Bachforellenpirsch

Meerforelle 1959

Well-Known Member
Hallo Kidkram,
das hört sich gut an, ich habe Dich auch schon angeschrieben. Ich bin auch schon dabei im Internet ein bisschen zu lesen bezüglich BachFo in SH und habe bis Dato einige Berichte zur Stör und Treene gelesen. Aber, wie es so mit allen Gewässern ist, da fährst Du ja auch nicht einfach hin und fängst eine Bachforelle, da muss Mann sich schon mit dem Gewässer sehr gut auskennen, na schauen wir mal.
TL
 

BaFO

Well-Known Member
Hallo Kidkram,
das hört sich gut an, ich habe Dich auch schon angeschrieben. Ich bin auch schon dabei im Internet ein bisschen zu lesen bezüglich BachFo in SH und habe bis Dato einige Berichte zur Stör und Treene gelesen. Aber, wie es so mit allen Gewässern ist, da fährst Du ja auch nicht einfach hin und fängst eine Bachforelle, da muss Mann sich schon mit dem Gewässer sehr gut auskennen, na schauen wir mal.
TL
Das wäre auch mein Tipp gewesen, die Treene.
Da fängt doch der Ovens auch seine Salmoniden. Da ich allerdings im Südwesten wohne, hab ich da leider keine weiteren Tipps parat für den Norden.
Gruß
Max
 

Steff-Peff

Fliegenwedler
Heute Nachmittag sind sie endlich wieder gestiegen thumbsup
Die erste 2021 auf Trockene, genauer gesagt aufs Oarscherl ;)


20210508_173813.jpg
 

Steff-Peff

Fliegenwedler
Danke Forellek, Jörg und Wolfgang,
hatte danach noch ein paar schöne bis das Steigen mehr oder weniger schlagartig aufgehört hat.
Konnte auch nicht sehen, was gestiegen ist. Vermutlich kleinere Mücken. Aber egal, das größere Muster hat ja trotzdem funktioniert.

Schönen, sonnigen Sonntag all
Gruß
Steff
 
Zuletzt bearbeitet:

Lil Torres

Carp Lover
ein dickes petri an alle erfolgreichen hier. sehr schöne fische die ihr da auf die schuppen gelegt habt, noch dazu wirklich tolle bilder. ab142 ich konnte auch schon ein paar der rotgetupften überlisten, der letzte fisch war sogar ein schöner für die pfanne und durfte mich so mit nach hause begleiten. weiterhin viel erfolg euch allen, auf eine schöne saison. :)
20210430_121237.jpg
 

Bilch

Otto-Normalangler
Ich angle u.a. an zwei Stauseen. Das sind extrem schwierige Gewässer und man geht viel häufiger als Schneider nach Hause als mit einem Fisch. Es gab Jahre, da habe ich da das ganze Jahr lang nichts gefangen. Allerdings kannte ich damals nur eine Spinntechnik, einen Spinner auswerfen und einleiern :roflmao In den letzten Jahren bin ich viel erfolgreicher, jedoch bin ich heuer seit dem 1.4. Schneider gewesen. Ich habe mich schon zu fragen begonnen, was ich falsch mache - wahrscheinlich nichts, denn wie gesagt, das Gewässer ist schwierig und es gab immerhin einige Aussteiger. Aber nach fast eineinhalb Monaten wurde ich heute endlich entschneidert - von dieser wunderschönen 52er Bachforelle :laugh2

20210511_101221.jpg
 

Bilch

Otto-Normalangler
Auch von mir ein dickes Petri! Wieder eine geile Kombo. Hast Du auf der Quick eine Geflochtene? Was ist denn die Rute für ein Fabrikat?
Nee, überhaupt nich, eine ganz herkömmliche Mono. Keine Ahnung, was das für eine Rute ist, ist keine Aufschrift und kein Aufkleber drauf, eigentlich nichts besonderes, eine 0815 hohlglas Telerute, vielleicht aus den 70ern, habe sie von dem Sohn eines Anglers gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bilch

Otto-Normalangler
@ Bilch, ein kleiner Tipp:

Rollen jeglicher Art am besten niemals direkt auf sandigem Boden ablegen - andernfalls kann es buchstäblich zu Sand im Getriebe (und entsprechend miesen Innenschäden) kommen.

Da reichen schon feine Partikel, die sich durch irgendwelche Ritzen einschleichen (z. B. auf der Rotor-Rückseite etc.).
Hast recht, aber so eine alte Quick ist diesbezüglich nicht so empfindlich ;)
 
Oben