EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Thomas9904

Well-Known Member
Vorabveröffentlichung Mag Februar





EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Die EAA ( European Anglers Alliance), bei der sowohl der DAFV Mitglied ist wie auch Dr. Spahn (hauptamtlicher Angestellter des DAFV) vom DAFV als "Treasurer" (Schatzmeister) im Board geführt wird (http://www.eaa-europe.org/about-eaa/board-members.html) und also Bescheid wissen sollte, schlägt ernsthaft vor, Angler mit Elektronik zu kontrollieren (am besten mit einer App auf dem anglereigenen Smartphone)...

Es geht dabei zuerst mal um die Kontrolle bei den Wolfsbarschanglern:
http://www.eaa-europe.org/news/10179/bass-open-letter-to-eu-and-ministers-by-eaa-and-eftta.html

Dass dies genauso denkbar wäre bei der Kontrolle der Angler auf der Ostsee bezüglich z. B. Baglimit Dorsch oder grundsätzlich auch im Süßwasser (Baden-Württemberg verlangt gerade bei einigen Neuverpachtungen, dass Angler zukünftig komplett darlegen wann und wo sie an den verpachteten Landesgewässern angeln gehen, auch Nichtfangtage, nicht wie bisher nur Fangliste), das wird sich sicher jedem erschliessen.

Da der DAFV auch gleichzeitig der größte Zahler der EAA ist und Dr. Spahn "Treasurer", kann man ja davon ausgehen, dass dieser Beschluss (Link s.o.) mit Kenntnis und/oder Zustimmung des DAFV zu Stande kam und dann auch als "Offener Brief" verbreitet wurde.

-----------------------------------------------------​

Von daher kann es natürlich dann gut sein, dass der DAFV und seine abnickenden Vasallenlandesverbände solche Gedanken auch bei der Kontrolle der Angler in Deutschland hegen.

Da schiessen mir schon so einige Gedanken durch den Kopf....

Das fängt bei Datenschutz an und hört bei Datensicherheit noch nicht auf, ganz zu schweigen von Gebieten ohne oder mit schlechter Netzabdeckung etc.. - also die rein praktischen Aspekte...

Aber auch der angelpolitische Aspekt:
Dass sich hier wieder einmal Vertreter der organisierten Sport- und Angelfischerei in meinen Augen entblöden, das Angeln noch mehr zu regulieren und zu bürokratisieren mit unabsehbaren Folgen, das ist ein starkes Stück.
Vom DAFV und Konsorten ist man ja nix anderes gewohnt, dass aber nun auch die EAA (auch wenn sie vom DAFV dominiert wird) solch einen anglerfeindlichen Kontrollwahn nicht nur gut heisst, sondern in einem offenen Brief sogar noch fordert, das ist für mich schon ein starkes Stück.

Thomas Finkbeiner
 
Zuletzt bearbeitet:

seppl184

Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Ich habe gar kein Smartphone #d
Und so nen Dreck schaffe ich mir nie nicht an. Auch wenn es das Ende meiner Anglerlaufbahn bedeuten würde, weil ich dann nicht kontrollierbar wäre.

Wenn es soweit ist, geb ich freiwillig das Angeln auf :r
 

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Mal ganz abgesehen von den Bedenken, die Thomas schon erwähnt hat,
was soll denn derjenige machen, der kein Smartphone besitzt?

Bei all den abenteuerlichen "Visionen", die so kusieren, wo das Rumschubs-Handy eingesetzt werden soll, könnte, müsste,...
werde ich demnächst staatlich verpflichtet so ein Ding anzuschaffen, zu nutzen, stets bei mir zu führen?
Sind dann all die, die dies nicht können oder wollen von allem ausgeschlossen?

#d
 

Jose

Active Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Mal ganz abgesehen von den Bedenken, die Thomas schon erwähnt hat,
was soll denn derjenige machen, der kein Smartphone besitzt?...

der kriegt ne art fußfessel beim kauf der lizenz: anzulegen bei angelbeginn.

ist doch ganz einfach: fürchten muss man neben den A-löchern nur noch funklöcher


 

JottU

Fastallesverwerter
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

|kopfkrat Da wird wohl bald, zusammen mit der Jahresmarke, jedem eine elek. Fussfessel ausgehändigt. Diese hat man dann zu jedem Angelausflug anzulegen, damit ermittelt werden kann wer gerade wo angelt. Zum Abschluß des Angeltages ist dann nur noch ein ca 20seitiger Fragebogen via Internet auszufüllen. |uhoh:

Die Daten der Fussfesseln sollten dann aber bitte für alle einsehbar sein. Das würde die Planung wesentlich erleichtern, da ich schon zu Hause weis welche meiner Lieblingsstellen gerade besetzt ist.:q
 

petri28

Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Wenn wir nicht heute den 12.01.17 hätten, könnte man dies ja als Aprilscherz abtuen. Leider ist dies Wirklichkeit und diese A......löcher haben nichts anders zu tun, als sich immer neue obskure Dinge auszudenken um uns noch mehr zu drangsalieren und zu gängeln. Armes Deutschland, wo sind wir nur hin gekommen. Ich sehe mich schon am Wasser mit Fußfessel stehen...
Wir haben hier wirklich keine anderen Sorgen, Hurra Deutschland
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Wenn wir nicht heute den 12.01.17 hätten, könnte man dies ja als Aprilscherz abtuen.
Deswegen der Link zur EAA, weil mir klar war, dass das sonst eh keiner wirklich glaubt..

Und KEIN Bundesverband und KEIN EINZIGER Landesverband in D hat darauf reagiert, das veröffentlicht oder was dazu geschrieben...

Wem da nicht alle Alarmglocken läuten, der hats immer noch nicht begriffen (oder zu wenig bei uns gelesen über den DAFV und seine abnickenden Vasallenlandesverbände...)..
 
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Naja,
man kann das so sehen (Fußfessel) oder als mit der Zeit gehn.
Angekarte als App Online kaufen. Deshalb Smartfon immer dabei beim Anglen. Über die Navi App weiss das Gerät sowieso wo du bist. Also wird der Begehungstag automatisch, nach Bestätigung übernommen. Fang eintragen ins Onlinefangbuch, dann ist die Statistik immer aktuell. Der Kontrollbeauftragte sieht, wie viele Angler am Wasser sind, nur die mit Smartphone. Die "Onliner" bekommen die Karte günstiger wie die, die ein Stück Papier vorziehen und damit erheblich mehr Verwaltungsaufwand machen.
Dann haben in null komma nichts 50% oder mehr der Angler die App.
Wunderbar, online Angelkarte kaufen und im Smartphone dabei haben.
Fang direkt auf FB oder im Anglerboard posten. Bilder dazu. Perfekt.

Jetzt kommt wieder, und wenn der Akku leer ist, wenn kein Netz da ist, was dann ?
Akku leer = wie Angelkarte nicht dabei, kein Problem, nicht angeln.
Kein Netz, auch kein Problem weil alles Offline eingtragen wird und wenn das Netz wieder da ist überspielt wird.

Was soll jetzt an der Online Karte schlecht sein?
Ja der Datenschutz, der funktiniert dann mindestens so gut wie bei Gockel oder Frazenbuch.
In Bayern würde es nicht gehn. Da ist der Onlineverkauf der Angelkarte im Fischereigesetz verboten.
Wäre eine klassische Verbandsaufgabe das umzusetzen und den Vereinen zur Verfügung zu stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxidermist

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Was für Kontrollfreaks denken sich sowas aus?
Nicht durchführbar, mangels Smartphone!

Jürgen
 

zokker

Mecklenburger Seenplatte
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Das geht ja in Richtung, totale Überwachung.

Ein Handy ist ja auch ortbar.
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Was ein Glück, dass die Einheitssmartphones so schön die Massenkopiererei begünstigen :), das geht dann auch mit Angelkarten, Erlaubnisscheinen etc., und die Doofen sitzen in dem Falle eindeutig nicht auf der Seite der Hacker.

Aber viel "effizienter" wird doch die Implantation eines RFID Chips hinterm rechten Ohr, und eine kleine Dauerbeobachtungs-Kamera über der rechten Augenbraue, der Sender kommt in die rechte Arschbacke. Über dieses Chippen der Bevölkerung und 100% Überwachung denken die daran interessierten doch schon lange nach ....
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Rechtlich, sehe ich da auch überhaupt keine Handhabungsmöglichkeit. Denn ich kann ja wohl noch immer entscheiden, ob ich mir denn so eine Diktatorensoftware auf mein Handy ziehe oder nicht. Man oh man, die Stasi waren doch echt Waisenknaben dagegen, was zumindest den elektronischen Überwachungswahn angeht.
 

Nick94

Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Was ist das denn bitte für ein unüberlegter Müll. Als wenn es da keine Methoden geben würde zu "verarschen", auf hochdeutsch gesagt.
Auch verstehe ich den Sinn der Sache nicht ganz. Soll es darum gehen, dass die Entnahme besser kontrolliert wird? Ja, schwarze Schafe gibt es überall, aber direkt alle Angler als Gewässerausbeuter, die man dringenst überwachen muss, abzustempeln, das ist für mich persönlich eine Beleidigung. So fühlt man sich doch sofort als Verbrecher. Ganz zu schweigen von dem öffentlichen Image der Angler, was im Moment eh nicht das beste ist. Da sollte man ganz andere Ansätze ausüben, die totale Überwachung bringt doch nur das Gegenteil. Wer glaubt, dass es dadurch besser wird ist doch relativ naiv.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Zur Erinnerung:
Das ist KEINE Idee von Brüssler oder Berliner Bürokraten oder Politikern.

Das ist eine IDEE eurer Verbände!!!

Der EAA, bei dem der DAFV größter Verband, und der DAFV-Hauptamtliche Dr. Spahn Schatzmeister ist!!!
 

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Hier in Ungarn ist die analoge Version davon bereits seit Jahren im Einsatz.

Jeder Angler muss einen Kalender erwerben, in dem Kalender muss vor Angelbeginn eingetragen werden, wo er angelt, der Kalendertag muss markiert werden und jeder Fang ist unverzüglich einzutragen, oder zurückzusetzen.

Für Leute, die kein Smartphone verwenden möchten, wäre so ein Ersatz möglich.

Ich hatte eigentlich die Hoffnung, das ich bald wieder weniger bürokratisch angeln kann.
 

Deep Down

Well-Known Member
AW: EAA schlägt elektronische Kontrolle der Angler vor

Im Ergebnis wird diese Überwachung des dann gläsernden Anglers noch mit Terrorabwehr begründet!

Das kommt so nie!
 
Oben