Info Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

Dieses Thema im Forum "Fischerprüfung" wurde erstellt von Franz_16, 22. Juni 2013.

  1. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    [youtube1]MkyIantTkgU[/youtube1]
    https://www.youtube.com/watch?v=MkyIantTkgU

    Einige Landesfischereigesetze bieten mittlerweile relativ unkomplizierten Zugang zum Angeln an. Hier in diesem Thema sollen die Fakten zum "Prüfungsfreien Angeln", also wo und unter welchen Voraussetzungen es möglich ist erfasst werden.

    Sich ein Bild über das Thema „Angeln ohne Angelschein in Deutschland“ zu verschaffen ist leider gar nicht so einfach wie es auf den ersten Blick scheint.

    Denn Fischereirecht ist eine Angelegenheit der Bundesländer – und somit haben wir in Deutschland mindestens 16 z.T. völlig verschiedene Fischereigesetze welche die Themen rund um den „Angelschein“ regeln.

    Bevor es ans Wasser geht, ist es vor allem nötig sich zuerst mit einigen Begriffen die in diesem Zusammenhang immer wieder auftauchen vertraut zu machen, dann wird man auch feststellen dass der Begriff "Angeln ohne Angelschein" eigentlich falsch ist - einen Angelschein braucht man fast immer, es geht vielmehr darum, welche Hürden man überwinden muss um einen Angelschein zu bekommen.

    Fischereischein:
    Der Fischereischein ist das, was man in der Bevölkerung als „Angelschein“ betrachtet.
    Ein personalisiertes Dokument welches von öffentlichen Stellen (z.B. Gemeinde- /Stadtverwaltung) ausgestellt wird.
    Der Fischereischein berechtigt zum Erwerb von (Fischerei-) Erlaubnisscheinen.
    Häufig wird der Fischereischein nur dann ausgestellt, wenn man die erfolgreiche Absolvierung der Fischerprüfung (Sportfischerprüfung) nachweisen kann.

    (Fischerei-) Erlaubnisschein:
    Ein Erlaubnisschein ist ein personalisiertes Dokument welches vom Gewässerinhaber z.B. einem Angelverein ausgestellt wird. Der Erlaubnisschein berechtigt den Angler dazu in einem lt. Erlaubnisschein definierten Gewässer den Fischfang auszuüben.
    Erlaubnisscheine gibt es in unterschiedlichen "Gültigkeitsformaten", angefangen vom Tageserlaubnisschein, der also das Angeln für einen Tag erlaubt, über Wochen- und Jahreserlaubnisscheine.


    Fischerprüfung (Sportfischerprüfung):

    Die (Sport-) Fischerprüfung ist eine Prüfung die vielerorts abgelegt werden muss, damit man sich einen Fischereischein ausstellen lassen kann. Die Prüfungen sind in Deutschland sehr unterschiedlich. Mancherorts benötigt man einen monatelangen Vorbereitungslehrgang um überhaupt an der Prüfung teilnehmen zu dürfen, andernorts kann man einfach spontan die Prüfung ablegen. Entsprechend unterschiedlich ist auch der „Schwierigkeitsgrad“ dieser Prüfungen.


    Der häufig praktizierte Weg legal an einem Gewässer in Deutschland zu Angeln, sieht in der Regel also so aus:

    Sie besuchen einen Vorbereitungskurs und legen eine Fischerprüfung (Sportfischerprüfung) ab.

    Dann gehen Sie mit der Bescheinigung über die bestandene Prüfung zur entsprechenden Stelle (z.B. Gemeindeverwaltung) und lassen sich gegen Gebühr einen Fischereischein ausstellen.

    Mit Ihrem Fischereischein gehen Sie nun zu einem Gewässerinhaber (z.B. Angelverein) und kaufen sich dort einen Erlaubnisschein um im Gewässer des Gewässerinhabers angeln zu können.

    Das größte Problem in dieser Reihe ist natürlich das ablegen der Sportfischerprüfung, welche wie schon beschrieben, häufig erst den Zugang zu einem Fischereischein ermöglicht.

    In einigen Bundesländern hat man nun aber Möglichkeiten geschaffen um deutlich unkomplizierter völlig legal Angeln zu können. Das bedeutet, dass es Bundesländer gibt in denen es nicht zwangsläufig nötig ist eine Prüfung abzulegen.

    Hier nochmal zur Übersicht:
    [​IMG]

    Welche Möglichkeiten Sie in den einzelnen Bundesländern haben können Sie in den nachfolgenden Beiträgen lesen.

    Wenn Sie irgendwelche Fragen zu den Regelungen in einzelnen Bundesländern oder zu abweichenden Begrifflichkeiten (kann bei 16 versch. Landesfischereigsetzen vorkommen!) haben - immer raus damit!

    P.S.:
    Wenn jemand Anregungen, Korrekturen oder neue Entwicklungen in einzelnen Bundesländern beizutragen hat bitte einfach hier posten! Danke!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2013
  2. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Thüringen !


    Wer kann einen Fischereischein ohne ablegen einer Fischerprüfung erwerben?


    Grundsätzlich hat jeder ab Vollendung des 14. Lebensjahres die Möglichkeit in Thüringen unter bestimmten Voraussetzungen den Fischfang ohne ablegen einer Fischerprüfung auszuüben.

    Was sind diese Voraussetzungen?
    Thüringen bietet einen sog. Vierteljahresfischereischein der ohne Sachkundenachweis von den Gemeindeverwaltungen ausgestellt wird. Dieser Vierteljahresfischereischein darf pro Person nur einmal pro Kalenderjahr ausgestellt werden. Er kostet derzeit ca. 19€.
    Mit dem Fischereischein wird auch eine sehr gut gemachte Broschüre ausgehändigt welche nochmals genau beschreibt, was man darf und was nicht und auch die entsprechend zu erwartenden Fischarten abbildet.

    Auf gut Deutsch:
    In Thüringen können Sie sich einfach bei einer Gemeindeverwaltung für ein Vierteljahr einen Fischereischein kaufen. Damit haben Sie die Möglichkeit sich einen Erlaubnisschein für ein Gewässer in Thüringen zu kaufen und zu angeln. Manche Gewässerinhaber geben keine Scheine an Inhaber eines Vierteljahresfischereischeins aus, andere beschränken die Angelei auf z.B. eine Friedfischangel. Grundsätzlich gibt es aber lt.dem Gesetz keine Einschränkung.


    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im §28 der Thüringer Fischereiverordnung
    Link: Thüringer Fischereiverordnung
     
  3. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Mecklenburg-Vorpommern !


    Wer kann einen Fischereischein ohne ablegen einer Fischerprüfung erwerben?

    Grundsätzlich hat jeder ab Vollendung des 14. Lebensjahres die Möglichkeit in Mecklenburg-Vorpommern unter bestimmten Voraussetzungen den Fischfang ohne ablegen einer Fischerprüfung ausüben.


    Was sind diese Voraussetzungen?
    Mecklenburg-Vorpommern bietet einen sog. „zeitlich befristeten Fischereischein“der ohne Prüfungsnachweis von den örtlichen Ordnungsbehören ausgestellt wird. Der zeitlich befristete Fischereischein kann beliebig oft verlängert werden. Die Gebühr für die Erstausstellung beträgt 20€ , die Verlängerung kostet 13€

    Auf gut Deutsch:
    In Meck-Pomm kann man sich ganz einfach einen Angelschein kaufen und damit 28 Tage angeln. Dazu gibt es eine ausführliche Broschüre, welche Grundsätzliches zur Angelei erklärt. Der Schein kann übrigens sogar per Post zugestellt werden (dann muss man keine wertvolle Urlaubszeit auf Ämtern verbringen).


    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im §1 Abs. 3 der Fischereischeinverordnung - FSchVO M-V
    Link:
    http://www.landesrecht-mv.de/jporta...n_AbgVMVrahmen&doc.part=X&doc.origin=bs&st=lr



    Wo bekomme ich weitere Auskünfte?
    Beim Landesamt für Landwirtschaft,
    Lebensmittelsicherheit und Fischerei
    Mecklenburg-Vorpommern (LALLF M-V)

    Link:
    http://www.lallf.de/Touristenfischereischein.284.0.html
     
  4. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Brandenburg !


    Wer kann ohne ablegen einer Fischerprüfung in Brandenburg angeln?


    Grundsätzlich hat jeder ab Vollendung des 8. Lebensjahres die Möglichkeit in Brandenburg unter bestimmten Voraussetzungen die Angelei auf Friedfische ohne ablegen einer Fischerprüfung auszuüben.

    Was sind diese Voraussetzungen?
    Brandenburg bietet das bundesweit einmalige "Friedfischangeln ohne Fischereischein".
    Man muss dort folgende Dokumente mitführen: 1. Fischereiabgabenmarke (eingeklebt in Nachweiskarte) ; 2. Angelkarte (Erlaubnisschein) ; 3. Personaldokument
    Die Fischereiabgabemarke entfällt in einigen fischereilich bewirtschafteten Anlagen (z.B. Forellenteiche) - Auskunft erhalten Sie ggf. beim Betreiber dieser Anlagen.

    Übrigens:
    Ausländische Touristen können in Brandenburg ohne Schein auf Fried- und Raubfische angeln!

    Auf gut Deutsch:

    In Brandenburg kann man tatsächlich ohne Angelschein angeln.
    Man braucht lediglich die Fischereiabgabenmarke samt Nachweiskarte und einen Erlaubnisschein - und schon kann es losgehen - Allerdings darf man nur auf Friedfische angeln! Es gibt eine sehr ausführliche Broschüre, die nochmal alle Fallstricke intensiv beleuchtet, Interessenten sollten sich diese Broschüre mal anschauen, sie beantwortet eigentlich alle Fragen!


    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im BbgFischG § 17

    Wo bekomme ich weitere Auskünfte?
    Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz in Brandenburg
    http://www.mugv.brandenburg.de/
     
  5. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Schleswig-Holstein!

    Wer kann einen Fischereischein ohne ablegen einer Fischerprüfung erwerben?

    Grundsätzlich kann jeder unter bestimmten Voraussetzungen einen befristeten Fischereischein (auch Urlauberangelschein oder Touristenfischereischein) erwerben oder auch gänzlich ohne Fischereischein bzw. Urlauberfischereischein angeln.

    Was sind diese Voraussetzungen?

    Schleswig-Holstein bietet einen sog. „Urlauberangelschein“ der ohne Prüfungsnachweis von den örtlichen Ordnungsbehören ausgestellt wird. Dieser zeitlich befristete Fischereischein ist 28 Tage gültig und kann bis zu 2 Mal jährlich gelöst werden.
    Die Gebühr für die Erstausstellung beträgt 10€ + 10€ Fischeiabgabe , die erneute Ausstellung innerhalb des Jahresfrist kostet 10€.
    Auf gewerblichen Angelkuttern oder in gewerblichen Angelteichen ist es möglich ohne Fischereischein zu angeln, wenn der gewerbliche Anbieter die Aufsicht über die Einhaltung der Tierschutz- und Fischereirechtlichen Vorschriften übernimmt. Dieser kann das machen, muss es aber nicht - bitte VORHER beim Anbieter nachfragen.

    Auf gut Deutsch:
    In Schleswig-Holstein kann man sich ganz einfach einen Angelschein kaufen und damit 28 Tage angeln. Dazu gibt es ein Merkblatt, welches Grundsätzliches zur Angelei erklärt.
    Problem: An vielen Binnengewässern erhalten Angler mit einem Urlauberfischereischein keine Erlaubnisscheine von den Gewässerinhabern.
    Auch gibt es die Möglichkeit auf dem Kutter oder im Forellenpuff ohne Angelschein zu angeln, wenn der Anbieter die "Aufsicht" übernimmt, aber auch nur dann!
    Die Fischereiabgabe müsste aber dann auch in diesem Fall entrichtet werden.

    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im LFischG -DVO § 5 Abs. 1

    Wo bekomme ich weitere Informationen?

    Merkblatt:
    http://www.schleswig-holstein.de/Um...att_UrlauberFSchein__blob=publicationFile.pdf

    Behörde:
    MINISTERIUM FÜR
    ENERGIEWENDE,LANDWIRTSCHAFT,
    UMWELT UND LÄNDLICHE RÄUME

    http://www.schleswig-holstein.de/MELUR/DE/MELUR_node.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2013
  6. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Baden-Württemberg



    Wer kann ohne ablegen einer Fischerprüfung den Fischfang ausüben?

    Grundsätzlich hat jeder die Möglichkeit in Baden-Württemberg unter bestimmten Voraussetzungen den Fischfang ohne ablegen einer Fischerprüfung auszuüben.

    Was sind diese Voraussetzungen:
    Das Fischereirecht in Baden-Württemberg findet z.T. keine Anwendung auf bewirtschaftete Anlagen der Teichwirtschaft und der Fischzucht. In der Praxis sind das meist sog. „Forellenteiche“ oder „Forellenpuffs“.

    Auf gut Deutsch:
    In Baden-Württemberg kann man in einigen Forellenteichen OHNE Fischereischein angeln.
    Wenn Sie also das Angeln einfach einmal ausprobieren möchten, fragen Sie bei einem Forellenteich in Baden-Württemberg nach, ob Sie dort ohne Fischereischein angeln dürfen!


    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im §1 , Absatz 2 des Fischereigesetz für Baden-Württemberg (FischG)
    Link: FischG
     
  7. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Sachsen


    Wer kann ohne ablegen einer Fischerprüfung angeln?

    Grundsätzlich hat jeder die Möglichkeit in Sachsen unter bestimmten Voraussetzungen den Fischfang auszuüben.

    Was sind diese Voraussetzungen:
    Das „neue“ Fischereigesetz des Landes Sachsens vom 26.05.2012 erlaubt explizit die Angelfischerei an sogenannten „bewirtschafteten Anlagen“ wenn der Anlagenbetreiber oder ein ein Inhaber eines Fischereischeins die Personen ohne Fischereischein über den Umgang mit gefangenen Fischen und deren sachkundige Tötung unterweist und während des Fischfangs beaufsichtigt.


    Auf gut Deutsch:
    In Sachsen kann man an einigen Forellenteichen (Forellenzirkus, Forellenpuff) ohne Angelschein angeln. Da diese Regelung relativ neu ist gibt es noch nicht so viele Anlagen die das Scheinfreie Angeln anbieten.
    Fragen Sie am besten im Anglerboard im Unterforum PLZ 0 nach ob jemand solche Anlagen kennt.


    Wo ist das gesetzlich geregelt?
    Im §3 , des Sächsischen Fischereigesetzes SächsFischG )
    Link: https://www.revosax.sachsen.de/vorschrift/9553-Saechsisches-Fischereigesetz#p3

    Wo bekomme ich weitere Auskünfte?
    Beim Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
     
  8. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in Bremen

    Wer kann ohne ablegen einer Fischerprüfung angeln?

    NUR Bürger der Stadt Bremen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben können unter bestimmten Voraussetzungen ohne ablegen einer Fischerprüfung angeln!

    Was sind diese Voraussetzungen:
    In Bremen gibt es ein Jahrhunderte altes sogenanntes „Stockangelrecht“.
    Dieses berechtigt Bremer Bürger zum Angeln mit höchstens 2 Stockangeln in diesen Gewässern.

    • der Weser im Land Bremen
    • der Kleinen Weser
    • der Lesum flussaufwärts bis zur Burger Straßenbrücke und
    • dem tideabhängigen Teil der Geeste.

    Es wird dazu ein Stockangelschein benötigt, dieser kostet ca. 32€ und kann im Stadtamt Bremen erworben werden.

    Der Stockangelschein kann nur von Personen die mindestens 18 Jahre alt sind und einen Hauptwohnsitz in Bremen haben erworben werden!


    Auf gut Deutsch:
    Erwachsene die Ihren Hauptwohnsitz in Bremen haben können beim Stadtamt Bremen einen Stockangelschein kaufen welcher sie zum Angeln in o.g. Gewässern berechtigt.


    Wo ist das gesetzlich geregelt?

    Im §9, des Bremischen Fischereigesetzes (BremFiG)
    Link: BremFiG

    Wo bekomme ich weitere Auskünfte?
    Beim Stadtamt Bremen
     
  9. Keine_Ahnung

    Keine_Ahnung Active Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    1
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Angeln ohne Angelschein in den Grenzgewässern Rheinland Pfalz&Saarland zu Luxemburg


    Wer kann ohne ablegen einer Fischerprüfung angeln?
    Jeder der älter als 14 Jahre ist (unter 14 Jahren nur unter Aufsicht eines volljährigen Inhabers eines Fischereierlaubnisscheins)


    Wo kann geangelt werden?
    An den Grenzgewässern zu Luxemburg (Mosel, Sauer & Our)


    Was sind diese Voraussetzungen:
    Älter als 14 Jahre und im Besitz eines gültigen Grenzfischeierlaubnisscheins


    Auf gut Deutsch:
    Jeder der älter als 14 Jahre ist kann sich an den zuständigen Ausgabestellen einen Fischereierlaubnisschein kaufen und somit legal an den Grenzgewässern angeln ohne im Besitz eines Sportfischereischeins zu sein.


    Wo ist das gesetzlich geregelt?

    § 2 des Landesgesetzes zu dem Vertrag zwischen dem Großherzogtum Luxemburg und den Ländern Rheinland-Pfalz und Saarland der Bundesrepublik Deutschland




    Wo bekomme ich weitere Auskünfte?
    siehe obere Links
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2013
  10. Thomas9904

    Thomas9904 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2000
    Beiträge:
    82.064
    Zustimmungen:
    52
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Super Arbeit, super aufgearbetet.
    Herzlichen Dank!
     
  11. Locke4865

    Locke4865 Muldenfischer

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwickau
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Ergänzung zu Sachsen

    Der Teichanlagenbetreiber muß dieses scheinfreie Angeln bei der Fischereibehörde anzeigen und genehmigt bekommen
    die ständige Anwesenheit eines Scheininhabers muß gewährleistet werden
    Erlaubnisschein bleibt Pflicht
     
  12. Joachim_P_R

    Joachim_P_R Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Sehr schöne Auflistung Franz_16,
    vielen Dank dafür,
    aber einen Fischereischein wie er z. B. in Hessen nach einer Prüfung von der Gemeinde / Stadt ausgestellt wird hat einen rechtlichen Bestandschutz,
    das bedeutet wenn ich einen 10 Jahresfischereischein erwerbe gelten die Bedingungen auf dem Schein auch 10 Jahre. In Bundesländer ohne Prüfung können jederzeit die Voraussetzung für das Angeln geändert werden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Joachim
     
  13. s-mario

    s-mario Member

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jerichow
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Danke, damit hast du bestimmt bei vielen Leuten die Unklarheiten beseitigt.
    Auch für Angler ist deine Abhandlung bestimmt sehr informativ, denn wer hat nicht schon mal die Frage gestellt bekommen, " Muß ich eine Prüfung ablegen, wenn ich nur mal mit der Stippe eins, zweimal im Jahr angeln möchte? "

    Petri Heil wünscht,
    Mario
     
  14. Karpfenchamp

    Karpfenchamp Bafo-Freund

    Registriert seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg an der Elbe/Freiburg im Breisgau
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    In Sachsen-Anhalt ist es inzwischen auch möglich, ohne Schein auf Friedfische zu angeln. Ich glaube das hattest du noch nicht angeführt.
     
  15. derporto

    derporto Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hameln
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Wirklich wunderbare Arbeit und viel Mühe, die du dir da gemacht hast.

    Planst du Niedersachsen auch noch mit aufzunehmen?

    Mfg Dennis
     
  16. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Hi!
    Erstmal Danke an Boardie Keine_Ahnung für die Ergänzung der Regelungen an den Grenzgewässern #6

    @Locke4865
    Danke für die Info, lassen wir mal so stehen.
    In der Übersicht auf der ersten Seite, denke ich brauchen wir das nicht - kann dem unbedarften Angler im Prinzip ja egal sein da es Aufgabe des Betreibers ist, das zu regeln.

    @Karpfenchamp
    Danke für die Info!
    Hast du da vllt. mal nen Link o.ä. parat?

    @Dennis
    Ich weiß auch nicht. Theoretisch kann man in Niedersachsen ja mit dem Personalausweis angeln gehen. Wie sieht das in der Praxis aus - funktioniert das? Wäre nett wenn die Niedersachsen da ggf. mal ein paar Infos dazu hätten ;)
     
  17. Alex1860

    Alex1860 Member

    Registriert seit:
    10. April 2012
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgkirchen
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Super Auflistung sehr toll gemacht :) aber wos is mit bayern?^^
     
  18. Franz_16

    Franz_16 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    17.109
    Zustimmungen:
    3
  19. Dorschbremse

    Dorschbremse Urlaub ist grundsätzlich zu kurz Mitarbeiter

    Registriert seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    1.094
    Ort:
    Rinteln
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!

    Theoretisch stimmt das schon, daß man an allen freien Gewässern Nds. So einfach drauflos angeln kann.
    Freie Gewässer sind alle diejenigen, die nicht von einem Verein oder Verband bewirtschaftet werden.... und genau da liegt nämlich der Hase im Pfeffer;

    Abgesehen von ein paar kleinen Weihern und den Küstengewässern sind alle Gewässer in fester Verbands- bzw. Vereinsheim- und die bestehen auf die Prüfung!!!
     
  20. Knispel

    Knispel In der Alters - Ruhephase

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    5.915
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Ganz kleines Dorf mit 23 Einwohnern, 22 Hunde, 20
    AW: Angeln ohne Angelschein in Deutschland! - So gehts!



    Der "Gartenteich" meines Nachbarn ist 11 ha groß. Da er selber nicht angelt halte ich so hin und wieder meinen Wurm ins Wasser. Auch unsere Dorfjugend unternimmt hier die ersten fischereiliche Versuche. Du glaubst doch nicht, das ich diese vom "Acker" jage ? Im Gegenteil, ich bringe ihnen das Angeln sogar noch bei.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden