Angeln am Rhein Worms bis Ginsheim/Kornsand

Fr33

Gummi Getier Dompteur
Die freien Gewässer haben alle das selbe Problem! Es gibt zu wenig Kontrollen und keine ausreichenden Sanktionen! Ich war jetzt eine Woche an der Ostsee und hier ist eigentlich jeden Tag die Küstenwache in Nähe eines der bekannteren Angelspots patrouilliert. Wurden auch mittels Beiboot kontrolliert auch mal die Fänge gesichtet usw.

Am Rhein wurde ich in den gut 15-20 Jahren die ich dort angelte nur 2 mal halbherzig kontrolliert. Am Main seit dem ich dort Angel (ca. 5-6 Jahre) nicht einmal! Ich sehe das Problem auch darin, dass die Karten immer teurer werden --- immer mehr Bereiche für Angler gesperrt werden etc. Das führt dazu dass nicht wenige höheren Aufwand haben und meinen das mit viel mehr Entnahmen wieder wett zu machen.....

Das immer klarer werdende Wasser und die Pegelschwankungen der letzten Jahre sind auch nicht gerade förderlich für den Bestand.
 

CoBra98

Member
IMG_1964[1].JPG IMG_1963[1].JPG IMG_1964[1].JPG IMG_1963[1].JPG Anhang anzeigen 325747 IMG_1956[1].JPG IMG_1956[1].JPG Hm, lest Euch die Regeln durch, genau auf dem Fischereischein.
Vom treibenden Boot darf in Hessen derzeit die hessische Seite nicht beangelt werden. Nur geankert. An ein einigen Altarmen ist das Fischen mit dem Boot derzeit verboten. Das Entahmefenster ist so, dass Mindestmaße gelten (Zander 50 cm !) - auch wenn die Schonzeit aufgehoben ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

CoBra98

Member
So langsam übertreiben sie es - es gibt ja schon Schranken dass man mit dem Auto nicht mehr hin kann an den Bereich rund um RKM 477. Jetzt extra noch eine Betonsperre vor die Brücke gesetzt .....
Wo ist eigentlich unsere Lobby ???
Alles wird gesperrt zum Angeln und jedes Jahr wird trotzdem die Karte teurer.
Hier mal ein paar Beispiele im Vergleich zu früher (70/80er Jahre):
Ich hab noch die ganz alten Karten - und weiß was damals alles erlaubt war, aber jetzt verboten ist.
Srecke Biblis-Gernsheim: Teilweise gesperrt worden.
Angeln von Stegen aus: heute verboten.
Köderfischsenke: mittlerweile verboten.
Erfelden Hafenbecken: wurde dicht gemacht mit dem Auto zu befahren - danach wurde die Zunge gefällt und heute mit Wildwuchspflanzen ersetzt, dass man kaum noch zum Ende laufen kann. Dadurch auch weniger Angelplätze auf der Zunge.
Gleiches für den Altrhein in Ginsheim.
Angeln vom Boot aus verboten - in den Altrheinarmen.
Die Altrheinstrecke Parkplatz Knoblauchsaue bis zur Neu-Rheinmündung RKM 474 teils ganz gesperrt und teils unterjährig zeitlich befristet gesperrt.
Sperrung ab 1. Dezember bis einschließlich März von RKM 474 bis 477,65.
Gernsheimer Hafen - gesperrt.
usw. usw.
Wir Angler lassen uns derart unterdrücken. Irgendwie fehlt hier wohl die Lobby
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

phirania

phirania
Wenn es denn Ausweichmöglichkeiten gäbe,würde ich auf den Kram verzichten...
 

Hyper@FFM

New Member
Hi. Wer hat Lust am Samstag Abend, 27.07, mit mir die Rheinstrecke Wiesbaden/ Mainz zu beangeln? Geangelt wird vom Boot. Treff im Schiersteinerhafen in Wiesbaden. Angelkarte für RLP und Hessen sollte, genau wie eigenes Tackle, vorhanden sein. Boot stelle ich. Grüße Philipp
 

CoBra98

Member
So langsam beißt es wieder. Erst hatte ich mich darüber aufgeregt, dass alle Abschnitte gesperrt werden und man 30 Minuten laufen muss, auf der anderen Seite sind die Ufer jetzt sauber - diese Camps weg - und die Natur ist wieder Natur. Die WaPo greift auch derzeit hart durch. Kein Dreck, kein Camping, keine Waller-Camps usw. Wie gesagt. am Anfang habe ich mich geärgert, jetzt nicht mehr. Man kann auch mit dem Rad fahren oder mal paar KM laufen :) anstatt Auto Bild004.jpg Bild004.jpg Bild007.jpg
 

Anhänge

CoBra98

Member
Und wieder :) Leider und rein zufällig ist der Fisch aus dem Kescher gesprungen :) und schwimmt wieder :) So sollte es immer sein :)
Soll doch jeder selbst entscheiden - ob er den Fisch mitnimmt, oder zurücksetzt. Auch unzählige kleine Barsche dabei gewesen. Soll man die dann die töten und wegwerfen ? Dieser Hecht schwimmt wieder -weil er leider zufällig aus dem Kecher gesprungen ist, bevor man ihn abschlachten konnte ohne Verwertungszweck. Und das freut mich so sehr :) !!!!!!
 

Anhänge

CoBra98

Member
Ja die Zappeln auch immer :) Und Beißen nach dem Fang zu - bevor er mir die Finger abbeißt ...,

Mal was anderes , siehe Bilder und meinen Kommentar auf FB:

Wasserkraftwerke und erneubare Energien. Jedes mal, und das mehrmals die Woche - sehe ich leider am Wasser diese Bilder bei uns am Rhein in Südhessen. (eigene Aufnahmen) : Zerfetzte Fische
:-(
Der Begriff Erneuerbare Energien ist aktuell in aller Munde.
Energieerzeuger werben mit sauberer und „grüner“ Energie.
Besonders die Wasserkraftwerke, die einen Hauptteil des regenativen Strommixes in Deutschland ausmachen, sind gar nicht nachhaltig so ökologisch – wie uns von der Politik vorgelogen wird -siehe Bilder.
https://youtu.be/NLciX0iJYI0
IMG_1033[1].JPG IMG_1032[1].JPG IMG_1031[1].JPG
 

CoBra98

Member
Die Hechte beißen wieder . Aber stink sauer auf die Bootsangler. Da steht man zwischen zwei Buhnen, und die brettern dann rein und ankern - sodass man selbst nicht mehr angeln kann, Solche Angler mag ich nicht. HeHe, ich habe aber die Hechte gefangen und nicht die. Was meint Ihr dazu, siehe Bild, wird damit für uns Angler auch ein weiterer Bereich nachhaltig gesperrt ?
 

Anhänge

MazyMaze

Grundelkönig
Hallo Zusammen, bin nun seit diesem Jahr auch ein Rhein-Angler (bisher immer nur am Main geangelt). Da ich nun die Rheinkarte von Worms bis Bingen besitze habe ich mir mal ein paar schöne Stellen raus gesucht.
Interessant finde ich z.B auch die Buhnen bei Oppenheim.

Weiß jemand bei welchem Wasserstand die Buhnen betretbar sind?
Ich hätte nämlich eine Anrise von einer halben Stunde und es wäre Schade wenn ich dort ankomme und nicht wie erwartet fischen könnte :/

Danke euch und Petri!
 

PsychoBo

Member
Moin!
Die buhnen am oppenheimer Flugplatz, wenn du die meinst, sind eigentlich wie die meisten Buhnen so bis ca 280-300 cm Mainzer Pegel begehbar. Die buhnen am Flugplatz sind recht flach und wenig ausgespült im kopfbereich. Wäre nicht meine erste Wahl im Winter und klarem Wasser.
Viele Grüße
Boris
 

MazyMaze

Grundelkönig
Flugplatz? Ich meinte folgende Buhnen - sind das die? Danke schon Mal ✌
NATO-Rampe Ludwigshöhe
Unnamed Road, 55278 Ludwigshöhe
 

PsychoBo

Member
Ich meinte andere. Die du meinst, sind über Dienheim erreichbar. Bessere Wahl bei Niedrigwasser und wenig Trübung. Diese buhnen sind zwar höher geschüttet als andere Buhnen, durch den Bewuchs aber auch nur bis geschätzt 320 begehbar.
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
Na, der hatte Hunger.

Petri Heil! thumbsup
 
Oben