Boiliewurfrohr gesucht!!!

Dieses Thema im Forum "Günstig kaufen! & Tipps!" wurde erstellt von Aalbrötchen, 17. Dezember 2014.

Schlagworte:
  1. Aalbrötchen

    Aalbrötchen Member

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lemgo
    Hi,
    Ich suche ein Boilierohr...ich fische hauptsächlich mit 20er und 16er Boilies, deshalb bin ich der Meinung, dass ein Rohr mit 22mm Innendurchmesser wohl ausreichend ist (bin etwas skeptisch, ob ein20mm boilie ein rohr mit 20mm Innendurchmesser nicht "verstopft").
    Bräuchte eins für mittlere und weite entfernungen, möchte aber eigentlich kein kleines vermögen für ein Rohr ausgeben.
    Hat irgendwer vorschläge oder verkauft selber eines?

    MfG
    Aalbrötchen|pfisch:
     
  2. W-Lahn

    W-Lahn Well-Known Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Frankfurt am Main
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Hab mal in den 90ern im "Blinker" gelesen dass man sich ein Wurfrohr recht einfach aus einem Hula-Hoop-Reifen zurechtschneiden kann...
     
  3. Allrounder27

    Allrounder27 Active Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    5.749
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Kauf dir ne Cobra (das Orange Modell) oder geh in Baumarkt und kauf dir ein dünnes Plastik Abflussrohr. Das machst hinten zu und schneidest die Oberseite Schräg ab.

    Cobra ist besser, das Eigenbau Ding wirft aber auch. Ausserdem gibts auch vergleichbare für wesentlich mehr Geld u kaufen...

    Anmerkung: Finde den Hersteller von der alten Cobra nicht mehr? Gibts die nimmer?
     
  4. Lil Torres

    Lil Torres Carp Lover

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Langerwehe
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    ich persönlich komme prima mit dem "eazi stik" von korda zurecht, mit ca. 20 € auch erschwinglich, wie ich finde...

    @Allrounder27

    das alte cobra aus alu kenn' ich auch noch... damit bin ich damals gar nicht zurecht gekommen. außerdem war's auch nicht gerade ermüdungsfreies füttern. da haben kunststoffrohre wie der eazi stik oder aber auch der fox rangemaster klare vorteile, meiner meinung nach.

    mittlerweile wird das cobra übrigens von nash vertrieben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2014
  5. Allrounder27

    Allrounder27 Active Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    5.749
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Meine Freunde und ich haben alle die Cobra. Kommen damit gut zurecht, nur hatten wir alle Schmerzen im Arm mit dem Ding.

    So ein Selbstgebautes nutze ich auch in einer kurzen Variante. Kann damit bequem auf 20-50m Füttern. Wenns weiter geht, dann die Cobra.
     
  6. lukassohn

    lukassohn Member

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86150 augsburg
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Das Gewicht ist sehr entscheidend wenn man mal paar mehr werfen will, ich nutze eines aus Vollcarbon, wiegt gerade mal 56gr mit dem kannst den ganzen Tag werfen:vik: ist handgebaut ... baugleich wie das daiwa intinity throwing stick nur ein wenig billiger. ein cobra maggot stick in orange hab ich auch noch zu hause ist aber mit dem carbon Rohr nicht zu vergleichen.
     
  7. jkc

    jkc ...und Jessy; nun in "NL" :-(

    Registriert seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    392
    Ort:
    NRW
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Hi, meiner Erfahrung nach sind die dünnen Kunststoffrohre von Korda und Fox nicht sehr günstig, zumindest nicht, wenn es auf maximale Distanz geht. Ich hatte selber das Fox Rangemaster und es ist innerhalb kürzester Zeit zwei male über der Griffposition eingeknickt (nach dem ersten Mal habe ich das Rohr eingekürzt), Kollegen hatten das Problem auch, auch mit dem Eazi Stick von Korda und brauchten pro Saison zwei bis drei Rohre.
    Günstigstes Rohr ist wie oben beschrieben eines aus dem Baumarkt. Darauf eingeworfen sind auch die gleichen Wurfleistungen drin wie bei den gekauften, gebogenen Rohren.
    Ich nutze momentan auch ein gerades Carbonrohr, früher war das mal einem Segment einer Kopfrute. Was Sehnenscheiden-/Schleimbeutelentzündungen im Ellenbogen angeht ist das bedeutend angenehmer als die Alu-Cobras, welche ich zuvor benutzt habe. Genauigkeit und Wurfweite ist gleich.
    Habe zwar noch nen Anaconda Wurfrohr abzugeben, aber mit Versand wird es da nicht bedeutend günstiger als ein Neukauf.

    Grüße JK
     
  8. AllroundhunterKib

    AllroundhunterKib Biattactics.com

    Registriert seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.229
    Zustimmungen:
    0
    AW: Boiliewurfrohr gesucht!!!

    Hi,

    ich benutze ein Korda Wurfrohr und bin damit zufrieden. Ich muss aber auch zugeben, dass ich keine Kilos damit raushaue ich nutze es eher selten zum kurzen nachfüttern mit 10-20 Murmeln. Also von Dauereinsatz kann man bei mir nicht sprechen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden