Ein Plädoyer für die Centrepin

Kochtopf

Chub Niggurath
Die specialist 7 nehme ich für alles. Leichte Feeder, ledschern in allen Variationen, trotting, posenfischen am Teich, Aalangeln (mehrere über 80cm letzte saison und hatte nie das Gefühl an der Grenze des machbarenzu sein). wirklich universell einsetzbar... Korum baut sicher auch gute Ruten aber wie Andal schon schrieb: Drennanruten machen glücklich;)
 

Minimax

Well-Known Member
Ein herzliches Hallo an die illustre Gesellschaft,
ich benötige von den "Pin-ianern" ein wenig Inspiration.
Tipps, Alternativen? Nur her damit!
Danke im Voraus!
Nabend, lieber Peter,
und keine einfache Aufgabe die Du uns da stellst (Where is the lancet? Nuuuuuuuuuuuurse!).
Eigentlich ists ja eine einfache Entscheidungskette: Gewässer bestimmt Methode bestimmt Rute bestimmt Rolle. Wenn Dir mehr der Sinn nach Trotting steht, müsst es ne leichte, führige nicht zu zahme Match oder Floatrute sein. Willst Du lädschern, schau bei leichten Feedern. Bist Du nicht festgelegt und willst alles, geh in Richtung Avon 11ft 1-1,5 lbs (wie Kochtopf sagte), gerne mit Twintip. Die können heutzutage performancemässig auch alles gut, man schleppt halt leider immer die übrige Spitze mit sich rum. Zu Deinen verlinkten Ruten kann ich wenig sagen -klar das sie bei den günstigen Preisen doch ein paar gramm auf die Waage bringen. EInzig von der WTF Zander rate ich ab, ich habe auf diesen Blank mal eine Rute aufgebaut- ein fürchterliches, unsensibles Ungetüm: Wie ein verdienter Ükel einst sagte: eine "passable Aalrute".

Wenn du erstens kein Vermögen ausgeben möchtest, und zweitens bereit bist aus England zu bestellen hätte ich einen Link zum stöbern. Ich muss dazu sagen, das ich die betreffenden Ruten nie in der Hand hatte -es ist ein tip ins Blaue hinein- aber die ganze Rutenserie finde ich von ihrem Setup und ihren Papierdaten sehr interessant, plus, die Preise sind sehr Zivil. Und die Jungs der Foren "Fishing Magic" und "Maggotdrowners" sind über die verschiedenen Modelle voll des Lobes, und die kenne ihre Rods.
Überprüf doch mal die Rutenserie "Darent Valley" des Händlers Tacklebox
http://www.tacklebox.co.uk/rods-en/specialist/
Die haben ganz viele interessante Modelle in der Range, vom 0,75er ledger bis zu Trotting Rods- vielleicht findest Du da etwas?
hg
Minimax
 

Peter_Piper

Well-Known Member
Herzlichen Dank @Minimax für deine Meinung. Auf Tacklebox bin ich vor geraumer Zeit auch mal gestoßen, als ich die Rovex John Wilson Signature suchte. (frag mich aber jetzt nicht, warum) Werde die Seite aber mal wieder genauer durchforsten. thumbsup
 
Zuletzt bearbeitet:

thanatos

Well-Known Member
Ja da kommen schöne Erinnerungen ,vor X-Jahren hab ich damit auf Karpfen geangelt , den Namen der Rolle ???
hatte sie Hängend an einer weichen 5 m Teleskoprute ,den mir zu kurzen Kurbelgriff hatte ich gegen einen längeren getauscht
die Rolle hatte einen Durchmesser von 12,5 cm die Wickelstäbe bei 9 cm .Bespult hatte ich sie mit einer Seidenschnur
( Dynema gab es da noch nicht ) , montiert eine Schwanenfeder und dahinter ein paar kleine Korkoliven.
Geangelt wurde in der Regel mit Kartoffeln .Mit Abwurfhaken kam man dank der weichen Rute auf gut 20 m.
Ja da war der Drill eines 20 Pfünders schon ein tolles Erlebnis . Da denke ich immer noch gern zurück .
 

captn-ahab

Well-Known Member
Am. Wochenende war es soweit. Der erste Einsatz der pin. Zusammen mit meinem großen Sohn an einen Fluß und mit Schwimmbrot auf Döbel los.
Leider wollten die kleinen Fische den Köder mehr bzw waren die Großen vorsichtig und die kleinen Dinger dann schneller. Einen Fehlbisse eines knapp 50ers auf Sicht gab es. Schade, daß wäre die Krönung gewesen, aber egal. Ausflug mit dem Sohn und den ersten Fisch gab es auch. Hab nur den ersten fotografiert, der ist eben trotz der Größe etwas Besonderes.
Das werde ich def. wiederholen. Ist die perfekte Friedfisch Ergänzung zum baitcasten.
 

Anhänge

Dübel

Active Member
Ich hab gerade diesen schönen Thread gefunden und wärme ihn mal auf.

Centrepins sind sehr vielfältig einsetzbar, das wurde hier ja schon geschrieben. Dementsprechend muss die Rute natürlich zum Einsatzzweck passen. Das ist auch nichts Neues.

Möchte ich klassisch trotten, wähle ich eine Centrepin, die sehr leicht anläuft und bei der ich den Lauf des Schwimmers mit dem Daumen bremsen muss bzw. kontrollieren kann. Meine erste Rolle für diesen Einsatz war eine DAM Quick Shadow. Die ist zwar nicht schön, ich würde sie aber jederzeit empfehlen. Für den Preis bekommt man aus meiner Sicht keine bessere neue Centrepin. Andere im gleichen Preissegment haben aus meiner Erfahrung Schwächen. Bei der Advanta Ikon / Avanti Marco Cortesi / Ikonix z.B. verfängt sich die Schnur zu leicht hinter der Spule. Die Black Zero muss erst zerlegt und die Kugellager entfettet und neu geölt werden, um sie ordentlich zum Laufen zu kriegen.
Heute verwende ich fürs Trotten am liebsten meine Allcocks Match Aerial oder die Rapidex.
20190302_135935.jpg


20170501_145702.jpg


Wenn ich den Köder eher statisch Schwimmer anbieten möchte, montiere ich gerne die Trudex an die Rute. Zum Trotten ist die nicht so toll, da die Befestigungspunkte für den Schnurbügel sehr beim "batting", dem Einholen der Schnur durch schnelles Schlagen auf Spulenrand, stören.
20160505_141825.jpg


Zum Angeln mit dem Grundblei benutze ich am liebsten eine meiner 3 DAM Ever Ready Grundrollen. Mit etwas Übung lässt sich dieses Modell fast wie ein Multirolle werfen. Sie hat eine kräftige Knarre und der Freilauf lässt sich prima mit der auf der Achse sitzenden Schraube regulieren. Da kommt man auch mit schwereren Bleien in stärkerer Stömung gut zurecht.
20190530_211003.jpg
20190531_062500.jpg


Den Hechten stelle ich meist mit aktiv am Schwimmer geführtem Köderfisch nach. Dabei kommt es mir darauf an, dass zum einen die Rolle sehr leichtläufig ist und wenig wiegt, zum anderen natürlich robust genug ist, einem kräftigen Raubfisch standzuhalten. Die Speedia hat in diesem Fall allen Ansprüchen genügt, der Tollpatschigkeit eines Herrn Dübel ist der Rutenbruch geschuldet. Eine senkrechte Rute beim Keschern des 90er Hechts war keine gute Idee. Den letzten Schlag mit dem Schwanz hätte wohl auch eine moderne Kohlefaserrute kaum ausgehalten.
20171001_172307.jpg


Die letzte Centrepin, die ich gekauft habe ist eine Grice & Young Avon Royal Supreme. Die wurde von mir noch nicht getest, daher gibt es auch noch kein Bild. Sie es eher nicht fürs Trotting gebaut. Der ausgeklügelte Bremsmechanismus qualifiziert sie für den Einsatz mit Grundblei am Fluss.

Kurz zurück zu den Ruten. Hier sind die individuellen Vorlieben Ausschlag gebend. Mit einer Matchrute lässt sich eine Posenmontage gut werfen und führen, egal wie die verwendete Rolle ausschaut.
Fürs Trotting sollte die Rute einigermaßen leicht und nicht zu wabbelig sein ... und so weiter und so fort ...
Langer Rede kurzer Sinn, nicht die Bauart der Rolle diktiert die Form der Rute, sondern der erwartete Fisch am entsprechenden Gewässer.

Aus meiner Sicht kommt die Frage nach der passenden Rute zur Centrepin hauptsächlich deshalb regelmäßig auf , weil die Pin häufig mit Trotting in Verbindung gebracht wird. Da wäre es eigentlich interessanter, diese schöne Angelmethode genauer zu erklären und dabei zu zeigen, warum die passende Centrepin unter entsprechenden Bedingungen die Ideale Rolle für diese Methode ist. Das führt hier aber zu weit ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dübel

Active Member
Lieber Dübel,
Ein toller, fundierter Beitrag mit herrlich inspirierenden Bildern. Wunderbare Charakterisierung der alten und neuen Modelle sehr nützlich für alle Suchenden. Vielen herlichen Dank dafür,
hg
Minimax
Danke für die netten Worte, lieber Minimax!
Da immerhin 10 Exemplare 8 verschiedener Modelle bei mir leben (von der Marco Cortesi hab ich mich getrennt), dachte ich, ich schreib mal was zu dem Thema ...
20170828_212524.jpg

... den mit der Pin zu fangenden Fischarten sind keine Grenzen gesetzt.
 

Dübel

Active Member
Danke für die Liebeserklärung und die Fotos @Dübel
Wir wollen aber Fotos der anderen Pins auch sehen!

Ansonsten: das ist der erste rippi thread der tatsächlich thematisch gekapert und fortgeführt wurde. Was ER wohl davon hält?
Also 5 der 8 Modelle sind ja oben abgebildet. Von der DAM Quick Shadow und der Black Zero existieren keine Bilder, da sie beide wenig fotogen sind.
Die Avon Royal Supreme schaut so aus.
20190716_205651.jpg
20190716_204723.jpg
20190716_205716.jpg


Sie war mit mir noch nicht am Wasser.

Übrigens verwende ich durchaus auch andere Rollentypen. Stationärrollen, Kapselrollen, Multirollen, Fliegenrollen, je nach Aufgabengebiet, alle mehr oder weniger alt, schließlich müssen sie ja zu meinen Glasfaserruten und zu den Gespließten passen.
Aber wann immer es irgendwie sinnvoll möglich ist, hängt eine Centrepin an der Rute.
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
.....auch eine DAM Quick Shadow hat ihren Reiz........das liegt immer im Auge des Betrachters.
Meine Sammlung beinhaltet momentan 2 dieser Rollen und ich bin sehr zufrieden damit.
Wollen wir uns einfach an der Schönheit der Geräte erfreuen aus Sicht eines jedem einzelnen.

Danke übrigens für die nette Vorstellung deiner Pin´s thumbsup "aber" jetzt hast du uns natürlich auch den Mund wässrig gemacht auf deine Stationärrollen :whistling
 

Dübel

Active Member
Die DAM Quick Shadow ist funktional betrachtet eine hervorragende Rolle, zumal für den Preis. Ich finde sie halt nicht sooo arg schön ...
Was meine Stationärrollen angeht, die sollte ich vielleicht besser in einem eigenen thread zeigen.

Bei Gelegenheit schreibe ich hier lieber, warum welche Centrepin unter bestimmten Bedingungen der Stationärrolle aus meiner Sicht vorzuziehen ist und wann ich lieber zur Stationären greife. Schweres Spinnfischen zum Beipiel, ist das Einsatzgebiet der Abu Cardinal 6.
20180605_195233.jpg
 

dawurzelsepp

Well-Known Member
Find ich sehr interessant aus welcher Sichtweise du welche Pin einsetzt, dass würde sicherlich einigen von uns brennend interessiern.
Schon jetzt ein Danke dafür. ;)
 

malecón

Member
Hallo,

darf ich eurem Club beitreten?

Ich habe mir beim englischen Ableger eines international agierenden Online-Auktionshauses meine erste Centrepin besorgt:
Eine sehr schön leicht und rund laufende 4,75"-Rolle (Fabrikat Lewtham Products)! :love

Einsetzen wollte ich sie erst mal mit eine Matchrute am Vereinsteich auf Rotaugen, vielleicht traue ich mich dann dort auch noch an Satzkarpfen, Brassen oder Schleien ran (dann aber mit einer kräftigeren Rute, habe da eine 1,75 lbs Radical Oldschool von Quantum, die passen könnte).

Da ich am Rhein wohne (zwischen Worms und Mainz), habe ich dazu eine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Trotting am Rhein? Ich habe Zweifel, dass sowas bei der Fließgeschwindigkeit funktioniert, aber vielleicht weiß es ja jemand aus eigener Erfahrung besser und gibt sein Wissen preis ;).

Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten, Anregungen, Tipps etc.

Uli
 

rippi

Pokemon-Trainer
Danke für die Liebeserklärung und die Fotos @Dübel
Wir wollen aber Fotos der anderen Pins auch sehen!

Ansonsten: das ist der erste rippi thread der tatsächlich thematisch gekapert und fortgeführt wurde. Was ER wohl davon hält?
Davon halte ich sehr viel. Ich wollte mit diesen Thread noch mehr Leute für die Centrepin begeistern und genau das habe ich erreicht. Wenn endlich die rippirappa-Stecknadel für besonders wertvolle Beiträge eingeführt werden würde, ich würde diesen Thread prämieren. Kleine Nebenstory: Mein Vater ließt Rute&Rolle und immer wenn ich zuhause zu Besuch bin, checke ich schnell ob dieser Thread in den Top5 Threads (oder so) ist. Ist er nie, weshalb ich fast von Klo falle. Die nehmen immer nur ihre eigenen Threads! SKANDAL!!!

Aber ja, ich würde diesen Thread als den 4.besten Thread bezeichnen, den es jemals im Anglerboard gab.

@malecón
Nein tut mir Leid unser Club ist geschlossen. Versuche es doch einfach mit Twistern.
 

Andal

Teilzeitketzer
Da ich am Rhein wohne (zwischen Worms und Mainz), habe ich dazu eine Frage: Hat jemand Erfahrungen mit Trotting am Rhein? Ich habe Zweifel, dass sowas bei der Fließgeschwindigkeit funktioniert, aber vielleicht weiß es ja jemand aus eigener Erfahrung besser und gibt sein Wissen preis ;).
Funktioniert. Am besten mit richtig langen Ruten, Boloruten und vorzugsweise dort, wo die Strömung gut am eigenen Ufer zieht, oder von Buhnen aus.
Wegen dem Tempo musst du dir keine Sorgen machen. Die Fische sind es gewöhnt, dass ihre Nahrung zügig unterwegs ist.
 

malecón

Member
AW: Ein Plädoyer für die Centrepin

Als ich den Titel gelesen habe, bin ich gleich zusammengezuckt:

:m
Sollte da wirklich mal ein sinnvoller Beitrag von rippi stehen?

|kopfkrat

Muss man sich etwa Sorgen um ihn machen???|bigeyes

Jetzt bin ich wieder beruhigt...
Nach der Antwort von "rippi" (2 weiter oben) verstehe ich auch den Beitrag von "Nachtschwämer78" :laugh2
 
Oben