Angeln am Main 2016

Mainhatten

Member
AW: Angeln am Main 2016

OK danke für die Info.
So wie ich das sehe ging das Schreiben an den Vereinsvorstand. Die Basis bekommt davon also gar nichts mit. Daher meine Frage inwieweit der "kleine Mann am Wasser" da mitwirken könnte.
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2016

Moin,

die Internetseite der Hessenfischer ist leider wirklich nicht gut gepflegt. Das muss man dem Verband auch vorwerfen. So ist das nicht Zeitgemäß und gehört dringend geändert. Die Basis muss veiel Besser Informiert werden. Ich war gestern Abend erstaunt, dass die Internetlosen Rentner besser über die Thematik bescheid wussten, als wir Webuser. Das liegt daran, dass viele dieser älteren Herrschaften per Post Infos bekommen weil sie beim Verband seit Uhrzeiten registriert sind. Das kann kein Zustand sein. Es gehört ein Newsletter eingerichtet und die "Aktuelles" Seite des Verbandes muss auch aktuell sein und nicht vom Oktober, da habt ihr 100% recht.

Soweit ich das jetzt nachgeschlagen habe, kostet der Hessenfischer wirklich eine Art "Versandgebühr" von 8,50€ im Jahr. Ich habe mich einmal bei einem Gewässerwartekurs (für Verbandmitglieder kostenlos) angemeldet. Seit dem bekomme ich den einfach so geschickt und habe nie einen Cent bezahlt. Dazu bekomme ich per Post alle wichtigen Infos und Termine. Dennoch würde ich auch die 8,50€ dafür bezahlen. Das Magazin ist gut gemacht und Informativ.

Auch bei uns im Verein ist das Thema zu kurz gekommen, weil es so kurz vor Jahreswechsel ganz andere Baustellen gab und die Zeit von Ehrenamtlichen leider nicht unbegrenzt ist.

Zwischen bekannt werden des Entwurfs und Verabschiedung der Verordnung sind gerade mal 3 Monate vergangen. Die Einspruchfrist für den Verband war 10 Wochen bis zur Anhörung. Ich persönlich habe das erste Mal Mitte Oktober davon erfahren. Unsere Strukturen sind einfach zu Träge für so spontane Aktionen und der Gesetzgeber nutzt das gnadenlos aus. So war es beim Jagdgesetz und so ist es jetzt mit der Angelverordnung auch geschehen. Seit dem Erlass der HFO am 17.12.2008 ist bekannt, dass diese Verordnung zum Jahresende ausläuft. Für den Zeitdruck wäre also keine Not gewesen. Das ist Kalkül.

Siehe dazu:
http://www.fr-online.de/rhein-main/fischereiverordnung-sorge-um-zander-und-groppe,1472796,34862498.html

http://www.bundesumweltportal.de/hessen/10-hessen/heinz-lotz-spd-umweltministerium-fuehrt-bei-fischereiverordnung-schlechte-tradition-fort.html

Aus diesem Grund sind wir Angler gefragt, die Informationswege zu verkürzen. Da sind alle gefordert. Die Verbände, die Vereine und die einzelnen Mitglieder.

Aber:
Jeder hessische Angler sollte sich auch über unsere Gesetze und Verordnungen und deren Entstehung im klaren sein. In Zeiten des www ist es überhaupt kein Problem an Infos zu kommen. Ich habe mich zu dem Thema fast ausschließich auf Eigeninitiative erkundigt, weil ich mit dem Blick in die HFO gesehen habe, dass diese zum Jahresende abläuft.

Bei aller Kritik an die "Lobbyarbeit & Informationsarbeit" der Verbände und Vereine muss die Anmerkung gestattet sein, dass kaum einer der Angler, den ich am Wasser treffe, über die aktuelle Gesetzeslage informiert ist. Das merke ich alleine daran, dass 90% mit denen ich spreche nicht wissen, dass es ein Fischereigesetz (HfischG) und zusätzlich eine Verordnung (früher HFO, jetzt HfischV) gibt, welche die gesetzliche Grundlage unseres Sportes in Hessen bilden.

Aber jeder weiß dafür, welche Köder im Moment, in welcher Farbe gut laufen und an welchen Stellen. Da kümmern sich die Angler auch in Eigeninitiative drum und saugen sich im Netz jede noch so kleine Info raus, die auf einer Seite in Timbuktu abgelegt ist.

An solch einfache Infos wie die Gesetzte und Verordnungen kommt man ohne weiteres dran wenn man sich dafür Interessiert. Das heißt für mich, dass nicht nur die Verbände und Vereine langsam aufwachen müssen, sondern auch wir Angler selbst.

Jetzt ist das Geschrei aus der Basis, nur teilweise zu Recht, groß! Aber weder auf den Jahreshauptversammlungen der Vereine, noch auf der des Verbandes, werden die Räume aus allen Nähten platzen und sich Scharen von Anglern um irgendwelche ehrenamtlichen Posten kloppen, um in Zukunft mitzugestalten. In der Realität sind die Vereine froh, überhaupt einen Vorstand stellen zu können.

All die Angler, die nur angeln wollen und sich für sonst nichts Interessieren haben meiner Meinung nach überhaupt kein Recht sich über irgendwas zu beschweren.
Wir haben leider ein höchst polarisierendes Hobby mit vielen mächtigen Gegnern. Deshalb müssen wir alle zusammen dafür sorgen, dass es nicht noch schlimmer wird. Jeder Einzelne steht dafür in der Verantwortung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mainhatten

Member
AW: Angeln am Main 2016

Ich gebe ehrlich zu, dass ich mich mit dem Thema bisher auch nicht groß auseinandergesetzt habe. Da bist du zB durch deine ehrenamtliche Tätigkeit einfach näher dran und kommst eher mit den Themen in Berührung.
Mich würde aber interessieren, was gewesen wäre, wenn ich die Infos gehabt hätte.



  • Was hätte ich denn aktiv dazu beitragen können?
  • Gab es da eine Umfrage/Petition/Abstimmung an der ich mich hätte beteiligen können? Und hätte das Ergebnis überhaupt irgendjemand interessiert
  • Oder war das Schreiben nur an die Vorstände der Vereine gerichtet und es wurde eine Reaktion deren erwartet?
Für mich als Laien hört sich das alles eher nach einem Deal im Hinterzimmer an und der Zander das Bauernopfer eines Kompromisses war. Ähnlich einer Verhandlung zwischen Gewerkschaft und Arbeitgeberverbänden. Da habe ich als Mitglied auch nur bedingt darauf Einfluss was überhaupt verhandelt wird und mit dem Ergebnis muss ich auch leben, ob es mir gefällt oder nicht. Nur mit dem Unterschied das wir nicht streiken können.
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2016

Natürlich haben wir da nur ganz begrenzt bis gar keinen Einfluss drauf. Doch alle Verbandsmitglieder können jederzeit auf die Mitgliedersitzungen des Verbandes sich aktiv einsetzten und informieren, bzw. zumindest Protokolle lesen und sich fragen, was könnte ich tun.

Und natürlich könnten wir auf die Barrikaden gehen. Nur 20000 Angler vor dem Gebäude des Umweltministeriums zu organisieren, das halte ich doch für ein sehr unrealistisches Szenario. #c

Andere Vereinigungen bekommen das hin (siehe z.B. Nachtflugverbot und die Demos). Hat zwar auch überhaupt nix gebracht aber die allgemeine Öffentlichkeit hats trotzdem mitbekommen. Alleine das wäre ja schon ein Erfolg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2016

Übrigens um mal ein anderes Thema einzuschlagen:

Läuft es bei euch am Wasser auch so beschissen wie bei mir und meinen Mitstreitern ? Wenn überhaupt bekomme ich nur ganz selten Bisse und die hängen dann meist nicht, trotz Sitnger. Gefangen habe ich im Dezember so wenig wie seit Jahren nicht. Das hängt sicher auch an dem klaren ruhigen Wasser aber irgendwie habe ich das Gefühl meine Köder sind verhext.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Angeln am Main 2016

Will das Thema Schonzeiten gar nicht exessiv ausdiskutieren - aber ich bin der Meinung, wie es Abgelaufen ist - war es alles über das Knie gebrochen und wie immer war die Basis kaum bis gar nicht informiert. Ich sehe da den Verband in der Bringschuld ... Aber da habe ich persönlich die Eindruck die wollen Ihre "Schäfchen" gar nicht sooo gut informieren.... nach dem Motto je weniger Infos --> umso weniger Angriffsfläche!

Aber egal..... wieder zum Main ansich. Ja wir haben die letzten 3 mal auch nix erwischt. Beim ersten Versuch 2 Fische kurz gehakt - aber sofort wieder verloren. Die anderen Beide male war gar nix....
 

Gert-Show

Ex-Mitglied
AW: Angeln am Main 2016

Ich habe über eine Gesetzesänderung überhaupt nichts gefunden bei meiner Recherche im Netz. Wenn die Info nur an organisierte Angler ging vom Verband, wie soll sich ein nicht-organisierter Angler denn über die aktuelle Gesetzeslage informieren?
Vielleicht kann mir ein "Infomierter" mal eine Info zukommen lassen, gerne per Mail an Gert-Show(at)arcor.de
Danke!

Zur aktuellen Lage am Wasser: das war mein bislang schlechtester Herbst überhaupt. Im Fluss zu wenig und zu klares Wasser, wenn Fische kamen, dann erst im Dunkeln.
 

Köfi83

Member
AW: Angeln am Main 2016

Diskutiert euch doch einfach Tod.... kann eh nix dran geändert werden.
Ich behalte das bei wie immer, die neuen Gesetze interessieren mich nicht.
werde nach wie vor alles so einhalten wie es war.

Am Wasser läuft es ehr bescheiden man fängt ja, aber bei weitem nicht so wie letztes Jahr, muss dazu sagen das ich dieses Jahr nicht oft gehen konnte.

Gruß
 

Mainhatten

Member
AW: Angeln am Main 2016

Tja da beisst die Katze sich in den Schwanz. Wenn die Basis sowieso nichts ausrichten kann, wird kein Einzelner sich groß in Bewegung setzen. Das Nachtflugverbot z.B. ist lokal viel stärker eingegrenzt und wird auch von ein paar starken Gruppierungen organisiert, veröffentlicht und publik gemacht. Das fehlt halt hier. Da sehe ich die Verantwortung mehr bei den Verbänden und Vereinen so etwas proaktiv zu publizieren.

So wie es gelaufen ist und läuft, darf die Basis sich schon beschweren, wenn sie kein Mitspracherecht hat und über deren Köpfe weg etwas entschieden und beschlossen wird.

@Gert
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=322905
 

Gert-Show

Ex-Mitglied
AW: Angeln am Main 2016

Danke euch!
Bin ziemlich entsetzt, über die Sinnhaftigkeit lasse ich mich nicht aus.
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2016

Ich muss unbedingt wieder was fangen sonst werde ich bettelarm. Hab mir jetzt eine Winterweitwurf Rollen-Rutenkombination bestellt. Greys Prowla Platinum Specialist 20-50g und eine Penn Clash. :k

Die Penn deshalb weil ich die dann in Norwegen auf der leichten Rute fischen will. Sollte sich aber auch der Greys auf Zander gut machen.
 

Gert-Show

Ex-Mitglied
AW: Angeln am Main 2016

Diskutiert euch doch einfach Tod.... kann eh nix dran geändert werden.
Ich behalte das bei wie immer, die neuen Gesetze interessieren mich nicht.
werde nach wie vor alles so einhalten wie es war.
Dann lass dich nicht mit einem eingepackten 49er Zanderchen in Hessen erwischen... |wavey:
 

Mainhatten

Member
AW: Angeln am Main 2016

Ich muss unbedingt wieder was fangen sonst werde ich bettelarm. Hab mir jetzt eine Winterweitwurf Rollen-Rutenkombination bestellt. Greys Prowla Platinum Specialist 20-50g und eine Penn Clash. :k

Die Penn deshalb weil ich die dann in Norwegen auf der leichten Rute fischen will. Sollte sich aber auch der Greys auf Zander gut machen.
Du sollst die Fänge auch nicht verkaufen. Das ist und war auch schon in alten Verordnung verboten |muahah:
Scherz beiseite...ein gutes hat die Änderung. Ich habe mich mal intensiver damit beschäftigt.
 

Michel_0815

Member
AW: Angeln am Main 2016

Übrigens um mal ein anderes Thema einzuschlagen:

Läuft es bei euch am Wasser auch so beschissen wie bei mir und meinen Mitstreitern ? Wenn überhaupt bekomme ich nur ganz selten Bisse und die hängen dann meist nicht, trotz Sitnger. Gefangen habe ich im Dezember so wenig wie seit Jahren nicht. Das hängt sicher auch an dem klaren ruhigen Wasser aber irgendwie habe ich das Gefühl meine Köder sind verhext.
Nachdem ich zuletzt auch zweimal geschneidert habe, war ich gestern noch ein letztes mal vor den Feiertagen am Wasser. Insgesamt ca 3 Stunden und in Begleitung meiner Freundin. (Ab sofort auch mein offizieller Glücksbringer ;))
Erst sah es nach einem weiteren Tag ohne Fisch und auch ohne einen Biss aus. An der letzten Angelstelle für diesen Tag hat es dann aber doch noch geknallt! Und das auf einen sehr natürlichen Köder den meine Freundin ausgesucht hat. #6

Erst stieg dieser schöne Zander ein:



Direkt im nächsten Wurf gefolgt von diesem halbstarken Hecht.




In der Dämmerung wurde der Tag dann noch mit einem etwas größeren Zander gekrönt.



Für mich war das quasi schon vorgezogene Bescherung!:q
 

gbr

Schönwetterangler
AW: Angeln am Main 2016

Kann mir jemand den Sinn dahinter erklären, die Schonzeit abzuschaffen und im gleichen Schritt das Schonmaß anzuheben oder ist das einfach ein krasser Widerspruch in sich?

@Michel: dann auch hier noch mal petri! ;)
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2016

Kann mir jemand den Sinn dahinter erklären, die Schonzeit abzuschaffen und im gleichen Schritt das Schonmaß anzuheben oder ist das einfach ein krasser Widerspruch in sich?

@Michel: dann auch hier noch mal petri! ;)
Es ist einfach ein Wiederspruch in sich.
Man sollte halt nicht zu viel erwarten.|uhoh:
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2016

Michel,

Petrie Heil zum erfolgreichen Ausflug.

Sag mal, kann man deinen Glücksbringer eigentlich auch ausleihen? ;)
 

Oli1982

New Member
AW: Angeln am Main 2016

Ich denke mal die meisten Zünfte machen da ihre eigene Regelung.
Glaube kaum das die Pächter die Schonzeit für Zander ausfallen lassen.
Laut Zunft, gilt am Gewässer das, was die Zunft vorgibt bzw. was auf der Karte drauf steht.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Fischkopp 1961 PLZ 6 492
I PLZ 5 17
S PLZ 6 2
Fischkopp 1961 PLZ 6 660
C PLZ 6 3
Oben