Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Wegberger

aus dem Westen
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Hallo,


Wels Ausrüstung -> Tragkraft der Schnur 60kg und mehr -> unglücklich ins Wasser -> Nacht ...... und ganz viel Pech.

Da könnte schon .....

Aber egal ... letztendlich kann man der Familie nur ganz viel Kraft wünschen.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Ertrinken geht sehr schnell. Ein, zwei Schnapper unter Wasser und das war es.

Mein Beileid allen Betroffenen und Hinterbliebenen!
 

Hering 58

Hamburger Jung
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Mein aufrichtiges Beileid allen Angehörigen und Trauernden.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Kurz und bündig - Ja!

Mein Beileid den Hinterbliebenen!
 

Ossipeter

Active Member
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

R.I.P.
 

ollidi

Vaping-Angler
Teammitglied
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Sehr schlimm, kann aber leider wirklich passieren.

Mein Beileid den Hinterbliebenen.
 

Leech

Member
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Unfälle passieren...
Viel Kraft geht an die Familie. Solche Schicksalschläge tun immer sehr weh :c
 

Taxidermist

Well-Known Member
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Da ist in dieser Nacht wohl einiges schief gegangen?

Mein Beileid für Angehörige und Freunde.

Jürgen
 

Fischkopp 1961

Well-Known Member
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Da fühlt man sich doch gleich noch mehr angesprochen.

Mein herzlichstes Beileid den Angehörigen.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Mein Beileid gilt der Familie!

Mal zur Info, da viele es nicht wissen und unterschätzen. Ertrinken geht lautlos! Man stellt sich das relativ einfach vor- man fällt ins Wasser und verfängt sich in der Angelschnur und kann die dann enttüddeln. Weit gefehlt! In dem Moment, wo der erste "Schluck" Wasser in die Atmung kommt, setzt sofort der Selbsterhaltungstrieb des Körpers ein- er schaltet auf Überlebenskampf. Ab dem Zeitpunkt kann man seine Bewegungen nicht mehr bewusst kontrollieren. Die Arme sind flach auf dem Wasser ausgebreitet und der Körper versucht sich abzustützen. Selbst den Kopf kann man nicht mehr über Wasser halten- ich denke man kann es sich nicht vorstellen, aber so habe ich das vor gut 25 Jahren in meiner Ausbildung zum Rettungsschwimmer gelernt. Es läuft nicht wie im Film ab, sondern es passiert einfach so.

Das ist die große Gefahr im Wasser und die droht uns Anglern leider immer am Wasser, gerade uns Bootsanglern. Wenn man alleine ist und über Bord geht, kommt man nicht zwingend wieder ins Boot, weil der Körper seinen eigenen Kampf führt.

Das sollten wir uns immer wieder vor Augen halten und aus diesem Grund ist bei mir an Bord Schwimmwestenpflicht, ob ich alleine oder zu zweit bin spielt dabei keine Rolle.

Wir sollten uns dessen immer bewusst sein, gerade wenn wir an tieferen Gewässern unterwegs sind. Die Gefahr des Ertrinkens wird einfach unterschätzt, wie man einmal mehr an diesem traurigen Beispiel erkennen kann.

Mir tut es sehr leid, wenn ich so etwas lese. Aber es ist auch die Chance, andere auf die Gefahren aufmerksam zu machen!
 

Polarfuchs

Fischosoph
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Auch mein Beileid, sowas ist echt schlimm...
 

Maifliege

Member
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Beileid...


Zur Frage: Ohne Frage geht das! Bin mal mal in meine Fliegenschnur "gefallen". Ziemlich blöd gelaufen und habe wirklich Glück gehabt.
TL
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Angler verheddert sich tödlich in eigener Schnur

Versucht einfach mal eine stinknormale 30er Mono mit den blossen Händen zu zerreissen. Und dann stellt euch dazu vor, dass ihr die Hände eigentlich dazu brauchen würdet, damit der Kopf über Wasser bleibt...!
 
Oben