Dringend Hilfe benötigt! Rollenbügel Zusammenau

mephisto7

New Member
Hallo!
Nachdem mir etwas Sand in die Rollenbügelzwischenräume gelangt ist, habe ich die Bügel geöffnet und gereinigt. Nun habe ich ein Problem! Der Bügel lässt sich nicht wieder Zusammenbauen, bzw. ich weiß nicht mehr wie die Bügel und Stifte richtig saßen. Es handelt sich dabei um eine Abu Garcia Revo Premier Spin40

Es geht um diesen Bügel:
IMG_1016.JPG


Kann mir jemand sagen, ob Variante 1 oder Variante 2 richtig ist? Oder doch ganz anders?

Variante 1
IMG_1018.JPG


Variante 2
IMG_1020.JPG


Jetzt stellt sich noch die Frage, ob der Stift oder der kleine Bügel in das Loch oder in eine der Nuten versenkt wird, bzw in welcher Ausgangslage sich die Rolle befinden muss:

IMG_1021.JPG


Ich bin etwas ratlos und habe schon ewig rumprobiert, allerdings ohne Erfolg. Der Explosionszeichnung kann man leider nicht entnehmen, wie der zusammengeaute Zustand ist. Ich wende mich mal hier an die Experten, eventuell kann mir hier jemand weiter helfen, ich würde mich riesig freuen :)

Gruß
 

Hecht100+

Moderator
Teammitglied
Ich will dir keine falsche Lösung geben, weil diese Rolle hatte ich noch nicht geöffnet. Von der Logik her müßte es aber das zweite Bild sein, da bei dieser Rolle ja wohl zwei Federn verbaut sind, so wäre das erste Bild Kontraproduktiv. Der Stift kann eigentlich auch nur in das Loch gehören, wenn du es mal richtig säuberst, müßten dort auch Bewegungszeichen dran sein. Ansonsten zum schmieren braucht man nur die kleine Schraube unterhalb lösen und dann die Federn mit einem Tropfen Oel schmieren.

Ansonsten ist dieses Video auch sehr interessant:
 

Wollebre

Well-Known Member
mach mal die beiden Bohrungen im Bailarm sauber damit man genau erkennen kann welches das größere und kleinere für die Aufnahme der Zapfen ist.
Dann den Bailarm so halten wie er in normaler Lage steht. Also nicht wurfbereit abgeklappt.
Dann sollte das dünne Loch oben sein und das größere darunter. Wie auf Bild 2
Dann den dünnen Zapfen nur zur ca. Hälfte aufstecken. Dann den Bailarm etwas runter drücken damit der größere Zapfen eingreifen kann.
Dann den Bailarm unter leichtem Druck so ausrichten das er auf den Zapfen am Rotor aufgesteckt werden kann. Dabei nicht locker lassen. Dann rutschen die Zapfen aus den Löchern..... Also gut festhalten und die Schraube eindrehen. Danach Funktionstest machen.

Am einfachsten läßt sich das machen wenn die Schnurlaufteile vorher vom Bailarm getrennt werden!
 
Oben