Baitcaster bespulen - Daiwa Zillion TW

DenizJP

Well-Known Member
Moin die Herren

hab folgendes Problem: will eine Daiwa Zillion SV TW bespulen aaber dieses T-Wing System macht mich fertig.

andauernd fliegt die Schnur auf dem T-Wing rum und hat dadurch auch keine saubere Schnurverlegung...

teilweise ist dann die linke Seite der Spule mit mehr Schnur befüllt wie die Rechte was natürlich schlecht ist...




im Netz konnte ich kaum was dazu finden - alle Bespulungs-Videos sind mit klassischen Baitcastern.


jemand ne Idee oder Erfahrung hierzu?
 

Purist

Spinner alter Schule
Aufgespult wird beim T Wing System doch grundsätzlich mit dem schmalen unteren Teil, während das breite obere (was dir Probleme macht) nur zum Werfen gedacht ist. Auf Videos sieht man, dass das T-Schnurfangteil beim kurbeln sofort "hochgeklappt" wird, während es beim werfen (Freilauftaste drücken) nach unten geht.
Das funktioniert bei deiner BC nicht?
 

Peter117

Well-Known Member
Also, meine Daiwa TW hat das Problem nicht. Die Schnurverlegung ist einwandfrei, obwohl ich diesen Klapperatismus auch etwas strange finde. Besonders, wenn das klappernde Schutzteil für den Wurf hochgedrückt wird und nach dem Wurf nur mit Hilfe wieder einrastet, habe ich zu diesem Mechanismus nur eingeschränktes Vertrauen.
Allerdings - wie gesagt - Schnurverlegung top, Bremse top, Wurfeigenschaften top.

Aber ich habe das gleiche Problem mit meiner Komodo - egal, wie ich die Schnur aufspule, die linke Seite ist immer voller als die rechte Seite.
Kann es sein, dass man mit irgendwelchen Distanzscheibchen die Spule positionieren muss?
Das gab's mal bei Stationärrollen. Da hat man eine kleine Unterlegscheibe auf die Achse geschoben, um die Spule etwas anzuheben und die Schnurverlegung zu verbessern...
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Hi, bzgl. der Komodo sehe ich zwei mögliche Ursachen: die Achsquetsche ist zu fest (was ziemlich unwahrscheinlich sein dürfte, da die Spule dann schon merklich in ihrer Rotation gebremst würde, also richtig deutlich) oder Du hälst die Rute beim kurbeln bevorzugt nach rechts wodurch die Schnur dann meistens links in den Ringen und eben auch in der Schnurführung läuft.
So Distanzscheibengeschichten kenne ich von Multis nicht, wenn's nicht eines von den oben genannten Dingen ist, wäre es für mich nen Fall für ne Reklamation.

Grüße JK
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter117

Well-Known Member
DenizJP Nö, keine merkbaren Auswirkungen auf Grund der nicht so toll aufgespulten Schnur.
Allerdings habe ich sie jetzt zum Vertikalen auf unsere kleinen Waller verbannt, weil ich mit ihr nicht so gut werfen kann.
Da finde ich die Daiwa TW und die Revo Beast um Klassen besser.
 
Oben