Ausgestorben geglaubte Walart kehrt zurück

100 Jahre nach ihrem angeblichen Aussterben taucht eine Walart vor der Küste Argentiniens wortwörtlich wieder auf!

wal.jpg

Vor Argentinien tauchte eine ausgestorben geglaubte Walart wieder auf (Beispielbild @pixabay)

Die bis zu zwanzig Meter langen Seiwale waren vor einem Jahrhundert aufgrund der Jagd von der argentinischen Patagonienküste völlig verschwunden. Nun tauchen sie wieder im Atlantik auf. Dies zeige, wie sich Arten erholen können, wenn Maßnahmen zu ihrem Schutz ergriffen werden, so die Wissenschaftler des National Geographic‘s Pristine Seas-Projektes. Dies sei außerdem ein Zeichen des erfolgreichen Walschutzes.

Seiwale (Balaenoptera borealis) können bis zu 20 Meter lang und 30 Tonnen schwer werden. Sie sind die drittgrößte Walart der Welt – hinter dem Blauwal und dem Finnwal. Auf der Südhalbkugel glaten die Waale als ausgestorben. Laut Wissenschaftlern sei die Art allerdings nie wirklich ausgestorben, sie wurde nur so stark dezimiert, dass sie niemand mehr sah. Kadaver der Wale wurden immer wieder gesichtet. Es dauerteüber 80 Jahre, bis man die Wale wieder entdeckte. Sie pflanzen sich nur alle zwei oder drei Jahre fort, weshalb es so lange dauerte, bis sie wieder in nennenswerter Zahl vorhanden waren. Letzten Monat statteten Forscher mit finanzieller Unterstützung des National Geographic‘s Pristine Seas-Projekts einige Seiwale mit Satellitensendern aus. Nun werden ihre Wanderungsbewegungen kartiert.

Hier könnt Ihr einen kurzen Clip sehen, der einen dieser Wale zeigt: Klick mich!



Quelle: Kreiszeitung.de
 
ja , aber nimm aber Cirkel Hooks, da hängen die schön im Mundwinkel und lassen sich leichter abhaken.
Tiefgeschluckt mit normalen Haken, wird mit der Arterienklemme schwierig;-))
Ja eh.
In Feuerland gehakt,..... in Grönland landen.
Das nach Hause kommen zieht sich hald ein bisserl, wenn der am Haken hängt.
Auftanken brauchste da nicht, .... dieser Motor bringt dich hin, wo du garnicht hin willst.

Hät schon lang einen gefangen, wär da nicht das problem mit den mikrigen Keschern und Abhakmatten ..oje.
....dann braucht man ne halbe Stunde zum ausrollen. Kanste einen Betonmischer voll Wasser, zum anfeuchten bestellen.
Da tun sich ganz neue Wege auf .... für die Angelindustrie.
Habs schon vor Augen....das Seiwal Starterkitt..... so groß wie der ganze Angelladen....wilde Sachen werden auf uns zukommen.

...und Heute noch in der Relegation Aufstieg im Dorfverein...ob das Bier am o.a. schuld ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben