alles reibungslos geklappt #r - bis auf den Wind, aber da arbeitet Frerk noch dran :q ;)

Wenn ich es irgendwie hinbekomme (muß mir wohl für meine Frau was einfallen lassen :q ), werde ich bei 10-jährigen Jubiläum auch mit eigenem Boot dabei sein. ;)
 
AW: 3. Bootsanglerfestival

Moin Mädels,so langsam habe auch ich mich wieder erholt:q .Ich muss sagen es war ein tolles Wochenende (trotz Wind|gr: ).Klaus und Ichwir hatten eine Menge Spass und reichlich Tips für die Zukunft erhalten.Den Veranstaltern gilt ein besonderes Lob#6 #6 #6 #6 ,war alles suuuuupppeeeerrr organisiert(Hut ab)

Endlich kann man sich ein Bild vo n so manchem anderen Boardie machen:g .Wir haben wirklich nen haufen netter und mindestens genauso verrückter Angler wie uns kennen gelernt.Ich freue mich auf nächstes mal.#h #h
Gruss Marco
 

Frerk

Member
AW: 3. Bootsanglerfestival

Jungs, (und auch Mädels...)

ganz ehrlich, trotz der jahrelangen Erfahrung mit der Ausrichtung von solchen Treffen zittert man als Veranstalter doch immer irgendwie, ob und wie es ankommt. In diesem Jahr hatte ich ob der die Tage vorher immer schlechter werdenden Wettervorhersagen eigentlich schon fast einen Depri. Mann, mann, schon wieder so viel Wind. Es stellte sich aber heraus, dass es den Teilnehmern viel weniger als sonst ausmachte. Heute sagte mir einer am Telefon, es hätte ihn überhaupt nicht gestört, so fand er wenigstens mal Zeit mit anderen zu klönen, sonst wäre man ja wieder den ganzen Tag auf dem Wasser gewesen.

Naja, was kann mir besseres passieren als so viel positive Lebenseinstellung. Uns zu gute kam sicher auch, dass viele am Tag vor dem "Ausfalltag" Freitag bereits gefischt hatten. Und das unter hervorragenden Bedingungen. Ganz ehrlich kann ich mich nicht an viele so schöne Nachmittage auf dem Wasser zurück erinnern. Sonne, nicht zu viel Wind, aber auch nicht zu wenig, und dann auch noch reichlich Fisch. Hatte in 2 1/2 Stunden alleine direkt vor der Haustür über 15 gute Dorsche und 3 silberne, davon eine ganz ordentliche. Für den Saisonauftakt nicht schlecht und ich habe es mal wieder so richtig auf dem Wasser genossen.

Der Freitag war dann der besagte Mist. Dass wir am Samstag offiziell gestartet sind, war so eine Entscheidung auf Messers Schneide. Es ist gut gegangen und die meisten haben sich trotz des fiesen Hacks auf dem Wasser und den nicht minder fiesen Krautschlachten wacker geschlagen. Als Alleinfahrer hatte ich gegen Mittag aber den Kanal voll und mit ein paar Dorschen begraben unter ca. 27 Tonnen Kraut an Deck langte es mir. So stand meine Möhre schon auf dem Trailer, als gegen 17 Uhr die letzten Boote zum Wiegen der nicht so reichlichen, aber wenigstens hart und ehrlich erkämpften Beute in den Hafen kamen.

Nach dem Treffen ist vor dem Treffen, und die meisten haben ja schon mitbekommen, ich brüte eigentlich schon jetzt mit meiner Frau über die Ausgestaltung unseres 10jährigen Jubiläums im Frühjahr. Wer sich einen Gefallen tun will, sollte den Termin 31.3.-3.4. schon fest notieren. Für meine Frau Andrea und mich gibt es übrigens keine bessere Entschädigung für unsere Veranstalter-Mühen als ein tolles Feedback in Form zahlreicher Anmeldungen. Nach dem Verlauf dieses Festivals müssen wir uns darüber aber wohl keine Sorgen machen. Und Anfang April ist das Revier um Fehmarn auch eine Bank für viele gute Fische. Vielleicht auch mal wieder einen fetten Lachs, wie vor drei Jahren beim Treffen....
 

langelandsklaus

Active Member
AW: 3. Bootsanglerfestival

Frerk schrieb:
Heute sagte mir einer am Telefon, es hätte ihn überhaupt nicht gestört, so fand er wenigstens mal Zeit mit anderen zu klönen, sonst wäre man ja wieder den ganzen Tag auf dem Wasser gewesen.
Hallo Frerk,

genau aus den o.g. Gründen habe ich auch eine Anreise von 550 Km (eine Strecke) auf mich genommen - und es hat sich gelohnt, auch wenn wir nicht hätten rausfahren können ! #6
 
Zuletzt bearbeitet:

Mirko

Member
AW: 3. Bootsanglerfestival

Wenn ich das so lese, ärgere ich mich noch mehr, nicht dabei gewesen sein zu können. Aber ein lange im voraus geplanter Werkstattaufenthalt meines Bootes dauerte deutlich länger als geplant (4 statt 1 Woche) und so bekam ich es erst am Samstag wieder. Daher hatte ich mir die Anmeldung auch gespart.
Nun hoffe ich um so mehr, zum Trollingtreffen im Frühjahr den einen oder anderen mal kennenzulernen. Und wenn ich dann auch so viel Glück habe wie bei meiner Testfahrt am Sonntag, dann dürfte der Gesprächsstoff nicht ausgehen.

Viele Grüße und Petri
Mirko
 

Tiffy

Bootsangler
AW: 3. Bootsanglerfestival

Tja,

auch wenn es schwer fällt. Das Treffen ist Vergangenheit und deshalb reihe ich dieses Thema wieder ganz normal mit ein. Wichtig ist es von nun an ja nicht mehr wirklich.

Mir hat es supi gefallen. Ich schreibe noch einen Bericht fürs Anglerboardmagazin darüber. Dort wird man dann lesen und Bilder gucken können wie gut das war.
 
AW: 3. Bootsanglerfestival

Hallo Skipper,
hier noch meinen Senf: Das Treffen war klasse. Haben Donnerstagabend zusammen im Haus 51 gesessen und die frischgefangenen und gebratenen Heringe von Freund Norbert Kötter (Team Gaby Quicksilver 500) gegessen, schmeckte super zum Bier. Morgens Meeting 6 Bft. usw. na ja, was jetzt? Spinnfischen? Vorher aber noch im Hafen Burgstaaken schauen was die Fischer reingeholt haben: Blankaale von Längen über 80 cm, Dorsche, Platte und Trutten aber keine Großen .Dann ab zum Weißenhäuser Strand: Spinnfischen mit 6 Personen Wasser war ca. 90 cm gefallen und da wo die Forellen sich nen Happen holen lagen Steine und Blasentang trocken. Gegen frühen Nachmittag Abruch der Fischerei. Fazit kein Zupfer kein Fisch. Abends Erbsensuppe essen, dazu Pils, auch nicht schlecht. Am Samstagmorgen Meeting: Ausfahrt möglich, aber nicht unbedingt sexy bei dem Wind. Früh mittags dann Abruch da wie Frerk es beschreibt, auch unsere Pflicht gut mit einigen Kilos Seegras bedeckt ist. Am Sonntagmorgen auf Zeit wieder raus, (Frerk vergib uns, aber wir kommen zu selten an die Ostsee, als dass wir am kurzen Wochenende so einen "Fischtag" sausen lassen können). Fazit einen Dorsch, eine Trutte von 38 cm auf Apex 14 cm bananengelb mit roten Punkten und eine Trutte auf Northern King silber mit quer grün 11,5 cm. Haben uns tierisch gefreut überhaupt noch Silber gefangen zu haben ( sh. Bilder). Sehr schade ist es, dass ich am 10 jährigen Trollingtreffen nicht teilnehmen kann, der Grund ist, dass meine Tochter Elisa an dem Wochenende zur Kommunion kommt. Aber sonst werden alle emsländischen Kollegen vertreten sein. Zum Schluß möchte ich mich bedanken bei allen Organisatoren des 3. Bootsanglerfestivals. Es hat viel Spass gemacht und auch ich habe einige Boardies kennengelernt und mich mit ihnen gut unterhalten. Gruß Toby
 

Anhänge

Tiffy

Bootsangler
AW: 3. Bootsanglerfestival

Hallo zusammen,

ich habe mal ne kleine Fotogalerie vom Treffen ins Netz gestellt. Wer Lust hat kann ja mal gucken #h

Fotogalerie BAC-Herbsttreffen 2004

Bilder von Haiopai - Pekka - Tiffy
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T Branchen-News 3
Oben