Diverse Fragen zum Makrelenangeln vom Kutter

Gonzo900

New Member
Moin,

für nächste Woche ist das erste mal Kutterangeln auf Makrelen geplant.
Ich bin schon dabei, die Threads hier durchzulesen.

Allerdings bin ich mir mit dem Equipment noch nicht ganz sicher. Tendenziell heißt es hier in den Beiträgen ja, dass es eher schwereres Gerät sein sollte. WG 200-300gr.

Bevor ich mir jetzt aber noch eventuell eine neue Rote / Rolle zulege, würde ich das hier gerne nochmal verifizieren.

Im Bestand hätte ich:

- Spinnrute, Baitcaster 270cm, WG bis 60gr.
- Jerk-/Pilkrute, 210cm, WG bis ca 120/140gr.
- Brandungsrute (nutze ich als Hechtrute), 360cm, WG 80-180gr.

Kann man eurer Meinung nach davon eine nutzen oder wäre es besser, sich was anderes zuzulegen oder zu leihen?

Blei habe ich bis 150gr. vorrätig. So wie ich es gelesen habe, brauche ich wohl aber doch schwerere?
Würde noch einige in 200gr. und 250gr. besorgen.

Wieviele sollte man in etwa mitnehmen?

VG Gonzo
 
Hallo Gonzo,
deine Pilkrute mit 2,10m Länge ist top fürs angeln auf dem Kutter! Blei würde ich 200 g Birnenblei nehmen und bei den Paternostern würde ich welche nehmen mit Fischhaut. Wenn sie Federn oder Glitzer haben würde ich die ein bischen einkürzen um Fehlbisse zu vermeiden. Wenn du einen Biß bemerkst ruhig noch etwas warten mit dem einholen, meist beißen noch mehr an.

LG Wattläufer
 

Gonzo900

New Member
Hallo Gonzo,
deine Pilkrute mit 2,10m Länge ist top fürs angeln auf dem Kutter! Blei würde ich 200 g Birnenblei nehmen und bei den Paternostern würde ich welche nehmen mit Fischhaut. Wenn sie Federn oder Glitzer haben würde ich die ein bischen einkürzen um Fehlbisse zu vermeiden. Wenn du einen Biß bemerkst ruhig noch etwas warten mit dem einholen, meist beißen noch mehr an.

LG Wattläufer
Hallo @wattläufer
Danke für Deinen Beitrag.

Meine Pilkrute hat doch "nur" 30-120gr WG - meinst Du trotzdem, das reicht? Auch mit einem 200er Blei?

Wie viele Bleie würdest Du so mitnehmen für einen 10h Angeltag?

LG Gonzo
 

Tikey0815

what ever swims along fisher
Hallo @wattläufer
Danke für Deinen Beitrag.

Meine Pilkrute hat doch "nur" 30-120gr WG - meinst Du trotzdem, das reicht? Auch mit einem 200er Blei?

Wie viele Bleie würdest Du so mitnehmen für einen 10h Angeltag?

LG Gonzo
Ich hänge mich mal an die Frage, interessiert mich auch, wollen in Dänemark demnächst auch ein Boot mieten thumbsup
 
Normalerweise sollten 2-3 Bleie ausreichen. Bei den Paternostern würde ich zu 10 Stck. tendieren, immer unterschiedene, um zu wechseln. Zur Rute sei noch gesagt, du hast immer noch die Möglichkeit, die Makrelen an der Schnur an Bord zu hieven.

Gruß Wattläufer
 

yukonjack

Well-Known Member
Normalerweise sollten 2-3 Bleie ausreichen. Bei den Paternostern würde ich zu 10 Stck. tendieren, immer unterschiedene, um zu wechseln. Zur Rute sei noch gesagt, du hast immer noch die Möglichkeit, die Makrelen an der Schnur an Bord zu hieven.

Gruß Wattläufer
Also 2-3 Bleie wären mir viel zu wenig und Makrelen nur mit der Schnur an Bord zu ziehen verspricht einen entspannten Angeltag. Wenn möglich Ersatzrolle u.Rute mitnehmen.
 
Also weder meine Mitangler noch ich selbst haben bisher beim Makrelenangeln ein Blei verloren. Wichtig ist bloß, das man ein Birnenblei verwendet, das ohne zu taumeln zum Grund kommt. Zu Verwicklungen kommt es nur, wenn Mitangler einen Pilker als Gewicht verwenden da der taumelt beim Absinken. Wenn du Makrelen drann hast, kannst du sie mit deiner Rute immer bis zur Wasseroberfläche ziehen, danach entweder mit Schwung an Bord, wenn die Bordwand nicht zu hoch ist oder mit der hand die Schnur hochziehen. Ersatzrolle und Rute ist natürlich auch nie verkehrt.
Gruß Wattläufer
 
Oben