Anglerdemo- Aktuelles

G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Sorry, aber wann willst du anfangen irgend jemanden zu glauben? Wenn Du schon sagst, egal was das BMEL sagt, ist so oder so egal.
Ich habe gesagt, dass der DAFV der Aussage Glauben schenkt und anscheinend nicht hinterfragt hat, wie diese Aussage zur Verordnung passt und woran der Ministerialrat seine Aussage fest macht- die Aussage steht im Widerspruch zum Text der Verordnung und zur Aussage von Helene Clark.


Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass aus der Verordnung resultieren soll untermaßige und geschonte Fische abzuschlagen
Was Du Dir vorstellen kannst, interessiert hier nicht die Bohne. Wir reden nämlich ausschließlich vom Text der Verordnung. Soll ich Dir den text noch einmal zitieren? Oder die Aussage von Helene Clark? Das ist schon sehr blauäugig von Dir- passt aber in die Welt der Verbände. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass..." und dann kommt "Ups, das haben wir nicht kommen sehen".
Du arbeitest viel mit persönlichen Annahmen: dem MR interessiert es gar nicht, der will nur seinen Ruhe haben, andererseits kennst Du die Sichtweise des gescholtenen BMLE genau......und der nächste Hammer folgt im Süßwasser...
Und wenn die Verordnung einen deutliche Sprache spricht, frag ich mich wieso dann alle nachfragen müssen wie es denn nun ist?

Ich arbeite also mit persönlichen Annahmen? Wo Du einen Absatz vorher schreibst "das Du Dir nicht vorstellen kannst, dass....". Das merkst Du jetzt schon selber, oder?


Ja, ich kenne die Sichtweise des BMEL, da mir diese schriftlich vorliegt. Ja, und ich habe meine Einwände geäußert, die bis zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht entkräftet werden konnten.

Du als Verbandler würdest übrigens die Gefahr für das Süsswasser auch kennen, wenn der DAFV bei den letzten Sitzungen z.B. in London oder Kopenhagen teijgenommen hätte. Man hat "das oberste Gremiun der deutschen Angler" dort nicht angetroffen. Hatten wohl wichtigere Termine. Dann hätten die übrigens auch mehr über die Sicht der anderen Mitgliedstaaten zum Anlandegebot erfahren und mitteilen können. Eventuell hätten die dann sogar gemerkt, dass zumindest Zweifel an der Sicht des BMEL angebracht wären.

Und zum Thema "meine Annahme". Das erkläre ich Dir auch gerne noch einmal. Es gibt viele Dinge die einfach vertraulichst kommuniziert werden. Aus diesem Grund muss ich sehr oft von Annahmen schreiben und kann nur einen "Wink" veröffentlichen, da ich teilweise ansonsten meine Quellen gefährden würde.


Da Du gut vernetzt bist, würde mich hier die Sichtweise der anderen EU Mitglieder interessieren die es betreffen.
Immerhin dürften wir nicht die einzigen sein, die es betrifft.
Ja, ich kenne tweilweise die Meinung anderer Mitgliedstaaten dazu. Bei Deinen Bedenken solltest Du immer die EU vor Augen haben. Wir redenn hier nicht nur von der Ostsee, sondern auch vom Mittlmeer und da sind die Verteilungskämpfe noch einmal anders gelagert. Deutschland hat sich leider nicht wirklich als starker Verhandler in Sachen CFP präsentiert. Hier haben eher die Franzosen und Portugiesen die Oberhand.

Bei jeden kleinen von Anglern gefangenen Fisch, der nicht zurückgesetzt werden darf, bleibt ein großer für die Fischerei. Wenn Du 5 kleine Dorsche mitnehmen musst, bleiben 5 vermarktungsfähige Dorsche mehr für die Industrie. Welche Lobby hat denn in der CFP das sagen? Angler oder Industrie? Wer wird diesen Kampf demnach gewinnen?

Übrigens ist das BMEL bereits in der Pflicht und in der Verantwortung. Denn die haben den Satz "Die Freizeitfischerei kann wesentliche Auswirkungen auf die Fischereiressourcen haben, weshalb die Mitgliedstaaten gewährleisten sollten, dass sie in einer Weise betrieben wird, die mit den Zielen der GFP vereinbar ist." ja bereits abgesegnet. Der Satz ist ja bereits ebenfalls seit 2013 gültig. Oder hat die Freizeitfischerei doch keine Auswirkungen auf die Bestände?

Wenn durch die EU bestimmte Verordnungen erlassen werden bedarf es immer noch Formen der nationalen Umsetzung.
Ich dachte, dass du diesen Satz am Ende einer Verordnung kennst und verstehst: "Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat"

Das ist doch deutlich, oder? Das Baglimit wurde auch aufgrund einer EU Verordnung umgesetzt und bedurfte keiner Änderung in den jeweiligen LFischG/ KüFVO


Bin ich anderer Meinung, gerade jetzt muss Du mit den Leuten reden und aufklären. Ansonsten würdest Du auch die Arbeit von Lars als unnütz darstellen. Um mal vom Verband weg zu kommen.

Warum habe ich denn wöchentlich 40 oder 50 Stunden an der Backe? Weil die Verbände es verbockt haben! Warum gibt es denn Anglerdemo? Weil die Verbände in meiner persönlichen Wahrnehmung GEGEN den Angeltourismus und Meeresangler arbeiten! Übrigens bin ich seit über 5 Jahren aktiv, allerdings erst im Hintergrund. Ansonsten hätten wir sicherlich nicht so schnell ein Netzwerk aufbauen können. Erst als ich gemerkt habe, dass für Angler keinerlei positive Ergebnisse durch die Verbände erzielt werden, habe ich den Schritt zur Gründung der Initiative Anglerdemo getätigt. Oder soll ich schreiben, erst als ich merkte, dass die Verbände auch hier versagen?

Natürlich reden wir auch mit Herrn X und Frau Y auf regionaler Ebene, jedoch wissen wir auch, welche Bedeutung manche Aussagen haben. Auf der anderen Seite helfen uns auch häufig die Menschen auf einer eher unteren Ebene als Infomant und Türöffner. Aber wenn Frau Y aus Großenbrode mir verspricht, dass sie das Baglimit ab 2019 abschaffen wird, weiß ich diese Aussage einzuordnen. Du verstehst was ich meine?

Und so ist es auch beim Anlandegebot. Wenn ein Sachbearbeiter sagt "alles kein Problem, es gibt kein Anlandegebot für Angler", dann hat es für mich weniger wert, als die gegenteilige Aussage von Helene...
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Hallo Herr Baumann,


Du als Verbandler würdest übrigens die Gefahr für das Süsswasser auch kennen, wenn der DAFV bei den letzten Sitzungen z.B. in London oder Kopenhagen teijgenommen hätte. Man hat "das oberste Gremiun der deutschen Angler" dort nicht angetroffen. Hatten wohl wichtigere Termine. Dann hätten die übrigens auch mehr über die Sicht der anderen Mitgliedstaaten zum Anlandegebot erfahren und mitteilen können. Eventuell hätten die dann sogar gemerkt, dass zumindest Zweifel an der Sicht des BMEL angebracht wären.
Bitte mal Herrn Olaf Lindner anschreiben .... warum unsere Bundes- und EU Vertreter solche Termine verpennen !? Das hätte doch mal Forelleneleganz.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

@Forelle
Danke für Deine Ausführungen und vor allem Danke, dass Du nicht geschwiegen hast und damit erkennbar eben kein "Poet" geblieben bist!
Das wäre zwar die bessere Wahl gewesen, aber im Ergebnis ist es für die Angler in Deutschland so tatsächlich ein weiteres Mal erkennbar, welcher ungenügende Kenntnisstand und welche unbedarfte Denke in Verbandskreisen im Umgamg mit diesem Themenkreis offenbar vorherrscht.

Das Erkennen des eigenen Unvermögens setzt die Fähigkeit voraus zu erfassen, dass ein eben solches vorliegt.

Ich bitte daher weiterhin um rege Beteiligung!

@Fisherbandit1000
Daher mein aufrichtiger Danke für den Inhalt Deines obigen Beitrag, der die offenbar weiterhin vorherrschende Unfähigkeit, Arroganz und Blauäugigkeit auf Verbandsebene zu diesem Thema so entlarvend und anschaulich darlegt.
 

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
AW: Anglerdemo- Aktuelles

@Deep Down: Bitte keine Verallgemeinerungen. Forelle repräsentiert nicht alle Verbandler, sondern spricht für sich. ´


@Wegberger: Danke für den Hinweis. Da Lars schon aktiv ist, warte ich erstmal ab, was da rauskommt (ich kann's mir aber schon denken)
 

Forelle2000

Active Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Na nun mal langsam mit dem persönlich werden.
Ich habe eine Meinung. Und ich habe niemanden beleidigt, dass gleiche bitte ich mir auch aus. Und ich respektiere andere Meinungen und auch hier bitte ich mir das gleiche aus.

Das Ursprungsthema war ja, die differenzierende Auffassung eines Ministerialrates in D (nicht irgendein Mitarbeiter) im Gegensatz zu einer Entscheidungsträgerin in der EU. Fertig.
Auch ich gehe in meiner täglichen Arbeitspraxis mit Umweltrecht und EU Verordnungen um. Und ich hatte gefragt, wie den die anderen betroffenen EU Länder das Thema Rückwurfverbot sehen und wie den dort die zuständigen Verbände Einfluss auf den Lauf der Dinge nehmen.
Mir ist klar, dass ich hier teilweise von eingefleischten "AB - Verbandsfans" die volle Breitseite bekomme. Damit werde ich leben, es mir aber nicht nehmen lassen meinen Meinung zu sagen. Ob die immer 100 % richtig ist, sei dahin gestellt. ich lass mich auch bei guten Argumenten vom Gegenteil überzeugen.
 

smithie

Well-Known Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Offensichtlich interessieren Dich aber die vorgebrachten Argumente nicht, sonst würdest Du ja darauf eingehen?
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Na nun mal langsam mit dem persönlich werden.
Ich habe eine Meinung.
Ich denke niemand ist hier persönlich geworden oder hat Dich beleidigt.

Das Ursprungsthema war ja, die differenzierende Auffassung eines Ministerialrates in D (nicht irgendein Mitarbeiter) im Gegensatz zu einer Entscheidungsträgerin in der EU. Fertig.
Auch ich gehe in meiner täglichen Arbeitspraxis mit Umweltrecht und EU Verordnungen um.
Das Urspungsthema ist Anglerdemo....

Du hast demnach die gleichen Probleme beim Verstehen der Sätze

"Die Freizeitfischerei kann wesentliche Auswirkungen auf die Fischereiressourcen haben, weshalb die Mitgliedstaaten gewährleisten sollten, dass sie in einer Weise betrieben wird, die mit den Zielen der GFP vereinbar ist." (...) "Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat"
wie der zuständige Ministerialrat.

Und ich hatte gefragt, wie den die anderen betroffenen EU Länder das Thema Rückwurfverbot sehen und wie den dort die zuständigen Verbände Einfluss auf den Lauf der Dinge nehmen.
Mir ist klar, dass ich hier teilweise von eingefleischten "AB - Verbandsfans" die volle Breitseite bekomme. Damit werde ich leben, es mir aber nicht nehmen lassen meinen Meinung zu sagen. Ob die immer 100 % richtig ist, sei dahin gestellt. ich lass mich auch bei guten Argumenten vom Gegenteil überzeugen.
Die anderen Mitgliedstaaten haben die EU Verordnung mit auf den Weg gebracht. Die Entscheidung liegt demnach nicht bei den Mitgliedern, sondern nur noch die Umsetzung/ Sanktionierung!

Ich finde es übrigens gut, wenn jemand eine Meinung hat. Besser finde ich aber, wenn jemand erkennt, dass seine Meinung, Ansicht und Argumente falsch sind...;)
 

Forelle2000

Active Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Offensichtlich interessieren Dich aber die vorgebrachten Argumente nicht, sonst würdest Du ja darauf eingehen?
Argumente bringe ich auch vor...nur werden die halt anders gewertet ....
Irgendwie drehen wir uns im Kreis. Es gibt eine EU Verordnung von 2013. Dem Anschein nach soll (vorsichtig ausgedrückt) daraus resultieren, das Angler ab 1.1.2019 alle, auch untermaßigen und geschonten Fische im Meer töten müssen? Korrekt?
Steht im Widerspruch zum nationalen Recht (zuständiges Landesfischereigesetz, TSG)

Der DAFV sagt dazu, nach Auskunft des zuständigen Ministerialrates, das wird anders definiert,so nicht geplant und wird so nicht eintreten. Nach Meinung einiger Forumsmitglieder, Unsinn, die EU sagt (nach Rückfrage Lars) genau so wird es eintreffen. Was sollen da meine Argumente sein? Es gibt Fakten zu bewerten und die werden unterschiedlich gewertet. Ich arbeite auch beruflich mit EU Recht (FFH Richtlinie, SPA etc.) und sehe die Sache anders als einige hier. Ja und? Außer blöden Sprüchen gegen Leuten die sich im Verband engagieren, kommt doch von 90 % der Leute hier fachlich nichts.
Noch mal, ich lasse mich auch von einer anderen Meinung überzeugen, dazu muss sie mich aber auch inhaltlich überzeugen. Ich habe gefragt, was den andere EU Länder, dessen Angler dann ja auch vom Rückwurfverbot betroffen wären (und dort gibt es keinen DAFV)
den tun oder gesagt haben dazu, habe ich keine Antwort bekommen. Ich stehe hier auch nicht für oder gegen die Politik des DAFV, ich vertrete hier meine Meinung und die ist halt 90 % anders als der hier länger Angemeldeten.
 

Forelle2000

Active Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Ich habe kein Problem mich mit Lars auf eine inhaltliche Diskussion zu begeben. Ich bin auch bereit Denkfehler oder Unwissenheit meinerseits einzusehen. Nur gleitet das immer hier leicht ins Unsachliche ab, weil manche vor lauter Verbandshass denken, mir noch einen einschenken zu müssen.
 

Forelle2000

Active Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

@Deep Down: Bitte keine Verallgemeinerungen. Forelle repräsentiert nicht alle Verbandler, sondern spricht für sich. ´


@Wegberger: Danke für den Hinweis. Da Lars schon aktiv ist, warte ich erstmal ab, was da rauskommt (ich kann's mir aber schon denken)
Ich repräsentiere gar keine "Verbandler", ich repräsentiere mich.
 

smithie

Well-Known Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Irgendwie drehen wir uns im Kreis.
Da sind wir uns mal einig.

Ich arbeite auch beruflich mit EU Recht (FFH Richtlinie, SPA etc.) und sehe die Sache anders als einige hier. Ja und? Außer blöden Sprüchen gegen Leuten die sich im Verband engagieren, kommt doch von 90 % der Leute hier fachlich nichts.
Dann bin ich froh, dass es "nur" um FFH etc. geht.

In meinem Arbeitsgebiet, das zu 80 % von EU Verordnungen geregelt ist, würdest damit im Knast landen, EU Verordnungen zu "interpretieren" oder teilweise nicht umzusetzen, wie Du es hier tust.


Noch mal, ich lasse mich auch von einer anderen Meinung überzeugen, dazu muss sie mich aber auch inhaltlich überzeugen.
Lässt Du nicht - Du bewertest Fakten, wie Du es für richtig hältst (s. dein Post oben) und Ende.
->
WEs gibt Fakten zu bewerten und die werden unterschiedlich gewertet.

Damit gebe ich es jetzt auch glaube ich auf. Außerdem brauche ich mich nicht weiter an der Zerschießung des armen Anglerdemo Threads zu beteiligen...
 

Brillendorsch

Teilzeitangler
AW: Anglerdemo- Aktuelles

klarer und deutlicher als Lars Recherche geht ja wohl kaum.
Da werden Verbandsleute und Forellen mit der Nase auf auf die Sachlage gestupst.
Aber sie wollen einfach nicht begreifen. Schließen die Augen und waschen ihre Hände in Unschuld.
Wacht endlich auf, schliesst euch mit Anglerdemo zusammen und macht richtig Rabatz.
Sonst ist in 5 Jahren Schluss mit Angeln in Deutschland.
 

Anglerdemo

Well-Known Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Heute hatten wir einen besonderen Termin- die Einweihung einer Gedenkstätte. Mit dieser Gedenkstätte wurde etwas Großartiges geschaffen- geschaffen von einer Gemeinschaft, die mehr ist als eine Communitiy! Die Gedenkstätte ist in einer vorbildlichen und gemeinschaftlichen Aktion der Fehmarnangler entstanden, wo die Ideen von vielen Mitgliedern eingeflossen sind.

So war es mir persönlich eine Ehre heute am Strand von Fehmarn die Rede zur Einweihung der Gedenkstätte halten zu dürfen.

Ohne Zweifel befindet sich diese Gedenkstätte an einem authentischen Ort für uns Angler. An einem der schönsten Punkte von Fehmarn, ganz in der Nähe der besten Angelplätze, haben die Fehmarnangler diesen besonderen Ort geschaffen. Einen Ort der Stille und zugleich einen Ort der Erinnerung an Angelkollegen. Dieser Ort soll als Anlaufstelle zum Gedenken und zum symbolischen Besuch der letzten Ruhestätte eines geliebten Menschen auch nach der Urnenbeisetzung auf See dienen. Ich glaube, dass Gedenken und Erinnern über die Beisetzung hinaus hilfreich und tröstlich für die Hinterbliebenen ist, um die Trauer über den Abschied zu verarbeiten und den Schmerz im Laufe der Zeit durch schöne Erinnerungen zu lindern.

Und dennoch möchten wir alle hoffen, dass es bis zum nächsten Namen auf der Tafel ewig dauern mag!

Möge diese Gedenkstätte ewig halten und sich zu einem symbolischen Ort des Gedenkens entwickeln.

Vielen Dank Fehmarnangler!
 

Anhänge

Brillendorsch

Teilzeitangler
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Gute Sache,
auch eine Form von Öffentlichkeitsarbeit
 

Ossipeter

Active Member
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Danke euch, schöne Sache für Trauernde und Hinterbliebene. Ich denke das gilt für alle verstorbenen Angler an der Ostsee. R.I.P Horst alias Salmonelle
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Selbstverständlich darf dort jeder trauern, lediglich die Gedenktafel mit den Namen ist den (verstorbenen) Mitglieder der Fehmarnangler vorbehalten.
 

raubangler

Bin immer friedlich...
AW: Anglerdemo- Aktuelles

Ist das eigentlich die erste URL auf einem Gedenkstein?
Sieht irgendwie komisch aus - sollte man als Weltkulturerbe anmelden....
 
Oben