Angeltag am Forellensee

Ich nehm jetzt mal an, dass Du Teig geschleppt hast.
Kunstköder sind in der Brandheide in jeglicher Art verboten. Kein Blech, kein Gummi.
Heute war ich mal wieder los. Hatte gehofft, dass es kalt genug ist.
Der Betreiber hatte mir abgeraten den Teich 1 zu beangeln, obwohl der 10 Euro teurer ist als die beiden anderen.
er meinte dass die Forellen voll Laich wären und sich gegenseitig attackieren aber die Köder nicht nehmen.
In Teich 1 sind neben Stör und Wels hauptsächlich Lachsforellen in der 1 kg plus Klasse.

bin dann an Teich 2 und hab 7 Forellen zum mitkommen überreden können. 5 Stück hatte ich noch am Band, konnte se aber nicht anlanden.
War ganz kurzweilig und hat Spaß gemacht. Wetter war gut auszuhalten. Nicht so übel wie vorhergesagt.

Ciao
Ziggy
 

Bandito_MK

Member
Ich habe nie gerne mit Forellenteig geangelt - mir war das immer zu frimmelig und mich hat das rumgematsche mit dem Zeug immer etwas genervt.
Mittlerweile beacker ich einen Teich gern mit der UL-Rute mit Spoons und Spinner, da würde ich an einem kunstköderfreien Teich nicht glücklich werden.
 

el.Lucio

Kreuzkümmel
Teig benutze ich auch nur als Auftriebskörper für bienenmaden, wenn ich mit Bodentaster angel. Ist mir auch sonst zuviel gematsche. Hab da aber auch nicht wirklich die Geduld für, anständige Formen zu kneten.
 
Moin Bordies .
war Gestern auch mal wieder los .
Bundesland : NRW
Anlage : Waldsee Reken
Homepage :http//: www.Waldsee-Reken.de
Angelzeit : 08,00-16.00 Uhr
Angelmethode: auftreibende Montage mit Bait
Schleppen mit Bait
Pose mit Bienenmade
Kosten : 35,- Euro für zwei Ruten (Aufschlag von 13.-Euro wegen Sonderbesatz 100 Pfund zusätzlich
mit Gold- , Lachsforellen und Saiblingen)
Wetter : Anfangs trocken um die 12 Grad und windstill , gegen Ende fing der leichte Regen an .
Gefangen : 2 Forellen (Pfannengröße ca 400 gr)
2 Goldforellen (zwischen 400 und 750 gr)
2 Lachsforellen ( pro Stk ca 1.5 Kilo)
2 Saiblinge ( pro Stk ca 1.2 Kilo )
Fazit : Ein super Tag sehr gut gefangen . Insgesamt 6 Fische auf der auftreibenden Montage und 2 Fische auf Schleppen .
Noch mehrere Bisse die ich nicht verwerten konnte . Leider ist durch den trockenen Sommer der Wasserstand sehr niedrig .
So weit ich beurteilen konnte blieb kein Angler an diesem Tag ohne Fisch . Nur muß man viel ausprobieren und sich den
Gegebenheiten anpassen , da der natürliche Teich größer als die üblichen "Badewannen" ist .
 

Bandito_MK

Member
Gestern haben wir mal eine neue Anlage angetestet und waren im Fisch-Park Wickede.

Wir waren um 12:00 da und haben uns erstmal einen Überblick verschafft: Teich 1 und 2 waren voller leute, da tummelten sich locker 20 Angler die schon dicht auf dicht saßen.
Also blieb nur ein Option: Der Naturteich - an dem angelte niemand. Vielleicht weil er 5€ teurer ist, vielleicht auch weil das Wasser ne ziemlich trübe, muffige Brühe war. Eigentlich wollten wir wieder fahren, doch je eine Stunde Hin- und Rückfahrt für nichts...? Nee, also zwei Halbtageskarten für besagten "Naturteich" gelöst und los gelegt: Posenmontage, Oberflächenmontage, von Grund auftreiben, an der Spinnrute alles durchgeleiert was der Tackle-Vorrat her gab - um 17:00 haben wir abgebrochen ohne an einer der vier Ruten auch nur einen einzigen Biss gehabt zu haben. Soviel zu der Dummschwätzerei die man immer wieder hört nachdem Motto "Massenfänge im Forellenpuff sind die Regel und da fängt man immer was."
Später saß am anderen Ufer noch ein weiterer Angler der zwei Forellen verhaften konnte - allerdings hat der auch wie ein Irrer verbotenerweise angefüttert.

Fazit: Es war klasse im November bei herrlichem Sonnenschein im T-Shirt angeln zu können.
Sonst war die Aktion ein Schuß in den Ofen, auch die Anlage selber ist nicht meins. Teich 1 ist schmaler als ich es von Bildern her erwartet hätte und erinnert eher an eine Wasserrinne. Teich 2 war völlig überlaufen und Teich 3 war ne schlammige Brühe - wer weiß ob der Fisch überhaupt genießbar gewesen wäre...
 

Bandito_MK

Member
Datum:15.11.18
Forellensee/Bundesland: Angelpark Hahn in Wipperfürth (NRW)
Angelzeit: 12:00 - 16:00
Köder: Faulenzerteig, Maden, Spoons, Wobbler, Spinner, Powerbait-Lachsei und Powerbait Bienenmade
Fangzeit: 12:00 - 12:30
Stückzahl (evtl. auch Größe): 2 schöne Lachsforellen beide über 1kg - gefangen auf Kombi aus Lachsei- und Bienenmadeimitation vom Grund auftreibend
Kosten (kg-Preise oder nach Ruten): 20€
Fazit:kalt war's, aber gut...
 

Rheinspezie

Fischender Gentleman
Letzte Woche mal in Scheid gewesen bei Herr Martel...

Gut gefangen als Einziger am See - 8 Forellen von 35-40cm.

2 kleine Lachsforellen darunter; Köder war BM .

Ich war zufrieden und hatte einen schönen Tag !

Grüße, R.S.
 
Ich habe vor an einen Vereinssee zu gehen in dem wohl viele Forellen sein sollen. Bin erst seit kurzem Mitglied und weiß noch nicht viel über das Gewässer - habe auch noch nie gezielt Forellen beangelt.
Welche Montage würdet ihr mir generell für diese Jahreszeit empfehlen? Hab gehört, dass Forellen vor allem morgens beißen. Vor allem bezüglich Zeiten wäre ich für Tipps auch sehr dankbar.

Zur Auswahl stehen eine 2,40 Spinnrute mit 3-18 WG und eine Matchrute mit 3,90 und 5-25 WG. Kunstköder und Drillinge sind nicht erlaubt.
 

Stulle

Well-Known Member
Ich habe vor an einen Vereinssee zu gehen in dem wohl viele Forellen sein sollen. Bin erst seit kurzem Mitglied und weiß noch nicht viel über das Gewässer - habe auch noch nie gezielt Forellen beangelt.
Welche Montage würdet ihr mir generell für diese Jahreszeit empfehlen? Hab gehört, dass Forellen vor allem morgens beißen. Vor allem bezüglich Zeiten wäre ich für Tipps auch sehr dankbar.

Zur Auswahl stehen eine 2,40 Spinnrute mit 3-18 WG und eine Matchrute mit 3,90 und 5-25 WG. Kunstköder und Drillinge sind nicht erlaubt.
3-4 g Pose mit der Matche und bienenmaden.

Kleines Blei/bodentaster mit auftreibendem Teig an der spinnrute.

Beim auftreiber die Schnur ganz knapp mit Gummiband sicher und den Bügel auf.
Als bissanzeiger ein ü-Ei
 

Raubwels

Member
Datum:02.08.19
Forellensee/Bundesland: Waldsee Reken (NRW)
Angelzeit: 16:00 - 18:00
Köder: Dendrobena
Fangzeit: 16:30 - 18:00
Stückzahl (evtl. auch Größe): 8 Afro-Welse (6 große und 2 kleinere zum Räuchern
Fazit: Wir (2 Personen) waren zum Feierabend angeln da, und die haben so gut gebissen das wir schon um 18:00 wieder aufgehört haben zu angeln, da 4 Welse pro Person reichen. Kosten waren 12 Euro pro Person. Super Anlage und sehr nette Betreiber. Das Wetter war auch ideal, warmes Wasser und Bewölkter Himmel und ab und zu Regen (der hat aber nicht gestört).
 

kron4401

Active Member
Datum:12.08.19
Forellensee/Bundesland: Forellenteichanlage Finkenbachtal (Hessen)
Angelzeit: 7:00 - 17:00
Köder: BM, Teig, Spoons, Spinner
Fangzeit: durchgehend
Stückzahl: 11 Forellen
Fazit: War ein netter Angeltag. Mit 36 € nicht ganz günstig aber man gönnt sich ja sonst nichts.
 
Oben