Aale 2020

inextremo6

Well-Known Member
Guten morgen aus Südschweden. Das Glück hat mich nach 4 erfolglosen Ansitzen heute Nacht wieder. Bericht unter live vom Wasser.
3 schöne Aale gabs auf halben Tauwurm. Leider zu spät erkannt, dass die nur kleine Köder wollten.
Erst kam ein 75er, dann gabs noch 2 megafette Granaten von 91 und 92cm.
Es war einfach Adrenalin pur.
20200729_112800.jpg
20200729_112708.jpg
20200729_045944.jpg
 

Aalzheimer

Well-Known Member
Schön @inextremo6 .
Das sei dir gegönnt. Und dann gleich zwei richtige Granaten dabei. Mal ne dumme Frage. Schweden ist Aal generell noch frei, oder ist das Gewässerabhängig. Die Norweger haben den doch komplett zugemacht oder?
 

inextremo6

Well-Known Member
Hi Aalzheimer. Ich kann dazu nur sagen,dass in den meisten Gewässern Aalangeln erlaubt ist. Mndestmass liegt hier allerdings bei 70cm.
Schau mal auf fiske.se da steht bei jeder zu kaufenden Angelkarte hinter,ob es erlaubt
Ist oder nicht.Ich kann nur sagen, dass zb.
am Bolmen,asnen, sommen,flären sowie den beiden grosseen und noch viele mehr Aalangeln erlaubt ist. Aber in Schweden angelt eh keiner auf Aal. Die Einheimischen ekeln sich. Touristen fangen lieber Zander u Hecht ,also ähnlich wie in Deutschland. Für die Wirtschaft sind wir doch unlukrativ, die machen lieber ihr Geld bei der Karpfen- und Raubfischfraktion
 

DenizJP

Well-Known Member
Kann mir einer sagen ob es aktuell Verzehrempfehlungen für Aal aus dem Main gibt?

Also bzgl. Schadstoffen etc?
 

Esox 1960

Active Member
Kann mir einer sagen ob es aktuell Verzehrempfehlungen für Aal aus dem Main gibt?

Also bzgl. Schadstoffen etc?
Nicht direkt für Aal aber.........................
 

inextremo6

Well-Known Member
Hi Drillsucht,
wünsche Dir optimale Erfolge. Bleibe heute im Haus. Hier ist Sturm 60kmh und Temperatur um 10Grad gefallen.
Und vor allem ich kann eben Nachts nicht abbrechen. Muss mit dem Boot 2,5km nur nach GPS fahren und an 2 Stellen das Boot über Steine rudern, ist echt nicht schön.....Das Nachts allein ist echt scheisse. Mein E-Motor hat schon ganz schön gelitten.
Wird nicht mein Favoritensee hier im Norden.
Übrigens meine Aale hatten alle nichts im Magen, bedeutet, dass sie auf Grund der Witterungsumstände nichts fressen.Deshalb auch die übervorsichtigen Bisse und kleinen Köder.Naja vielleicht gehts morgen nochmal raus.
Hol was raus und allen am Wasser wünsche ich natürlich das Gleiche.
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
Nicht direkt für Aal aber.........................
Schau von wem die Infos kommen.
Da wurde nichts geprüft. Es wird einfach nur die Meinung eines Angelfischers wiedergegeben.
Im Rhein, und beim Main gehe ich von ähnlich hoher Belastung des Flussgrundes aus, sind am Grund lebende Fische sehr hoch belastet. Wenn man solche Fische als Angler privat verkaufen würde, würde man sich wahrscheinlich gefährlicher Körperverletzung schuldig machen.
Das mag übertrieben klingen, doch die am Boden lebenden Fische sind sehr hoch belastet.
Siehe echte Testergebnisse.
Dir und deiner Familie tust du damit nichts Gutes.
 

Esox 1960

Active Member
Schau von wem die Infos kommen.
Da wurde nichts geprüft. Es wird einfach nur die Meinung eines Angelfischers wiedergegeben.
Im Rhein, und beim Main gehe ich von ähnlich hoher Belastung des Flussgrundes aus, sind am Grund lebende Fische sehr hoch belastet. Wenn man solche Fische als Angler privat verkaufen würde, würde man sich wahrscheinlich gefährlicher Körperverletzung schuldig machen.
Das mag übertrieben klingen, doch die am Boden lebenden Fische sind sehr hoch belastet.
Siehe echte Testergebnisse.
Dir und deiner Familie tust du damit nichts Gutes.

Deshalb habe ich ja auch geschrieben......aber !
Das gerade Aale aus fast allen größeren Flüssen (ELBE,WESER,RHEIN ) usw.stark belastet sind,
dürfte eigentlich, ziemlich bekannt sein.

Der Verzehr von ein oder zwei jüngeren Fischen im Monat hingegen sei bedenkenlos möglich .
 

börnie

Aalroundangler
Petri zu den schönen Schweden-Aalen inextremo6. Hast sie Dir verdient thumbsup
Ich bin im Moment mehr am nageln als am angeln. Meinen uralten Bootsschuppen + Steg endlich mal restaurieren.
Ist aber fast fertig und bald geht´s wieder zum ab6
Auch allen anderen am Wasser Petri und schleimige Handtücher...
 

inextremo6

Well-Known Member
Hi börnie.Danke Dir u allen anderen. Naja die beste Zeit steht uns ja noch bevor.Wenn ich an letztes Jahr bei mir an Mitte September bis Ende Oktober denke, freue ich mich jetzt schon auf kommende Sternstunden. Gestern letzte Sitzung im Urlaub brachte noch einen 89er u einen 86er auf Wurm.Bericht unter Statusmeldungen live am Wasser.Insgesamt in 7 Nächten brachten somit 7 Aale, einer untermassig 3 ü 90er,1 75er und die beiden heute Nacht mit 86 u 89cm. 4 Nächte ohne Aal, gabs hier noch nie, aber eben das Wetter!!!!!
Als Beifang in der 1. Woche mehrere gute Zander, ein paar sehenswerte Barsche u. In der 2.Woche viele Hechte bis 80cm. Alle Fische ausser die 6 gr. Aale dürfen weiter schwimmen. Für die Wetterkapriolen ein gutes Ergebnis.wir freuen uns aufs nächste Jahr .
Im Hintergrund des Bildes die wasserverseuchenden Seekannenteppiche.
20200731_123405.jpg
20200731_114958.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DenizJP

Well-Known Member
Kleine Frage in die Runde.

Bei den Fertig-Vorfächern (egal welche Marke) sind die Schnüre ja in der Regel nicht wirklich dick..

@Chief Brolly nutzt ja beispielsweise Kevlar hierfür.


Wie sind denn eure Erfahrungen bzgl. KöFi-Angeln mit Kevlar? Denn neben Aal will ich ja auch gern dass mal ein Zander einsteigt. Oder eignen sich da lieber Mono- Schnüre so ab 0,40 mm Dicke dann für beides?
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Kleine Frage in die Runde.

Bei den Fertig-Vorfächern (egal welche Marke) sind die Schnüre ja in der Regel nicht wirklich dick..

@Chief Brolly nutzt ja beispielsweise Kevlar hierfür.


Wie sind denn eure Erfahrungen bzgl. KöFi-Angeln mit Kevlar? Denn neben Aal will ich ja auch gern dass mal ein Zander einsteigt. Oder eignen sich da lieber Mono- Schnüre so ab 0,40 mm Dicke dann für beides?
Moin,

das ist eine interessante Frage - denn der Aal raspelt eine geschmeidige Mono , die für den vorsichtigeren Zander gut ist, schnell durch.

Ein 35er Monovorfach ist für Aal das Minimum aber für Zander schon grenzwertig, wenn sie vorsichtig sind.

Ein 40er Kevlar hält dem Aal stand , bietet dem Zander ein geschmeidiges Vorfach - also für beide Fische gut geeignet.

Das (große) Problem bildet aber die Tragkraft des Vorfaches bei einem Hänger - dann reißt i.d.R. die gesamte Montage ab.

Abhilfe schafft hier eine Vorfachkombination : kurzes Stück 35er Mono , verbunden ( über Sprengring / Wirbel ohne Karabiner ) mit dem Kevlarvorfach , an dem sich

der Haken befindet.

Dann kommt noch die Gretchenfrage nach dem Haken - der Aal hat ein schmales Maul , der Zander wird von normalen Wurmhaken schlechter gehalten , wenn er nicht schluckt.

Kompromiss kann ein rel. kleiner Karpfenhaken sein, aber nicht zu klein , damit der Hakenbogen ausreichend weit ist, um den Zander sicher zu halten.

Ich habe mal 4er Rundbogenhaken ( glaube Gamakatsu in schwarz ) verwendet , mit Erfolg.

Zander und Aal gemeinsam beangeln ist immer ein Kompromiss und nicht ganz so einfach .

R.S.
 
Oben