Angelkurve / Boltenhagen; Klütz; Wismar; Poel

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
angeln für kurzentschlossene, gestern abend eine einladung zu angeln bekommen und heute in der früh sind wir auf den teich vor boltenhagen.
so wie der wetterdienst es vorher gesagt hatte lag die ostsse vor unseren füßen.
eine lauschige bft 2, leichte welle mit einer restdünung vom samstag. den ganzen vormittag bedeckt, erst zum mittag bracht der himmel auf und dann gab es sonne satt.
um die steilküste standen einige stellnetze, um so weiter man aber richtung westen schipperte löste sich alles in wohlgefallen auf. die fische standen flach, zwischen 10m und 11m. gebissen haben die leos nur auf pilker, die gummis blieben verweisst. ein super tag.
anbei wie meißtens ein paar eindrücke






























 

Hering 58

Hamburger Jung
Petri Maik und mit Angler zu den Leos.Auf was habt Ihr die Klopfer gefangen?:laugh
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
Dank, das Bild mit den Schnapsflaschen ist mir dazwischen gerutscht, ;-)
 

mefohunter84

Meerforellenflüsterer
Auch von mir noch ein kräftiges Petri Heil.
Habt ihr gut gemacht Maik. Und wieder ganz tolle Bilder!!!
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
am samstag an geheimer geheimstelle auf silber unterwegs gewesen.
wir sind erst zu um 17:00 uhr ins h2o gestiefelt. bei einem mittlerem wasserstand (ablaufend) und einer nulleintrübung hatte ich heute ein gutes gefühl zu mindestens einen anfasser bzw. nachläufer zu bekommen.
auf dem weg zur fangzone führte ich nette gespräche über die letzten fangerfolge mit meinem gegenüber, dabei lies ich nebenbei meinen in der annahme gut befestigten watkescher ins wasser gleiten. was soll ich schreiben...als ich mich nach einiger zeit umschaute mußte ich feststellen, dass sich dieser "in luft aufgelöst hatte".
weg, der kescher war weg. ich könnte heulen. das teil ist schwimmend, aber wer glaubt man kann ihn vom weiten ausmachen der täuscht sich. diese erfahrung machte ich nun zum DRITTEN mal. insgesammt einen wert von über 200 euronen.
ich blendete zunächst den verlust aus und konzentrierte mich auf das fischen.
wir beide völlig alleine und vor uns die untergehende sonne, fischige zeit ca.2std., besser geht es nicht. keine bilder (geheim :))
nach gefühlten 15 min. bekam david einen anfasser
und kurz darauf stieg der maßige fisch ein. der tanz begann, leider vorlor er das silber beim keschern.
(ich konnte alles live miterleben, schöner aber zu kurzer drill).
später bekam er noch zwei sehr harte anfasser,das war es dann aber auch.
meine köder blieben leider unangetastet.
kurz nach dem sonnenuntergang, aber bei noch fischbarem licht begab ich mich ohne david zum ufer um nach dem verloren kescher zu schauen, aber vergebens!
in einer größeren entfernung dümpelten einige schwäne umher, mittlerweile war der wind fast eingeschlafen und von einer welle konnte man kaum noch sprechen. die ganze zeit war ich im flachwasser am waten und beobachten der wasseroberfläche.
plötzlich sah ich etwas abtauchen, aber kleinere wasservögel waren nicht vorort. ich fixierte die stelle, doch nichts tauchte wieder auf. so zählte ich eins und eins zusammen...es mußte eine buckelde meerforelle gewesen sein, (50cm w.-tiefe)
ich überwarf die stelle mit gut zwanzig meter und kurz darauf konnte ich das silber haken, leider nicht maß. aber was für einen aktion!
somit brachte mir der vorlorengegangene kescher am ende des tages dieses klasse erlebnis.

ps.: spenden in form eines watkescher oder geld nehme ich gerne entgegen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sammael

Stinteleminator
Moiun Leute. Gestern war der Strand in Schwansee gerammelt voll mit Brandungspeitschen. Mein Kumpel hat abgeschneidert, ist jemand von euch gerade unterwegs und hat was zu vermelden? Sonst probiere ich es garnicht erst die Tage :)
 

Windfinder

Active Member
Ach Maik, das dritte mal! So langsam solltest du draus gelernt haben. Ich erinnere mich an den ersten Verlust fast vor deiner Haustür
Das die silbernen fast bis an den Strand kommen, habe ich vor ein paar Jahren vor deiner Haustür beobachteten können. Allerdings muss das Mitte /Ende April gewesen sein. Habe damals auch im Board darüber berichtet. Ich liege derzeit flach. Und hoffe das ich zum we wieder fit bin. Denn dann geht's nach Fünen.
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
Ja ne, das war der zweite und teuerste Verlust, (Watgürtel, Fischgalgen und Watkescher, alles zusammen 100€), das erste Mal war auf der️ Insel, ein teurer und seltener Bambusrohrkescher ! Auch am diesem Tage hatte ich danach einen guten Fisch (70plus) haken können, verlor diesen aber im drill.
Gute Besserung und vergiss nicht einen Bericht von eurer Fünentour ins Board zu setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiesto585

Member
am samstag an geheimer geheimstelle auf silber unterwegs gewesen.
wir sind erst zu um 17:00 uhr ins h2o gestiefelt. bei mittlerem wasserstand (ablaufend) und einer nulleintrübung hatte ich ein gutes gefühl zu mindestens einen anfasser bzw. nachläufer zu bekommen.
auf dem weg zur fangzone führte ich nette gespräche über die letzten fangerfolge mit meinem gegenüber, dabei lies ich nebenbei meinen in der annahme gut befestigten watkescher ins wasser gleiten. was soll ich schreiben...als ich mich nach einiger zeit umschaute mußte ich feststellen, dass sich dieser "in luft aufgelöst hatte".
weg, der kescher war weg. ich könnte heulen. das teil ist schwimmend, aber wer glaubt man kann ihn vom weiten ausmachen der täuscht sich. diese erfahrung machte ich nun zum DRITTEN mal. insgesammt einen wert von über 200 euronen.
ich blendete zunächst den verlust aus und konzentrierte mich auf das fischen.
wir beide völlig alleine und vor uns die untergehende sonne, fischige zeit ca.2std., besser geht es nicht. keine bilder (geheim :))
nach gefühlten 15 min. bekam david einen anfasser, kurz darauf stieg der maßige fisch ein und der tanz begann, leider vorlor er das silber beim keschern.
(ich konnte alles live miterleben, schöner aber zu kurzer drill), später bekam er noch zwei sehr harte anfasser,das war es aber auch dann.
meine köder blieben unangetastet.
kurz nach sonnenuntergang, aber bei noch fischbarem licht begab ich mich ohne david zum ufer um nach dem verloren kescher zu schauen, aber vergebens!
in einer größeren entfernung dümpelten einige schwäne umher, der wind war fast eingeschlafen und von einer welle konnte man kaum sprechen. die ganze zeit war ich im flachwasser am waten und beobachten der wasseroberfläche, plötzlich sah ich etwas abtauchen, aber kleinere wasservögel waren nicht vorort. ich fixierte die stelle, aber nichts tauchte wieder auf. eins und eins zusammen gezählt...das mußte eine buckelde meerforelle gewesen sein, (50cm w.-tiefe)
ich überwarf die stelle mit gut zwanzig meter, kurz darauf konnte ich das silber haken, leider nicht maß. aber was für einen aktion!
somit brachte mir der vorlorengegangene kescher am ende dieses klasse erlebnis.

ps.: spenden in form eines watkescher oder geld nehme ich gerne entgegen ;-)
Salziges.... schreibst du eigentlich auch Bücher? Falls nicht solltest du damit anfangen...ich würde es mir käuflich erwerben wollen. Deine Berichte zu lesen ist immer sehr kurzweilig :)
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
das geht runter wie oel, dankeschön!
 

Hering 58

Hamburger Jung
Salziges.... schreibst du eigentlich auch Bücher? Falls nicht solltest du damit anfangen...ich würde es mir käuflich erwerben wollen. Deine Berichte zu lesen ist immer sehr kurzweilig :)
Da bin ich dabei.:)
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
kescher abo, der ist wirklich gut
 

mefohunter84

Meerforellenflüsterer
Und Maik, schon neuer Kescher im Sicht? :hay
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
ostsseesilber hat mir tatsächlich heute seinen gut erhaltenen watkescher überlassen, ich bin jetzt sozusagen wieder ON!
leider spiel im augenblick der ostwind verrückt, sonst würde/werde ich heute noch losziehen, mal schauen ob ich noch eine windgeschützte ecke finde.
henryk, ganz großen dank.
 

thomas1

Member
Hallo Leute . Komme über Ostern ans Wohlenberger Wiek Was geht dort so im Moment Hering Hornhecht schon über ein Info würde ich mich sehr freuen
 

Kunger

New Member
Moin! Wir sind gestern in Boltenhagen angekommen und bei der schönen Brandung bin ich direkt los an den Strand in Steinbeck. Musste dann nach wenigen Würfen leider abbrechen, weil zu viel Gras im Wasser war. Jetzt sitze ich auf 120 Wattwürmern und weiß nicht so recht. Habt ihr nen Tipp in der Umgebung, wo nicht mit Seegras zu rechnen ist?

Danke!
Kunger
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
Das Problem ist, dass du an der offenen Küste überall auflandigen Wind hast. Stark eingetrübtes Wasser und mit Sicherheit große Mengen an Seegras.
Ablandig wäre es nur auf der Insel Poel im Bereich Hinter Wangern.
Problem ist aber, dass du dich da in der Wismarbucht befindest und der Dorsch sich dort sehr rah macht. Platte Fische sollte gehen, aber eine Fangarantie kann ich dir nicht geben. Ist halt nur eine Empfehlung. Aber Würmerbaden sollte funzen, reinhauen ...
 
Oben