Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!!

buttweisser

Active Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Das in unserer Gesellschaft immer alles und zu jeder Zeit verfügbar sein muss ist mehr als krank, aber das wurde ja schon erkannt.

Gerade die großen Einzelhandelskonzerne, die ja oft gleichzeitig auch noch Großhändler sind, haben einen erheblichen Anteil daran. Sind eigentlich sogar die Hauptschuldigen.

Ein Beispiel: Früher gab es im Kaufland in unserer Region keinen Frischfisch. Und nun wird da schon seit Monaten das frische, abgepackte Dorschfilet bzw. Kabeljaufilet für ca. 13-14 Euro das Kilo angeboten und ist ständig verfügbar. Das Filet ist zwar in der Regel aus dem Nordatlantik, das Beispiel zeigt aber deutlich, wie natürliche Ressourcen zur Massenware verkommen.

Wir haben längst erkannt, dass es so nicht weitergeht. Doch nicht die Masse, denn die Masse ist bekannterweise dumm und kauft weiter ohne nachzudenken das, was von den Konzernen angeboten wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

exstralsunder

Active Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

.Schuld trägt auch Thünen, die ja scheinbar nicht in der Lage sind halbwegs reale Zahlen zu liefern.
Und dabei wäre es so einfach gewesen...
Spasseshalber mal der Thröd "was wird derzeit vom Kutter gefangen?"

Hier einfach mal die Seite 1 von 2004 nehmen.
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=36194

und gerne auch August 2016
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=36194&page=272

Ich weiß immer noch nicht, wie Thünen auf entsprechende Zahlen kommt...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

"Wissenschaft" halt................................

Früher warens Alchimisten, Bader und Schamanen, heute haben sie die "Wahrheit" gepachtet...

da interessiert "Feldforschung in Gummistiefeln" der Angler doch nicht - könnte nur "wissenschaftlich erarbeitete" Ergebnisse der "Wissenschaft" verfälschen..
 
S

Sharpo

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Das in unserer Gesellschaft immer alles und zu jeder Zeit verfügbar sein muss ist mehr als krank, aber das wurde ja schon erkannt.

Gerade die großen Einzelhandelskonzerne, die ja oft gleichzeitig auch noch Großhändler sind, haben einen erheblichen Anteil daran. Sind eigentlich sogar die Hauptschuldigen.

Ein Beispiel: Früher gab es im Kaufland in unserer Region keinen Frischfisch. Und nun wird da schon seit Monaten das frische, abgepackte Dorschfilet bzw. Kabeljaufilet für ca. 13-14 Euro das Kilo angeboten und ist ständig verfügbar. Das Filet ist zwar in der Regel aus dem Nordatlantik, das Beispiel zeigt aber deutlich, wie natürliche Ressourcen zur Massenware verkommen.

Wir haben längst erkannt, dass es so nicht weitergeht. Doch nicht die Masse, denn die Masse ist bekannterweise dumm und kauft weiter ohne nachzudenken das, was von den Konzernen angeboten wird.
Die Masse sind wir. Der Einzelne mag evtl. bei dem einen oder anderen Produkt sicherlich mehr nachdenken. Aber in der Summe gehören wir alle zur Masse.
Oder machst Du Dir beim Kauf einer Jeans gedanken wie die Baumwolle produziert wurde? Wieviel hast Du davon im Schrank hängen? Baumwolle ist "Umweltvernichtung".
Oder woher das Material deines x-ten Fernsehers kommt?

Wie war das mit dem Dumm?
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Funktioniert nicht. Die Nordmänner wollen uns nicht haben.
Duie drehen am Rad wenn wir jetzt alle zur Ostsee pilgern und Dorsch fangen wollen...bleibt doch nichts mehr für die übrig.
:q
Ok, ich gebe es jetzt zu. Ich war für das Baglimit, damit sich der Weg für Euch an die Küste nicht mehr lohnt. Dorsche nur noch für Einheimische! Ich war im Bund mit den Anglerverbänden. Für Euch soll sich der Weg in den Norden nur noch für Verbandsgewässer lohnen...;)

Selbst wenn die deutschen Fischer in der Ostsee nicht mehr existieren, wird der Däne da sein (ich habe nichts gegen Dänen, im Gegenteil!). Es wird immer einen Schleppnetzfischer geben, der die westliche Ostsee plattmacht und die Bestände dezimiert. Das muss allen klar sein.

Zur Zeit haben wir ja auch keine Bestandsbedrohung, sondern "lediglich" eine verminderte Bestandserholung, weil der 2015'er Jahrgang fehlt.

Was nützt uns aber ein starker 2016'er Jahrgang, wenn der auch plattgemacht wird?

Wenn ich dann höre oder lese, dass der Beifang mit in die Quote zählt, kann ich nur noch lachen! Wie viel Beifang zählt denn wirklich in die Quote? Was ist denn mit den ganzen Dorschen, die schon beim Fischen zerdrückt durch die Maschen flutschen? Was ist denn mit dem Beifang, der zufällig beim Einholen der Netze über Bord fällt? Man, die Fischer sind doch nicht doof! Dank moderner Technik entdecken die doch die Fischereiaufsicht schon zig Seemeilen vorher... Wir werden doch alle verarscht!
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Das in unserer Gesellschaft immer alles und zu jeder Zeit verfügbar sein muss ist mehr als krank, aber das wurde ja schon erkannt.

Gerade die großen Einzelhandelskonzerne, die ja oft gleichzeitig auch noch Großhändler sind, haben einen erheblichen Anteil daran. Sind eigentlich sogar die Hauptschuldigen.

Ein Beispiel: Früher gab es im Kaufland in unserer Region keinen Frischfisch. Und nun wird da schon seit Monaten das frische, abgepackte Dorschfilet bzw. Kabeljaufilet für ca. 13-14 Euro das Kilo angeboten und ist ständig verfügbar. Das Filet ist zwar in der Regel aus dem Nordatlantik, das Beispiel zeigt aber deutlich, wie natürliche Ressourcen zur Massenware verkommen.

Wir haben längst erkannt, dass es so nicht weitergeht. Doch nicht die Masse, denn die Masse ist bekannterweise dumm und kauft weiter ohne nachzudenken das, was von den Konzernen angeboten wird.
Leute, wacht mal auf. Schon mal in Großstädten weltweit unterwegs gewesen? Alles ist heute überall verfügbar und diese Verfügbarkeit wird künftig noch steigen, nicht sinken. Die Marktlücke, die heute der Ostsee-Dorsch bedient, wird ganz schnell durch andere Anbieter geschlossen werden.

Ein Teil der Firma, für die ich arbeite, hat weltweit nur 3 zentrale Lieferzentren (Singapur, Memphis, Frankfurt) und garantiert von dort aus die Lieferung zum Kunden innerhalb 12 Stunden an fast jeden Ort der Welt. Da gehts zwar um Technik, nicht um Lebensmittel, ist aber im Kern das Gleiche.

Weltweit entstehen täglich neue Aqua-Farmen, die in den Wettbewerb zum kommerziellen Fischfang treten. Ich kenne Logistik-Ketten, wo von der Entnahme in Nordchile bis zur Auslage im Kaufhaus in Berlin gerade mal 20 Stunden vergehen. Das sind hochoptimierte Industrieprozesse.
 

buttweisser

Active Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Die Masse sind wir. Der Einzelne mag evtl. bei dem einen oder anderen Produkt sicherlich mehr nachdenken. Aber in der Summe gehören wir alle zur Masse.
Oder machst Du Dir beim Kauf einer Jeans gedanken wie die Baumwolle produziert wurde? Wieviel hast Du davon im Schrank hängen? Baumwolle ist "Umweltvernichtung".
Oder woher das Material deines x-ten Fernsehers kommt?

Wie war das mit dem Dumm?
Du hast es richtig erkannt. Jeder gehört zur Masse. Und die Masse läßt sich nun mal durch Medien und dergleichen einfacher Steuern als der Einzelne. Das ist schon immer so gewesen und wird auch so bleiben. Egal ob in der Politik oder im Konsumverhalten.
 

thomas19

Member
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Hallo Leute,
so überraschend kam das für mich nicht, mit der Fangbegrenzung für Dorsch. In den letzten Jahren immer mehr Fangbegrenzung für die Fischer, unter Anderem auch für Dorsch. Dann die Mwst-Erhöhung für Angelfahrten, Erhöhung der Parkgebühren für Angler, die Erhöhung der Ostseeangelkartenpreise, dann diese Marke, die etwas teurer wurde, es hat sich angedeutet, daß man als Angler an der Ostsee vom Staat, gar nicht so gern gesehen wird.
Im Herbst und im Winter muß man erst mal auf 5 maßige Dorsche kommen. Aber im Sommer wird´s ne Umstellung sein.
Was wollen die Kutter dann machen, 2 Stunden angeln u. die restliche Zeit Karten spielen? Hoffentlich kommen die nicht auf die Idee ... . Nein, ich sprech´s lieber nicht aus. Ich will ja keine schlafenden Hunde wecken!
thomas


Ziemlich am Anfang des Beitrags, wollte Einer ein ...smiley hier reinsetzen. Hier ist es, aus einem anderen Forum. Natürlich verschlüsselt. /img/smilies/kotz.gif

Das man im Februar/März die Fangmenge auf 3 einschränkt, kann ich durchaus einsehen. In dieser Zeit ist bei mir Basteln angesagt. Dann löte ich meist an irgendwelchen Verstärkern rum.
Mein Zweithobby.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Ok, ich gebe es jetzt zu. Ich war für das Baglimit, damit sich der Weg für Euch an die Küste nicht mehr lohnt. Dorsche nur noch für Einheimische! Ich war im Bund mit den Anglerverbänden. Für Euch soll sich der Weg in den Norden nur noch für Verbandsgewässer lohnen...;)

Selbst wenn die deutschen Fischer in der Ostsee nicht mehr existieren, wird der Däne da sein (ich habe nichts gegen Dänen, im Gegenteil!). Es wird immer einen Schleppnetzfischer geben, der die westliche Ostsee plattmacht und die Bestände dezimiert. Das muss allen klar sein.

Zur Zeit haben wir ja auch keine Bestandsbedrohung, sondern "lediglich" eine verminderte Bestandserholung, weil der 2015'er Jahrgang fehlt.

Was nützt uns aber ein starker 2016'er Jahrgang, wenn der auch plattgemacht wird?

Wenn ich dann höre oder lese, dass der Beifang mit in die Quote zählt, kann ich nur noch lachen! Wie viel Beifang zählt denn wirklich in die Quote? Was ist denn mit den ganzen Dorschen, die schon beim Fischen zerdrückt durch die Maschen flutschen? Was ist denn mit dem Beifang, der zufällig beim Einholen der Netze über Bord fällt? Man, die Fischer sind doch nicht doof! Dank moderner Technik entdecken die doch die Fischereiaufsicht schon zig Seemeilen vorher... Wir werden doch alle verarscht!
Da kannst ja gleich den Sand in den Kopf stecken :)
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Da kannst ja gleich den Sand in den Kopf stecken :)
Ich verschliesse nur nicht die Augen vor der Realität- und angel auf Dorsche, solange ich das überhaupt noch darf! Warten wir mal ab, was (für) 2018 kommt...

Selbst bei einem absoluten Dorschangelverbot stecke ich den Kopf nicht in den Sand, sondern verkaufe höchstens mein Boot, kaufe mir anschließend ein vernünftiges Segelboot und fahre mit meiner Famile einfach ein wenig auf der Ostsee umher. So ganz ohne angeln- ist auch schön....
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Wenn man sich mit der Materie etwas auseinandersetzt, stellt man schnell fest, das die Fischer heute weitaus mehr überwacht werden, als der Laie das glaubt. Informiere dich mal wie die Überwachung aussieht, die die Fischer erfüllen müssen, um das MSC Siegel führen zu dürfen. Das da nicht noch eine Kamera auf der Bordtoilette ist, ist alles.

Und natürlich wird es immer Wege geben, die Zahlen zu frisieren, aber alles in Allem gehe ich davon aus, das sich die Situation merklich ändern wird.

Und dazu braucht es auf See keine Fischereiaufsicht. Das können die ganz bequem aus dem Büro erledigen.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Und was hat das MSC Siegel mit diesem Thema zu tun (Ostsee/ Dorsch)?

Der Artikel passt im übrigen ganz gut zum eigentichen Thema (Zahlen/ Bestand/ Entwiclung) wie ich finde...

http://www.taz.de/!5255026/
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Der Bezug liegt darin, das es aufzeigt welche Überwachungsmöglichkeiten es für die Fischerei gibt, die ja auch für die Kontrolle der Fangmengen herangezogen werden können.

Dies geschieht zum Beispiel durch Abgleich der Videoaufzeichnungen mit den gemeldeten Fangmengen.
 
S

Sharpo

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

MSC ist keine Überwachung.

Aber offenbar wird hier eine vollumfängliche Videoüberwachung der Kutter gefordert.
Willkommen beim Überwachungsstaat.

Du hättest offenbar kein Problem wenn Dich Dein Chef rund um die Uhr Videoüberwacht.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Erst wird gejammert, das es nicht durchzusetzen ist, dann großes Geschrei, das es überwacht wird.

Egal um was es heutzutage geht es kommt immer ein Gejammer.

Und reiße Sachen nicht aus dem Zusammenhang. Ich schrieb, das es für die Erreichung des MSC Siegels erforderlich war, das die Kutter sich per Videoaufzeichnung überwachen ließen.

Das sollte aufzeigen das eine Überwachung möglich ist, dies wurde ja ausgeschlossen.

Und ich habe gar keinen Chef.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Der Bezug liegt darin, das es aufzeigt welche Überwachungsmöglichkeiten es für die Fischerei gibt, die ja auch für die Kontrolle der Fangmengen herangezogen werden können.

Dies geschieht zum Beispiel durch Abgleich der Videoaufzeichnungen mit den gemeldeten Fangmengen.

Ich habe Deinen Satz mal passend umformuliert:

Der Bezug liegt darin, das es aufzeigt welche Überwachungsmöglichkeiten es für die Fischerei geben könnte, die ja auch für die Kontrolle der Fangmengen herangezogen werden könnten.

Dies könnte zum Beispiel durch Abgleich der Videoaufzeichnungen mit den gemeldeten Fangmengen geschehen.


Und jetzt kommt die Frage, ob man das überhaupt will! Vermutlich nicht... Ich weiß nicht einmal, ob das rechtlich umsetzbar wäre oder nur bei einer freiwilligen Zustimmung (z.B. als Voraussetzung für das MSC Siegel) funktionieren würde.
 
S

Sharpo

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Die frage kann sich jeder selbst beantworten. Zum Schutz der Dorsche auf sein Persönlichkeitsrecht verzichten?
Wer will von euch rund um die Uhr überwacht werden? ^^

Von der techn. Machbarkeit mal abgesehen.
 

Dachfeger

Persona non grata
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Die frage kann sich jeder selbst beantworten. Zum Schutz der Dorsche auf sein Persönlichkeitsrecht verzichten?
Wer will von euch rund um die Uhr überwacht werden? ^^

Von der techn. Machbarkeit mal abgesehen.

Wieso wir? Wir sind Angler keine Fischer.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!

Ich mache mir ja so meine Gedanken zur Umsetzung. Wie sieht das eigentlich mit dem Baglimit aus, wenn ich meine Fischereiabgabe zweimal p.a. bezahle? Darf ich dann 10 Dorsche am Tag fangen? Denn z.B. am NOK kann ich mir 2 Karten kaufen und dann 6 Zander/ Tag fangen. Da kann ich mir mit Geld die Quote erhöhen...
 
Oben