Der "Ich habe eine Frage, für die sich kein eigener Thread lohnt"-Thread

50er-Jäger

Well-Known Member
Sowas?
"Ice fishing flag"



@50er-Jäger
Lui, die Seen sind bald wieder frei. Die China-Bestellung hat also vmtl. Zeit bis nächstes Jahr.

Jo leider wieder eisfrei...
Aber zumindest einer konnte mir ja meine Frage zu der Fahne beantworten...
Der Rest der Dinger ist nämlich nicht brauchbar, da selbst der Teller schon zu klein ist...
Deshalb selber bauen...kein Problem nur eben die Bissanzeiger-Fahnen fehlen...
 

Bankside Dreamer

Well-Known Member
Irgendwo habe ich auch einmal einen "Knall-Apparat" für das Eisfischen gesehen.
Aber gut, ob nun das Fähnchen oder aber eine Platzpatrone vom Mechanismus bzw. Fisch ausgelöst wird, das ist wohl auch egal.

Vielleicht hilft ein solcher Knall bzw. akustisches Signal aber auch einen besseren Überblick über seine "Ruten" bzw. Anbissstellen zu behalten?
Häufig werden in den traditionellen Gebieten (große Seen Nordamerikas etc.) beim Eisangeln ja gleich mehrere Löcher angelegt,
um dort gleichzeitig seine Köder auszulegen.

Wäre das Speeren in unseren Breiten erlaubt, so könnte ich mir auch das Fischen mit einem Dekoy bzw. hölzernem Lockfisch ganz interessant vorstellen.
Da gibt es wirklich sehr schöne und kunstvoll gefertigte Holzfische. Für spannende unter dem Eis Aufnahmen könnte man diese Lockfische aber natürlich trotzdem einsetzen. Vielleicht ein gutes Winterprojekt für die YouTuber bzw. Videomacher unter uns?
Sofern natürlich noch genügend tragfähiges Eis vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andal

Teilzeitketzer
Jo leider wieder eisfrei...
Aber zumindest einer konnte mir ja meine Frage zu der Fahne beantworten...
Der Rest der Dinger ist nämlich nicht brauchbar, da selbst der Teller schon zu klein ist...
Deshalb selber bauen...kein Problem nur eben die Bissanzeiger-Fahnen fehlen...
Im kommenden Sommer öfter mal einen Eisbecher essen. Der "Coppa Brutalo" wird gerne mit diversen Fähnchen und Tinnef gereicht. ;)
 

DenizJP

Well-Known Member
Da mein FC sich dem Ende neigt.

hatte bisher Berkley Trilene FC gehabt.


könnt ihr ein FC empfehlen, dass sich besonderts gut knoten lässt und auch sonst gute Qualität aufweist?
 

Andal

Teilzeitketzer
Denke mal, dass du Vorschnur zum Spinnfischen willst!?

Nimm eine FC beschichtete Mono...
- die ist deutlich preiswerter
- sinkt ordentlich
- ist etwas steifer als reine Mono
- und lässt sich einwandfrei knoten.

Auch als VF-Schnur beim Ansitzen bestens geeignet.
 

Andal

Teilzeitketzer
Hab meine vom "Barsfischer" von Ebay ... gibt es aber auch von Quantum - nur teurer.
 

schwerhoeriger

Well-Known Member
Da mein FC sich dem Ende neigt.

hatte bisher Berkley Trilene FC gehabt.


könnt ihr ein FC empfehlen, dass sich besonderts gut knoten lässt und auch sonst gute Qualität aufweist?

Hoi Deniz,

die Trilene hatte ich auch schon und kaufe diese nicht mehr da sie mir zu "weich" ist sprich eine zu hohe Dehnung hat. Man merkt das recht gut beim jiggen wenn man dann eine mit weit weniger Dehnung verwendet. Habe schon einige durch und aktuell eine von DAM in 0,4 mm. Auch wenn ich nicht zwingend auf die Marke schaue sondern auf "dehnungsarm" habe ich mir mal die Stroft in 0,43 mm gegönnt aber auch mit 23€ für 25m sauteuer!

Grussen Michael
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
Bei 50 - 60cm Länge kannste wohl noch Mono(mit oder ohne FC Beschichtung) nehmen. Bei mehr Länge würde ich auf jeden Fall FC benutzen weil es weit weniger Dehnung hat als Mono und weniger von Köder- und Grundkontakt "schluckt".
 

Andal

Teilzeitketzer
Na ja... bei 150 cm Vorschnurlänge und 20% durchschnittlicher Dehnung wären des gerade mal 30 cm. Ein Wert den man eh seltenst erreicht und den die Länge der Angelrute locker kompensiert.

Der @mikesch bietet da einen Test bezüglich der Dehnung an, den meines Wissens noch keiner jemals mit antrat! ;) Aus gutem Grund!
 

Professor Tinca

1. Ükelchampion
Teammitglied
Für maximale Rückmeldung würde man im Idealfall die Geflochtene bis direkt zum Köder durchgehend benutzen. Leider ist die zu sichtbar und nicht besonders abriebfest.
Deshalb FC als besten Ersatz.
Alles mit mehr Dehnung ist da für mich raus.
 

mikesch

Allrounder
Na ja... bei 150 cm Vorschnurlänge und 20% durchschnittlicher Dehnung wären des gerade mal 30 cm. Ein Wert den man eh seltenst erreicht und den die Länge der Angelrute locker kompensiert.

Der @mikesch bietet da einen Test bezüglich der Dehnung an, den meines Wissens noch keiner jemals mit antrat! ;) Aus gutem Grund!
Stimmt :laugh2 , ich glaube nicht, dass Jemand den Wobbler bei maximaler Wurfweite (oder auch weiter) in die Hand nimmt und einen Anschlag abwartet und dann den Wobbler wieder unbeschadet auslassen kann.
Meine Forellenrute bringt den Anschlag auch mit einfacher 20er-Monoschnur locker durch. Da braucht man auch keine Geflochtene dafür.
 

50er-Jäger

Well-Known Member
Hoi Deniz,

die Trilene hatte ich auch schon und kaufe diese nicht mehr da sie mir zu "weich" ist sprich eine zu hohe Dehnung hat. Man merkt das recht gut beim jiggen wenn man dann eine mit weit weniger Dehnung verwendet. Habe schon einige durch und aktuell eine von DAM in 0,4 mm. Auch wenn ich nicht zwingend auf die Marke schaue sondern auf "dehnungsarm" habe ich mir mal die Stroft in 0,43 mm gegönnt aber auch mit 23€ für 25m sauteuer!

Grussen Michael

Wie lang ist dein FC Vorfach das du die Dehnung merkst?
 

Andal

Teilzeitketzer
Stimmt :laugh2 , ich glaube nicht, dass Jemand den Wobbler bei maximaler Wurfweite (oder auch weiter) in die Hand nimmt und einen Anschlag abwartet und dann den Wobbler wieder unbeschadet auslassen kann.
Meine Forellenrute bringt den Anschlag auch mit einfacher 20er-Monoschnur locker durch. Da braucht man auch keine Geflochtene dafür.
Wie soll auch so ein simpler Spinnköder die Dehnung voll ausreizen, die ja nahe der Bruchlast der Schnur angesiedelt ist!?

Natürlich fische auch ich meistens mit Geflecht, weil ich es mittlerweile so ganz und gar gewöhnt bin. Aber beim Barsch- und Forellenfischen habe ich immer wieder durchgehendes Mono auf der Rolle und stelle fest, dass es sowas von problemlos geht.
 

DenizJP

Well-Known Member
Weiter gehts xD

da ich mich mit meinen Aalglocken nicht bei jedermann beliebt mache (@Aalzheimer :XD :XD ) wollte ich mal fragen ob jemand was zu diesen Tip-Lights sagen kann?


Sie tun ja die Farbe ändern bei Vibration, Rutenbewegung und sind ja auch mit Batterie, heißt ich spare mir die Knicklichter.
 
Oben