Aale in der Ostsee

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Moin Leute,

noch was. Ich habe meine Aalmenge auf 10 Stück/Jahr reduziert.
Man sollte die Zeichen der Zeit erkennen. Es sieht nun mal Sch...e aus für einen der interessantesten Fische.
Wenn der Glasaalfang noch verboten wird und man das Kormoranproblem löst hat er vielleicht eine Chance. Dann kann ich, wenn ich auf Rente bin eventuell auch noch mal einen fangen.
Denkt mal 'drüber nach, Kollegen!;)

Allerbest ut Oostfreesland,
zander-ralf
Das stimmt selbstverständlich, weswegen mein persönliches Aalmaß auch höher als das Mindestmaß liegt und ich nur die 3 größten eines Abends mitnehm, wenn ich denn soviel fang.

ABER: Glaubt Ihr wirklich, daß aus den Binnengewässern, wohin der Aal nur durch Besatz gelangt, auch nur ein Aal die Sargassosee erreicht? Wenn ich allein die Netze in meinem See stehen seh...plus die in den Gewässern, die er durchwandern muss #d !! Dazu Kormorane und Wasserverbauungen.

Und das Grundproblem ist nicht der Fang der Aale durch Angler oder Fischer, sondern das Wegfangen der Jungfische vor der Küste. Deshalb fange ich persönlich weiter Aal solange ich darf. Wenn die Glasaale einfach wandern dürften und nur für Besatz verwendet werden würden...was würden wir Aale in den Gewässern haben.

Mal zum Nachdenken: Zu "OST-Zeiten" gab es reichlich Aal für alle!! Da hab ich als Stippi Strecken von 10 Stück hingelegt...ob die Ursache wohl in der Gier des Menschen liegt, schon die Jungfische "auszurotten" ehe sie wirklich Aale sind.

Vergleicht das doch mal mit Hechten: Wenn ich die Hechtbrut von den Wiesen wegfangen würde oder die Brut durch zu schnell ablaufendes Wasser jahrelang nicht aufkommt, bricht in einigen Jahren der Bestand zusammen...!! Und genau das passiert beim Aal...kein Angler hat jemals einen Bestand zum Zusammenbruch gebracht und auch der Fischer hat daran auch kein Interesse.
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Aale in der Ostsee

Und das Grundproblem ist nicht der Fang der Aale durch Angler oder Fischer, sondern das Wegfangen der Jungfische vor der Küste.
Moin, so ganz stimmt das auch nicht. Das Grundproblem ist die Klimaveränderung und die Verlagerung des Golfstromes in nördliche Richtung. Dabei verliert der Golfstrom in den letzten Jahren deutlich an Kraft. Er fließt langsamer weil das Grönlandeis taut, dadurch der Atlantik süßer wird. Das weniger salzige Wasser ist auch weniger dicht und sinkt langsamer zum Grund. Der Motor brummt langsamer.

Die Weidenblattaale werden mit dem Golfstrom in Zukunft immer weiter an Europa vorbei in Richtung Grönland schwimmen.
 

Knispel

In der Alters - Ruhephase
AW: Aale in der Ostsee

Denn landet er bei den Norwegern und dort herrscht wie bei den Niederländern totales Aalfangverbot. Die haben wenigstens die zeichen der Zeit erkannt.
 

Rosi

ostseetauglich
AW: Aale in der Ostsee

Denn landet er bei den Norwegern und dort herrscht wie bei den Niederländern totales Aalfangverbot. Die haben wenigstens die zeichen der Zeit erkannt.
Ja, du hast Recht, aaaber: Wer sorgt denn für Nachwuchs in den Teichen und Flüssen? Die Angler und Fischer. Das werden sie sein lassen, wenn sie Aale nicht mehr entnehmen dürfen. Denn wozu sollten sie das viele Geld für den Besatz ausgeben?
 

zander-ralf

Active Member
AW: Aale in der Ostsee

Genau, es ist das Geld!!!#q
Die Glasaalfänger wollen auch nur Geld verdienen.
Wann werden wir wirklich begreifen, dass man Geld nur in begrenzten Mengen fressen kann????|bigeyes;)
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Moin, so ganz stimmt das auch nicht. Das Grundproblem ist die Klimaveränderung und die Verlagerung des Golfstromes in nördliche Richtung. Dabei verliert der Golfstrom in den letzten Jahren deutlich an Kraft. Er fließt langsamer weil das Grönlandeis taut, dadurch der Atlantik süßer wird. Das weniger salzige Wasser ist auch weniger dicht und sinkt langsamer zum Grund. Der Motor brummt langsamer.

Die Weidenblattaale werden mit dem Golfstrom in Zukunft immer weiter an Europa vorbei in Richtung Grönland schwimmen.
Ja, ich weiß und leider ist das nicht zu ändern. Der Aal macht sichs auch schwer mit seiner Vermehrung |rolleyes ! Ob der schüchtern ist?
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Genau, es ist das Geld!!!#q
Die Glasaalfänger wollen auch nur Geld verdienen.
Wann werden wir wirklich begreifen, dass man Geld nur in begrenzten Mengen fressen kann????|bigeyes;)
#r#r!! GENAU SO IST ES. So lange sich damit Geld verdienen lässt, ändert sich nix an der Glasaalfischerei.

Bei dem Besatz durch Angler bin ich zuversichtlicher. Schließlich wird auch für viel Geld der Lachs wieder angesiedelt, ohne das man ihn angeln darf (in Flüssen)!!

Und ein paar Jahre Pause beim Aalfang wären erträglich.
 

Bigone

kein geheimniskrämer
AW: Aale in der Ostsee

Hallo, in der Esox nr.5 vom Mai 2004 ist ein Bericht über das Aalangeln im Hafen von Rostock, da fangen die Jungs ganz ordentlich auf Seeringelwurmstücke, mit ganz leichtem Gerät, direkt an der Kaikante. falls Du interesse hast, schicke ich Dir die Zeitschrift gerne kostenlos zu, gruß Gerald
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Hallo, in der Esox nr.5 vom Mai 2004 ist ein Bericht über das Aalangeln im Hafen von Rostock, da fangen die Jungs ganz ordentlich auf Seeringelwurmstücke, mit ganz leichtem Gerät, direkt an der Kaikante. falls Du interesse hast, schicke ich Dir die Zeitschrift gerne kostenlos zu, gruß Gerald
Herzlichen Dank, ich glaube die Zeitung habe ich selbst denke ich!
Das ist der Artikel wo die mit Tau- und Seeringelwürmern teilweise auf halber Höhe direkt an der Mauer angeln, oder?
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

So, die Zeit rückt ja näher- gab es schon Schlangen in der Ostsee?
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Wurden immernoch keine Schlangen gefangen oder postet das nur keiner? Das Wasser sollte doch wohl langsam warm genug sein??

Ich werde es Wochenende mal versuchen, bin gespannt...
 
X

xbsxrvxr

Guest
AW: Aale in der Ostsee

moin, ich war am sonnabend an der ostmole- nicht ein aal!!!
weder tau/ noch watt/ noch seeringelwurm!!
hab´s aus lauter verzweiflung auxch mit maden probiert!
NÜSCHT! auch die vielen anderen angler hatten nix und in den tagen davor auch nich....

vielleicht an der offenen küst besser#c

schönen gruß
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

@ observer: Ok, danke. Irgendwie läufts momentan wohl nirgends mit Aal...im See nämlich auch nicht.

Vielleicht versuch ich es trotzdem mal...kannst Du einen Strand um Rostock empfehlen, der einen Versuch lohnt?
 

Johnny1

Member
AW: Aale in der Ostsee

Kann man die aale auch wie im fluss direkt am ufer fangen?
Direkt an den molen?
Wuerde es im urlaub auch mal auf aal probieren.
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Also soweit ich weiß, kann man die über und an der Steinpackung von Molen fangen. Und wohl auch direkt an der Kaimauer...

Bin aber leider selbst noch nicht zum Testen gekommen, deshalb alles nur theoretisches Geschwafel meinerseits...sicher gibts hier berufenere Ostsee-Aal-Angler...
 

pagan82

New Member
AW: Aale in der Ostsee

In Heidkate direkt vor den Molen treibt sich desöfteren Aal herum, kannst dein Glück also versuchen!
 

maki1980

Active Member
AW: Aale in der Ostsee

Du kannst fast in jedem Hafenbecken dein Glück auf Aale versuchen.
Genauso kannst Du es vom Strand aus probieren, wobei Du hier immer Mischgrund haben solltest.

Gruß
Daniel
 
AW: Aale in der Ostsee

Also nochmal , laut meiner Ehrfahrung ist es das beste Seeringel oder Watwurm zu benutzen , klar hat man mit Krebsen zu kämpfen , aber mit Tauwurm hat man so eine lange anlaufzeit bis da mal ein Aal beisst !
Ich hatte vor 4 Wochen mal eine Schnur mit 20Haken draussen um mal anzutästen , wann es los geht !
Und ich hatte nur Wattis drauf , nächsten morgen war ein Aal von über 1,20m und über 3,5kg dran!!!:k Der hatte allein fast 16cm im durchmesser!!! Ich habe mich richtig erschrocken , das es noch so etwas bei uns in der ostsee gibt , aber man muss direkt die richtige stelle finden , dann klappt es auch mit den Aalen!:)

viel spass und mfg Laurin#h
 

Nask7

Elb-Mündungsfeuer
AW: Aale in der Ostsee

Also nochmal , laut meiner Ehrfahrung ist es das beste Seeringel oder Watwurm zu benutzen , klar hat man mit Krebsen zu kämpfen , aber mit Tauwurm hat man so eine lange anlaufzeit bis da mal ein Aal beisst !
Ich hatte vor 4 Wochen mal eine Schnur mit 20Haken draussen um mal anzutästen , wann es los geht !
Und ich hatte nur Wattis drauf , nächsten morgen war ein Aal von über 1,20m und über 3,5kg dran!!!:k Der hatte allein fast 16cm im durchmesser!!! Ich habe mich richtig erschrocken , das es noch so etwas bei uns in der ostsee gibt , aber man muss direkt die richtige stelle finden , dann klappt es auch mit den Aalen!:)

viel spass und mfg Laurin#h
Und ich hab mich ebend richtig
erschrocken als ich das las#d
 

vermesser

Well-Known Member
AW: Aale in der Ostsee

Also nochmal , laut meiner Ehrfahrung ist es das beste Seeringel oder Watwurm zu benutzen , klar hat man mit Krebsen zu kämpfen , aber mit Tauwurm hat man so eine lange anlaufzeit bis da mal ein Aal beisst !
Ich hatte vor 4 Wochen mal eine Schnur mit 20Haken draussen um mal anzutästen , wann es los geht !
Und ich hatte nur Wattis drauf , nächsten morgen war ein Aal von über 1,20m und über 3,5kg dran!!!:k Der hatte allein fast 16cm im durchmesser!!! Ich habe mich richtig erschrocken , das es noch so etwas bei uns in der ostsee gibt , aber man muss direkt die richtige stelle finden , dann klappt es auch mit den Aalen!:)

viel spass und mfg Laurin#h
Von dem Vieh möchte ich gern mal ein Foto sehen. Und bitte nicht falsch verstehen, ich zweifle das nicht an, aber ich habe noch nie einen solch großen Aal gesehen.
 
Oben