Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Elbfischer3

Wurf-und-Schmeißangler
Hallo an alle Interessierten,

ich angel seit Jahren in den Gewässern in und rund um Dresden. Dabei habe ich viele gute, aber auch schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb möchte ich diesen Tread hier eröffnen, in der Hoffnung doch einige Erfahrungen auszutauschen, so das alle Beteiligten etwas davon haben, nämlich mehr Spaß und Erfolg bei unserem gemeinsamen Hobby.

Also lasst uns hier sachlich und ohne Vorbehalt Erfahrungen austauschen, ohne das eine Diskussion entsteht, ob es sich lohnt an ein bestimmtes Gewässer zu fahren oder nicht.

Ich bin jedem dankbar der hier einen Eintrag startet, denn selbst nach mehrjähriger Erfahrung lernt man jeden Tag was Neues dazu!!!

Na dann mal viel Spaß beim Erfahrungsaustausch und möge dieser Tread hier viele Zusprüche |bla: und Impressionen bringen!!!

Viele Grüße#h

vom

Elbfischer3
 

Elbfischer3

Wurf-und-Schmeißangler
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Da sich niemand traut etwas zu schreiben, fange ich einfach mal an!

Meine Lieblingsgewässer sind (waren):

Platz 1: Elbe bei/in Dresden

-Zanderangeln mit Wobblern und Köderfisch, größter Zander 69cm (ich weiß da geht noch viel mehr), Yachthafen Blaues Wunder und Alberthafen
-Hechtangeln mit großen Wobblern, größter Hecht 78cm Yachthafen hinter Blauen Wunder
-Karpfenangeln mit Futterkorb und Teig/Mais Kombi, größter Karpfen ca 45er Schuppi, aber jede Saison viele davon / alle Dresdener Hafenausgänge
- Aalangeln mit Tauwurm, größter Aal 68cm, Alberthafen oder Albertbrücke in der Strömung
- Weißfisch/Döbel - gleiche Methode wie beim Karpfenangeln, nur feineres Geschirr mit 8er Haken

kuriosester Fang 59er Barbe auf Turbotail hinter der Albertbrücke

mein Ziel 2006: Graskarpfen und Rapfen (die ich jedes Jahr beobachten kann, aber nie fange), Zander von ü80, Wels von ü80


Platz 2: Wallroda -> leider 2005 abgelassen, so dass das Gewässer dieses Jahr unattraktiver ist
-Karpfenangeln mit Futterkorb und Maiskette (größter Karpfen im Juli 2004 - 57cm), aber es gab da viel größere Fische, die ich im Sommer selbst gesehen habe
-Zanderangeln mit Köderfisch an der Posenrute 10cm über Grund gelegt, größter Zander 59cm -> vor dem ablassen haben sich die Zander extrem gut gemacht in diesem Gewässer, aber jetzt.... wir werden es sehen
- Hechtangeln mit Wobblern und Blinkern, größter Hecht 63cm, aber ein Riese hat mir mit 180m Schnur in 5m Tiefe einfach keine Chance gelassen. Das war 2002 und er hat mir in 1min die ganze Spule leer gemacht - könnte auch ein Wels gewesen sein, ich hatte keine Chance denn es war wie einen D-Zug zu stoppen der in voller Fahrt ist.......!!!

Platz 3: Schlossteich Pulsnitz
habe ich das letzte Jahr erst entdeckt
-Karpfenangeln mit Wurm oder Mais, es gibt viele kleine Fische und an einem Abend habe ich nur mit einer Angel angeln können, da ich nicht mehr it den Bissen hinterherkam, größter Karpfen 45cm aber es gibt auch einige ü80er, hatte selbst 2Bisse, wo ich den Fisch nicht von der Flucht in das Schilf abhalten konnte und das mit 35er Schnur und ner Dorschspinrute von 3,50m Länge und bis zu 150Gramm Wurfgewicht
- Aalangeln mit Knicklichtpose und Wurm, Es gab Nächte mit mehreren Aalen und auch welche wo garnichts ging, aber alles Fische direkt neben dem Schilf, größter Aal 68cm

Sehr begrenzte Zahl an Angelstellen, aber gerade deshalb sehr interesant, da nie überfüllt. Auch Zander und Hecht gibts dort, habe aber leider noch keinen fangen können, nur einmal kam ein vielleicht 60er Hacht dauernt der Pose hinterher und versuchte diese zu schnappen. Als ich dann den Kunstköder dranhatte, ließ sich dieser Hecht nie mehr blicken:c

Platz 4: Bretmühlenteich Bretnig/Ohorn

Sehr schönes Gewässer und eine echte Augenweide, da es noch leicht verwachsen ist und überall Hechte in diesen Büschen lauern

- Karpfen und Graskarpfenangeln mit Futterkorb und Posenrute, Köder Mais, Teig, Boilie (nur mit vorherigem Anfüttern), Wurm; größter Karpfen 55cm, aber gerade interessant ab März, da es ein schönes flaches Gewässer ist, was sich schnell erwärmt
- Schleie mit Posenrute und Wurm ganz früh morgens
- Hecht und sogar Zander an der Köderfischrute mit Pose oder auf Wobbler
- Weißfische, 0,5Gramm Pose und kleine Teigkugeln, das wahrscheinlich beste Gewässer um in einer Stunde über 20 Weißfische an einer Rute zu fangen

Platz 5: Wesenitz von Großharthau bis Helmsdorf

Das Gewässer wo ich angefangen habe zu angeln als ich 3 war mit meinem Vater.
Ein wunderschönes Gewässer mit schnellen Rauschen aber auch langsam fließenden bis zu 2m tiefen Kurven.

-Forelle (Bach und Regenbogen-> diese werden aber nicht mehr besetzt)
hier kommt der Fliegenfischer in mir hoch mit Trockenfliege, aber auch in der kälteren Zeit mit Nymphe, größter Bachforelle 45cm, Grunamündung Großharthau
-Äsche die sich in den letzten Jahren sehr gut gemacht hat und in beachtlichen Größen rumschwimmen (bis 50cm), meine größte fing ich beim "GRUNDANGELN" mit Wurm und war 45cm, aber die meisten zwischen 30 und 40 habe ich auf kleine weiße Trockenfliegen gefangen
- Karpfen nur vereinzelt in Schmiedefeld am Wehr oder in Helmsdorf an der Sägemühle, größter Karpfen 43cm, nicht wirklich lohnenswert zu beangeln
- Hecht im Oktober an jedem Wehr was es an der Wesenitz gibt, bestes Ergebnis Schmiedefeld am Wehr ca10 Bisse auf Ködefisch in 2 Stunden, größter Hecht 63cm aber es gibt auch noch größere Fische
- Aal, man kann tagelang sitzen, ohne einen Biss (dafür fängt man massenhaft Zwergwelse die ja geräuchert auch ganz gut sind) und diese eine Nacht wirft alles über den Haufen, mehrere Bisse und große Fische bis ü80 auf Wurm, größter Aal den ich gesehen habe 85cm, gefangen habe ich leider Gottes noch nie einen, das aber daran liegt, dass ich nur 3-4 mal Nachts dort war. Ich war ja noch klein und durfte da nicht zu lang bleiben, um die Schlängler Nachts zu beangeln
- Weißfische und Barsche
Es gab eine Zeit, da hat man auf alles Barsche gefangen, jetzt gibt es aber leider nur sehr wenige, was an der Vermehrung der Fischotter liegt, da auch nicht mehr so viele Forellen da sind wie es noch vor 10 Jahren war
Rotaugen (Plötzen) und Gründlinge auf Wurm und Posenmontage vor allem an den Strömungskanten der harten Strömung, wo es auch mehr als 1m tief ist.

Platz 6: Ziegeleiteich Langenwolmsdorf
-Karpfen auf Maiskette oder Wurm oder beim Aalangeln auf Posenmontage und Wurm zwischen dem Kraut was an wärmeren Tagen massehaft im Wasser wuchert. Da es ein sehr kleines Gewässer ist aber sehr schön gibt es dort keine Riesen, größter Karpfen 53cm auf, wie sollte es auch anders sein, Futterkorbmontage
- Aal, Deshalb bin ich eigentlich meistens an diesem Gewässer, man fängt keine Riese´n aber 2004 und 2005 war jeder Angeltag mit mindestens einem Aal, auch wenn ich den manchmal zurücksetzen musste, da Dieser nicht das Schonmaß hatte
- Hecht bis zu 65cm fängt man mit Köderfisch oder manchmal als Beifang beim Aalangel auf Wurm (Ist mir schon 2mal 2005 passiert)

Platz 7: Stausee Bautzen
- Zander, mein erster Zander um genau zu sein mit 63cm, jedoch bevor er 2001 abgelassen wurde, jetzt müsste der Besatz auch wieder soweit sein, da allein 2002 12000Jungzander ausgesetzt wurden und noch viele andere Fische mehr, Köder leider nur Kunstköder erlaubt, Wobbler oder Gummifisch läuft am besten und wenn möglich vom Boot aus
- Aal, sehr große Aale auf Wurm (da Köderfisch verboten ist), habe selbst aber noch nicht auf Aal geangelt, nur einmal sah ich einen Angler vom Boot, der einen Mittsiebziger rausgeholt hat und das am späten Vormittag
- Hecht, auch noch nicht darauf geangelt nur einmal habe ich einen 57er beim Zanderangeln gefangen. Ein Bekannter hat vor ca 6 Jahren einen 115cm Hecht gefangen
- Karpfen und riesige Graser, Habe ich auch noch nie versucht, aber dort würde mich es wirklich interessieren, wer da schon Erfahrungen gesammelt hat???

Platz 8: Talsperre Quitzdorf
Da gibt es so praktisch alle Fischarten, vor Allem aber bekannt für seine großen Grasfische (beim Fischsterben im Jahre 1999 hat der größte den ich tot messen konnte 130cm gehabt). Fischsterben ist dort nichts besonderes, da das an der Futter- und Nährstoffarmut im Sommer liegt, aber das ist nicht weiter schlimm für dieses große Gewässer, da es trotzdem gut besetzt ist

-Karpfen/Graser 3mal darauf geangelt, ein ca 90cm langer Fisch beim Kescher verloren, auf 6er Hartmaiskette weit draussen (mit Schlauchboot Köder rausgefahren). Waren bisher nur auf der Anglerinsel
-Hecht (über 1 Meter)/Zander (bis 1 Meter -> siehe Hitparade Blinker 2004 oder 2005) vom Boot aus mit Echolot, Viele große Fische auf Bildschirm gesehen (waren höchstwahrscheinlich Graser), Leider ohne einen Biss, da die Tiefen konstant zwischen 3 und 5 Meter liegen und somit keine markanten Stellen da sind -> ich lasse mich gern eines besseren belehren!
- Wels, der Wels hat sich in den letzten Jahren so extrem vermehrt, dass der dort ansässige Verband ein gemeinschaftliches Welsangeln veranstaltet. Die Größen sind strittig, ich denke die meisten Welse werden so einen Meter haben.

Platz 9-......Alles und noch soooooooo viele Gewässer mehr, dass ich diese jetzt gar nicht aufzählen kann!

Ich hoffe Ihr könnt mich alle noch ergänzen oder noch ein paar schöne Geschichten über das ein oder andere Gewässer erzählen. Mir fällt auch noch viel mehr ein, aber ich will ja noch etwas für später aufsparen!

Viele Grüße

Elbfischer3#h
 

alex4

böhser Onkel
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Hallo Elbefischer 3,
dein Bericht ist ja schon ziemlich ausführlich, du kannst ja die Frage noch mal im Forum von www.dresdner-angelgewaesser.de stellen, ist echt ne Spitzen seite mit genau dem Ziel, welches du verfolgst!!
Gruß Alex
 
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Hallo Elbfischer,

schöne Berichte - weiter so! Finde ich besser als die unter dresdner-angelgewässer.de, die sind nicht so sonderlich objektiv, wenn er an dem Tag wo er da war was gefangen hat ist's ein super Gewässer und wenn's gerade geregnet hat und nichts gebissen ist's halt genau andersrum...

Wie gesagt, weiter so und viele schöne Fische in der Elbe, und natürlich auch in der Umgebung!

Stefan
 

tokeegecko

Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Ist Dresden z.Z nicht ein ziemlich grosses Angelgebiet wg. dem Hochwasser?




War ein Joke ;- ))

mfg
No
 
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Ja, der René kann fast aus´m Haus raus angeln. ;)
 

Elbfischer3

Wurf-und-Schmeißangler
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

just_a_placebo schrieb:
Ja, der René kann fast aus´m Haus raus angeln. ;)
Hier ist wohl ein Komiker verschütt gegangen:q
 

skotty

Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Hi Elbfischer und der Rest,

wenn es schon bis Bautzen geht dann kann ich hier ja auch mal Sebnitz nenen Wiesenwegteich oder Wölmsbachteich genant genau an der Tschechischen Grenze gelegen, leider etwas schlecht hinzukommen da man eigentlich nicht hinfahren darf (machtmanabertrotzdem) |uhoh:

Von Hecht über Zander, Aal und Karpfen ist da alles drin war zwar die letzten 2Jahre nichtmher da sollte aber eher besser als schlechter gewurden sein, waren damals ziemlich viele kleine Barsche drin die ja entweder inzwischen groß sind oder als futter für die Hechte gedient haben.

In eigener Sache:
Da ich nun knapp 2Jahre in Dresden Wohne und seitdem noch nicht einmal zum Angeln gekommen bin würd ich mich freuen evtl. hier jemanden zu finden der das Hobby teilt und einfach mal mit mir zum Angeln fährt. #h

beste grüße skotty
 

Elbfischer3

Wurf-und-Schmeißangler
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

skotty schrieb:
In eigener Sache:
Da ich nun knapp 2Jahre in Dresden Wohne und seitdem noch nicht einmal zum Angeln gekommen bin würd ich mich freuen evtl. hier jemanden zu finden der das Hobby teilt und einfach mal mit mir zum Angeln fährt. #h

beste grüße skotty
Hallo Scotty. Schau mal hier oder da. Hier siehst Du, was immer so geht und was wir alle so vor haben. Ca Ende April gehts an die Elbe, da kannst Du ja mitkommen. Sind bestimmt schon um die 5 Leute, die so regelmäßig hier in Dresden gehen. Übrigens sind wir alle PLZ-Gebiet 01099 oder 01139, also Deine Gegend. Ansonsten PN schicken, falls Du was vorhast und die Anderen einweihen möchtest mitzukommen.

VG René
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustausch

Schön Skotty, dass sich immer mehr hier in Dresden finden! :) Einfach mal in den ersten Link von René klicken und dort mitlabern. ;) Ergibt sich bestimmt bald wieder mal die Gelegenheit zum Angeln!

flo
 

rotwild

New Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Hallo Leuts, ich bin erst vor kurzem nach DD in der Nähe von den Kiesgruben in Leuben gezogen. Wollt mal fragen wie es dort so ist, falls jemand schon da schon Erfahrung gemacht hat, wäre es toll mal was drüber zu erfahren. Ob es sich lohnt da mal zu Angeln.
Hab auch gelesen das es in Hellerau einen Teich geben soll, hab ihn bis jetzt nicht gefunden. Im Stadtplan ist er auch nicht also ist er bestimmt sehr klein, wenn den jemand kennt, würde ich mich über eine Beschreibung freuen.

Mit was angelt man denn in der Elbe, die Strömung ist ja schon ziemlich heftig. Naja werde das demnächst mal ausprobieren wenn es bissl Wärmer ist.

Angelgewässer rund um Dresden:
Wenn ihr Bautzen, Sebnitz usw als Umgebung von Dresden bertachtet dann kann ich euch die Gewässer im Kreis Riesa-Großenhain sehr empfelen z.B. die Geislitz ist ein sehr gutes Spinnfisch Gewässer. Oder auch Die Kiesgrube Niska ist echt toll, Karpfen ohne Ende viele kleine (bis45cm) aber auch sehr große Fische (Rekord liegt bei über einem Meter) leider muss man sich einen Schlüssel besorgen. Da es ein reines Angelgewässer ist, ist dort BADEVERBOT. Es gibt aber immer jemanden der es leider nicht einhält.

Den extra angelegten Parkplatz, kann man von fast überall überblicken.

Den Schlüssel kann man z.B. im Angeltreff George auf der Fröbelstr. 18a (am Sparmarkt) in 01609 Gröditz kaufen (5€) glaub ich kostet der.

Aber auch der Stausee in Radeburg ist nicht schlecht, hab da auch gute Fänge gehabt.
 

Vodnik

Allround-Angler
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Hab auch gelesen das es in Hellerau einen Teich geben soll, hab ihn bis jetzt nicht gefunden. Im Stadtplan ist er auch nicht also ist er bestimmt sehr klein, wenn den jemand kennt, würde ich mich über eine Beschreibung freuen.
hast 'ne pn!
 
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

...in Hellerau das ist die Lehmgrube Hellerau, ganz nett gelegen und auch leicht zu erreichen (wobei nicht direkt Hellerau sondern etwas außerhalb an der Autobahn), jedoch zum Angeln nicht sonderlich zu empfehlen. War da früher viel und fangen wird man wahrscheinlich nahezu immer etwas, aber auf "vernünftige" Größen darf man da nicht hoffen. Gibt recht viele in "Satzfischgröße" da einfach zu beangeln und von daher auch schnell wieder leer gefangen... Vielleicht noch am ehesten auf Aal einen Versuch wert. Gibt vielleicht auch noch den ein oder anderen vernünftigen Fisch da (ich hatte mal nen Graskarpfen mti 85cm), aber doch sehr vereinzelt...
Wenn man schon mal im Auto sitzt, einfach 10km weiter fahren, da gibts besseres...
Vielleicht mal Berbisdorf, Wachau, Coswig (Haudel) etc. probieren...

Viele Grüße

Stefan
 
S

Sxxlflx

Guest
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Leuben is ne schwierige Geschichte...

in der 1ten mit der wakeboardanlage ist ein sehr guter raubfischbestand, is auch nich so tief wie die 2te...die zweite birgt gute karpfen und aale...wels hecht und zander sind ebenfalls gut vertreten...

leider sind beide gewässer permanent total besetzt und bergen einen großen spaziergängerdurchgang, was die sache teils sehr nervig gestaltet...

achtung beid er gewässernr...is für beide teiche gleich, bei dem wakeboardtümpel ein T hinter die nr bei der anderen ein K
 

stechapfel

Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Tach die Herren,
war gestern früh mal kurz an der Haudel in Coswig. Zielfisch war Barsch, aber die waren wohl noch am laichen. #c
Es gibt dort Karpfen (dem am meisten nachgestellten Fisch) es werden auch ab und an stattliche Exemplare gefangen.
Gute Hechte werden ab und an auf KöFi gefangen und jedes Jahr werden Forellen besetzt die aber anschließend zahlreich wieder gefangen werden, denke ein paar große sollten aber so heranwachsen.
Gestern hatte ich auch ein Gespräch mit nem alten Haudelkenner, der meinte die sonst etwas unterdurchschnittlichen Fänge von Schleien, Satzkarpfen lägen evtl. an den mittlerweilen recht großen Welsen, die ihren Hunger stillen. Es werden ab und an maßige Tiere gefangen, aber nicht gezielt... Der ältere Herr meinte auch, die damals besetzten müssten schon deutlich größer sein. Jedenfalls wären die vom Verein froh wenn die Urviecher wieder raus wären...
Also Welsangler....??!!!#6
 
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Lustig, irgendwie gibts zu jedem Teich die Story mit den großen Welsen, die alles andere fressen... ;)

Und ALLE fangen immer viel schlechter als FRÜHER!!
Früher war eh alles besser... ;)

flo
 

stechapfel

Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Lustig, irgendwie gibts zu jedem Teich die Story mit den großen Welsen, die alles andere fressen... ;)

Und ALLE fangen immer viel schlechter als FRÜHER!!
Früher war eh alles besser... ;)

flo
...sind halt die Aussagen des älteren Herren. Hatte aber mal das Glück so ein Viech mal in der vorderen Ecke an der Straße zu beobachten. Kein Riese, aber so etwa 1,50m, lag da und döste in der Sonne. (Nein, war kein Baumstamm oder Ast!)
 
S

Sxxlflx

Guest
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

na dann...is wohl doch ma wieder die haudel fällig...
 

CaLi23

New Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Hi JUngs,

wo genau ist die Haudel ? Kann mir evtl einer bis zum WE eine Wegbeschreibung zukommen lassen ?

:vik:
 

AWebber

Member
AW: Angelgewässer rund um Dresden-Wer hat wo Erfahrungen gesammelt? Erfahrungsaustaus

Hi JUngs,

wo genau ist die Haudel ? Kann mir evtl einer bis zum WE eine Wegbeschreibung zukommen lassen ?

:vik:
Im Gewässerverzechnis ist ja für die Dresdner Gewässer immer die Lage mit angegeben: 51° 7'42.19"N, 13°33'50.06"E

Oder anders gsagt: Wenn du in Google Earth/Maps die Elbinsel gauernitz hast, da ist gegenüber die Kiesgrube Freibad Kötitz (D04-121) und oben drüber ist der rechte See die Kiesgrube Haudel


AWebber
 
Oben