JottU

Fastallesverwerter
Für meine Verhältnisse eigentlich ein ganz gutes Aaljahr. In 26 Nächten am Wasser 12 Stück gefangen, davon 5 zum mitnehmen (zwischen 53-84cm).
 

Der Pilot

Member
So, bei mir ist jetzt auch Schluss.
Hab es noch bis in den November versucht aber jetzt ist offenbar Quappenzeit
und das hat ja auch was.
Ich bin ein schlechter Statistiker, darum ist mein Fazit auch nicht besonders präzise.
Ich habe ca. 25 Nächte gesessen und genau 10 Aale zw. 62 u. 87cm mitgenommen.
Insgesamt habe ich etwa 30 Stück gefangen, fast alle auf Tauwurm, wenige auf Köderfisch und
einen auf Bienenmade.
Ich habe meistens in stehenden Gewässern in M.-V. und Brandenburg geangelt.
Mein schlechtestes Jahr soweit, ich habe aber auch erst richtig Ende Mai angefangen, also eigentlich zu spät
für eine gute Bilanz, dafür habe ich in der Zeit ein Paar schöne Lachse gefangen.
Ich habe jede Minute am Wasser genossen, werde alle Aale mit Genuss und gutem Gewissen essen und
hoffe von Herzen das es stimmt, daß Aale generell den einen oder anderen unvermeidbar hinterlassenen Haken
wieder los werden können.

Ich freue mich auf das nächste Jahr!
 

Aalzheimer

Active Member
Hallo Zusammen. Ich hatte eigentlich noch einen Versuch eingeplant, der hat aber leider bis jetzt aus zeitlichen Gründen nicht stattgefunden.
Da sich auch entgegen der letzten Jahre beim alljährlichen "Allerheiligen Plattfischangeln"" an der Weser kein Schlängler bei mir angemeldet hat, muss auch ich wohl langsam aber sicher einsehen, dass mein Lieblingsfisch jetzt ein paar Monate vor mir Ruhe hat, und ich ein Fazit ziehen darf.

Das Jahr 2019 war schon recht prächtig. Mit insgesamt 43 mehr oder weniger gezielten Ansitzen auch recht aktiv. Von diesem Ansitzen bin ich 8 mal ohne jeglichen Aalfang nach Hause gegangen.

Die Fangzahlen liegen Prozentual gesehen ein wenig besser als in den vergangenen Jahren, über die ich mich auch nicht beschweren will.
Da ich über jeden, ach noch so kleinen, gefangenen Aal Buch führe, und mir dazu Platz, Köder, Mondphase, Temperatur und Luftdruck notiere, weiß ich sehr sicher,
das ich insgesamt 167 Aale gefangen habe. Davon hatten genau 97 das bei uns erforderliche Mindestmaß von 50cm erreicht. Der Größte mit 87cm lag bei 1490 Gramm.
Ich habe mich im Oktober wirklich angestrengt, das nie geglaubte, aber dann auf einmal realistische Ziel von 100 maßigen Aalen zu erreichen. Obwohl ich mit 96 Aalen aus dem September gekommen bin, und es im Oktober alleine 6 mal versucht habe, konnte ich nur noch 1 maßigen und einen untermaßigen Aal erwischen. Damit war es der schlechteste Oktober seit meinen Aufzeichnungen. Ansonsten gehörte dieser Monat neben April, Mai und Juni zu meinen Liebsten. In diesem Jahr hat der Juli auf einem besonderen Abschnitt im Mittellandkanal mit 41 Aalen in 7 Ansitzen fett abgeliefert. Davon war in den letzten Jahren nichts zu sehen. Während der Hochsommermonate Juli und August waren eigentlich nie bessere Stückzahlen in meiner Statistik aufgetaucht.

Aufgabe März bis November Aal somit leider nicht ganz erfüllt. März-Oktober Check, November leider ohne Versuch.

Gefangen wurden die Aale in folgenden Gewässern:

Mittellandkanal 135 Stück (mein Hausgewässer, max. 10 Minuten Fahrt)
Dortmund-Ems-Kanal 20 Stück
Weser 12 Stück (hier komme ich Gelegentlich mal)

Nun muss ich halt warten bis sich die Wassertemperatur im Frühjahr wieder auch nur annährend Richtung 8 Grad bewegt und dann, geht das Spiel wieder los. Freue mich jetzt schon, obwohl:rolleyes:, am Freitag geht´s nochmal an den DEK an einen tiefen Abschnitt, Zielfisch Nummer 1 ist dann natürlich der Zander, aber wer weiß, vielleicht melde ich mich doch nochmal;)

Allen die hier aktiv mitgewirkt haben vielen Dank für tolle Berichte, Bilder, Tipps, Austausch und vor allen Dingen, kein unnötiges Gegeneinander wenn einer mal was gefangen hat.

Auch auf den Aale 2020 Trööt freue ich mich schon. Mal schauen, wann die Eröffnung kommtthumbsup
 

esox02

Well-Known Member
ja das stimmt mit dem haken bei mir sind haken an der seite beim aal rausgewchsen und manche haben sie wieder ausgewürgt. nur wenn sie sehr verletzt waren dann wurde das nix
 

Kuddeldaddel

Minutenangler mit Sekundenpose
Lieber Aalzheimer,
ein richtig guter Bericht von der Wasserfront!
Man sieht, die Aale mögen dich.
 

phirania

phirania
2020 werde ich auch noch mal geziehlt auf Aal los.
Dieses Jahr waren es eher Zufallsfänge.
Petri an Alle diethumbsup es jetzt doch noch mal versuchen viel Glück.....
 

Waller Michel

Well-Known Member
Ja genau das selbe gilt auch für mich!
2019 war eher mau ,habe aber auch nicht intensiv drauf gefischt .
2020 werde ich auch mal wieder gezielt mit 2 Ruten auf Aal fischen .

LG
 

phirania

phirania
Bei jeder Bachbegehung ( Elektrofischen )seh ich soviele Aale den Bach vom Fluß hoch in meinen See ziehen..
Immer mal vorgenommen drauf zu angeln....
Jedesmal Krankheits bedingt nicht dazu gekommen.
ABER nächstes Jahr bau ich mich da Tage / Nächte ein...Und versuch mein Glück.
 
Oben