Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

degl

Well-Known Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Hallo Julian................

die Competition S sind gute Ruten..........die Slammer ist auch ne Gute, bei der Cormoran kann ich nix zu sagen, aber mehr als das sie mit den Bedingungen am Atlantik an ihre Grenze stößt kann eigentlich nicht passieren(und ich vermute mal, das du nicht alle 2 Wochen dort angeln wirst)

Die Tapertips würde ich bei 0,33 beginnen lassen...also eher etwas stärker als die Hauptschnur, die im übrigen ne gute Brandungsschur ist...........

Die Ruten werfe ich zwische 150 und 200gr.........da komm ich bestens mit klar#6

gruß degl
 

broki

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

na das tönt doch mal gut..kannst du mir eine gute preiswerte Rolle empfehlen die du kennst? sollte nicht viel über 100 euronen kosten...und weiss jemand wo ich die spezielle Kunststoffschnur zum befestigen und einwickeln der Köder bestellen kann..ich finde dazu nichts im Internet..hab die in Italien und Spanien im Laden gekauft und weiss nicht mehr wie das Zeug heisst...;+
dankeschön
gruss julian
 

derporto

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

na das tönt doch mal gut..kannst du mir eine gute preiswerte Rolle empfehlen die du kennst? sollte nicht viel über 100 euronen kosten...und weiss jemand wo ich die spezielle Kunststoffschnur zum befestigen und einwickeln der Köder bestellen kann..ich finde dazu nichts im Internet..hab die in Italien und Spanien im Laden gekauft und weiss nicht mehr wie das Zeug heisst...;+
dankeschön
gruss julian
Schau mal nach Penn Surfmaster, Quantum Crypton Surf oder Shimano Aerlex. Habe gerade alle drei zum Begrabbeln hier und kann mich selber nicht entscheiden.

Ryobi Proskyer Pro und Spro Incognito sind bei mir auch noch in der engeren Auswahl, ohne sie bisher in der Hand gehabt zu haben.

Bin aktuell auch auf der Suche nach einer Brandungsrolle um 100 € und habe bereits intensive Recherche betrieben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

broki

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

super sache..
Ja das ist meiner Meinung nach nicht nur hilfreich sondern fast unverzichtbar beim angeln im Mittelmeer..zum befestigen von BiBi,Seegurke, Muscheln, Sardinen und Krebsen. da fällt garantiert kein Köder vom Haken und die Fische scheint es überhaupt nicht zu stören..ist halt für Watt- und Seeringelwurm nicht geeignet, deshalb wird das im Norden wohl auch nicht verwendet.
So sieht das dann aus:
http://www.youtube.com/watch?v=Bpl444ec6QY&feature=related
 

broki

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

ich suche auch noch ne Spinnrolle für Wolfsbarsch..Vielleicht auch um die 100 Euro aber dringend mit Ersatzspule! weiss wer was?
danke
Gruss julian
 

Boedchen

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

...
Geangelt wird fast ausschliesslich mit Gewichten zwischen 100-150g , Desshalb weiss ich noch nicht ob ich mir die Competition S zulegen soll. Die Berichte die ich bisher gelesen habe haben mich allerdings allesamt überzeugt und wenn sie sich mit niedrigen Gewichten ordentlich werfen lässt, sollte dem nichts mehr im Wege stehen.
.....
Die Rute wirft sich mit riesem spassfaktor gar mit 120gr.
Ich selbst fische sie wenn es die Branung zuläst mit diesen Gewichten. Sie KANN bis 250gr (wobei pers. 220 für mich bei der Rute endstand ist).

mfg back

PS: Was eine schöne Rolle zum spinnfischen angeht:
Zalt Arc. bekommste beim Angeldiscount24.de , und da im moment mit 10% (wie auch hier veröffentlicht) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

kerasounta

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

moin !

Die Rute wird ja mit 120 - 300gr angegeben !

oder doch nur 250gr ?

die Rute ist ja eher weich, wo siehst du das optimale Wurfgewicht und wo macht die Rute zu! also sprich ab welchem Gewicht quält sie sich eher und an Weite kommt njix mehr ??

Ich bin da immer vorsichtig mit den Wurfgewicht Angaben...

manche Ruten die mit 200gr oder 250gr max. Gewicht angegeben sind, bringen es optimal nur bis 120gr..und ab da an quälen sich besonders die billig ruten und manche schaffen nicht einmal die Wurfgewichtangabe wenn man sie voll durchzieht.:)

Ich würd mir immer wünschen das die Wurfgewichtangaben in max. angegeben werden und auch die optimale wurfgewichtangabe dazu geschrieben wird.#c

Da hab ich mich einmal sehr geärgert, eine koreanische rute gekauft mit 200gr Gewichtsangabe und diese 200 gr konnt eman garnicht ordentlich auswerfen, max. hätt ich ihr 150 gr gegeben und optimal zwischen 80 -120gr !#t
 

Boedchen

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

moin !

Die Rute wird ja mit 120 - 300gr angegeben !

oder doch nur 250gr ?

die Rute ist ja eher weich, wo siehst du das optimale Wurfgewicht und wo macht die Rute zu! also sprich ab welchem Gewicht quält sie sich eher und an Weite kommt njix mehr ??

Ich bin da immer vorsichtig mit den Wurfgewicht Angaben...

manche Ruten die mit 200gr oder 250gr max. Gewicht angegeben sind, bringen es optimal nur bis 120gr..und ab da an quälen sich besonders die billig ruten und manche schaffen nicht einmal die Wurfgewichtangabe wenn man sie voll durchzieht.:)

Ich würd mir immer wünschen das die Wurfgewichtangaben in max. angegeben werden und auch die optimale wurfgewichtangabe dazu geschrieben wird.#c

Da hab ich mich einmal sehr geärgert, eine koreanische rute gekauft mit 200gr Gewichtsangabe und diese 200 gr konnt eman garnicht ordentlich auswerfen, max. hätt ich ihr 150 gr gegeben und optimal zwischen 80 -120gr !#t
Die S hat den gleichen Blank wie die X, würfe von 200gr steckt sie super weg , genau wie würfe mit 120gr.
Da wir die X mit 280 auch geworfen haben kann ich bestätigen das sie auch dieses OHNE PROBLEME macht.
In den nächsten Tagen kommt Testbericht Nr.3 , denke dann wird einiges deutlicher ;)
LG
 

degl

Well-Known Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Wie man doch so unterschiedlich empfindet........Ich finde sie nicht weich, aber auch nicht Bretthart und Gewichte über 220gr. hab ICH noch nicht an der Ostseeküste gebraucht.........

Aber wie sagt der Verkäufer: wenn sie "knackt" dann zurück zum Hersteller........|supergri

gruß degl
 

kerasounta

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Die Rolle ist definitiv ne sehr robuste Rolle und einer der wenigen Brandungsrollen in diesem PReissegment die wirklich für die Brandung taugen.


Kauf Dir die Okuma 80 Distance Surf, das ist n Koloss mit einem riesigen Kern.
Damit machst du auch ordentlich weite Würfe.

Die würd ich sofort wieder kaufen und die sieht auch sehr schick aus !
Unter 100 euro würd ich immer die Okumas empfehlen je nach Modell auch im Karpfenbereich.
Über 100 euro dann eher wieder die shimano oder daiwa Rollen.
 

Boedchen

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Wenn du sie noch bekommen kannst besorge dir die Okuma Axeon V90 (erste Variante) , die Fische ich seit 2 Jahren und die Laufen und Laufen und Laufen....
 

broki

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Die Rolle ist definitiv ne sehr robuste Rolle und einer der wenigen Brandungsrollen in diesem PReissegment die wirklich für die Brandung taugen.


Kauf Dir die Okuma 80 Distance Surf, das ist n Koloss mit einem riesigen Kern.
Damit machst du auch ordentlich weite Würfe.

Die würd ich sofort wieder kaufen und die sieht auch sehr schick aus !
Unter 100 euro würd ich immer die Okumas empfehlen je nach Modell auch im Karpfenbereich.
Über 100 euro dann eher wieder die shimano oder daiwa Rollen.

Die 80er hat meiner Meinung nach einfach eine überdimensionierte Schnurfassung ich will sie mit 0.30 und 0.40er mono fischen..und über 500 meter schnur auf der Rolle find ich schon bischen gar viel..und 0.40er sollte auf der 60er auch genügend Platz haben...hoffe einfach das mit der 60er auch gute Würfe machbar sind:g
 

degl

Well-Known Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Die 80er hat meiner Meinung nach einfach eine überdimensionierte Schnurfassung ich will sie mit 0.30 und 0.40er mono fischen..und über 500 meter schnur auf der Rolle find ich schon bischen gar viel..und 0.40er sollte auf der 60er auch genügend Platz haben...hoffe einfach das mit der 60er auch gute Würfe machbar sind:g
Unterfüttern und jut is..................#6

Doch ............die 80er wird dir an der Küste treue Dienste leisten..............;)

gruß degl
 

kerasounta

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Die 60er ist auch ausreichend !

aber wie der erfahrene Mann Degl schon schrieb, einfach unterfüttern und mit der 80er haste dann doch n paar meter mehr !

Der Preisunterschied ist eh nur bei 5 euro...dann gleich den 80er Koloss !
hatte damals auch den Fehler gemacht statt der Penn 850 die 750 zu kaufen.. ist doch n kleiner Unterschied wenn der Spulen oder Rollenkern 1-2cm dicker ist !

am Ende entscheidest du aber ..is klar nech !

Gruss Aki
 

broki

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Habe gerade gemerkt das ich eigentlich auch die 60er bei 0.30 unterfüttern müsste..von dem her alles klar und gekauft.
dankeschön für die infos#6
 

wurmwerfer

Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Die Schnur für das Festbinden der Köder heisst Baitelastic, man könnte auch Elastangarn nehmen Woolworth oder anderer Textilladen. Wenn man was anderes als Wurm fischt, ( -Spierlinge oder Muscheln, Squid etc. ) dann ist das Zeugs Gold Wert.
 

basslawine

Active Member
AW: Das Brandungsangeln von A bis Z by Boedchen

Da bin ich wider mit einer weiteren Frage..ich will mir eine Brandungsrute mit einem etwas kürzeren Transportmass zulegen..
Irgendwelche Meinungen zu diesem Teil hier?:
krieg keine anständigen Infos im I-net ..
http://www.decathlon.de/surf-c-420-travel-id_8122630.html
Naja, knapp 80 € für ein unbekanntes produkt, dann noch von decathlon (die ja nicht wirklich als Angelfachhändler gelten).
Schau doch mal in der e-bucht nach daiwa sea hunter oder wenns etwas teurer sein darf daiwa wilderness ruten (beide gibts in 3,65 und 3,95).
Teurer und kürzer (transportmass) dann in D wohl nur noch Shimano Beastmaster stc surf.
In England gibts aber noch mehr Travel ruten auf dem Markt von Shakespeare (habe ich selber, die Shimano hatte ich mal aber beim Umstieg auf Multirolle verscherebelt) oder fox.
Versand nach D ist oft möglich.

P.S.: Die oberen beiden Daiwa Modelle werden auch aus UK rübergeschippert, scheinbar hat der Daiwa-Händler (Werksverkauf?, ist im gleichen Nest wie die Daiwa Produktionsstätte?) die Marktlücke hier bei uns in Deutschland erkannt und genutzt.

Gruss Marco
 
Oben