Bootsfahrer anzeigen?

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Der hatte Leute mit Bord (und wenns ein Kumpel in der Kabine war, den Du nicht gesehen hast), Du warst nicht alleine beim Angeln, die werden abstreiten, das gemerkt zu haben - Aussage gegen Aussage..

Recht haben (wobei ich das NICHT! klären kann mangels Fakten) und bekommen sind in Deutschland aber immer noch 2 Paar Stiefel.

Und:
Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand...............

Wenn du das Boot kennst, mal schauen ob der zu irgendeinem ansässigen Bootsclub gehört und einfach dort mal ein Gespräch suchen.

Kommt oft mehr dabei raus, als mit Gerichtsverhandlungen, die zuerst mal kosten - mit ungewissem Ausgang.....

Das musst aber auch Du alleine beurteilen, was Dir persönlich das wert ist..
 

Carsten83

Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Genau das hat mich so sauer gemacht. Man kann doch anhalten und sich kurz erkundigen. Der hat ja noch kurz langsam gemacht, gepöbelt und vollgas durch die zweite.

Wenn dem so war und Dein Kumpel das bezeugen kann, würde ich das direkte Gespräch suchen oder zur Not Anzeige erstatten. Ihr kennt den Idioten ja scheinbar bzw wisst wie ihr ihn findet. Und dann erstmal das strafrechtliche Urteil (wenn es eins gibt) abwarten bevor Du zivil aktiv wirst.
 

labralehn

Fisch Versteher
AW: Bootsfahrer anzeigen?

@Rheinjigger
falls möglich verwende demnächst an solchen Angelstellen, Absenkbleie, dann kann dir wenigstens keiner durch die Schur fahren.

Alternativ dazu die Ruten in die Hände nehmen und die Spitze zum/in das Wasser hin absenken.

Die Zeit, um die Montage aus dem Wasser zu nehmen hat man da nicht, da das in so einem Fall alles sehr schnell gehen muss.
 

tomsen83

Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Lies mal in Boote-Foren was zu dem Thema:):):) sehr unterhaltsam.
Da kannste Dir das Ganze mal aus der anderen Perspektive zu Gemüte führen. zum Beispiel wie geflochtene Schnüre durch das Zerstören von Dichtringen zu kapitalen Schäden bei Antrieben führen die schnell in die Tausende gehen können. Häufig ohne das der Bootsführer etwas merkt :g
Anzeige kannst du gerne versuchen, halte ich für Quatsch. Ist der Typ so ignorant wie es schein, regst du dich nach einem Gespräch nur noch mehr auf. Idioten gibts auf beiden Seiten, daher runterschlucken und weiter machen. Sanktionen wird´s für den nicht geben.

Ich kenne beide Perspektiven und kann nur anmahnen, sich vernünftig auf und am Wasser zu bewegen...Wir müssen uns bei unserem Hobby nun einmal das Element Wasser mit anderen teilen.
 

oberfranke

Active Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Der hat bemerkt das er dir in die Schnur gefahren ist. Der hat auch mitbekommen das er nen Schaden angerichtet hat. Da er mit dir ja noch "diskutiert" hat. Er ist nach nen Unfall bei dem er den Schaden verursacht hat abgehauen. Das ist nichts anderes als Unfallflucht. Ob du da mit Recht oder zu Unrecht gestanden hast ist erstmal völlig egal. Es ist auch egal ob er ein Auto ein Fahrrad oder ein Trettboot hatte.
Somit beantwortet sich die Frage von alleine.
Es geht auch nicht um andere Fälle bei denen durch ne Angelschnur "irgendwelche Flugzeugträger" versenkt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trollwut

Angeln-mit-Stil
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Mein Onkel hatte mal was ähnliches.
Hat seinen Schelch schon mit Angelausrüstung beladen und war dann nochmal kurz am Auto. In der Zeit is eines der größeren Mainschiffe wohl mit einer derartigen Geschwindigkeit vorbeigepflügt, dass es den Schelch umgedreht hat, und die komplette Ausrüstung versunken is. Trotz sofortigem Nachtauchen war da nichtmehr all zuviel zu retten.
Ob er Anzeige erstattet, oder sich nur bei der Reederei gemeldet hat, weiß ich nichtmehr. Jedenfalls wurde ihm die Ausrüstung erstattet
 
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Zwischen Recht haben und Recht bekommen liegen meistens Welten. Kommt drauf an, was dir die Sache wert ist. Könnte schnell mal sein, dass du den Wert der ganzen Neuanschaffung der Ausrüstung für das Verfahren versenkst. Schließlich muss ihm Verantworten müssen des Schadens nachgewiesen werden, sprich Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Vorsatz wird durch Mangel an Zeugen wohl schwer nachweisbar sein. Und Fahrlässigkeit könnte man dir wohl gleichermaßen unterstellen.

Nachtrag:

Investieren musst du erstmal ein bißerl Zeit.
1. Möglichkeit:
Du gehst zur Polizei erstattest Anzeige machst deine Aussage und wartest was passiert.
2 Möglichkeit:
Du hast ne Rechschutzversicherung. Du gehst zum Anwalt klärst die Kostenübernahme und lässt den Herrn soweit namentlich bekannt ein Schreiben zukommen das du von einer Strafverfolgung absiehst wenn er den Schaden evtl über seine Haftpflichtversicherung, begleicht.
Das wäre ne Möglichkeit, vielleicht schlackern ihm ja dann doch schon die Beine und es klärt sich von selbst...
 
Zuletzt bearbeitet:

oberfranke

Active Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Investieren musst du erstmal ein bißerl Zeit.
1. Möglichkeit:
Du gehst zur Polizei erstattest Anzeige machst deine Aussage und wartest was passiert.
2 Möglichkeit:
Du hast ne Rechschutzversicherung. Du gehst zum Anwalt klärst die Kostenübernahme und lässt den Herrn soweit namentlich bekannt ein Schreiben zukommen das du von einer Strafverfolgung absiehst wenn er den Schaden evtl über seine Haftpflichtversicherung, begleicht.
 

tomsen83

Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Es geht auch nicht um andere Fälle bei denen durch ne Angelschnur "irgendwelche Flugzeugträger" versenkt wurden.
Ich weiß ja nicht ob du schon mal ne Propellerwelle gesehen hast, um die sich geflochtene Schnur gewickelt hat. Das ist ein schleichender Prozess der sich über mehrere Tage zieht und verheerende Folgen haben kann. Was für konkrete Auswirkungen das auf die Reaktorsicherheit moderner Flugzeugträger haben kann und ob das bis zum Sinken eines solchen führt entzieht sich meiner Kenntnis.

Hier von Fahrerflucht zu sprechen halte ich doch für, na sagne wir mal gewagt, gebe jedoch unumwunden zu, dass der Bootsführer hier in diesem Fall ein Riesena...loch war (ist). Um etwaige Ansprüche durchsetzen zu können, wäre eine sofortige Alarmierung der WaSchPo sicherlich sinnvoll gewesen.
 

Shortay

Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

das ist ganz einfach!
du kackst (und der der dabei war auch) so richtig ordentlich in ne Zeitung. Dann fährst du zu dem legst dem das vor die tür zündest es an und klingelst.
Dann verdrückt ihr euch und lässt den spassten das feuer austreten :)

Spaß beiseite. Is ne Riesenfrechheit sowas aber denke auch das vlltne Anzeige ned unbedingt das erhoffte bringt.
Wenn ihr das Boot kennt und evtl dem dems gehört würd ich mal dahin fahren und mit dem/denen Reden.
 

Purist

Spinner alter Schule
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Warum nicht erst einmal bei der Polizei, vermutlich sogar Wasserschutzpolizei?, nachfragen, was man in so einem Fall machen kann?
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
AW: Bootsfahrer anzeigen?

...
Was meint ihr. Lohnt es sich den anzuzeigen?..

Hi, die Frage ist, was willst Du erreichen?

Wertersatz für den vorhandenen Schaden?
Den Typen erziehen, dass er zukünftig bisschen rücksichtsvoller ist?
Deinen Brass los werden?


Grüße JK
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Ich angele zum Beispiel im Herbst viel im Silokanal. Der ist maximal an die 60 Meter breit. da geht es doch auch. Ja, und auch ich hatte schon das "Vergnügen" ein Boot zu drillen. Und auch dessen Führer war der Meinung im Recht zu sein als er mir meine Feederrute versenken wollte, da er ja so eng am Ufer fahren müsse um nicht mit dem Schiffsverkehr ärger zu bekommen. Aber die Wasserbullizei sah das etwas anders. Denn auch am Wasser, gilt Paragraph 1 der STVO, Vorsicht und Gegenseitige Rücksichtnahme. Also hat meine Anzeige was gebracht, nämlich eine Dreimal so teure Feederrute als die die er mir versenkt hat. Geht natürlich nur dann, wenn man die Nummer vom Boot hat.
 

Allrounder27

Active Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

@Rheinjigger
falls möglich verwende demnächst an solchen Angelstellen, Absenkbleie, dann kann dir wenigstens keiner durch die Schur fahren.
Haben ein Freund und ich auch gemacht. Schnüre mit Absenkbleien im Abstand von 10-15 cm (!!) von der Steinpackung zum Grund laufen lassen.

Und selbst da haben es noch Kanufahrer geschafft, mit ihren Paddeln in die Schnüre zu kommen. Wir hatten 2 Zelte aufgebaut und waren gut zu sehen.

Bei solchen Aktionen fässt man sich doch echt an den Kopf.

Ein Anderer ist meinem Kumpel auch schon mal mit dem Schlauchboot durch die Schnur gefahren. Auf dem Rückweg... der kam im Abstand von 1-2m am Ufer langgeschossen und sammelte 2 Ruten ein. Natürlich bei 0 Schiffsverkehr.

Zum Glück kommt sowas nur sehr selten vor. Wenn das die Regel wird, dann werd ich das nächste mal so absenken, das nicht die Baitrunner Spule dreht, sondern dass das Schlauchboot abrupt stoppt. Irgendwann ist auch mal schluss mit Lustig und einseitigem "wir müssen Rücksicht nehmen".
 

Hawk321

Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Wenn ich den Quatsch hier wieder so lese...

JA VERDAMMT, MACH EINE ANZEIGE!!!

Sobald die Daten bekannt sind ab zum Anwalt.....
 

zokker

Mecklenburger Seenplatte
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Und was lernen wir daraus?
Es muß noch viel mehr angezeigt, angeschissen werden. Und immer schön weit raus werfen.
Ihr spinnt doch alle. Kein bootsführer fährt mit absicht über ausgelegte angeln. Da ist ihm sein boot viel zu schade für. Simmerringe an der propellerwelle werden nämlich in den meisten fällen durch angelschnur beschädigt.
Gegenseitige rücksichtsnahme gilt auch für angler.
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Ähm Zokker. Ich muss dir mal ganz laut WIEDERSPRECHEN. Ich habe es selber schon mehrfach erlebt, und ich denke das haben die meisten hier auch schon gesehen, das es Bootsführer gibt , die mit voller Absicht näher auf das Ufer eindrehen und ranfahren um einen Angler zu Ärgern. Im letzten Jahr ist mir einer sogar mit einem Kajütboot etwa drei Meter von meinem Boot vorbei über meine Montage gefahren und der Dreckssack hat mein Gemeckere nur mit einem dämlichen Grinsen und einem Schulterzucken kommentiert. Zum dank habe ich ihm einen liter Maden in sein Boot gekippt. man war der Begeistert als er am Freitag seine Persennig öffnete und ihm ettliche tausende Tierchen begrüßten. Von denen sich auch noch recht viele in seinem Teppichboden eingenistet hatten.
 

antonio

Active Member
AW: Bootsfahrer anzeigen?

Und was lernen wir daraus?
Es muß noch viel mehr angezeigt, angeschissen werden. Und immer schön weit raus werfen.
Ihr spinnt doch alle. Kein bootsführer fährt mit absicht über ausgelegte angeln. Da ist ihm sein boot viel zu schade für. Simmerringe an der propellerwelle werden nämlich in den meisten fällen durch angelschnur beschädigt.
Gegenseitige rücksichtsnahme gilt auch für angler.
es gibt überall idioten.
wie es im vorliegenden fall war kann ich aber nicht beurteilen.

antonio
 
Oben