Butter in Räucherlake ein Problem?

Hallo,
Ich Mache meine Fisch Räucherlake immer mit einer Basis von Suppengrün Kräutern usw.
Muss deswegen immer einen Tag vor dem Räuchern die Brühe ansetzten..
Habe gestern mal etwas mehr Gemüsebrühe gemacht und durch Einwecken haltbar gemacht, kann sie so aus dem Regal nehmen und die Fische einlegen.
Leider hatte ich beim ansetzten aber ganz vergessen das ich die auch zum einlegen der Fische nehmen wollte..#t
Ich hatte die Zwiebeln mit Butter angeschwitzt, macht der Fettanteil was? Kann ich die so auch für die Fische nutzen?

Sieht für mich nicht so tragisch aus, frage aber lieber mal nach, es gibt ja Sachen die beim Räuchern gar nichts verloren habe..
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Butter in Räucherlake ein Problem?

Fett schwimmt oben - der Fisch unten in der Lake.

Sollte also normal nix ausmachen in meinen Augen.

Zudem kann das Fett ja nicht wie das Salz der Lake "eindringen", es bleibt bestenfalls oberflächlich und tropft dann beim warm werden beim Räuchern eh ab.

Das alles nun bezogen auf die vermutlich zum Zwiebel anschwitzen verwendete eher homöopathische Butterdosierung.
Wenn man das mit der Lakengesamtmenge vergleicht, dürfte das also in meinen Augen nix ausmachen.
 
AW: Butter in Räucherlake ein Problem?

Danke,
War mir nur nicht sicher.

Der Koch hat die Menge richtig erkannt!

Gruss
Thomas
 
Oben