Aktuell Fischsterben in der Jagst?

sbho

bekennender Schönwetterangler
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

ich tippe eher auf chronische Hirnverletzung anstatt Fußverletzung...

|gr:



Die Firma Merk gibt in ihrem Sicherheitsdatenblatt für Ammonium Nitrat (reine Lösung) einen Wert von 74 mg/l als tödlich für Karpfen an. Auch andere Hersteller haben für diesen Stoff die gleichen Mengen angegeben. (Hier kann es zu nicht richtiger Wiedergabe kommen. Das ist keinerlei Zusammenhang zwischen der genannten Firma und der Katastrophe.)
Inzwischen weiß eigentlich niemand, wo die Behauptung herkommt, 1mg/l ist tödlich für alle Fische.
Fakt ist, es gab tödliche Mengen für ca. 15 Tonnen Fische die dann tot abgefischt wurden und vermutlich dieselbe Menge für nicht abgefischte tote Fische.
Wenn ein Gefahrstoff gelagert wird muss die Feuerwehr über diesen Stoff beim Einsatz informiert werden, damit die MSD (MaterialSafetyDataSheets) der Feuerwehr zur Verfügung gestellt werden und wie in diesem Fall um Maßnahmen zu ergreifen, dass kein Löschwasser in den Fluss gelangen kann.
Angeblich wurde das Löschwasser ja aufgefangen aber irgendwie war das dann zu viel und der Notdamm ist nicht dicht.
Da wird am Ende kein Schuldiger zu finden sein.
Aber wir können beruhigt sein. Baumann, der NabuChef in BW hat seinem intimen (im Sinne von Freundschaft) Freund Bonde angeboten, die Wiederherstellung für das Land federführend zu übernehmen. |abgelehn(Manchmal hat man den Eindruck, Bonde ist der persönliche Minister von Alex Baumann).
Wer wäre besser geeignet dafür wie der Nabu? Höchstens noch der BUND. Sind ja beide bekannt dafür dass sie die Fischrechte an der Jagst weitgehend bewirtschaften und viel für den Fischschutz tun.
Die Angler haben damit eh nichts zu tun. Deren Verbände haben sich ja über eine Woche nicht zu Wort gemeldet und demonstriert, dass sie nichts, aber auch überhaupt nichts für die Angler tun. Die vom Landesverband hätten ja vielleicht ihr Zimmer im Raddison Hotel https://www.radissonblu.com/de/hote...R&gclid=CIPf6_me1scCFYu4GwodkjoIxQ&d=Default& in Rostock verlassen müssen und auf die Vollpension bei der Tagung des DFV verzichten müssen.
Die beiden Vizepräsidenten des VfG sind nicht ein einziges Mal vor Ort gewesen oder haben sich irgendwie zu Wort gemeldet. Nein, der eine wohnt in Sigmaringen und denkt vermutlich, dass er mit der Jagst nichts zu tun hat, der andere wohnt irgendwo in Baden und versteht vermutlich eh nicht warum er den Württembergern helfen soll.#q
Einer der Vizepräsidenten ist vielleicht entschuldigt. Er hat eine Fußverletzung, vermutlich so schwer dass er nicht telefonieren kann.
Ja ich hab‘s verstanden. Wieder viele Worte und mancher im Forum wird keinen Sinn dahinter finden.
 

Ossipeter

Active Member
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Soeben gefunden.
Angebot an "Jagstangler"

Vielleicht können wir einem oder mehreren Vereinen helfen.
:m

www.wav-stgt.de
Ich sag jetzt einfach mal Danke! Im Namen aller Angler die von solchen Katastrophen betroffen sind und denen geholfen wird. Das brauchen wir und das sollte auch publik gemacht werden!
Gruß Peter
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Finde ich auch ne klasse Sache..

Vor allem:
Der WAV hat beim Verband gekündigt....

Statt dass also der Verband mit seinen viel mehr Mitgliedern und Gewässern den Jagstanglern hilft mit solchen Möglichkeiten, muss ein Verein, der nicht mehr einsieht, Geld für nix an den Verband zu bezahlen, sowas anstossen..

Eine Schande für die Verbandler...............

Aber Angler und Angeln spielten in den B-W -Verbänden ja noch nie große Rolle, man denke nur an die Peinlichkeiten um den Kampf FÜR Beibehaltung eines Nachtangelverbotes..

Kein Wunder, dass da ein verbandsfreier Verein kommen muss, um den betroffenen Jagstanglern solche Möglichkeiten zu bieten..

Klasse Sache!
 

carp12

Member
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Hallo an alle Jagstangler, wie ist die momentane Situation bei euch am betroffenen Abschnitt? Vor allem, wie gehts weiter? Werdet ihr irgendwie unterstützt? Würde mich interessieren, denn schliesslich habe ich auch schon
oft und gerne an diesem schönen und fischreichen Gewässer mit der Rute mein Unwesen getrieben!
 

Thomas9904

Well-Known Member

Thomas9904

Well-Known Member

Micha383

Member
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Kann es sein das ich das was überlesen habe?
Konnte jetzt nichts lesen was zum Bsp. Der LV macht bzw ob er hilft.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Kann es sein das ich das was überlesen habe?
Konnte jetzt nichts lesen was zum Bsp. Der LV macht bzw ob er hilft.
ääääh, nö, hast schon richtig gelesen.....

Da steht die juristische Kompetenz des Anglerfeindeverbandes LFV-BW der kommunikativen in nichts nach..............
 
AW: Aktuell Fischsterben in der Jagst?

Wir hatten auf unsere Homepage unmittelbar zum Unglück sinngemäß folgendes geschrieben:
Es wird keinen Schadensesatz geben da sich entweder kein Schuldiger findet oder wenn doch, der Schuldige Pleite ist oder falsch versichert. Es gibt auch kein Geld für das Bergen der totn Fische weil kein Auftrag dazu mit den Landratsämtern vereinbart wurde. Es gibt kein Geld für das Umsetzen der Fische damit sie den Unfall überleben.
Es werden die Angler gelobt für das Bergen von 500000 toten Fischen. Das THW wird für seinen hochbezahlten Einsatz gelobt.
Es wird vermutlich 1Angler für seinen besonderen Einsatz gelobt und alle andern Angler sind dann neidisch auf den.
Der BUND und Nabu erhalten Geld um die Jagst zu renaturieren(was auch immer das sein soll).

Bis auf das mit BUND und Nabu ist bisher eingetroffen.

Ein Ereignis am Rande.
Kehle, einer der Vizepräsidenten des LFVBW war im Hohelohekreis der zuständige Beamte für das Katastrophenmanagement. Er wurde ca. 2 Wochen nach dem Unglück in das Innenministerium in die Personalverwaltung abgeordnet. Aber als Vizepräsi in Nordwürttemberg reichts noch allemal.
 
Oben