Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in Kiel

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Allerdings ist man bei Dingen, die man freiwillig und gerne tut meist erfolgreicher, als bei solchen, die man aus Zwang oder widerwillig macht.
Stimmt (fast) bei Allem...
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Hi Leute
Das Casting war bei uns früher als wir Angler werden wollten, genau wie die Schwimmstufe Pflicht. U Spaß hat,s auch gemacht, man konnte sich mit seinen Freunden messen. Tuch u Scheibe war der Renner.

Hallo,

hat freilich Spass gemacht. Die Jugendarbeit bei meinem Verein bestand damals in den 1960ern ausschließlich aus Casting und wenn man gut war, gabs auch Preise (meist in Form von Einkaufsgutscheinen beim Gerätehändler) zu gewinnen. Die Jugendgruppe aus unserem Verein und die des Schwandorfer Anglervereins (die waren auch verdammt gut), bestimmten auch zu 80 Prozent die Bayerischen Meisterschaften.
Fürs praktische Fischen hats auch was gebracht, so beherrschten wir schon frühzeitig das Spinnfischen, was damals weitaus seltener als heute das Fliegenfischen war und letzteres übten etliche von uns auch aus, da wir eben die werferischen Voraussetzungen hatten. Oder andersherum; ich wüsste nicht, wo man Anfang der 1960er das Fliegenwerfen lernen hätte können. Fliegenfischerschulen gab es da jedenfalls nicht,
Also mir persönlich und auch vielen von meinen Kameraden hat das Casting, wie oben bereits erwähnt, auch fürs praktische Angeln was gebracht.

Petri Heil

Lajos
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

@Lajos

Bist Du dann auch als Erwachsener noch beim Casting geblieben?
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

@Lajos

Bist Du dann auch als Erwachsener noch beim Casting geblieben?

Hallo,

nein, ich habe 1965 als ich aus der Jugendgruppe (18 Jahre) herauskam damit aufgehört. Da gab es andere Prioritäten; Führerschein, Auto, die Waggerli (für Nichtfranken: die Mädchen), dann der Barras etc. Manchmal habe ich es bedauert, aber meist nicht, denn um bei den Erwachsenen in den vorderen Reihen dabei zu sein, da hätte es schon viel Training und auch Zeit bedurft. Das habe ich dann später am Walter Pfandl gesehen, der ja 24 Weltmeistertitel hatte, der brach sich mal beim Skifahren das Bein (komplizierter Bruch) und konnte so 3-4 Monate nicht trainieren - dadurch schaffte er nicht mehr den Anschluss an die Weltspitze, zu der er doch einige Jahre gehört hatte. Der Walter, oder Dr. Walter Pfandl ist ja heuer im Früjahr verstorben.

Petri Heil

Lajos
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

nein, ich habe 1965 als ich aus der Jugendgruppe (18 Jahre) herauskam damit aufgehört.
Das hat bei uns eben auch fast jeder so gemacht. Ohne Zwang, kein Casting mehr. Mit dem Angeln haben aber kaum welche aufgehört, denn ab 18 konnte man ja endlich wann und wo man wollte.

Walter Pfandl (RiP) war schon ein Original. Er hat ja im Wetten-Dass-Studio in ein Goldfischglas getroffen, nachdem Bernhard Langer beim Duell Casting-Rute gegen Golfschläger gekniffen hat.

Ich hab mal gesehen wie er beim Wurf eine Zweihand-Lachsrute in mehrere Teile zerlegt hat.

Apropos Barras: Ein Kumpel von mir ist extra bei den Castern geblieben, weil er dann seinen Grundwehrdienst in der Sportfördergruppe der Bundeswehr absolvieren durfte, statt als Stoppelshopser.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Apropos Barras: Ein Kumpel von mir ist extra bei den Castern geblieben, weil er dann seinen Grundwehrdienst in der Sportfördergruppe der Bundeswehr absolvieren durfte, statt als Stoppelshopser.
Das geht??
Ich schmeiss mich wech ;-)))
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Hallo,

damals ja, denn er war im nationalen A-Kader.

Keine Ahnung, ob das heute noch so ist.

Die waren damals nur zwei Caster und in der Grundausbildung in Warendorf mit Leichtathleten, Handballern, Ruderern etc. unterwegs. Casting-Trainer gabs in Warendorf keinen.
 
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

So würde ich das nicht sehen Thomas, die sind dann in Afghanistan, mit Rute und Rolle gewaffnet, und werfen statt mit Bleien mit entsicherten Handgranaten um, aus sicherer Entfernung,die Taliban aus den Unterschlüpfen zu bomben! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lajos1

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

so werden/wurden also meine Steuergelder verhunzt - für Casting bei der Bundeswehr ;-)))

Hallo Du VfB-Fan,

mit mir war damals der Heinze (Torwart beim VfB Ende der 1960er Jahre) in Böblingen beim Barras. Der verdiente natürlich nicht annähernd soviel wie heute gezahlt wird, aber doch schon üppig. Was glaubst Du, was da für den Großverdiener für ein Schmu lief, damit der ab Mittag zum Training konnte während wir für 90 DM im Monat den ganzen Tag geschliffen wurden.

Petri Heil

Lajos
 

Kochtopf

Chub Niggurath
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Ist wie überall: wer mehr kann kann sich auch mehr erlauben- Mario Basler
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

die sind dann in Afghanistan, mit Rute und Rolle gewaffnet
War ne andere Zeit. Es gab zwar Wehrpflicht (zumindest fürs gemeine Volk), aber die Bundeswehr durfte nicht außerhalb der Grenzen der BRD tätig werden.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Mal wieder zurück zum Thema - angucken kann man den Film jedenfalls.
Redaktionell

Deutsche Meisterschaft
Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in Kiel

Was ist "Casting"?
Die einen verstehen unter "Casting" die Auswahl von Schauspielern für eine Rolle, von Models für für einen Auftrag..

Für andere ist Casting ein "Angel"-Sport oder "Turnier"-Angeln"...

Für wieder andere ist es zwar Sport, hat aber mit Angeln so viel zu tun wie Scheibenschiessen mit Jagen.

.......................

Zum Video:

https://youtu.be/EvaElAuaL5g

Thomas Finkbeiner
 

Jose

Active Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

hauptsache die releasen den rasen

ikebana für den winter :vik:
 

fishhawk

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Dass es Zielscheiben gibt die Namen haben finde ich aber zumindest lustig.
Ab 1:04 sieht man das Werfen auf die Arenberg-Tuchscheibe. Heißt offiziell Gewicht-Präzision, glaube ich. Muss man erst zweimal Unterhand, dann zur nächsten Position Rechtswurf, dann zu Überkopf, dann zu Linkswurf und an der letzten Position beliebiger Stil.

Wer das beherrscht, tut sich auch am Wasser etwas leichter.

Das konnte ich nach intesivem Spinnfischen am zugewachsenen Fluss besser als zu jugendlichen Casting-Zeiten. Allerdings waren die echten Turnier-Caster schneller als ich.

In der Leistungsklasse war ja oft die Zeit entscheidend, da die Spitzenwerfer meist die gleiche Punktzahl hatten.
 

Andal

Teilzeitketzer
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Das konnte ich nach intesivem Spinnfischen am zugewachsenen Fluss besser als zu jugendlichen Casting-Zeiten. Allerdings waren die echten Turnier-Caster schneller als ich.
Dafür sind die Caster auch sehr phantasielos bei der Köderführung!
 

Lajos1

Well-Known Member
AW: Deutsche Meisterschaft, Video zu Casting: Ohne Fisch und Köder - Rasenangeln in K

Dafür sind die Caster auch sehr phantasielos bei der Köderführung!

Hallo,

da hast Du wahrscheinlich recht. Liegt aber daran, dass die Vollblutcaster welche ich aus den späten 1960ern und den 1970ern kannte, so gut wie nie zum Angeln kamen.
Denn wenn man, wie viele unserer Werfer damals zur Weltspitze gehörte, geht das nur mit Training, Training und nochmal Training, dazu noch eine gehörige Portion Talent.
Ich fragte mal meinen Trainer von 1960 bis 1965, das Casting-Urgestein Berndt Matschewsky, wie oft er die letzten Jahre beim Angeln war. Die Antwort: in den letzten 40 Jahren so 3-4 mal|uhoh:.
Ich wusste ja, warum ich 1965 aufhörte;).

Petri Heil

Lajos
 
Oben