Der maschinenlesbare Verbandsausweis des DAFV

AW: Der maschinenlesbare Verbandsausweis des DAFV

Ähm, ruhig geworden hier bei so einem brisantem Thema!
Der Öffi des DAFV reist derweil durch die Lande und preist diesen Ausweis wie Sauerbier an.
Im LV Baden-Württemberg und Westfalen-Lippe soll das Teil schon im Test laufen.

Eventuell hat ja einer aus den Bereich etwas zu dem Ausweis zu vermelden.

har det bra
Stoni-Killer
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Der maschinenlesbare Verbandsausweis des DAFV

Ähm, ruhig geworden hier bei so einem brisantem Thema!
Der Öffi des DAFV reist derweil durch die Lande und preist diesen Ausweis wie Sauerbier an.
Im LV Baden-Württemberg und Westfalen-Lippe soll das Teil schon im Test laufen.

Eventuell hat ja einer aus den Bereich etwas zu dem Ausweis zu vermelden.

har det bra
Stoni-Killer
War klar dass die das machen.
 

Kolja Kreder

Mitglied
Ich sehe in dem Teil nach wie vor einen datenschutzrechtlichen Verstoß. Bereits das, was auf der Karte steht, sind personenbezogene Daten der mittelbaren Mitglieder, der LVs. Die Vereine, also die direkten Mitglieder dürfen diese Daten ihrer Mitglieder aber nicht ohne Weiteres an Dritte weitergeben. Der DAFV ist dritter, weil die Vereine nicht Mitglied des DAFV sind. Es kann auch kein Verein verpflichtet werden, diese Daten an den DAFV zu geben.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Im LV Baden-Württemberg und Westfalen-Lippe soll das Teil schon im Test laufen.
Die üblichen Verdächtigen...
Von Westfalen und Lippe hab ich dazu noch nix mitbekommen, ausser dass über das Sch***ding diskutiert wurde. Wer weiß was genaueres? Läuft das irgendwo als Projekt?
Nächsten Sonntand ist Jahreshauptversammlung von Westfalen und Lippe,
bin dabei, mal schauen mit was sie dann kommen.
 

Kolja Kreder

Mitglied
Für mich so notwendig wie ein Kropf.Sollen ihr Geld in sinnvolle Sachen stecken.Kampf gegen Verbote die das Angeln und die Angler betreffen zb.
Aus Sicht der LVs ist der Ausweis sinnvoll! Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass jedes mittelbare Mitglied einen Ausweis bekommt und mithin für dieses Mitglied Geld an den Verband fließt. Bislang werden die Verbands- Ausweise ja (zumindest in NRW) von den Vereinen ausgestellt. Gebraucht werden sie aber erst in einem Versicherungsfall. Dies gibt den Vereinen die theoretische Möglichkeit weniger Verbandsmarken zu ordern, als sie Mitglieder haben. Der Ausweis kann dann theoretisch bei Bedarf nachträglich rückdatiert ausgestellt werden. Diese (natürlich nur rein theoretische) Möglichkeit entfällt wenn der Ausweis über den DAFV geordert werden muss.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Für mich so notwendig wie ein Kropf.Sollen ihr Geld in sinnvolle Sachen stecken.Kampf gegen Verbote die das Angeln und die Angler betreffen zb.
Stimme Kolja in allem zu
und ergänze:
Völlig unklar ist,
welchen Aufwand ein Verein bei Aufnahme, Abmeldung, Verwaltung von Mitgliedern durch dieses Sch***ding hat.
Ein Nutzen für den Verein ist wiederum nicht erkennbar.
Ein Nutzen für den Angler schon mal gar nicht.

Und ich wette:
der einzig theoretische Nutzen für Verein & Angler,
das Ausfiltern von Doppel- & Mehrfach-Vereins-Mitgliedschaften,
also doppelte & mehrfache Verbandsbeiträge,
wird mit Sicherheit NICHT angepackt.
 

Kolja Kreder

Mitglied
Stimme Kolja in allem zu
und ergänze:
Völlig unklar ist,
welchen Aufwand ein Verein bei Aufnahme, Abmeldung, Verwaltung von Mitgliedern durch dieses Sch***ding hat.
Ein Nutzen für den Verein ist wiederum nicht erkennbar.
Ein Nutzen für den Angler schon mal gar nicht.

Und ich wette:
der einzig theoretische Nutzen für Verein & Angler,
das Ausfiltern von Doppel- & Mehrfach-Vereins-Mitgliedschaften,
also doppelte & mehrfache Verbandsbeiträge,
wird mit Sicherheit NICHT angepackt.
Das wurde, glaube ich, schon mitgeteilt, dass man daran nichts ändern will.
 
Uns wurde so ein Teil bei der Mitgliederversammlung auch gezeigt. Aber die sind wohl noch nicht fertig und sollten etwas später ausgeteilt werden.
Von der Nutzung her: es ist klein, theoretisch wasserfest, man muss keine Marke einkleben.

Wunsch : Ich hätte gerne so ein Teil als Fischerschein mit so einer Zusatzfunktion, wo man die jeweilige Jahreskarte gespeichert wird.
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Wer ist "uns"?
Und zum Rest: oh Gott, oh Graus!
Ein Chip im Arm hätte übrigens dieselben "Vorteile".
 

sebwu

Member
du bist doch ein überholter dinosaurier:XD
 
Wer ist "uns"?
Und zum Rest: oh Gott, oh Graus!
Ein Chip im Arm hätte übrigens dieselben "Vorteile".
Ich meine im Verein bei der letzten Mitgliederversammlung, wurde solche Karte gezeigt.

Keine Ahnung, wo du letzte Jahre verbracht hast, aber hast du etwa keine EC Karte, KK, Ausweis, Führerschein usw.?
Unter anderem, wenn man organisiert ist, ist man schon in einer Datenbank, oder glaubst du die machen es old school mäßig. Bezüglich die Sicherheit, keine Ahnung, wo das Problem liegt? Es ist dasselbe, wie im Papierform. Die Person, die es kontrolliert muss nur wissen, ob diese Karte tatsächlich mir gehört und ob ich dazu berechtigt bin. Der einzige Nachteil ist wohl für den Aufseher, dass er so ein Lesegerät mitschleppen muss, aber who cares...

PS: Ach übrigens ein Chip im Arm ist genauso old school. Wozu die Mühe, die meisten haben eher ein Smartphone immer dabei. Es hat doch deutlich mehr Infos, als irdendein kleiner Chip im Arm. ;)
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
Lies doch erst mal mal vorherige Postings.
Da wird einiges zum Thema Datenschutz, Datensicherheit, Verwaltung der karte in den Vereinen, etc. gesagt.
Zum Sinn einer solchen Karte ist bisher übrigens noch kein einziges Argument aufgetaucht, zumindest nicht im Sinne der Angler oder Vereine.
Es geht übrigens um den VERBANDSAUSWEIS, nicht um Gewässerkarte oder Fischereischein.
So was kontrolliert ein Aufseher o.ä. nicht, weil zum Angeln nicht erforderlich.
 

Forelle2000

Active Member
Nicht ganz richtig. Auch der Verbandsausweis kann beim Angeln eine Rolle spielen. Z.B. bekomme ich als Verbandsmitglied vergünstigt Tages- Wochen- oder Jahresangelkarten. Dazu muss ich aber meinen Verbandsausweis bei mir haben und der muss auch gültig sein.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Z.B. bekomme ich als Verbandsmitglied vergünstigt Tages- Wochen- oder Jahresangelkarten. Dazu muss ich aber meinen Verbandsausweis bei mir haben und der muss auch gültig sein.
Diesen Ausweis brauchst du nur um die vergünstigten Karten zu erwerben, den musst du aber deshalb noch lange nicht am Wasser dabei haben.
Am Wasser gilt, ob du einen gültigen Jahresfischereischein und die Gewässer bezogene Angelkarte dabei hast und sonst nichts!

Ich sehe es so wie auch Kolja schon erwähnt hat, der Ausweis dient nur dazu die Vereine dahin gehend zu kontrollieren, ob sie auch schön brav alle Mitglieder beim Verband gemeldet haben und somit dessen Kasse stimmt!
Und nicht etwa wie in meinem Verein, nur etwa die Hälfte der Mitglieder tatsächlich auch dem Verband bekannt ist, womit dem Verband natürlich einiges an Kohle entgeht.
Aber das ist ja bald Geschichte, spätestens dann wenn dieses schicke neue Kärtchen überall seine Verbreitung gefunden hat.
So manche hier können dies wohl kaum erwarten?
Mir persönlich ist es jedenfalls lieber, wenn die dem Verband entgangene Kohle als Fischbesatz eine sinnvolle Verwendung findet, als dieses tote Verbandspferd weiter zu füttern!

Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:

Kolja Kreder

Mitglied
Wunsch : Ich hätte gerne so ein Teil als Fischerschein mit so einer Zusatzfunktion, wo man die jeweilige Jahreskarte gespeichert wird.
Das wird es aber wohl kaum geben, weil dieser Vereinsausweis, dessen Mitglied man nicht einmal ist, kein behördliches Dokument ersetzen kann.

https://www.dafv.de/service/ausweis.html

Laut DAFV soll der Ausweis ja für den Angler einen Mehrwert haben. Es steht nur leider nirgends, worin dieser liegen soll. Im verein brauchen wir das Teil nur, wenn es bei einem Versicherungsfall darum geht, dass es sich um ein Vereinsmitglied handelt.

Am besten gefällt mir diese Passage auf der HP des DAFV:

"Der Ausweis hat das Format einer Checkkarte im ISO-Format (86x54mm) und beinhaltet einen maschinenlesbaren Chip. Jede Karte ist ab Werk vom Hersteller mit einer weltweit eindeutigen Nummer versehen, dem so genannten Unique Identifier (UID). Diese Nummer wird bei der Ausgabe des Ausweises als eindeutige Nummer für das jeweilige Mitglied erfasst. Anhand der Nummer lässt sich der Inhaber und dessen Daten zuordnen. Auf dem Chip der Karte werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Der Chip (und damit die Nummer) ist per Near Field Communication (NFC) mit handelsüblichen Lesegeräten (z.B. Smartphone, USB-Lesegerät) auslesbar. Wenn Ihr Smartphone NFC-fähig ist probieren Sie es einfach aus. Halten Sie den Ausweis an Ihr Smartphone."

Nee, is klar: Also die Nummer lässt sich eindeutig dem Mitglied zuordnen ohne das personenbezogene Daten darauf gespeichert sind. It´s magic!




Auch was auf dem Ausweis gedruckt ist, hat natürlich nichts, aber auch gar nichts mit personenbezogenen Daten zu tun. Ich weiß nicht, ob ich meine personenbezogenen Daten einem Verband geben möchte, der noch nicht einmal weiß, was personenbezogene Daten sind.

Das Ganze ist eine Lachnummer und ich hoffe, dass möglichst viele Vereine und Angler diesen Quatsch mit Hinweis auf die DSGVO verweigern.
 

Taxidermist

Well-Known Member
Das ist auch nicht korrekt. Der Sportfischerpass MUSS sehr wohl mitgeführt werden. Siehe die Regel z. B. von PG Kurpfalz. Keine Ahnung wie es bei anderen aussieht.

Punkt 6
https://www.bilder-upload.eu/bild-ce62e1-1552572004.jpg.html
Anscheinend hast du Recht, da ist in der Pfalz wohl die Daten Sammelwut ausgebrochen, erstaunlich das man nicht noch seine Geburtsurkunde bereit zu halten hat!
Der totale Irrwitz.
Würde mich noch interessieren ob sich die Gewässerkarten von nicht organisierten Anglern überhaupt von denen organisierter Angler unterscheiden lassen und wenn ja wie?
Außer am Preis natürlich.

Jürgen
 
Dazu kommt noch die Strecken Übersichtskarte, die auch mitgeführt werden muss. Aber da gibt es ein kleines Problem und zwar ist diese Karte noch nicht mal fertig. ;)

Unter anderem wurde es erwähnt, dass man auf jeden Fall das Datum und die Strecke vor dem Angeln eintragen muss. Anscheinend wird es noch stärker kontrolliert.
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
Diesen Ausweis brauchst du nur um die vergünstigten Karten zu erwerben, den musst du aber deshalb noch lange nicht am Wasser dabei haben.
Am Wasser gilt, ob du einen gültigen Jahresfischereischein und die Gewässer bezogene Angelkarte dabei hast und sonst nichts!
Das sieht meines Wissens nach bei vom Verband ausgegebenen Jahreskarten teils anders aus. Diese sind meines Wissens nach nur in Verbindung mit dem gültigen Fischerpass gültig und dieser muss mitgeführt werden.
 
Oben