Der "Ich habe eine Frage, für die sich kein eigener Thread lohnt"-Thread

DenizJP

Well-Known Member
2 Fragen ^^

1. @Andal die KöFis direkt nach Fang in ne Box mit Salz wälzen zwecks verbesserter Attraktivität? Oder ist das Einsalzen grundsätzlich nur was für Tiefkühlköder?

2. spricht was dagegen mit nem Klemmer das Schlaufen-Ende eines Vorfaches mit Klemmhülsen zu bauen anstatt den Schlaufenknoten? Zwecks besserer Festigkeit?
Oder eher Unsinn? DIe Vorfach-Länge liegt zw. 80-120 cm.
 

Andal

Teilzeitketzer
Richtig mit Salz konservieren. Da brauchst du jetzt keinen Froster mehr. Richtig einpökeln!
 

dosenelch

00 Schneider
Jetzt kommt ja allmählich die Zeit, in der man mal wieder einen Angriff am Forellensee wagen kann.
Gibt es schon Erfahrungswerte mit den neuen Powerbaitteigen mit Fruchtaroma?
 

DenizJP

Well-Known Member
Kleine Frage an die Rhein/ Main Angler unter uns:

wie macht ihr das bei Schiffgang wenn ihr auf Grund angelt?

einfach die Montage abtreiben lassen oder holt ihr jedes mal ein?

versuche aktuell morgens bissel mit Köfi zu angeln

gefühlt alle 5 Minuten zieht ein Tanker vorbei
schlimm sind besonders die Rheinfarten-Schiffe...
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Ein(e) Bleigewicht bzw. - form wählen, das liegenbleibt und möglichst viel Schnur aus dem Wasser (Ruten steil stellen).
Ich lasse meine Montagen immer da liegen, wo sie grad sind, es sei denn, die Wechselströmungen im Main-Donau-Kanal geht entgegengesetzt zur Fahrtrichtung des Schiffes....

Dann muß ich beide Montagen einholen und werfe noch ins Schraubenwasser der Schiffe. Oft bekomme ich gerade dann ein Biß von einem guten Fisch!
Ist dann eigentlich egal, obs ein Hotelschiff oder Schubverband ist...
Ich verwende Tiroler Hölzl mit 160gr als Endblei, Vorfach verschiebbar auf der Hauptschnur, mittels Stopper sogar höhenverstellbar vom Grund weg!

Empfehle dir diese Montage auch, als Blei ein Krallblei aus dem Brandungsangelbereich zwischen 150 u. 200gr, vorausgesetzt, deine Ruten vertragen dieses Wg....
 

Tuxedo75

Member
Angel öfter am Main auf Karpfen und Ich hole die Montage meist nicht rein.

Angel oft Abends/Nachts da fahren auch nicht viele Schiffe und hoffe, dass es ohne große Verwicklungen liegen bleibt, was erstaunlich oft der Fall ist.
Da scheinen sich die Gedanken die ich mir über meine Fluss Rigs gemacht habe zu bestätigen

Natürlich ist der Schiffsverkehr am Main weitaus weniger als am Rhein
 

Andal

Teilzeitketzer
Dieser Versatz des Köders durch die Schiffe muss nicht schlecht sein, die Fische sind die Dampfer eh gewöhnt. Es treibt ja alles nur an die Stellen, wo sich eh alles mögliche, auch Nahrung, versammelt.

Ich lass alles so, wie es mag und erst wenn es mich selber stört, oder sinnlos erscheint, werfe ich neu aus. Es wird allgemein sogar empfohlen, direkt ins Schraubenwasser zu werfen, weil da im Besonderen die Räuber auf benommene Futterfische lauern sollen. Am Rhein nicht immer leicht, weil die Schiffe oft recht weit draussen fahren, aber selbst das turbulentere Wasser am Ufer bringt dann oft die guten Bisse.
 

scrim

New Member
Wenn ich in der Früh um 0400 ans Gewässer gehe um ein bisschen vor der Arbeit zu Angeln, hauptsächlich Spinnfischen, kann ich da meine Kopflampe mit Rotlicht anlassen, oder reagiert Hecht / Zander allergisch darauf?
 

Andal

Teilzeitketzer
Wenn es dort jede Nacht zappenduster ist - suboptimal. Bei einem "Industrierevier" mit Dauerbeleuchtung - egal.
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Ich hätte da auch nochmal ne Frage:
Diesen Lightstick benutze ich als optischen Bißanzeiger für die Rutenspitzen, leider sind die Batterien fast leer und ich brauche neue.

Wie ist die genaue Bezeichnung dieses Batterietyps und wo kann ich sie (im Internet) kaufen? Gibt's die auch zum Aufladen?
IMG_20200914_134558.jpg
 

jkc

...und Jessy; nun in "NL" :-(
Wenn ich in der Früh um 0400 ans Gewässer gehe um ein bisschen vor der Arbeit zu Angeln, hauptsächlich Spinnfischen, kann ich da meine Kopflampe mit Rotlicht anlassen, oder reagiert Hecht / Zander allergisch darauf?

Hi, ich fische nachts teils mit eingeschalteter 1000 Lumen Weißlicht-Beleuchtung und fange dabei Fische, wobei angeleuchtete Fische dann im Normalfall nicht beißen. Der Lichtkegel ist bei mir aber immer deutlich definiert und ich halte diesen dann einfach vor meinen Füßen. In Ausnahmefällen folgen Fische auch bis in den Lichtkegel.
Bei Rotlicht habe ich bisher noch keine negative Wirkung bemerkt, konnte z.B. schon einem Hecht damit im absoluten Flachwasser von 20 bis 30cm beim jagen zusehen. Rotlicht hat ja auch auf viele andere Tiere keine Auswirkung, ich denke bei Fischen ist es ähnlich.


Grüße JK
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Ich hätte da auch nochmal ne Frage:
Diesen Lightstick benutze ich als optischen Bißanzeiger für die Rutenspitzen, leider sind die Batterien fast leer und ich brauche neue.

Wie ist die genaue Bezeichnung dieses Batterietyps und wo kann ich sie (im Internet) kaufen? Gibt's die auch zum Aufladen? Anhang anzeigen 355257
Cr-425 oder Cr-435
 

Andal

Teilzeitketzer
Ich hätte da auch nochmal ne Frage:
Diesen Lightstick benutze ich als optischen Bißanzeiger für die Rutenspitzen, leider sind die Batterien fast leer und ich brauche neue.

Wie ist die genaue Bezeichnung dieses Batterietyps und wo kann ich sie (im Internet) kaufen? Gibt's die auch zum Aufladen? Anhang anzeigen 355257
Gibt es eigentlich bei allen größeren "Herstellern" für die Elektroposen. Sollten also auch in den Läden liegen.
 

DenizJP

Well-Known Member
Eigentlich hätte ich es auch hier reinpacken können ^^

"
Moin in die Runde.
Will abseits vom Raubfischangeln mal auch gezielt auf Barben gehen.

Ausrüstung wären eine Heavy Feederrute bis 150gr. Was bräuchte ich noch anderes?
Feederkorb, Barben-Mischung, und ein fertiger Barben-Vorfach-Haarhaken für das Käsestück? Könnte ich damit starten?

Am Main soll es ja auch Barben geben - oder lieber direkt an den Rhein gehen? "


:)
 

Andal

Teilzeitketzer
Zum Revier kann ich dir gar nichts raten, da ich den Main diesbezüglich gar nicht kenne und den Rhein auch bloss vor meiner eigenen Haustüre.

Ausrüstungsmäßig sollte nichts anbrennen. Ich würde mir weite Würfe sparen und damit die Streuung einschränken. Angle lieber an einer Kurve, da wo die Strömung aufs Ufer steht und dann am Fuss der Packung. Da reicht dann im besten Fall schon ein Pendelwurf. Wenn du mit Käs als Köder fischen willst, gib auch etwas Käs ins Futter, oder nimm gleich das Easy Chees von Browning her. Wenn normales Feederfutter, dann gib etwas Zammataro Käsepulver dazu.
 
Oben