Angeln rund um Schwäbisch Hall

AW: Angeln rund um Schwäbisch Hall

hi das_beni

probiere es mal beim asv eckartshausen,die haben ein teil der bühler gepachtet

gruß dorschkillercr
 

ChY

Member
AW: Angeln rund um Schwäbisch Hall

Hallo zusammen,

ziemlich ruhig geworden in der Haller-Ecke... Wie siehts bei euch aus? War in letzter Zeit mal jemand am Kocher in SHA (FZV-SHA-Strecke)?

Ich wollte die Tage mal wieder los gehen? Hat jemand evtl. n Tipp für Wels Angeln in SHA - bzw wie sieht es da am Kocher in SHA aus (Steinbach)....???

Würd mich freuen wenn sich jemand von euch meldet.

Greetz
 

angelnbw

Member
Nach mehrjähriger Abstinenz.... möchte ich eigentlich gerne wieder einen Austausch anregen.
Beruflich hat sich bei mir viel verändert und bin mehrere Male umgezogen, jetzt aber in Tüngental ganz nah an der Bühlerstrecke... Das soll mein neues Hausgewässer werden, obwohl ich die Rot immer noch sehr liebe... Wer macht mit bei einem Austausch? Was macht ihr eigentlich in der Winterpause hier im Haller Land? Grüße
 

Pinocio

Active Member
Hey, bist du noch in der Pachtgemeinschaft Hanfsee? Ein Kumpel ist auch dort.
Die Rot ist super, aber oberhalb also bei Mainhardt ja in Privathand.
Komme aus dem Nachbar Landkreis.
 

angelnbw

Member
Ja, ich bin noch im Vorstand (2.Vorsitzender und Schriftführer) in der Angelgemeinschaft Rösersmühle Hanfsee e.V. ... das ist ein sehr netter kleinerer Verein (50 aktive Mitglieder)... Allerdings fehlt dort ein Stück Fließgewässer. ... Ja, wollte selber mal eine Stück Rot pachten, aber die Preise sind so astronomisch und unverschämt hoch ... ungefähr 1000 m mind. 1000 Euro Pacht. Da merkt man, dass wir hier in einer wasserärmeren Gegend leben. In Franken oder der Oberpfalz wäre das wohl nicht so. Aus welchem Nachbarlandkreis denn? Grüße
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo angelnbw,

zumindest für Mittelfranken kann ich Dich "beruhigen", da sind 1000 Euro pro Kilometer etwa der Preis für ein durchschnittliches Gewässer, was Besonderes bekommt man dafür nicht.

Petri Heil

Lajos
 

Pinocio

Active Member
Aus dem Rems Murr Kreis. Ja das Gewässer ist sehr schön, bin schon ein paar Mal mit gegangen zum Angeln. Fische sind auch tolle drin, mutet man dem Gewässer gar nicht zu. Auch sind Angler und Spaziergänger dort getrennt, finde ich auch top.
 

angelnbw

Member
Hallo angelnbw,

zumindest für Mittelfranken kann ich Dich "beruhigen", da sind 1000 Euro pro Kilometer etwa der Preis für ein durchschnittliches Gewässer, was Besonderes bekommt man dafür nicht.

Petri Heil

Lajos
Auweh, das ist hart... ich finde es lohnt sich da schon fast nicht mehr, bis man da noch qualitativ gute Fischbrut etc. besetzt... das finde ich schade auch das es Personen bekommen, die am meisten zahlen und nicht die, die am besten ausgebildet sind... Aber so scheint es halt zu sein. Traurig.
 

angelnbw

Member
Aus dem Rems Murr Kreis. Ja das Gewässer ist sehr schön, bin schon ein paar Mal mit gegangen zum Angeln. Fische sind auch tolle drin, mutet man dem Gewässer gar nicht zu. Auch sind Angler und Spaziergänger dort getrennt, finde ich auch top.
Ja, das stimmt. Aber wir sind mittlerweile auch dort 50 Angler. Ich find es halt ein Idyll, wo noch alles passt.
 

angelnbw

Member
Gibt es eigentlich Infos wer die Bühler unterhalb von Anhausen gepachtet hat, und bei Unterscheffach und Oberscheffach.... das würd mich interessieren.
 

angelnbw

Member
Wie läuft denn die Forellensaison bisher? Leider kam ich nur zweimal raus, einmal erfolgreich und einmal schon so vorsichtige Forellen, die nur hinterherschwammen... Petri Heil
 

Effes

New Member
Hallo zusammen, ich komme aus SHA, habe als Kind bereits viel mit dem Jugendfischereischein geangelt, die letzten Jahre jedoch lediglich im Urlaub, va da ich nie Zeit für den Schein hatte, welchen ich nun machen werde.
Kennt denn jemand irgendein Gewässer, welches man bei uns in der Gegend pachten kann, bzw. kann mir jemand einen Ansprechpartner nennen?
 

Lajos1

Well-Known Member
Hallo zusammen, ich komme aus SHA, habe als Kind bereits viel mit dem Jugendfischereischein geangelt, die letzten Jahre jedoch lediglich im Urlaub, va da ich nie Zeit für den Schein hatte, welchen ich nun machen werde.
Kennt denn jemand irgendein Gewässer, welches man bei uns in der Gegend pachten kann, bzw. kann mir jemand einen Ansprechpartner nennen?
Hallo,

ich bin zwar aus Mittelfanken, aber nachdem Du 2 Tage lang keine Antwort bekommen hast, versuchs ich mal. Ich gehe mal davon aus, dass die Gewässersitution bei euch ähnlich ist wie bei uns und demnach dürftes Du fast keine Chance haben, an ein halbwegs taugliches Gewässer heranzukommen. Die sind meist in festen Händen noch dazu dürfte der Pachtpreis bei einigen tausend Euro pro Jahr liegen, ausser bei kleinen Weihern, aber das ist ja auch nicht gerade ein befriedigendes Angeln. Außerdem kämen da noch Besatzkosten etc. dazu.
Mein Tipp, such Dir einen Verein mit einer guten Wasserpalette und werde dort Mitglied, da hast Du dann die Auswahl in verschiedenen Gewässern für einen Bruchteil dessen zu angeln, was Dich ein eigenes Gewässer kosten würde.
Ich weiss nicht, wie das in BW ist, aber bei uns halten viele Vereine den obligatorischen Vorbereitungskurs für die Fischerprüfung und da hast Du ja schon ein Bein in der der Tür bei einer geplanten Aufnahme.

Gruß

Lajos
 

Effes

New Member
Dass es hier nicht massig Gewässer wie im Norden gibt, ist mir auch klar. Aber ich bin schon in einem Sportverein halbwegs aktiv und hätte das Angeln gerne ohne Vereinsarbeit und schlicht alleine und zum Abschalten. Besatz via Brutröhren etc., wenn ich nicht jeden Tag was fange, dann ist es eben so. Ich bin Selbstständig und kann mich nicht immer nach den Arbeitszeiten in den Vereinen richten, bzw. habe oft kurzfristig Zeit, bzw. eben keine Zeit. Und um eine solche Erholung zu haben und weniger Stress wie im Verein, bin ich auch gerne bereit, ein paar Taler mehr zu berappen.
 

Lajos1

Well-Known Member
Dass es hier nicht massig Gewässer wie im Norden gibt, ist mir auch klar. Aber ich bin schon in einem Sportverein halbwegs aktiv und hätte das Angeln gerne ohne Vereinsarbeit und schlicht alleine und zum Abschalten. Besatz via Brutröhren etc., wenn ich nicht jeden Tag was fange, dann ist es eben so. Ich bin Selbstständig und kann mich nicht immer nach den Arbeitszeiten in den Vereinen richten, bzw. habe oft kurzfristig Zeit, bzw. eben keine Zeit. Und um eine solche Erholung zu haben und weniger Stress wie im Verein, bin ich auch gerne bereit, ein paar Taler mehr zu berappen.
Hallo,

ich verstehe Dich schon, aber bei uns im Verein z.B. hat man einen Arbeitsdienst im Jahr abzuleisten. Immer Samstag, sind so 20-25 Stück im Jahr und da kann man sich schon Anfang des Jahres für einen bestimmten melden und der eine Samstag im Jahr, so schlimm ist das auch nicht, finde ich. Wird aber in verschiedenen Vereinen eben auch verschieden gehandhabt. Aber ich rede eh wie der Blinde von der Farbe, da ich als Rentner davon befreit bin:).

Petri Heil

Lajos
 
Oben