Angeln am Main 2017

Fischkopp 1961

Well-Known Member
So, ich bis so frei und stelle schon mal den Thread für 2017 ein.
Ein paar Daten über 2016 gibt es dann hier am 01.01.2017

Man schreibt, hört oder sieht sich in 2017 :m

#h
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

Prosit Neujahr wünscht das Org.-Team des Boardietreffs

Wir hoffen Ihr seid gut in das neue Jahr gestartet und habt die Möglichkeit viele schöne Stunden am Wasser zu verbringen.

Also Petri Heil und recht häufig eine stramme Leine.#a
Vielleicht kommt ja sogar mal wieder ein PB dabei raus.#6

So, nun noch ein bisschen Statistik!
Die Anzahl der Posts der vergangenen Jahre.

2010 / 2879
2011 / 2993
2012 / 2670
2013 / 1355
2014 / 1227
2015 / 1260
2016 / 1302 / beteiligt haben sich 109 Boardies.
Mit 333 Posts war der Januar der stärkste und der September mit 45 Posts der schwächste Monat.
Obwohl zu Anfang des Jahres prognostiziert wurde, dass der Thread nicht mehr so angenommen und wohl im Sande verlaufen würde, sehen wir nun, dass die Kontinuität der letzten Jahre dennoch beibehalten wurde. So hoffen wir auch in 2017 hier wieder anknüpfen zu können und freuen uns jetzt schon auf spannende Berichte und schöne Fotos.

In diesem Sinne, ran an die Ruten#:

Vielleicht trifft man sich ja mal am Wasser oder dann auf dem bevorstehenden 8. Boardietreff. |welcome:

Es grüßt das Org.-Team des Boardietreffs.#h
 
Zuletzt bearbeitet:

Main Doktor

Member
AW: Angeln am Main 2017

Ich wünsche euch allen ein......... Frohes Neues Jahr .....!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

@Main Doktor,

willkommen zurück im Main-Thread.#6
Was machen die Winterkarpfen?
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

War gestern noch wer unterwegs?
Bin doch bestimmt nicht der Einzige welcher versucht hat seinen Neujahrsfisch zu fangen.
3 Stunden bei Minusgaden da wäre eine Belohnung schon schön gewesen.

#::(#::(#::(

Kann also nur besser werden! |rolleyes |supergri
 

Gert-Show

Ex-Mitglied
AW: Angeln am Main 2017

Frohes Neues und viel Erfolg euch allen!

Ich war auch gestern unterwegs, allerdings ohne Fisch.
Und allein war ich nicht: vor mir liefen 4 Angler zum Wasser und als ich zurück kam, waren zwei weitere Autos an Parkplatz.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Angeln am Main 2017

Moin Zusammen,

auch von mir ein Frohes Neues in die Runde! (Danke nochmal für den Weihnachtsgruß Gert - Vater und auch der Rest der Family sind wohl auf!).

Wir haben am letzten Fr. nur neue Karten für den Main geholt. Bei den frostigen Temperaturen wollt ich aber nicht wirklich ans Wasser..... Zudem warten 2 neue Zandergerten für diese Saison noch auf die Fertigstellung....



Griff ist noch bischen lang. Mal sehen wann ich die einweihen kann. Aber momentan hab ich es nicht eilig...

LG
Sascha
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2017

Frohes neues Jahr euch allen.

Ihr werdet es nicht glauben, aber ich habe zwischen den Jahren endlich mal wieder einen Fisch fangen können. Ein kleiner 45cm Zander hatte sich des Nachts eingeklinkt. Ich habe mich schon lange Zeit nicht mehr über so einen Lutscher gefreut. |supergri

Das Wasser liegt ja schon auf der Straße, ich bin zuversichtlich, dass die nächsten Tage alles weg taut und dann gehts hoffentlich rund.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mainhatten

Member
AW: Angeln am Main 2017

Auch von mir frohes Neues. Von mir kommt nichts...bin auf dem Weg in Urlaub und freue mich über Wasser in gefrorenen Zustand. Viel Erfolg euch.
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

Frohes neues Jahr euch allen.

Das Wasser liegt ja schon auf der Straße, ich bin zuversichtlich, dass die nächsten Tage alles weg taut und dann geht hoffentlich rund.


Den Gedanken habe ich gestern auch geführt.
Niedrigwasser, kaum Strömung.....!

Aber meinst DU / Ihr wirklich, dass es momentan daran liegt.|kopfkrat

Eigentlich dürften die Fische doch froh darüber sein, dass bei den niedrigen
Temperaturen der Strömungsdruck noch geringer ist und sie somit Energie sparen.
Zumindest dürften sich die Ruhezonen dadurch nicht gerade verringert haben.

Aber eben Neue! Liegt es daran?
Beackern wir zu sehr unsere bekannten "Winter"-Stellen?
Diese haben aber doch über Jahre funktioniert.;+

Was ich seit geraumer Zeit vermisse sind die Köderfische.
Normalerweise, eben an diversen W.-Stellen, waren diese immer
wieder mal zu beobachten. Heuer aber nicht.:(

Ja, ganz Ausgebuffte lächeln sich jetzt eins und denken sich, genau dort wo diese sich nun aufhalten sind auch die Raubfische. |director:

Deshalb folgende Frage:
Fangt Ihr momentan eben auch an Stellen mit Weißfisch aufkommen schlecht oder nichts?
Habt Ihr überhaupt Stellen mit Weißfisch? (gefunden)
#h
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2017

Es liegt definitiv "auch" am Wasserstand. Dieser ist für Dezember brutal niedrig. Ich kann mich überhaupt nicht daran erinnern im Dezember jemals so wenig Wasser in den umgebenen Flüssen zu haben. Ich hab neulich mit 7g an Stellen geangelt für die ich normal um die 17g brauche.

Viel schlimmer als der niedrige Wasserstand ist meines erachtens aber das klare Wasser. Die Fische sehen den Köder auf 3 Meter und können die Seriennummer lesen. Bei mir zu mindest, läuft es bei Klarwasser immer bescheiden.

Was die Winterstellen angeht. Ich habe in den letzten 30 Tagen alles gefischt. Flach, tief, weit draußen, nah am Rand, Sommerstellen, Winterstellen. Es lief überall aufs Gleiche raus. Wenn überhaupt mal was gezuckt hat, war es weit draußen Richtung Fahrrinne, auf den ersten Kurbelumdrehungen. Am Rand ging überhaupt nichts.

Futterfisch habe ich schon ein paar gesehen, selbst am Rand. Auch die Kormorane holen regelmäßig was hoch.

Meine feste Überzeugung ist, kommt das Wasser wird es zumindest für ein paar Tage gut laufen. Die Fische werden sich jetzt nochmal für das Laichen wappnen. Mögen das die Fische auch so sehen. |supergri
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

Es liegt definitiv "auch" am Wasserstand. Dieser ist für Dezember brutal niedrig. Ich kann mich überhaupt nicht daran erinnern im Dezember jemals so wenig Wasser in den umgebenen Flüssen zu haben. Ich hab neulich mit 7g an Stellen geangelt für die ich normal um die 17g brauche.
Da hast Du zum Teil natürlich Recht.
Im Januar 1014, zwischen 140-158
2015, zwischen 140-232-162
2016, zwischen 124-188-152
aktuell, um die 117
Viel schlimmer als der niedrige Wasserstand ist meines Erachtens aber das klare Wasser. Die Fische sehen den Köder auf 3 Meter und können die Seriennummer lesen. Bei mir zu mindest, läuft es bei Klarwasser immer bescheiden.
Auch hier stimme ich Dir zu. Bei so klarem Wasser sind die Fangaussichten generell schlechter. Aber ob dies auch bei trüben Wetter oder im Dunkeln noch so relevant ist.
Ich habe in den letzten 30 Tagen alles gefischt. Flach, tief, weit draußen, nah am Rand, Sommerstellen, Winterstellen. Es lief überall aufs Gleiche raus. Wenn überhaupt mal was gezuckt hat, war es weit draußen Richtung Fahrrinne, auf den ersten Kurbelumdrehungen. Am Rand ging überhaupt nichts.

Futterfisch habe ich schon ein paar gesehen, selbst am Rand. Auch die Kormorane holen regelmäßig was hoch.

Aber auch hier habe ich den Eindruck, dass diese wesentlich mehr als üblich auf der Suche sind.
Unterstützt von der Tatsache, das seit über einer Woche täglich über 40 Vögel in unserem See einfallen.
Kenne ich so eigentlich nur, wenn der Main Hochwasserführt.
Meine feste Überzeugung ist, kommt das Wasser wird es zumindest für ein paar Tage gut laufen. Die Fische werden sich jetzt nochmal für das Laichen wappnen. Mögen das die Fische auch so sehen. |supergri
Yep, dies müssen sie aber auch bei niedrigen Wasserstand.;)
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

Woran kann es also noch liegen?
Brut, gab es meines Empfindens nach 2016 doch eigentlich reichlich.
Ich will ja nicht mit aller Gewalt.....
Aber würde gerne dazu lernen und bin deshalb auf der Suche nach einer Erklärung.|kopfkrat#c
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Angeln am Main 2017

Weil ihr geschrieben habt, das mit steigendem Wasser auch die Fangaussichten besser werden... da gehe ich nicht ganz mit.

Gerade wenn es sich um eiskaltes Schmelzwasser handelt (wobei wir da die letzten Jahre echt verschont blieben). Ob daher die Tage mehr geht als die Tage davor? Wer weiss....
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2017

Da wiederum bin ich nicht ganz bei dir. Im letzten Jahr habe ich ganz klar die besten Fänge des Jahres nach der Schneeschmelze Mitte Dezember gehabt als das Wasser richtig hoch gegangen ist. Da ist das Wasser fast konstant bis Ende Januar hoch gewesen auch durch viel Regen. Ich konnte so viele große Zander und auch einen Welse fangen (noch 6 Weitere gehakt) und das trotz Temperaturen unter 3 Grad.

Ich denke, der Main ist schon so kalt (<4 Grad), dass es weniger ein Thema wird ob es noch ein Grad runter geht oder nicht. Es ist hier ja nicht wie in den Alpen, wo das Schmelzwasser nicht wärmer als gerade so über 0 wird. Insbesondere wenn die Temperatur wieder etwas hoch geht, wird die Wassertemperatur trotz Schmelzwasser nicht so viel absinken.

Aber vor allem ziehen die Fische aus der Strömung raus und kommen somit wieder besser in Wurfweite. Die "lohnenden" Plätze sind dann für jeden offensichtlich und es steht an jedem ruhigeren Abschnitt Fisch satt. Da spielt dann auch das Thema Futterneid wieder eine Rolle was uns Kunstköderanglern sicher hilft. Das basiert alles auf meiner persönlichen Erfahrung. Ob die Fische diese immer teilen ist natürlich die Frage.

Egal warum, es muss irgendwann besser werden als es die letzten Wochen war. So ein "Hochwasser" würde mir zumindest wieder etwas mehr Zuversicht geben.
 
AW: Angeln am Main 2017

Hy

Im Moment ist es echt sehr träge. Aber wenn es mal beisst dann hing er auch. Sprich sie haben den Gufi voll eingesaugt. Wenn es auch keine Riesen waren. Die letzten Fische konnte ich in der Dunkelheit ganz nah am Ufer erwischen.
Wo so gut wie garkeine Strömmung war.
Meist war die Bissfrequenz auch in einem sehr kleinem Zeitfenster.

Ich denke aber auch wenn das Wasser wieder steigt und es trüber wird sollte es wieder besser werden.


Mfg
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angeln am Main 2017

Es lief überall aufs Gleiche raus. Wenn überhaupt mal was gezuckt hat, war es weit draußen Richtung Fahrrinne, auf den ersten Kurbelumdrehungen. Am Rand ging überhaupt nichts.

Aber vor allem ziehen die Fische aus der Strömung raus und kommen somit wieder besser in Wurfweite

Oh man, jetzt hat es eine ganze Nacht gebraucht bis...|thinkerg:
Vielleicht ist dies ja die Erklärung die ich gesucht habe.#t
Durch das Niedrigwasser und der dadurch geringen Strömung stehen sie vielleicht wirklich so weit draußen, dass.....
 

Gert-Show

Ex-Mitglied
AW: Angeln am Main 2017

Hy

Im Moment ist es echt sehr träge. Aber wenn es mal beisst dann hing er auch. Sprich sie haben den Gufi voll eingesaugt. Wenn es auch keine Riesen waren. Die letzten Fische konnte ich in der Dunkelheit ganz nah am Ufer erwischen.
Wo so gut wie garkeine Strömmung war.
Meist war die Bissfrequenz auch in einem sehr kleinem Zeitfenster.

Ich denke aber auch wenn das Wasser wieder steigt und es trüber wird sollte es wieder besser werden.


Mfg
@ Benny Da kann ich vollständig unterschreiben!

Klares Wasser und tiefer Pegel, da kannst du dir auf meiner Strecke tagsüber einen Wolf werfen...im Dunkeln ufernah war auch mein Rezept. Du bekommst meist nur einen Biss pro Spot, da der Drill die anderen Jäger verscheucht. Auch mein 85er aus dem Dezember 2016 hatte 3 m vom Ufer entfernt in knapp 2 m Tiefe den GuFi inhaliert.
Die Beisszeiten lagen bei mir meistens 1,5-2 h nach Sonnenuntergang.
 

Fr33

Gummi Getier Dompteur
AW: Angeln am Main 2017

Im Dunkeln hab ich auf Gummi bisher nie was gefangen.... mal auf Wobbler oder Spinner. Bei normalem Wasserstand ist es auch nicht umnbedingt notwendig sich die Nacht um die Ohren zu schlagen... da beissen die Zander auch Tagsüber (sofern die Trübung passt).

Aktuell ist aber sehr klar. War sogar ein Bericht in einer Zeitung wie Klar der Main diesen Januar sei.....
 

Conchoolio

Unterwasserfallensteller
AW: Angeln am Main 2017

Ja das unterschreibe ich komplett was ihr schreibt:

Nachts habe ich noch nie einen Zander weiter als 15 Meter vom Ufer gefangen. Immer nur am Rand der Packung. Insbesondere im Winter bevorzuge ich da aber Plätze, die steile Kanten haben vom Tiefen ins Flache. An meinen Sommerstellen an denen es eher überall recht gleichmäßig Flach ist, wäre momentan gar nichts zu holen.

Die einzigen Bisse und Fische die ich hatte in den letzten Wochen kamen alle erst in der vollständigen Dunkelheit.
 
Themenersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Fischkopp 1961 PLZ 6 483
I PLZ 5 17
S PLZ 6 2
Fischkopp 1961 PLZ 6 660
M PLZ 6 10
Oben