Bündnis Pro Angeln, ein weiterer Leuchtturm?

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
Ich finde auch, dass viele Stockfehler gemacht wurden. Meinem Eindruck nach startete die Sache kopf- und strukturlos und wurde von da an nur chaotischer. Der größte Schaden dürfte sein, dass viele Engagierte verbrannt wurden und so schnell keinen Bock mehr haben dürften, ihre kostbare Zeit zu investieren. Das geht dann zu Lasten von Initiativen, die vielleicht mehr Aussicht auf Erfolg hätten.
 
Meine Schilderung ist mein Eindruck den ich habe, aber Fakt ist doch: Wenn die angelnde Gemeinde zusammen halten würde und jeder alles dasfür tut das es so ist & bleibt hätten wir ne ganz andere Position..... Wenn mann aber im Vorfeld kritisiert ist es dann verwunderlich ?

Es wurde meines Wissens niemand aus der Gruppe ausgeschlossen, auf der anderen Seite kann ich bestätigen das gravierende Fehler gemacht wurden.
Das hat mit ziemlicher Sicherheit dazu geführt das der eine oder andere keine Lust mehr hatte.

Wie auch immer, in meinen Augen ist alles besser als nichts zu tun.
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Meine Schilderung ist mein Eindruck den ich habe, aber Fakt ist doch: Wenn die angelnde Gemeinde zusammen halten würde und jeder alles dasfür tut das es so ist & bleibt hätten wir ne ganz andere Position..... Wenn mann aber im Vorfeld kritisiert ist es dann verwunderlich ?
Mimimimi...
Wenn man strukturell unausgegoren und inhaltlich beliebig anfängt muss man auch mit Kritik rechnen. Zu erwarten "wir machen jetzt was und alle machen mit" ist höchst naiv und blauäugig - ihr hattet wohlklingende absichtserklärungen aber zu erwarten dass die Angler euch folgen und eure Arschbombe damit zu erklären dass ihr kritisiert wurdet ist nah dran an frontbegradigungslyrik und macht mich stink sauer. Ihr habt es nicht auf die Kette bekommen aus der anfangseuphorie was bleibendes zu gestalten und Ende.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Wenn die angelnde Gemeinde zusammen halten würde und jeder alles dasfür tut das es so ist & bleibt hätten wir ne ganz andere Position.....
Das scheint aber eine Einbahnstraße zu sein, oder? Die Unterstützung der Meeresangler durch die Verbände und Vereine würde ich ganz vorsichtig formuliert als überschaubar oder sogar als entgegengesetzt bezeichnen... Also sollen die Angler den Weg der Verbände bedingungslos folgen, auch wenn man anderer Meinung ist? Das kann nicht Dein Ernst sein! Aus dem Grund haben wir doch die Initiative Anglerdemo gegründet- weil es halt Angler mit anderer Meinung gibt. Weil den Anglern die Unterstützung der Verbände fehlt! Das BPA hatte doch (fast) die gleichen Ziele wie die Verbände, deshalb hat es das BPA auch nicht gebraucht. So deutlich kann und muss man das leider sagen. Es war einfach keine Alternative.

Anglerdemo sagt ganz klar "Von Anglern für Angler" und da haben sich einige gefunden, die unseren Weg unterstützen. Das der Weg der einzig richtige ist, werde und würde ich nie behaupten- aber halt eine Alternative mit anderen Zielen zu den besthenden Verbänden. Unser Schwerpunkt ist das ANGELN!
 
Carsten, im großen und ganzen kann ich eigentlich nur zustimmen - allerdings ist es bei euch etwas anders gelaufen, ihr seid erst an die Öffentlichkeit gegangen als schon etwas passiert ist - da liegt meiner meinung nach ein Hauptproblem, ->wir gründen eine Innitiative und dann schauen wir mal <- also erstmal gründen und dann überlegen was wir mit der gegründeten Innitiative machen ?
 

Meefo 46

Active Member
Ich habe mir ja auch die Ziele des Bündnisses Pro Angeln angeschaut und für mich entschieden das wird nichts.Den die Ziele dieses Bündnisses und die der Verbände sind mir zu eng verbunden.Für mich gibt und gab es nur eine Alternative hinter der ich seit der ersten Demo auf Fehmarn stehe .Nur solange es noch immer nicht alle Angler verstehen wollen das hier eine scheibchenweise Demontage des Angelns statt findet und wir nicht alle an einem Strang ziehen müssen sehe ich schwarz.
 
Kritiker haben also damals hier im AB kein Bock gehabt als das Unsichtbare Unterforum hier gegründet wurde......

Ich habe meine Energie damals wie heute nur auf einen anderen Punkt gelenkt und meine kraft in NDS verteilt....und einige haben das Ergebniss was es herbeigeführt hat sehr begrüßt und konnten gut verstehen warum ich damals lieber für und in NDS gekämpft habe statt für xxx .

Profitiert davon haben im übrigen auch etliche andere und tun das bis heute.........

lg
 

Kochtopf

Chub Niggurath
Kritiker haben also damals hier im AB kein Bock gehabt als das Unsichtbare Unterforum hier gegründet wurde......

Ich habe meine Energie damals wie heute nur auf einen anderen Punkt gelenkt und meine kraft in NDS verteilt....und einige haben das Ergebniss was es herbeigeführt hat sehr begrüßt und konnten gut verstehen warum ich damals lieber für und in NDS gekämpft habe statt für xxx .

Profitiert davon haben im übrigen auch etliche andere und tun das bis heute.........

lg
Unsichtbares unterforum? Meinst du die jetzt whatsapp Gruppen?
 
Nein es gab damals hier ein Unterforum was nur bestimmte Leute aus'n AB gesehen haben und da schreiben konnten die freigeschaltet wurden. Da wurden einige persönlich angeschrieben ob sie helfen etc.können und wollen.Ich habe damals gesagt ich arbeite Zu, aber durch Beruf und co. werde ich für NDS kämpfen und kann euch nur bedingt unterstützen.

lg
 
Dann meinst du was anderes,ich meine es war 2008 rum und es waren nur so ca 8 Mann,das forum konnten auch nur diese sehen die da freigeschaltet wurden.

Da wurde schon gewarnt was auf uns zu kommt...hat man nur belächelt......
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Kati und die ganzen anderen Kritiker.... Sorry wenn ich das so sage aber wenn ihr den A..... in der Hose gehabt hättet und mit angepackt hättet,...
Ich bin zutiefst davon beeindruckt, dass ausgerechnet diejenigen,
die diesen Werdegang befürchtet & prognostiziert haben,
jetzt eine primäre Ursache für eben diesen Werdegang sein sollen,
und nicht etwa die Gründe, die zu der kritischen Prognose führten.

Noch schlimmer als den Rohrkrepierer nach vollmündigen Ankündigungen
empfinde ich aber das stille Sterben,
während diejenigen, die euch unterstützen wollten und gefolgt sind,
ratlos im Regen stehen gelassen wurden.

Warum kam da nie etwas in der Art:

"sorry, wir haben uns verrannt und übernommen,
vieles falsch eingeschätzt und falsch angepackt,
nun machen wir eine ehrliche & transparente Fehleranalyse
und versuchen einen Neustart auf andere Art,

denn das Ziel ist wichtiger als wir selbst"
?

Da ihr nun aber lieber externe Sündenböcke sucht,
könnt ihr mich gern mit Sch*** beschmeissen,
es bestätigt mich in meiner Skepsis,
die ich diesem Projekt entgegengebracht habe.
 
Ich gebe jedem kritiker der selber nichts geleistet hat eine Mischuld am scheitern, allerdings war das bestimmt nicht der Hauptgrund für das Scheitern..... Auf der anderen Seite : Wer ne grosse fresse hat .... aber noch nichts getan hat ausser dumme reden zu schwingen hat den respekt nicht verdient.

Jetzt darf sich jeder der sich angesprochen fühlt an die eigene Nase fassen.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
... Auf der anderen Seite : Wer ne grosse fresse hat .... aber noch nichts getan hat ausser dumme reden zu schwingen hat den respekt nicht verdient.
Dieser Punkt lässt sich auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten - aber das weißt Du sicherlich.

Ich kann Euren Frust verstehen, aber diese Äußerungen nur mit starken Abstrichen.
Selbstreflektion ist nicht so Eure Sache, oder täuscht das?
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Ein Fußballer könnte das auch als Steilvorlage deuten.....:zip
 

smithie

Well-Known Member
Ich gebe jedem kritiker der selber nichts geleistet hat eine Mischuld am scheitern, allerdings war das bestimmt nicht der Hauptgrund für das Scheitern.....
Der Gassenhauer des Verbandsvertreters - wer nichts tut, hat die Fresse zu halten.

Vielleicht siehst Du es mal anders herum: warum zum Teufel soll man irgendeine dahergelaufene Initiative, die noch NICHTS geleistet hat, unterstützen?

Vielleicht habt ihr die Strahlkraft des BPA etwas überschätzt?
Dass das Bündnis nicht mit einem Fingerschnipp die Gesamtheit der Angler hinter sich hat und jeder Kritiker sofort anfängt für einen zu arbeiten.

Man könnte das auch als Arroganz bezeichnen...
 

saza

Active Member
Ich gebe jedem kritiker der selber nichts geleistet hat eine Mischuld am scheitern,
Jetzt hört es aber auf. Auch von mir wurden diverse Beiträge gelöscht, viele der Admins waren leider nicht in der Lage überhaupt mit dem geschriebenen Text umzugehen. Scheinbar fehlte einigen dazu der Durchblick. Erst auf insistieren von Klaus dürfte ich einige Beiträge erneut posten. Das war nicht nur bei mir so. Schaut man jetzt mal in die FB Gruppe, dann sieht man, wer die Akteure waren, die in der letzten Zeit überhaupt etwas geschrieben haben. In der Gruppe selbst, findet man leider keine Aussage über das scheitern der Gruppe. Wer jetzt Kritikern eine Mitschuld am scheitern gibt, hat m.E. völlig einen nebenher laufen. Zumindest die FB-Gruppe machte nicht im geringsten den Eindruck, als wenn überhaupt Einigkeit unter den Admins bestanden hätte.
Wer in der Gruppe nach kritischen Beiträgen zu aktuellen Geschehen gesucht hat, würde leider nur bei Leuten fündig, die aus dem Umfeld von „Netzwerk Angeln“ stammen.
Nee mein Lieber, dass Ding habt ihr selber schön versaut und in den Sand gesetzt. Nicht Kritik sondern Unfähigkeit waren der Grund.
 

Deep Down

Well-Known Member
Das war 2013 und hieß -> Next Generation
Ach schau an!

Nein, das war eine anfangs geschlossene "Gruppe" im Rahmen der Forenfunktion, wie ich meine sie jeder hat gründen können und kein geheimes oder heimliches Unterforum!

Daran kann ich mich auch noch gut erinnern. Da war auch ein "oldschool" dran beteiligt! An dessen Verhalten kann ich mich gut erinnern.

Da wolltest Du doch auch sofort der Macher sein und von Anfang an alles! Website und Präsentationen erstellen und so!

Klang Deinerseits alles nach viel Energie aber leider wenig nach geordnetem oder konkretem wohin und wie eigentlich.

Die Frage blieb offen und war zu beantworten, was man erreichen will und mit welchen Zielen geht man eigentlich nach außen und wie setzt man diese um.

Als dann konkret überhaupt erst einmal eine Ausarbeitung von Leitlinien als Basis jeglichen Handelns erfolgen sollte und dann auch erfolgte, hast Du Dich -meiner Erinnerung nach- aber sogleich still und heimlich verabschiedet und nix war mehr zu hören von "oldschool"!-------verschollen------!

War das etwa zu viel (grundlegende) Arbeit und erst einmal zu leistender Input?

Die vom Rest -u.a von mir- seinerzeit intensiv erarbeiteten und erstellten Leitlinien waren trotz einiger Widerstände ganz weit fortgeschritten, ausformuliert und inhaltlich bereits auf zu verwendendem Niveau.

Mir fällt es gerade wie Schuppen von den Augen!

@Oldschool
Man muss auch in der Lage sein, Ideen inhaltlich auszufüllen. Ansonsten bleibt alles leerer Schein!
Gelingt einem das, aus welchem Grund auch immer, nicht, darf man den Kritikern keine Mitschuld zur Selbstentlastung aufbürden. Das Scheitern liegt dann an einem und in einem selbst begründet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grünknochen

Natur schützender Angler
Komplett naiv, das Ganze. Weltenerklärer gibt es genug. Fangt bitteschön in der dreiminsionalen, also realen Welt, dh im Rahmen eines konkreten Projektes an, unter Beweis zu stellen, dass ihr irgend etwas im Sinne Eures Interesses - hier der Angelei - bewegen könnt, und zwar mit Kompetenz und Hartnäckigkeit. Danach sehen wir weiter. Taten (und nicht Ideen) entscheiden über das, was man gewollt hat. Übrigens wird man hierbei feststellen, dass der Teufel im Detail, und nicht in der Formulierung der (angeblich) ganz großen Ideen liegt. Anglerdemo ist hierfür das beste Beispiel. Anglerdemo ist eine Initiative auf der Basis der konkreten Lebenswirklichkeit und Anglerdemo ist nicht geboren worden, um die Anglerschaft unter einem Glaubenskenntnis zu einen ( was eh eine Illusion ist). Den grandiosen Blick vom Matterhorn sollte man erst dann beschreiben, wenn man den extrem mühevollen Aufstieg bewältigt hat...
 
Oben