Boilieangeln klappt nicht

Dieses Thema im Forum "Karpfenangeln" wurde erstellt von useered, 20. Oktober 2014.

Schlagworte:
  1. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Moin,
    wie schon im Titel steht hat meine Frage was mit dem Angeln auf Karpfen zutun.

    Und zwar war ich jetzt des öfteren schon in unseren Vereinsteichen angeln und habe bis jetzt immer nur kleine Karpfen auf Mais und Teig gefangen außerdem nervt es mich tierisch jede Stunde den Köder neu zu präperieren, so bin ich auf die Idee gekommen mit 20mm Boilies zu angeln und vor dem Ansitz gründlich zu füttern.


    So nun das folgende Problem ich habe an circa je 5 ansitzen á 6 Stunden nicht einen Karpfen an den Haken bekommen geschweige den einen Biss bekommen, habe sogar die Boilies sogar schon in andere Formen geschnitten und es mit Pop Ups versucht.


    An anderen Teichen in anderen Vereinen hat das Boilie angeln immer gut geklappt, habe dort mit der klassischen Grundrute mit Laufblei gefischt.

    Jetzt die Frage woran liegt es das an unseren Teichen wirklich nichts auf Boilie geht, man muss dazu sagen die Teiche/Seen sind im Vergleich ziemlich klein.
    Wie kann ich es schaffen trotzdem größere Karpfen zu fangen.
    Möchte am liebsten mit dem Boilie weiter angeln!



    Gruß useered
     
  2. petri28

    petri28 Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stanowice
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Hallo,
    möglicherweise gibt es in dem besagten See keine größeren Karpfen.;+
    wenn viel mit Boilie gefischt wird, versuch mal den Boilie etwas mit dem Messer zu bearbeiten, meine damit, schneide ihn viereckick oder andere Form, nur nicht mehr rund.
    versuch es mal mit Maiskette
    und nun viel Petrie:vik:
    Gruß
    Michael
     
  3. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Das habe ich mir auch schon gedacht, aber in jeden Teich werden jedes Jahr ordentlich Setzkarpfen eingesetzt und da die Teiche schon mindestens 20 Jahre befischt und gepflegt werden denke ich das es schon größere Fische gibt.

    Das viereckig schneiden habe ich ebenfalls schon probiert.
    Vielleicht solllte ich es mal Nachts versuchen, das doofe ist unser Verein verbietet es am Gewässer zu Zelten #q
    Sogar gegen das Anfüttern an Teichen ist der Verein, aber das machen trotzdem relativ viele|rolleyes

    Danke für die schnelle Antwort
     
  4. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Die hauptsächlichen beangler sind Angler der "alten" Schule die nur mit Mais und Pose angeln ^^
     
  5. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Grüß Dich, versuchs doch mal mit Frolic. Musst halt öfter mal nachsehen ob es sich noch nicht aufgelöst hat.
     
  6. AllroundhunterKib

    AllroundhunterKib Biattactics.com

    Registriert seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    Du schreibst es wird trotz Verbot viel gefüttert, wird da auch mit Boilies gefüttert ??
    Eventuell kennen die Karpfen garkeine Boilies ?
    Eventuell fischt du mal eine Rute mit Maiskette und eine mit Boilie+maiskorn.
     
  7. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Frolic schon probiert :D :D

    Ja ich schätze auch das die Karpfen Boilies kaum kennen da zu wenige Boilies beangeln.

    Was kann ich tun um langfristig auf Boilie Erfolg zu haben ??
     
  8. punkarpfen

    punkarpfen Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.579
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    minden
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Probier mal kleinere Boilies mit etwa 14mm Durchmesser. Ich denke nicht, dass in einem kleinen Gewässer mit regelmäßigem und vermutlich auch umfangreichen Satzkarpfenbesatz wirklich große Karpfen zu erwarten sind.
     
  9. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Haben auch noch eine größere alte Lehmkuhle vor Ort in dem garantiert größere Karpfen vorhanden sind, habe mich nur nie richtig herangetraut da ich ja nichtmal am kleinen Teich was fange ^^
     
  10. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Und wie soll ich da vor gehen und wo welchen Platz sollte ich am besten beangeln ?
     
  11. PhantomBiss

    PhantomBiss probiern muas mass...

    Registriert seit:
    11. Oktober 2012
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Ich würde jedenfalls erstmal probieren auf was die Karpfen sonst noch so anspringen, bevor ich versuch, sie an Boilies zu gewöhnen und auch noch Geld für anfütterungen ausgebe.
     
  12. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Alles klar ich werde demnächst mal an dem größeren See nachts über eine Boilie und eine Mais Rute auslegen :)

    An welchen dieser beiden Stellen wäre es wohl besser zu fischen ? [​IMG]
     
  13. Saarhunter

    Saarhunter Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarland
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Erzähl doch mal was für ne Sorte bzw. Hersteller deine 20er Klicker haben....gibt gute und schlechte....hatte schon von den Topschmieden der Szene welche und damit rein garnichts gefangen obwohl auf der Page mal wieder nur die dicksten Fische in die Kamera gelacht haben ^^

    Frolic ist schon ein sehr guter Tipp....bei uns am Vereinsgewässer gewinnt Frolic immer den direkten Vergleich zur Murmel!

    Boiliesorten die bei mir immer recht schnell ihren Weg zum Fisch gefunden haben sind die von Glup...also Berkley....experimentiere nicht zuviel mit den Geschmacksrichtungen....kauf dir ne Tüte Halibutpellets....am besten 2 größen...10mm und 20mm (mit loch) und PVA Tüten....mach dir Frolic ans Haar oder so eine Murmel oder was du hast unter anderem kannst dann auch mal mit Pellets probieren (bei der Wassertemperatur halten sie auch länger) und dann kannst du dir aussuchen ob du deinen Haken mit Köder in die PVA Tüte machst und diese dann mit den Pellets, Frolic (kannst du schön zerkleinern in 4 Stücke) und deinen mit den Fingern zermatschten Murmeln...oder einfach an den Haken Hängst....guck das dieses Paket nicht zu schwer wird (je nachdem wie weit du raus willst) und mach oben den Rand der Tüte den du so mindestens 3-4 cm freilassen solltest mit Spautz (Spucke) nass und dreh das ganze dann immer schon im kreis und immer schön feucht halten. Wirst sehen das am Ende das Säckchen Bombenfest verschlossen ist...und dann raus an den Platz damit. Nach dem Auswerfen die Schnur etwas gespannt absinken lassen und nach dem Auftreffen am Boden nicht mehr viel an der Schnur ziehen, einfach leicht nachspannen und Rute ablegen.

    Viel Text aber so kannst du dir sicher sein das die Schleckermäuler was in deiner Hakennähe finden und bestimmt auch deinen Köder
     
  14. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
  15. Saarhunter

    Saarhunter Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarland
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Das mit den Stellen ist anhand einem Bild schlecht zu sagen....die zweite Stelle scheint mir die zu sein wo du am ehesten zum Fisch kommst aber wie gesagt...das kommt ganz darauf an welche Routine du bereits besitzt...Füttern und gezieltes Fischen auf größere Entfernungen, abtasten und bestimmen der Bodenbeschaffenheit bzw. der tiefen und untiefen usw.

    Such dir in dem See doch Hotspots die man mit bloßen Auge bereits erkennen kann...überhängende bzw. teilweise im Wasser stehende Sträucher oder Bäume, Seerosenfelder, flach ins Wasser laufende Landzungen usw.

    Zum anderen kannst du dich auch nach dem Wind richten...dort wo er ans Ufer drückt kann auch schon der Schlüssel zum Erfolg sein. Zudem kommt es auf den Bestand in dem See an, an einem gut besetzten Vereinsgewässer kannst du überall mit einem Fisch rechnen.

    Aber vorweg erstmal....du solltest nicht direkt immer mit dem festen Vorsatz an Wasser gehen direkt einen Fisch zu fangen...Versuch dich erstmal an dem Gewässer etwas rein zu Fischen...Beobachte das Wasser, sieh anderen Anglern zu und sammel soviel Infos wie du bekommen kannst und dann beginnst du deine Fischerei darauf einzustellen...nicht der Fisch soll zum Köder, der Köder muss zum Fisch, das ist die ganze Hexerei beim Karpfenfischen.
     
  16. Saarhunter

    Saarhunter Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarland
  17. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Vielen Dank für die ganzen ausführlichen Tipps!!
    Gibt es sonst noch ein paar wichtige Tipps und Tricks die man beherrschen sollte um ein "guter" Karpfenangler zu werden ?
     
  18. Saarhunter

    Saarhunter Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarland
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Moja...was willst noch für Tipps hören...tausende könnt ich jetzt zu Ködern, Rigs, Tackle usw hintexten aber am Ende liegt es nur an dir...geh ans Wasser und lerne....probiere aus und finde einen Köder dem du vertraust und immer eins nach dem anderen...ist einfach zuviel aufeinmal, soviel kannst du nicht berücksichtigen oder ausprobieren. Achja...weniger Schnickschnack gerade bei Rigs ist "meistens" mehr ;)
     
  19. zeitgeist91

    zeitgeist91 Reinkarnation von Izaak Walton

    Registriert seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münster
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Hi,

    das ist die Lehmkuhle bei Scharmbeckstotel, richtig?

    Die beiden Stellen sind nicht wirklich optimal, besorg dir mal vom Verein eine Gewässerkarte zur Lehmkuhle, da sind auch Tiefen eingetragen. In dem Bereich, den du befischen willst, ist keine Struktur und fast nur Sand/mitunter Faulschlamm. Befische lieber eine der Kanten im hinteren Teil des Sees, sprich da wo es spitz zuläuft. Da ist es bis zu 5 Meter tief und wenn du eine Kante findest, was kein Problem darstellt denn weitläufig ist es dort auch 3 Meter tief oder noch flacher, wirst du dort fangen.

    Beste Grüße
     
  20. useered

    useered New Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    AW: Boilieangeln klappt nicht

    Alles klar vielen Dank!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden