Der Ultimative Räucherthread..

Aalzheimer

Well-Known Member
Sieht gut aus @JottU. Bei mir ging es heute nach 8 Tagen aus dem vakuum. Kurz abgewaschen und vom gröbsten Gewürz befreit. Jetzt hängen die Gesellen in der Garage zum Durchbrennen und trocknen. Wenn's passt, kommt Sonntag der erste Gang
IMG_20201118_192907681.jpg
IMG_20201118_193146131.jpg
IMG_20201118_193146131.jpg
IMG_20201118_192907681.jpg
 

Lajos1

Well-Known Member
Kann ich im TRO eigentlich auch Räucherspäne verwenden? Das Holzmehl brennt mit zu schnell ab, jedenfalls kommt mir das so vor...
Hallo,

ich weiss nicht, ob das klappt. Habe aber mit dem "Räuchermehl" nie Probleme gehabt. Das gibt es aber auch etwas gröber, allerdings konnte ich da auch keinen Unterschied zu dem ganz feinen feststellen. Was meinst Du mit "brennt zu schnell ab "? Ich räuchere schon seit langem nur noch Forellen und selbst eine 1-Kilo-Forelle ist in 20 Minuten fertig.

Petri Heil

Lajos
 

Drillsucht69

Well-Known Member
Zu viel Räuchermehl kann auch den Geschmack versauen... Die Fische werden im TRO durch Hitze und entstehenden Dampf schnell gegart und der Rauch ist Aroma... Wie mein Vorredner schon erwähnte, in 20 min ist man durch...
 

Aalzheimer

Well-Known Member
Man Aalzheimer, das sieht jetzt schon lecker aus.
Hi @Gerd II ,

ich hoffe das wird es auch. Bin schon echt gespannt. Übe mich aber in Geduld, weil das ja mit das Wichtigste ist.
Wenn das alles zur Zufriedenheit läuft, wird direkt nochmal nachgelegt, dann größere Mengen und zusätzlich
noch Nacken.

Bacon kann man als "versierter Griller" niemals genug haben :laugh2
 

Drillsucht69

Well-Known Member
Sieht gut aus was du da so anstellst Du Schleckermäulchen...
Ich kann bis hier es riechen und schmecken... So was leckeres ist schwer zu ergattern wenn man es nicht selber macht... Habe noch den Duft heute in der Nase wo mein Opa zu meiner Kindheit selbst geschlachtet und geräuchert hat...
Auch die Würstchen vermisse ich so, das war alles soooooo lecker...
Ich glaube da muss ich auch mal ansetzen und was machen... Vatern kennt bestimmt auch noch die Vorgehensweise und hat ein paar gute Rezepte im petto für den Anfang...
 

Gerd II

Active Member
Hey Aalzheimer,ich bin mir sicher das wird.
Habe selbst auch einige Krustenbraten
und ein Stück vom Kamm im Vakuum.
Will mal probieren wie Kamm wird.
Denn Fett ist nun mal der Geschmacksträger.
Anschließend kommt noch eine Fuhre Bauchspeck in den Ofen.
Letztes Jahr hatte ich immer von allem ein bisschen, aber das ist Spielerei, denn der Arbeitsaufwand ist derselbe.
Und wo gibt es solch leckeren Speck
zu kaufen.
 

Aalzheimer

Well-Known Member
Letztens auf YT noch ein Video gesehen, da haben die Speck vom Bentheimer und vom Iberico gemacht. Sah nach Fett pur aus,
und der Anschnitt war wie Butter. Aber wenn man dann die Gesichter der "Hersteller" gesehen hat, muss das wohl ziemlich geil gewesen sein,
Ist auf jeden Fall vorgemerkt, wenn ich mich sicher genug fühle. Denn die Preise für solche Stücke sind schon höher.

Und ausserdem kommt kurz vor Weihnachten noch das große Fische vergolden. Dann geht es in die letzte Runde für 2020. Leider fällt mein Stand auf dem alljährlichen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr Corona zum Opfer. Aber die Leute kommen auch zu mir, wenn Sie denn dürfen ;)
 

Chief Brolly

Well-Known Member
Hallo,

ich weiss nicht, ob das klappt. Habe aber mit dem "Räuchermehl" nie Probleme gehabt. Das gibt es aber auch etwas gröber, allerdings konnte ich da auch keinen Unterschied zu dem ganz feinen feststellen. Was meinst Du mit "brennt zu schnell ab "? Ich räuchere schon seit langem nur noch Forellen und selbst eine 1-Kilo-Forelle ist in 20 Minuten fertig.

Petri Heil

Lajos

Ich hätte im TRO gerne länger Rauch, denke, je gröber die Späne, umso länger glimmen die und ich habe länger Rauch!

Ich räuchere auch Aale und hätte gern ein stärkeres Raucharoma, vielleicht erziele ich das am besten durch eine Mischung von feineren und gröberen Spänen bei weniger Hitzezuführung von außen...
 

Lajos1

Well-Known Member
Ich hätte im TRO gerne länger Rauch, denke, je gröber die Späne, umso länger glimmen die und ich habe länger Rauch!

Ich räuchere auch Aale und hätte gern ein stärkeres Raucharoma, vielleicht erziele ich das am besten durch eine Mischung von feineren und gröberen Spänen bei weniger Hitzezuführung von außen...
Hallo,

ich verstehe Dich schon, aber ein TRO ist für das schnelle Heißräuchern gedacht. Für Aale hatte ich da immer einen speziellen (hohen) Aalräucherofen. Da ist die Hitzeentwicklung nicht so groß und der Räuchervorgang dauert auch länger. Allerdings habe ich meine letzten Aale vor so 25 Jahren geräuchert (und auch gefangen).
Aber gelungen sind die auch.

Petri Heil

Lajos
 

Aalzheimer

Well-Known Member
So, heute der erste Gang. Mal schauen. Eines der kleinen Filetstücke hat nach dem Durchbrennen eine graue Stelle bekommen. Hat einer ne Idee woran das liegen könnte?
IMG_20201122_105032979.jpg
 

sprogoe

-Privatier- sponsert by DRV
Versucht mal Körnigen Frischkäse. Den kann man zum räuchern in ein engmaschiges Drahtsieb füllen und so kriegt er einen dezenten Rauchgeschmack, die typische goldbraune Farbe nimmt er allerdings nicht so stark an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aalzheimer

Well-Known Member
@JottU

Kannst Du, oder auch gerne andere Erfahrene, ein bisschen was zu Deinem "Reifeschrank"erzählen.
Das stellt bei mir aktuell noch das größte Fragezeichen dar.

Meine Absicht war eigentlich, die Schinken hängend in der Garage, bei etwas mehr als Aussentemperatur abhängen zu lassen.
Nun habe ich aber durch das ganze Gelese meine Zweifel ob man das so machen kann. Aufgrund aktuell mangelnder Alternativen werde ich das für die Testschinken so durchführen. Ich habe zwar einen Keller, der aber in den meisten Räumen zu muffig und Feucht sein wird. Im belüfteten Heizungskeller dagegen wird es zu warm und trocken sein. Werde heute Abend mal die Temperatur dort messen.

Was benutzt ihr, um die LF zu messen?
 
Oben