Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Strukturen braucht man ja erstmal nicht, wir wollen ja wachsen!
Vielleicht gibt es ja einen geheimen Verschwörungsplan:
wenn es erst mal ganz viele sind,
nix passiert und so viel Zeit vergangen ist,
dass es eh keine Sau mehr interessiert,
nimmt man 3€/Kopp Beitrag,
beschäftigt sich noch mal 5 Jahre mit sich selbst,
wählt einen Bundesvorsitzenden (wen wohl?)
und bumms, hat man den
BündnisProAngelFischerVerband
BPAFV

|bigeyes

Däschler, du alter Fuchs du... #r


Ich hab doch gesagt:
... und wäre ein würdiger Nachfolger der Präsine.
 

Ørret

Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Da irrst du dich. Präsi ist ein Wahlamt also muss man genug leute auf seiner seite haben um wieder gewählt zu werden - und das geht nur mir kompromissen und kreativer selbstverleugnung wenn drohen und täuschen nicht ausreicht
Im kleinen hast vllt recht,aber bei grundsätzlichen Dingen hat man eine Meinung und steht für die ein,egal ob man wiedergewählt wird oder nicht.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Ich freue mich auf das Battle: Netzwerker vs. BPA! Und auf Facebook sind die Spielregeln andere.

Popkorn ist schon mal geordert, das wird schön Böse. :m
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Ach Fanatic (Mod: gelöscht, bitte Nettiquette beachten), wie immer hast du nichts verstanden.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Ach (Mod: Gelöscht. Nettiquette beachten), es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihr am nächsten Stuhl sägt. Wer sein Tun auf Feindbildern aufbaut, wird auch so empfangen werden.

Und ihr vertretet dieses Netzwerk auch im Anglerboard. Die Zeit wirds richten. :)
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Bin beim erneuten lesen über "Hessen hat einen Präsident, der sich um die Belange und Notwendigkeiten der dem Verband Hessischer Fischer angeschlossenen Vereine intensiv zu kümmern hat und genau das tue ich mit hohem Engagement für und in Hessen." gestolpert - bemerkenswert offen dargelegt, dass es im Landesverband (wie im Bundesverband auch) nicht um die angler sondern lediglich um die Bewirtschafter (Vereine) geht. Daesch oder wie er heisst macht keine gute Figur, ich hoffe er ist nur das mediale Zugpferd und der rest des Orgateams ist nicht so selbstverliebt und ignorant
 

Peter_Piper

Well-Known Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich an einen Aprilscherz gedacht. Was war dass denn?;+ Herr Däscher meinte seine Antworten doch nicht ernsthaft ernst?

Sten bringt es recht gut auf den Punkt:
Weiter kam ich im Prinzip gar nicht, hier stehen mir nämlich direkt die Haare zu Berge!

Was bitte ist das für ein absolut unseriöser Stil, sich Fragen kurzerhand genehm selbst umzuformulieren, um dann erzählen zu können, was einem in den Kram passt?

Damit nicht genug, geht es mit einer belehrenden, bornierten und teilweise suggestiven Rhetorik weiter, die manch windigen, politischen Talkshow-Gast vor Neid erblassen lassen würde.

Klaus Däschler,
falls sie hier mitlesen, Gratulation zur Selbst-Entleibung!
Besser kann man sich persönlich und die im Grunde lobenswerten Ansätze dieser Initiative nicht demontieren!

Georg, Vielen Dank für's Daumenschraubenanlegen und diese Vorführung hier!#6
 

Revilo62

Active Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Danke an Georg für den Versuch eines Interviews mit schnörkellosen Fragen, leider hat die Gegenseite, wie erwartet, nicht viel zu bieten ....
Sry, aber schon vor etwa 4 Wochen habe ich genau so ein Gelaber .... aber da wird man angefeindet und in eine Schublade gesteckt ... zumindest hat sich meine Ansicht bestätigt

Tight Lines aus Berlin :vik:
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Erst einmal alle einladen und um Unterstützung bitten zu einer inhaltlich leerbleibenden Phrase "Pro Angeln", wofür grds ja jeder Angler letztlich ist und dann irgendwann wird man verraten, vor welchen Karren man sich spannen läßt!

Das klingt schon jetzt ganz herrlich nach Einladung zur Kaffeefahrt!
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Erst einmal alle einladen und um Unterstützung bitten zu einer inhaltlich leerbleibenden Phrase "Pro Angeln", wofür grds ja jeder Angler letztlich ist und dann irgendwann wird man verraten, vor welchen Karren man sich spannen läßt!
!
Fast schon poetisch ausgedrückt- stimme dor da zu
 

daci7

Grobrhetoriker
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Weiter kam ich im Prinzip gar nicht, hier stehen mir nämlich direkt die Haare zu Berge!

Was bitte ist das für ein absolut unseriöser Stil, sich Fragen kurzerhand genehm selbst umzuformulieren, um dann erzählen zu können, was einem in den Kram passt?
[...]

Erinnert an ein Interview mit Martin Sonneborn zur Wahl 2011 oder so ... so bei 0:55.
"Ich bedanke mich für diese Frage und möchte zunächst eine andere beantworten"
Aber der Martin ist ja wenigstens lustig. Und er weiß, was er macht.
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Hallo,


mal ehrlich und Hand auf Herz :


Wer gibt sich denn unserem Hobby als Funktionär hin:

Alle die in besseren Gefilden gescheitert sind oder sich in eine gesellschaftliche Wohlfühloase betten wollen,

* Eine zahlenden Klientel gibt es , die lieber zahlt als mitzubestimmen-

* die Bewirtschaftler sind glücklich

* das Funktonärs-Ego poliert gebügelt

Also was soll es ... wir bekommen das, was wir uns verdient haben. #c
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Wer gibt sich denn unserem Hobby als Funktionär hin:

Nein, das sehe ich nicht so.
Da gibt es einige Engagierte, und damit meine ich nicht nur diejenigen, die m.M.n. einen guten Job machen.

Auch bei der 'Gegenseite' sind so einige engagierte Überzeugungstäter dabei, die aber nun mal ernsthaft der Meinung sind, ihre Sichtweise wäre der richtige Weg für das Angeln in Deutschland.

Und selbstverständlich gibt es auch welche, die eine eher liberale Weltsicht vertreten & das Angeln + möglich viel Freiheit für den Angler in den Vordergrund stellen.
Auch in Landesverbänden, die noch im DAFV sind.
Man darf ja auch nicht nur auf die erste Reihe schauen, jedes LV-Präsidium besteht aus mehr als eine Handvoll Personen.

Das Problem ist auch eher eines, welches ehemalige VDSF-Verbände betrifft; 30 Jahre Hardcore-Ideologie hinterlassen tiefe Spuren. Sowohl in den Köpfen, als auch auf den Posten.
Der DAFV als Nachfolger hat die Situation nicht verbessert, sondern gerade für ehemalige DAV-LVs verschlechtert.
 

Georg Baumann

Administrator
Teammitglied
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Das Problem ist auch eher eines, welches ehemalige VDSF-Verbände betrifft; 30 Jahre Hardcore-Ideologie hinterlassen tiefe Spuren. Sowohl in den Köpfen, als auch auf den Posten.
Der DAFV als Nachfolger hat die Situation nicht verbessert, sondern gerade für ehemalige DAV-LVs verschlechtert.

Mein Eindruck ist, dass sich für die Landesverbände nicht allzu viel geändert hat. Die machen ihren Job im Land weiterhin wie bisher. Ich fühle mich hier in Brandenburg übrigens alles in allem sehr gut vertreiten, aber das nur am Rande. In vielen Gesprächen mit LAVs habe ich immer wieder gehört, dass sie mit dem BV nicht zufrieden sind. Das Bündnis Pro Angeln versucht da jetzt offensichtlich, irgendwie in die Lücke zu stoßen.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

In vielen Gesprächen mit LAVs habe ich immer wieder gehört, dass sie mit dem BV nicht zufrieden sind.
In vertraulichen Gesprächen kotzen sich nahezu alle LV-Vertreter über den DAFV aus; teilweise mit Ausdrücken für die man (zu jeder Zeit) hier sanktioniert werden würde.

(Außer aus Weser-Ems, da hab ich sowas wirklich noch nie gehört; lag aber wohl daran, dass das für Ex-Präsi Pieper Hochverrat war. Aber der ist zum Glück endlich weg vom Fenster, ob sich aber in dem Laden jemals was ändert...)

Trotzdem verkaufen sie offiziell Sch*** als Gold, unterstützten bei der Beitragserhöhung, kämpfen gegen Austrittsbewegungen,... die Angst vor Veränderung ist riesig, denn sie könnte die Funktionäre alten Schlags mit weg fegen.


Das Bündnis Pro Angeln versucht da jetzt offensichtlich, irgendwie in die Lücke zu stoßen.
Je mehr ich da lese
und je mehr ich aus internen Quellen über die Nummer höre,
desto weniger kann ich das ernst nehmen.
Aber weniger geht eh kaum noch.
 

Flussangler_58

New Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

In vertraulichen Gesprächen kotzen sich nahezu alle LV-Vertreter über den DAFV aus; teilweise mit Ausdrücken für die man (zu jeder Zeit) hier sanktioniert werden würde.

(Außer aus Weser-Ems, da hab ich sowas wirklich noch nie gehört; lag aber wohl daran, dass das für Ex-Präsi Pieper Hochverrat war. Aber der ist zum Glück endlich weg vom Fenster, ob sich aber in dem Laden jemals was ändert...)

Trotzdem verkaufen sie offiziell Sch*** als Gold, unterstützten bei der Beitragserhöhung, kämpfen gegen Austrittsbewegungen,... die Angst vor Veränderung ist riesig, denn sie könnte die Funktionäre alten Schlags mit weg fegen.



Je mehr ich da lese
und je mehr ich aus internen Quellen über die Nummer höre,
desto weniger kann ich das ernst nehmen.
Aber weniger geht eh kaum noch.

Ach Tante Käthe, nu hast du mir meinen Traum vom neuen organisierten Angeln aber sowas von vollkommen versaut.
Ich war schon fast der Meinung das man dort signifikant nachweislich etwas fördern könnte, aber nein dein Kommentar
gefällt mir ja nu rein gar nicht tztztztz.


Ich habe damals dem VDSF eine Chance gegeben ....
Ich habe dem DAFV eine Chance gegeben .....
Ich gebe auch dem " Bündnis Pro Angeln " eine Chance .....


Aber wer macht eigentlich wirklich was für Angler ?



auch wenn ich jetzt für mich schon ganz genau vermute gegen welche Wand das Ganze fährt.
Diesmal kann ich das Ganze gut aussitzen.


Aber ... aus einem kleinen braunen Haufen kann man kein Gold herstellen / gewinnen / fördern etc. , wo schlechteste Qualität drin steckt, da heraus kannst du nu mal kein Luxusartikel heraus bekommen.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Ich habe damals dem VDSF eine Chance gegeben ....
Ich habe dem DAFV eine Chance gegeben .....
Ich gebe auch dem " Bündnis Pro Angeln " eine Chance .....
Du hast den DSAV an dritter Stelle vergessen. |rolleyes
Anders als den ersten Beiden hab sogar ich dem anfangs eine Chance gegeben. Aber damit war es ganz schnell vorbei.

Dessen Auftritt damals ist dem Bündnis heute sehr sehr ähnlich.

Ein im Bundesverband organisierter Funktionär fängt die miese Stimmung in der Anglerschaft auf,
das Gefühl, von niemandem vertreten zu werden,
das Vorhandensein einer für uns negativen und irrwitzigen Gesetzgebung,
dass wenn sich Regelungen ändern, dies stets nur zu unserem Nachteil geschieht,
ein bis in die kleinsten Kleckerdörfer durchorganisiertes Verbandssystem, welches aber für die Basis so weit entfernt wie der Mond ist & auch so agiert,
...

Anders als das Bündnis war der DSAV aber von vornherein eine Verarsxhung;
es sollten Angler eingesammelt werden, um einer kleinen privilegierten Gruppe das Wettangeln weiter zu finanzieren.

Eine solche Absicht sehe ich beim und unterstelle ich dem Bündnis (bisher) nicht.
Aber es ist schlecht gedacht und schlecht gemacht.
Schon jetzt zeigen sich auch erste Selbst-Zerlegungs-Erscheinungen.

Und was wird weiter passieren?
Frau Dr. Präsine lehnt sich momentan noch ganz entspannt zurück und schaut sich das an.

- Läuft das nicht ganz schnell strukturierter + mit einer realistischen Zielgebung + die Führung ist dann auch in der Lage den Teilnehmern diese Zielsetzung statt dem momentanen Wolkenkuckucksheim zu verkaufen,
zerbröselt die ganze Nummer deutlich schneller als sie zur Entstehung brauchte.

- Kommt da jedoch o.g. Zug rein und die Führung führt auch,
wird die ganze Nummer vom DAFV eingenordet, vermutl. als Spezialverband wie der DSAV.
Und ab da läuft alles weiter wie gewohnt
...nur mit noch mehr Zahlern. ;)

- die (auch von mir) gewünschte Alternative:
zuvor genannte Struktur & Führung erfolgt, das Bündnis wächst kräftig, verweigert sich dem DAFV, schmeißt Däschler raus, und wird eine sehr starke außerverbandliche Organisation die von unten zu einer neuen bundesweiten vertretung heranwächst,
kann nicht eintreten, solange der DAFV noch da
und erster & alleiniger Ansprechpartner für die Politik ist!

Die Reihenfolge ist falsch.
Der Bundesverband muss geschreddert werden,
oder zumindest auf ein Minimum zerfleddert,
erst dann kann was Neues entstehen,
zumindest etwas, was von unten nach oben wachsen soll.

Und was macht Däschler?
Lädt die Präsine zur Hessenfischer JHV ein und kämpft (erfolgreich) dafür drin zu bleiben. #q

Hätte er die Eier gehabt auszutreten,
dann die anderen ausgetretenen LVs angesprochen,
"kommt, wir machen etwas Neues für den Bund & EU,
aber diesmal nehmen wir von Anfang an die Basis & die Hersteller/Händler & Sonstige mit"
(und hätte dazu das Bündnis genutzt)
wär ich mit Feuer & Flamme dabei.

Aber SO wird das alles nichts!
 

Leech

Member
AW: Das Bündnis Pro Angeln - wir haken nach bei Klaus Däschler!

Habe nur die ersten 10 Zeilen gelesen und dann aufgehört.
Ich finde es gut, dass Georg hier versucht hat, kritisch nachzubohren.
Das es bei Versuchen blieb, ist aber nicht die Schuld von Georg, sondern liegt in erster Linie an dem guten Herrn Däschler.
kP ob er als Vorsitzender seines Verbandes auch so drauf ist, aber wie krass er den Fragen ausweicht und sie für sich umformuliert bzw. zu den eigentlichen Fragen gar nicht antwortet, ist schon ein starkes Stück.
Das letzte Mal als ich jemanden so ausweichend erlebt habe....ja...kP.
Da kommen selbst die Auftritte diverser Politiker bei ZDF-Polittalks nicht wirklich ran. o.o
 
Oben