Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Diesmal haben sie es immerhin geschafft, das Protokoll rechtzeitig zu versenden (nachdem ja schon Einladung etc. wieder nicht so nach Satzung und GO hingehauen hat).

Nach erstem Überfliegen wieder alles "schön" geschrieben, vor allem wenn man die Berichte zur HV der verschiedenen LV (Rheinischer, Saarland, Hessen, Sachsen etc.) damit vergleicht.

Vorab, bevor ich das alles durchackere, weil dazu ja diverse Diskussionen laufen, das Folgende:
Eindeutig steht im Protokoll drin, dass die Zahlung der zurückbehaltenen Mitgliedsbeiträge der Niedersachsen nur unter folgendem Vorbehalt erfolgt ist:
Dass das Finanzamt Hannover auf Anfrage des LSFV-NDS bestätigt, dass ein Wegfall der Gemeinnützigkeit des DAFV keinerlei rückwirkende Auswirkungen auf die Gemeinnützigkeit des LSFV-NDS habe.

Unterschrieben hätten das Abkommen/Vertrag/Vereinbarung mit dem Vorbehalt Frau Dr. Happach-Kasan für den DAFV und Werner Klasing für den LSFV-NDS.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Der DAFV hat sich nun endlich der drängendsten Probleme rund um Angler, Angeln und organisierte Angelfischer(ei) angenommen.
Die Präsidentin liest Bücher um Fischbiologie.

Dass die Präsidentin des DAFV, die kompetente Nichtanglerin Frau Dr. Happach-Kasan, auch mal Bücher um Fischbiologie liest (siehe: http://www.dafv.de/index.php/themen/forschung-wissenschaft/aus-forschung-und-wissenschaft-frueher-stoernachweis-an-der-stoer-schwarzmeergrundeln-verdraengen-heimische-fischarten ), ist sicher für Angler, organisierte Angelfischer und die Öffentlichkeit wichtig zu wissen.

Zeigt es doch, dass der DAFV so toll arbeitet, dass alles in Bezug auf Tierschutz beim Angeln, immer mehr Restriktionen beim Angeln, Finanzen, neues Personal etc. (immer noch kein Nachfolger für den zurückgetretenen Vize Meinelt, durch Kündigung Weser-Ems werden ja wohl auch Pieper und Salva irgendwann ersetzt werden müssen) schon erledigt ist.
So, dass man Zeit dafür hat, weils ja nix Dringendes mehr zu erledigen gibt - kein Wunder bei 3 Geschäftsführern, 6 Angestellten und 12 Präsidiumsmitgliedern...

Auf diese Nachricht hat also die Angelfischerwelt gewartet - Danke, Frau Dr...



Inzwischen sind auch die Ausgaben der Fischwaid online abrufbar - wer in den 4 Ausgaben von 2014 etwas findet, was der DAFV direkt an Positivem für das Angeln, Angler oder wenigstens die organisierten Angelfischer getan hat, der kriegt ein Lob von mir - ich hab vergeblich gesucht...
http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/jetzt-auch-online-verbandszeitschrift-afz-fischwaid-des-dafv

Wenn man sich das so durchliest, wird aber klar, warum nicht mal die Landesverbände genügend dieser Heftchen abonnieren wollen, um die Finanzierung sicher zu stellen.

Dumm halt, wenn man in die Satzung reinschreibt, dass die Fischwaid die Verbandszeitschrift und nicht das Verbands(online)medium ist, so dass man auch gezwungen ist, das zu drucken und zu finanzieren..

Ist aber auch eine undankbares LV-Truppe, die eine so hervorragende Zeitschrift des DAFV nicht in Massen abonniert und so den Druck sicherstellt..

Solch kompetente und zielführende "Arbeit" beim Bundesverband wird natürlich nun auch Massen an bisher dem Verband eher skeptisch gegenüber stehenden Menschen zum organisierten Angelfischen treiben...
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=297267
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 136077

Guest
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Ist doch ein lustiges Heftchen, aber noch viel besser finde ich den Spruch oben links:

Interessenvertreter der Anglerinnen und Angler / Kompetent, aktiv und erfolgreich beim Schutz der Natur. Was stimmt nur mit denen nicht?!

Wie schade das ich die zwangsweise finanzieren muss :(
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Was stimmt nur mit denen nicht?!
Kann ich Dir nicht beantworten, das fragen wir uns auch schon seit Jahren....

Wir wissen auch nicht, ob man so wird, wenn man in einem Angelfischerverband eine Funktion/Job übernimmt..??

Oder ob man schon so sein muss, um überhaupt dafür in Frage zu kommen....???
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Ich komm da echt immer noch nicht drüber weg..

Da hat also die Präsidentin in zwei Kurzdarstellungen Erkenntnisse aus Forschung und Wissenschaft "zusammengetragen" zu Themen rund um die Fischbiologie..

Weiss die eigentlich nicht, dass praktisch jeder LV Biologen hat?

Meint sie, sie muss das nach Meinelts Rücktritt jetzt selber machen, weil Referent Salva das nicht kann - oder ist der auch schon weg?

Was soll diese Kurzzusammenfassung Anglern bringen, dem Angeln oder organisierten Angelfischern?

Zumal das Alles ja nix Neues ist und daher ihre Biologen das ja eh alles wissen..

Will sie damit Spendengelder akquirieren (wer würde für sowas zahlen), Lobbyarbeit machen (naja, wen soll das beeindrucken?) - oder einfach nur zeigen, dass mehr bis zur nächsten HV wieder nicht mehr an konkreter Arbeit für Angler, das Angeln und organisierte Angelfischer zu erwarten ist?

Oder will sie zukünftig vielleicht auch noch das Pleiteblättchen "Fischwaid" managen und übt schon mal??

Hat denn die gute Frau Dr. echt keine anderen Baustellen im DAFV, echt nix anderes zu tun?
HALLO WACH!!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Jose

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Thomas, die ist dafür quasifiliert:
die nichtangelnde Präsi ist ausgebildet in und kann

  • Biologie (zusammentragen von wissenschaftlichen erkenntnissen)
  • Mathematik (zahlen lesen und verstehen)
  • Pädagogik (interpretationen von z.b. zahlen "rüberbringen")
du kannst dich entspannen, frau dr. weiß schon, was sie macht und was sie kann und dafür dank ich ihr.
sie wird die akzeptanz des DAFV auf ihr partei-niveau drücken:
irgendwo unter %%%.


frau dr. wird siegen!
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Um die Akzeptanz des DAFV auf ihr Parteiniveau zu bringen, müsste sie die jetzt schon verdoppeln, Jose!!!! #d#d#d
 

Jose

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

für freudige nachrichten lass ich mich gern belehren, honigbällchen.
 
R

RuhrfischerPG

Guest
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Den Zahn der Biologie haben ihr schon Nichtpromovierte Imker gezogen;)
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Wer Bienen impfen kann,
wird auch die Grundel ausrotten!

Vollständig, in allen DAFV-fahnentreuen Bundesländern.
Nur die Abtrünnigen müssen sich dann mit denen rumschlagen, das ham'se dann von ihrer Meckerei! #6
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Der DAFV hat sich nun endlich der drängendsten Probleme rund um Angler, Angeln und organisierte Angelfischer(ei) angenommen.
Die Präsidentin liest Bücher um Fischbiologie.

Dass die Präsidentin des DAFV, die kompetente Nichtanglerin Frau Dr. Happach-Kasan, auch mal Bücher um Fischbiologie liest (siehe: http://www.dafv.de/index.php/themen/forschung-wissenschaft/aus-forschung-und-wissenschaft-frueher-stoernachweis-an-der-stoer-schwarzmeergrundeln-verdraengen-heimische-fischarten ), ist sicher für Angler, organisierte Angelfischer und die Öffentlichkeit wichtig zu wissen.

Zeigt es doch, dass der DAFV so toll arbeitet, dass alles in Bezug auf Tierschutz beim Angeln, immer mehr Restriktionen beim Angeln, Finanzen, neues Personal etc. (immer noch kein Nachfolger für den zurückgetretenen Vize Meinelt, durch Kündigung Weser-Ems werden ja wohl auch Pieper und Salva irgendwann ersetzt werden müssen) schon erledigt ist.
So, dass man Zeit dafür hat, weils ja nix Dringendes mehr zu erledigen gibt - kein Wunder bei 3 Geschäftsführern, 6 Angestellten und 12 Präsidiumsmitgliedern...

Auf diese Nachricht hat also die Angelfischerwelt gewartet - Danke, Frau Dr...



Inzwischen sind auch die Ausgaben der Fischwaid online abrufbar - wer in den 4 Ausgaben von 2014 etwas findet, was der DAFV direkt an Positivem für das Angeln, Angler oder wenigstens die organisierten Angelfischer getan hat, der kriegt ein Lob von mir - ich hab vergeblich gesucht...
http://www.dafv.de/index.php/home/nachrichten-und-pressemitteilungen/jetzt-auch-online-verbandszeitschrift-afz-fischwaid-des-dafv

Wenn man sich das so durchliest, wird aber klar, warum nicht mal die Landesverbände genügend dieser Heftchen abonnieren wollen, um die Finanzierung sicher zu stellen.

Dumm halt, wenn man in die Satzung reinschreibt, dass die Fischwaid die Verbandszeitschrift und nicht das Verbands(online)medium ist, so dass man auch gezwungen ist, das zu drucken und zu finanzieren..

Ist aber auch eine undankbares LV-Truppe, die eine so hervorragende Zeitschrift des DAFV nicht in Massen abonniert und so den Druck sicherstellt..

Solch kompetente und zielführende "Arbeit" beim Bundesverband wird natürlich nun auch Massen an bisher dem Verband eher skeptisch gegenüber stehenden Menschen zum organisierten Angelfischen treiben...
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=297267
Das "Gute" daran:
Solange die Landesverbände weiter Frau Dr. und den DAFV so unterstützen, finanzieren und abnicken, verhindern sie natürlich auch erfolgreich, dass sich da was ändern kann.

Am Ende würde man noch einen Bundesverband bekommen mit einem angelnden Präsidenten, der auch noch zielgerichtete Lobbyarbeit für Angler machen würde und so unwichtige Probleme wie das Verhältnis zu Tier- und Naturschutz, Kooperationen mit anderen Naturnutzern, vernünftige Lobbyarbeit, gesunde Finanzierung, zielführende Öffentlichkeitsarbeit etc. angehen würde - was ja augenscheinlich NICHT im Interesse der Landes- und Spezialverbände des DAFV liegt....
Geht ja gar nicht!!!

Da ists doch weit besser, wenn Frau Dr. ihre Zeit beim "zusammenfassen wissenschaftlicher Erkenntnisse" verbringt, weil das die Biologen in den LV scheinbar ja nicht können und weil das auch die drängendsten Probleme sind..
Und das wohl auch das wichtigste Merkmal DAFVlischer Öffentlichkeitsarbeit ist - siehe "Fischwaid" - und nichts Angler und organisierte Angelfischer und Politik und Gesellschaft mehr interessiert zu erfahren.........................................

Es sollten endlich auch noch mehr Landesverbände die Präsidentin als Ehrenmitglied aufnehmen, um ihr den Rücken zu stärken - nicht nur der LSFV-SH, welcher ja auch diese Präsidentin vorschlug.

Sowas muss man doch unterstützen..!!

Oder so....
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
Es geht voran:
Saarland und Hessen haben nun definitiv noch 2014 vorsorglich gekündigt (Anruf Geschäftsstelle) - auch wenn sie es noch nicht öffentlich gemacht haben - und müssen das wie Weser-Ems und der Rheinische noch von ihren Mitgliederversammlungen jetzt bestätigen lassen.

Raus also bis jetzt:
LFV Bayern
VfG B-W

Gekündigt (=raus 2016):
Hessen
Saarland
Rheinischer
Weser-Ems

Über Kündigung/Verbleib abstimmen (= raus 2017):
Sachsen
Niedersachsen

Das sind die, die bis jetzt definitiv bekannt sind, einige weitere wollen noch nicht so recht mit Infos rumkommen bzw. diese eindeutig bestätigen...

Die sollen endlich den DAFV schreddern und was Vernünftiges machen..
PS:
Interessant übrigens, dass zwar ein Newsletter kommt und das veröffentlicht wird, wenn die gute Frau Dr. Bücher liest und zusammen fasst..

Über so Existentielles wie so viele Kündigungen werden aber die Landesverbände nicht informiert..

Und das trotz der finanziellen Konsequenzen:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=296246

PS:
Wie fast immer hatte ich schon letztes Jahr dazu Informanten, die recht behalten hatten::
Bei zwei weiteren LV kommt evtl. noch vor Silvester auch die vorsorgliche Kündigung auf 2016 (zusammen ca. nochmal 55.000)
(alle Mitgliedszahlen ausm Kopp, ohne Gewähr)
 
Zuletzt bearbeitet:

Brotfisch

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

An eine derartige Austrittswelle kann ich mich in den letzten zwanzig Jahren nicht erinnern. Was muss eigentlich noch alles passieren, bis das DAFV-Präsidium das Ruder herumreißt und endlich die notwendigen Reformen einleitet? Oder - wenn es das nicht kann oder will - den Weg frei macht für ein Präsidium mit mehr Gestaltungswillen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
An eine derartige Austrittswelle kann ich mich in den letzten zwanzig Jahren nicht erinnern.
Erstmal Kündigungswelle - ausgetreten sind sie ja noch nicht - man weiss ja nie bei den Abnickern...


Was muss eigentlich noch alles passieren, bis das DAFV-Präsidium das Ruder herumreißt und endlich die notwendigen Reformen einleitet? Oder - wenn es das nicht kann oder will - den Weg frei macht für ein Präsidium mit mehr Gestaltungswillen.
Oder für einen vernünftigen Bundesverband nach dem zerschredderten DAFV, auferstanden durch Ruinen:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=293762

Interessant
Noch ein paar interessante Gedanken zum Thema, von Dr. Thomas Guenther, Ex-Präsi VDSF-LV-Berlin/Brandenburg und Ex-VDSF-Vizepräsi...

https://thomasguenther.wordpress.com/2015/01/19/dafv-nachdenken-uber-alternativen/

Und wieder die Kohle...
Witzig bei den vielen Kündigungen ist der kleine Vermerk auf der Beitragsrechnung (Anfang Januar) des DAFV an seine LV.

Dass man darum bitte, den Rechnungsbetrag abändern zu dürfen, sollte sich der LV dazu entschliessen, den freiwilligen Vorschuss auf die Beiträge 2016 von 20 Cent 2015 zu bezahlen.

Wer kündigt und trotzdem freiwillig einen Vorschuss auf die Zeit NACH seiner Kündigung bezahlt, sollte sich schon mal Gedanken um anwaltliche Beratung machen.

Und dass viele weitere auch nicht bezahlen wollen und werden, steht ja auch schon fest...

Wer als LV unter diesen Bedingungen mit den ganzen Kündigungen wirklich noch so doof wäre, freiwillig Geld zu verbrennen, dem ist dann wirklich nicht mehr zu helfen...

Die Luft wird immer dünner...
 
Zuletzt bearbeitet:

Brotfisch

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Man mag in Diskussionen darüber verfallen, ob es erst neues Personal braucht und dann einen neuen Verband, erst eine Auflösung oder eine schnelle Umgestaltung, erst inhaltlicher Reformen oder doch erst struktureller, ob man erst die Finanzen saniert und anschließend alles andere oder doch alles gleichzeitig.
Eines scheint mittlerweile klar: Nur noch umfassende "intensivmedizinische" Maßnahmen können den DAFV jetzt noch retten - nicht vor einem Zerfall, sondern vor seiner vorerst ersatzlosen Beendigung.
Nur wenn alle Baustellen, die finanziellen, die "ideologischen", die strukturellen und die personellen, mit Hochdruck angegangen werden und auf absehbare Zeit Lösungen für alle Schwachstellen in Sicht kommen, nur dann wird dieser Verband eine Chance auf Fortbestand haben.
Die Initiative, die auf ein interimistisches "Kontrollgremium" gerichtet war und die auf der letzten JHV nicht zum Tragen kam, hatte genau diesen grundsätzlich umfassenden (!) Ansatz im Hintergrund. Das zeigt, dass zumindest einige Landesverbande die Zeichen der Zeit erkannt haben und dem tagtäglichen Zerfall des DAFV nicht tatenlos zusehen wollen.
Längst ist die Rettung des DAFV nicht mehr die einzige realpolitische Option für Funktionäre. Dazu schleppt der Bundesverband viel zu viel Ballast und Altlasten mit sich herum, auch wenn ein neuer Verband nicht automatisch ausreichend Geld hätte. Alternativen werden durchdacht und mehr als nur halboffen diskutiert.
Eine Reform ist möglich, wenn sie nur alle Baustellen mit dem Willen angeht, den Erfordernissen Rechnung zu tragen. Vieles ist möglich, der Leidensdruck ist hoch genug. Gelingt ein umfassender Reformansatz trotzdem nicht, sind Alternativen zum DAFV unausweichlich.
Die Generation der amtierenden Funktionäre muss zeigen, was ihr das eigene und das Lebenswerk der Vorgänger wirklich wert ist. Zeigt sie das nicht, wird der Generationenwechsel mit aller Härte kommen. Das schreibe ich mit großem Respekt vor dem, was viele Funktionäre mit hohem Engagement über Jahre und Jahrzehnte eingebracht und geleistet haben. Aber die Zeit für einen grundlegenden Übergang ist gekommen. Jetzt braucht es die Unterstützung all jener, die die Zukunft gestalten wollen.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Es geht nur noch über die Verschrottung des DAFV, Deutschland einig Anglerland..

Die habens verbockt - und nun besser ein Ende mit Schrecken als ein weiterer Schrecken ohne Ende...

Du erwartest doch nicht ernsthaft die "Rettung" aus den Reihen derer, die trotz vielfältigsten Warnungen (beileibe ja nicht nur von uns) das trotzdem (aus Blödheit? Sturheit? Spekulation!) genauso durchgedrückt haben (ihr erinnert euch? abstimmen, bis das Ergebnis passt - den Regeln der Demokratie folgend..)..

Fragt man den Frosch, ob man den Sumpf austrocknen soll, wird er immer nein sagen..,..

Zukunft ist mit dem DAFV NICHT zu gestalten, das haben sie nun ja eindrücklich bewiesen....
 

Brotfisch

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Aber der Froschlaich kommt auf!

Schönes Bild, aber im Ernst: Ich erwarte nichts, ich prognostiziere nichts. Ich beschreibe nur, dass das Weiter-so des DAFV-Präsidiums zwangsläufig in die Beendigung des DAFV führt. Und das sieht eine wachsende Zahl von Landesverbänden auch so, selbst wenn sie noch nicht gekündigt haben.

Mir persönlich ist am Ende egal, wie der Verband heißt, der die Interessen der Angler vertritt. Die vier Schwachstellen sind markiert. Nicht alle vier zu beheben, mit welcher Methode auch immer, heißt: scheitern.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

Mir persönlich ist am Ende egal, wie der Verband heißt, der die Interessen der Angler vertritt.
Mir auch - aber sowas gabs in den letzten 30 Jahren ja auch nicht - obs jetzt sowas geben wird aus der Truppe derer, dies vergeigt haben und immer noch die organisierten Angelfischer nur als Zahler, als Mitglieder aber die Vereine sehen?
"Den Regeln der Demokratie folgend" - wie Frau Dr. so schön sagte..

Ich sehe da noch nirgends ein Licht am Ende des Tunnels - nur die Hoffnung auf ein schnellstmögliches Ende des DAFV, damit wenigstens die Hoffnung drauf besteht...
 

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

...und bei all dem Hin und Her mit (Kon-)Fusion, Nicht-Leistung, Zahlungsverweigerung, Zahlung unter Vorbehalt, Austrittsgedanken, vorsorglichen Kündigungen etc. und hassenichgesehn bleibt seit den allerersten Diskussionen hier im AB immer noch eine Frage völlig unbeantwortet:

Wofür brauchen wir Angler und am Angeln Interessierte hier in Deutschland einen derartigen Bundesverband???


...und wer jetzt nochmal mit dem abgedroschenen Quatsch von wegen "mit einer Stimme sprechen" angedackelt kommt, der hat in den letzten Jahren entweder auf dem Mond gelebt oder sonstwie den Schuss verpasst.
 

Brotfisch

Active Member
AW: Deutscher "Angel"fischerverband 2015

...
Wofür brauchen wir Angler und am Angeln Interessierte hier in Deutschland einen derartigen Bundesverband???
Einen derartigen?
Der hat wohl eher einen geringen "Nennwert".

Lässt Du das Wort "derartigen" aber weg, dann dürfte Konsens bestehen, dass da Bedarf besteht.

Etwas anderes ist, wie man zu einem "brauchbaren" Verband kommt. Die Auflösung allein lässt meines Erachtens noch nicht von alleine etwas gutes entstehen. Alle Problemfelder müssen gelöst werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben