Beratung für eine neue Zanderrute für den Rhein

JaGaOW

New Member
Hallo liebe Community,

da leider momentan der Einzelhandel geschlossen ist und ich mich nicht in meinem Angelladen des Vertrauens beraten lassen kann, würde ich mich sehr über eure Hilfe freuen :)
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Rute um im Rhein auf meinen Zielfisch Zander zu gehen.

Aber vielleicht dazu ein paar Infos:

Ich bin erst seit einem 3/4 Jahr auf der Jagd auf Zander und konnte immerhin drei Glasaugen verhaften (zwischen 50 - 60 cm). Da ich vor einem 3/4 Jahr kurz vor der Prüfung zum Angelschein keinerlei Erfahrung hatte welche Rute ich mir holen sollte und was mein Zielfisch werden wird, habe ich mir folgende Kombi zugelegt:
Hechtcombo Daiwa Ninja X Spin 2,40m / 50-100g + Ninja 2500A.
Damals dachte ich ich wäre mit der Hechtrute auf der sicheren Seite, da man mit dieser im zweifel auch einen Hech drillen kann. Okay, einen Hecht (76 cm) habe ich tatsächlich gefangen, als ich mit einem Wobbler an den Steinpackungen auf Zanderjagd gegangen bin.
Allerdings bin ich mit der Rute nicht zufrieden, wie man sich vorstellen kann ist diese sehr hart und ich habe beim jiggen bzw. beim faulenzen keinerlei Rückmeldung wenn der Gufi den Boden erreicht. Selbst beim einsteigen der drei Zander und selbst beim Hecht habe ich den "Angriff" kaum mitbekommen, die Rute "war halt auf einmal krumm". Die vier Fische habe ich alle auf einen Wobbler gefangen.
Daher bin ich jetzt auf der Suche nach einer neuen Rute mit guter Rückmeldung :)
In anderen Threads hier und in anderen Foren habe ich noch nicht "die Richtige" Rute für meine Einsatzzwecke finden können (auch mit dem Wissen das es die wahrscheinlich gar nicht gibt).

Die Einsatzzwecke sind wahrscheinlich auch so ein bisschen das Problem, wie ich mitbekommen habe gibt es nicht "die Rute" mit der man gleichermaßen gut mit Wobbler und Gufi fischen kann.
Allerdings ist das genau das was ich gerne mache: am Rhein im hellen mit Gufi anfangen und später in der Dämmerung auf Wobbler umsteigen und das ganze noch an unterschiedlichen spots.
Im Sommer kann es mal gerne ins tiefe Wasser in Richtung Rheinmitte hinausgehen (Jigkopf 20 - 30g) aber auch mal in Strömungsarmen bereichen wie Hafeneinfahrten (Jigkopf ca.10g). Die Wobbler die ich benutze wiegen zwichen 10 - 20g und werden auch an unterschiedlichen spots verwendet, mal mehr mal weniger Strömung.

Ich würde mich über ein paar Ruten Empfehlungen sehr freuen.

Viele Grüße
 

u-see fischer

Traurig ich bin
Wie sieht denn dein Budget aus? Soll auch eine neue Rolle an die neue Rute?

An einer Rute mit einem Wg von 50 - 100g gehört eigentlich Minimum eine 4000er Rolle. Würde auch an einer Rute im Wurfgewichtsbereich min. eine 3000er, besser jedoch eine 4000er Wolle montieren. Speziell beim jiggen von 30g Bleiköpfe wird die 2500er Ninja doch schnell durch sein.
 

JaGaOW

New Member
Das Budget ist noch nicht ganz fix. Ich denke das ich max um die 200€ ausgeben möchte. Mit der 2500er Ninja bin ich eigentlich ganz zufrieden, allerdings macht es wahrscheinlich schon Sinn noch eine Rolle für die neue Rute zu holen. Das mache ich davon abhängig welche Rolle zu der neuen Rute passt.
 

Snâsh

Well-Known Member
Das Budget ist noch nicht ganz fix. Ich denke das ich max um die 200€ ausgeben möchte. Mit der 2500er Ninja bin ich eigentlich ganz zufrieden, allerdings macht es wahrscheinlich schon Sinn noch eine Rolle für die neue Rute zu holen. Das mache ich davon abhängig welche Rolle zu der neuen Rute passt.
Möglich ist alles, wird dir aber auf Dauer keinen Spaß machen. Eine Rute von 2,4m - 2,7m macht Sinn + eine entsprechende Rolle damit das Equipment ausgeglichen ist. Für 200€ für beides kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich anderes Equipment fische, jedoch gibt es viele schöne Ruten auch in diesem Segment. Einer der besten Angler die ich kenne fischt eine Shimano Yasai Zander Shad - die Gibts auch in 2,70m mit 24 - 52 Gr Wurfgewicht und ich glaube eine 3500er Stradic dran. Sollte auch klappen, ist auch nur zusammen etwas teurer.
 

Mooskugel

Well-Known Member
Guck mal ob du von Sportex noch die Godspeed findest, gibt/gab es in 2,40 und 2,70m, WG so 40-50g. Ist relativ hart aber kein Brett. Dazu ne Daiwa Legalis in nicht zu klein. Da solltest du bei 150 - 200 € landen.
 

u-see fischer

Traurig ich bin
Schicke mal eine Mitchell ins Rennen. Hat einen schnellen 40T Blank und sollte eine sehr gute Rückmeldung geben. Falls dann noch eine neue Rolle (denke die 2500 ist deutlich zu klein) dann noch eine Ryobi Ecusiman in 4000er Größe.

Rute: https://www.raubfischjagd.de/mitche...72-20-60g-2-70m-spinnrute/angebote/a-1025783/
Rolle: https://www.angelplatz.de/ryobi-ecusima-gx-4000-3-1--ry0323?referer=froogle&gclid=Cj0KCQiA4L2BBhCvARIsAO0SBdYsM1oQN2oEkC94OdEZLYnJbSziFfnud8-2dcbIAWSWt2UAdL3fmh0aAkOMEALw_wcB
 

Treets

New Member
Ich schicke mit der Quantum Throttle Spin mal einen Biligheimer ins Rennen...

Ausgehend von einem Test in einer Angelzeitschrift, habe ich sie mir in der Version 2,70 m, WG 18 - 74 g zugelegt und bin sehr zufrieden. Mit knapp 50 EUR bliebe noch reichlich Geld für eine tolle Rolle übrig (ich fische eine 3000er Daiwa Regal an der Rute).

Viele Grüße
Malte
 

michael0801

New Member
Es gibt in der Preisklasse sehr viel zu was nicht verkehrt ist, wenn ich richtig verstehe, dass du 200 Euro für Rute und Rolle ausgeben willst. Ich werfe Mal die Shimano Technium ins Rennen. Die ist Recht hart aber eben kein Brett.
 

JaGaOW

New Member
Vielen Dank schon mal für die Empfehlungen! Ich schaue mir die Ruten alle mal an:) ich bin jetzt nicht komplett an die 200€ gebunden, wenn es mit rolle bei 250€ endet ist das auch in Ordnung. Mir ist es wichtig eine gute Rückmeldung von der rute zu bekommen. Was mich noch interessiert ist worauf ich achten sollte bei der Rute damit das Jiggen und das Wobblern eine Verbesserung zu meiner jetzigen Kombi darstellt?
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
Ich würde dir dafür die Quantum Zanderkant 2,65m 15-90g WG empfehlen (Das Original Version 1), falls die noch verfügbar sein sollte.
Tatsächlich lassen sich mit der Rute auch 15 g Wobbler gut werfen, was ich im Trockentest nicht glauben konnte. Trocken kommt sie einem vor wie ein Brett.
Rollenhalter und Kork sind gut, aber die Ringe halte ich für geringwertig.
25-30 g im Hauptstrom des Rheins + Schwanztellergufi verpackt die Rute noch ohne einzuknicken.

Eine Rolle kann ich dir nicht empfehlen, da ich mich länger mit den aktuellen Rollen aus billigem Plastik aber tollen Materialbezeichnungen nicht beschäftigt habe. Für mich ist das Verbrauchertäuschung.

Wichtig wäre, dass du dazu schreibst in welchem Rheinabschnitt du unterwegs bist.
Meine Empfehlung wäre für den Niederrhein mit starker Strömung.
Wenn du anderswo unterwegs bist, wo keine starke Strömung herrscht, vergiss die Empfehlung und auch am Niederrhein gibt es wahrscheinlich andere Ruten die für 30 g Jigs im Hauptstrom besser geeignet sind.
 

JaGaOW

New Member
Ich bin am unteren Drittel des Mittelrhein unterwegs. An manchen spots ist die Strömung etwas stärker aber an manchen vorallem im Sommer nicht ganz so stark.
 

Sirrel

Member
Bei 250,- wäre auch eine Kombination aus Tailwalk DelSol S802H SPII und einer Daiwa Legalis eine Idee. Die Legalis ist solide und die DelSol geht ja auch in Richtung "Eierlegende Wollmilchsau".

Gruß,
Patrick
 

Mr. Sprock

Ich mag Binden und Affen
Mir ist nicht bekannt, wieviel Erfahrung du mit unterschiedlichen Griffdurchmessern hast.
Vielleicht könntest du die Tage den Durchmesser an zwei Stellen durchgeben, falls du Zugriff auf eine Schieblehre / Messschieber hast.
 

Andal

Teilzeitketzer
Bei 250,- wäre auch eine Kombination aus Tailwalk DelSol S802H SPII und einer Daiwa Legalis eine Idee. Die Legalis ist solide und die DelSol geht ja auch in Richtung "Eierlegende Wollmilchsau".

Gruß,
Patrick
Vorausgesetzt man stör sich nicht am Namen ... Schwanzgang der Sonne ist schon derbe. ;)
 

JaGaOW

New Member
Bei 250,- wäre auch eine Kombination aus Tailwalk DelSol S802H SPII und einer Daiwa Legalis eine Idee. Die Legalis ist solide und die DelSol geht ja auch in Richtung "Eierlegende Wollmilchsau".

Gruß,
Patrick

Die "Eierlegende Wollmilchsau" hört sich für meinen Einsatzzweck natürlich verlockend an.

Am Namen störe ich mich jetzt nicht allerdings habe ich auch eher große Hände und finde die Diskussion spannend, das ist ein Aspekt worüber ich mir noch gar keine Gedanken gemacht habe
 

Sirrel

Member
Mir ist nicht bekannt, wieviel Erfahrung du mit unterschiedlichen Griffdurchmessern hast.
Vielleicht könntest du die Tage den Durchmesser an zwei Stellen durchgeben, falls du Zugriff auf eine Schieblehre / Messschieber hast.
Keine Erfahrungen - ich habe mir da um ehrlich zu sein auch noch nie Gedanken yu gemacht:) solange sich der Stock gut anfühlt und ich lange Ermüdungsfrei angeln kann passt das i.d.r. für mich.
Einen Zugriff auf eine Schieblehre habe ich leider nicht.
 

Gert-Show

Well-Known Member
Möglich ist alles, wird dir aber auf Dauer keinen Spaß machen. Eine Rute von 2,4m - 2,7m macht Sinn + eine entsprechende Rolle damit das Equipment ausgeglichen ist. Für 200€ für beides kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich anderes Equipment fische, jedoch gibt es viele schöne Ruten auch in diesem Segment. Einer der besten Angler die ich kenne fischt eine Shimano Yasai Zander Shad - die Gibts auch in 2,70m mit 24 - 52 Gr Wurfgewicht und ich glaube eine 3500er Stradic dran. Sollte auch klappen, ist auch nur zusammen etwas teurer.
Danke @Snâsh
Für die gewünschten Gewichtsklassen 20-30 g Jigkopf ist Yasei ZanderShad 270 H (24-56g) durchaus geeignet, die M-Version (egal ob 240 oder 270) macht eigentlich nur bis 14g-Jig + Gummi "mit".
Wobbler 10-20 g lassen sich aber mit der M-Version (12-28g) deutlich besser spüren, ich werfe damit auch problemlos den Zanderkönig (23g).
Mit einer Rolle in Gewichten 210-230 g bist du gut ausgewogen bei diesen Ruten.

Eine Rute, die 30-g-Jig+Köder wie auch 10-g-Wobbler gleichermaßen gut abdeckt, ist immer mit Abstrichen und Kompromissen verbunden. Von daher solltest du entweder priorisieren oder dein Budget nach oben anpassen und 2 Ruten kaufen. :sch_pro
 
Zuletzt bearbeitet:

JaGaOW

New Member
Danke schon mal für eure Empfehlungen :)
Beim durchstöbern eurer Vorschläge bin ich öfters mal auf die Zander + Hecht von Bullseye & Lieblingsköder gestoßen. https://www.hechtundbarsch.de/shop/...ullseye-ultraboost-spinning/?number=SW32388.2

Diese hat ein wg von 10-50g was für meine Zwecke ja auch ausreichend wäre. In Ausnahmefällen 30g jigg + ca 12g Gufi wäre ja noch in der range und unter 10g wird es ja auch nicht bei mir.
Allerdings hab ich jetzt auch paar mal gelesen das es eine "Marketing Rute" sei, was natürlich dafür sprechen würde warum sie mir so oft über den Weg gelaufen ist.
Was sagt ihr zu der Rute?
 
Oben