Auf Karpfen in der Kiesgrube

Hallo,
ich habe heute an einem unserer Vereinsseen (einer ehemaligen Kiegrube) gefischt. Ich fing 2 Karpfen, einer ist mir ausgeschlitzt.
Ich darf aber sowieso nur 2 mitnehmen, also halb so wild...
Einen Karpfen fing ich an der Bologneserute, einen an der Picker.
Der eine Karpfen war 40, der andere war 44cm lang.
Ich habe an einer Stelle gefischt, an der es vor Karpfen nur so
wimmelt. Der Angelplatz war eine "Gebüsch-Insel" ca. 10 meter
weit draußen. Die Karpfen sind sogar aus dem Wasser gesprungen... Wenn man dürfte, hätte ich bestimmt über 10 Fische fangen können. (versteht mich nicht falsch, dass heißt nicht das ich so viele Karpfen töten will, diese Aussage sollte nur verdeutlichen, wie viele Karpfen es dort gibt).
Morgen werde ich nochmal zur Stelle fahren. Ich werde wieder
eine Feeder-Rute (mit Maden) auslegen. Doch ich möchte
auch geren mal einen etwas größeren Karpfen fangen.
(50-60cm, am besten so 60cm, wäre wirklich spitze)
Wo so viele Karpfen sind, muss es doch auch so welche geben. Wie kriege ich diese an´s Band?
Ich habe mir gedacht, mit 3cm Teigkugel, oder kleiner Kartoffel. (Selbsthakmontage möchte ich nicht, müsste wegen der Ruten und so dann extra wieder zu meinem Vater fahren,
außerdem kennen die Karpfen keine Boilies).
Was hättet ihr noch für Köder-Tips? Bitte helflt mir.:q

Wünsche allen fröhliche Ostern und krumme Ruten#6
 

aircut

Karpfen & Raubfischangler
AW: Auf Karpfen in der Kiesgrube

Erstmal Petri zu den Karpfen.

Eines Vorweg:

Besonders große Karpfen halten sich eher etwas abseits von den kleinen Karpfen auf, um die kleineren Karpfen erst mal probieren zu lassen. Wenn die großen Karpfen merken dass das Futter gut ist, verscheuen sie die kleineren Karpfen.

Du kannst es mal mit Hartmais versuchen.
 

Canna

Member
AW: Auf Karpfen in der Kiesgrube

Gewöhn sie doch einfach an boilis fütter mit das was die Karpfen bei euch fresse und daneben die boilis so werden sie geil drauf :vik:
 

Nico HB

Member
AW: Auf Karpfen in der Kiesgrube

Gewöhn sie doch einfach an boilis fütter mit das was die Karpfen bei euch fresse und daneben die boilis so werden sie geil drauf :vik:
Also wenn die Karpfen keine Boilies kennen, würde ICH denen die auch garnicht erst zeigen.Warum mit den Murmeln angeln wenn es mit den herkömmlichen sachen auch geht, ich habe bis jetzt noch NIE mit boilies was gefangen, aber mit Mais, wurm, teig, Maden etc........klappt es 100pro, also lass die Boiles sein, ist eh viel zu teuer, nehm mais mit Maden und los gehts, klappt genauso gut wenn nicht sogar besser
 

Canna

Member
AW: Auf Karpfen in der Kiesgrube

Kommt auf den Weißfisch bestand an ^^ Brasen und so können gut nerven #6 Ich mag Boilisund beim selber herstellen sind die nicht soo teuer
 

Thecatfisch

Boards verändern sich
AW: Auf Karpfen in der Kiesgrube

Heerlich ;)
@ Nico

Der meinung bin ich auch, anscheinend ist er auch kein wirklicher '' Carp-Hunter'' und will einfach neben den normalen Friedfischen auch mal nen großen Karpfen anner Strippe haben.
Aber deine Meinung teilte ich ''früher'' auch.
Als ich mit dem Karpfenangeln anfing habe ich nur 3 Köder benutzt:
Halibutt-Pellets in 22mm , Hartmais mit Hanf und Schwimmbrot ( absoluter favorit an meinem damaligen Verein ).
Mit Boilies habe ich da nie gefangen und habe es auch nicht oft mit diesen probiert.
Dann war ich an meinem neuen Verein und habe es mal mit Pop Up's probiert, sihe da, was schönes gefangen. Und ab da gings dann los.Erstmal eine Mit Frolic, eine mit Mais und die Dritte mal mit guten Boilies ausgelegt. Von 7 Bissen kamen 4 auf Boilies ! den Rest teilten sich meine anderen Köder ;) Jetzt angel ich fast nur mit Boilies wobei ich gerne auch mit Partikeln,Pellets und Frolic angel. Aber Boilies sind halt einfach DER Karpfenköder schlechthin ;) :)

Jedenfalls würde ich dir (Allerkanal ) empfehlen es mit Hartmais,Boilies,Pellets... o.ä. mal zu probieren, gibt ja unzählige Köpder.Wie du das machst erfährste in der Suchfunktion oder du weist es schon selber.Auserdem kannste auch mit Durchlaufmontage angeln, brauchst nicht mit Selbsthak zu fischen wenn du eh Tags über fischt und neben der Rute sitzt .
 
Oben