Endlich Angler sein

AW: Endlich Angler sein

Wenn ein Neuangler einen gut aufgebauten und mit hilfreichen Tipps versehenen Online Shop entdeckt, ist es verlockend sich mit allem möglichen Kram einzudecken.

So auch bei mir.

Petri wertes Forum.

Nachdem ich gestern die Linachtalsperre besucht hatte wollte ich heute VIELLEICHT meine Erkundungstour fortsetzen. Der Schluchsee sollte dann einer genaueren Sichtprüfung unterzogen werden. Allerdings wollte ich vorher den DHL Mensch abfangen, der meine Bestellung heute bringen sollte.

Am Mittwoch habe ich mir bei Angel Berger ein kleines Goodie Paket bestellt.

Dabei waren:
10 cm lange Gummifische mit Schaufelschwanz. 5 Farben, jeweils 4 Stück.
3/0 Jigköpfe in den Gewichten 7g, 14g und 17g. 5 Stück je Packung.
Eine Spenderdose Karabinerwirbel in den Größen 4 bis 16.
Ein Edelholz-Fischtöter (ein Stück Besenstiel tut es zwar auch aber das sieht einfach nicht gut aus^^).
Als Dreingabe vom Shop war noch ein Spinner dabei.

Alles in allem hat der Spaß 30 Euro gekostet. Ich denke das wird auch mein Monatsbudget für Köder und anderes Zeug. Sonderausgaben wie Rute, Rolle usw. werden aber auch akzeptiert.

Als das Zeug also um 10 Uhr geliefert wurde, ich den Karton schon beim in Empfang nehmen zerrissen habe, um schnell alles angucken zu können und natürlich auch an den Gummis riechen musste (Shrimp Aroma) wurde aus dem "Vielleicht an den Schluchsee fahren" ein "Definitiv hinfahren".

Auf Verdacht habe ich meine Angelsachen auf dem Beifahrersitz angeschnallt und meine Frau in den Kofferraum geschmissen und bin losgefahren.

Als wir dort angekommen sind war ich erstmal überrascht, dass der See doch relativ groß ist. Ich dachte er wäre eher eine größere Pfütze im Wald. Wir haben uns in ein Restaurant an einem Strandbad gehockt, einen Kaffee getrunken und besprochen wie der Tag ablaufen sollte.
Naja, bissl gucken, Informationen sammeln, nach Hause fahren. Nicht länger als 2 Stunden. Blick auf die Uhr. 12:15 Uhr.

Ich wollte auf jeden Fall diese Bootsvermietung Müller an der Staumauer besuchen und da Preise erfragen und vielleicht den ein oder anderen Tipp aufschnappen.
Als wir dort angekommen sind waren meine beiden Fragen: Gibt es hier Tageskarten und, wieso auch immer ich das gefragt habe, verleihen sie heute Boote. Beides wurde bejaht und aus der Erkundungs- wurde eine Angeltour.

Schnell die Sachen aus dem Auto holen, Tageskarte kaufen und Boot mieten und los ging das. Blick auf die Uhr. 12:30 Uhr.

Das Ruderboot, das uns gegeben wurde, wurde voll geladen und ab ging´s auf große Reise. Allerdings gab es auch was zu meckern. Das Wetter. Ich wusste, dass es heute regnerisch wird aber trotzdem packte mich beim Anblick der Seegröße die Lust. Also wollten wir nicht allzu lange draußen bleiben. Nach rumprobieren mit den Jighaken und den Gummifischen waren wir komplett durchnässt und beschlossen ans Ufer zurück zu paddeln. Das Boot festgemacht, meine Frau in der Kneipe da abgeliefert, weil ihr kalt war und alleine losgezogen, um vom Ufer aus noch etwas zu werfen bevor es nach Hause geht. Da war es 13:30 Uhr.

Dabei bin ich 2 weiteren Anglern begegnet, die auf einer Steinpackung standen. Ich frage also höflich ob ich mich dazu gesellen darf. Natürlich durfte ich. Wir warfen wie die Weltmeister und sahen auch Fische springen. Die Stellen wurden natürlich angeworfen aber auf nichts hatten sie Lust. Weder auf meine GuFis noch auf das Blech der anderen beiden. Keine Farbe, keine Änderung der Einholtechnik konnte irgendjemanden hinter dem Ofen hervorlocken. In der Zanderschonzeit sind nur Kunstköder mit Einzelhaken erlaubt also durfte ich auch nicht wobblern, da ich diese nicht umgebaut hab.
Allerdings hatte ich 2 Kontakte. Immerhin. Ein zarter Anfasser und ein knallharter Ruck. Entweder war es ein Fisch oder ein Taucher wollte den Haken aus dem Gesicht kriegen. Zwar konnte ich beides nicht verwandeln aber ich hab gemerkt, dass meine unbeholfene Jiggerei irgendwo doch Fans hat.

Ich hab mich nach einiger Zeit von den anderen Anglern verabschiedet, um die Stelle zu wechseln und schaue beim Gehen auf die Uhr. 16:00 Uhr.

Ach du Sch... Meine Frau ist bestimmt stinksauer. Panisch ging ich schnellen Schrittes zur Kneipe zurück, um sie abzuholen damit wir nach Hause fahren können. Aber von Wut keine Spur. Nach 2 Weinschorlen und 1 Aufwärmschnaps wundert mich das auch nicht.
Nun heißt es erstmal das Mistwetter aussitzen und dann bald einen geplanten Tagestrip in Angriff nehmen.

Anbei noch ein Bild um euch das Wetter zu zeigen und dann heißt es bis bald und Petri Heil!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Eff

Member
AW: Endlich Angler sein

Deine Berichte sind sehr kurzweilig und lesen sich ob deiner Schreibkünste sehr spannend. Ich finde es toll, dass deine Frau dich immer begleitet! Das Glück hat nicht jeder.

Bitte mehr von deinen Stories, ich freue mich schon jetzt mit dir auf deinen ersten Fisch. Und bloß nicht die Motivation verlieren, der erste Räuber ist am Anfang schwer zu überlisten wenn du weder Gewässerkenntnis noch umfassende Spinn Erfahrung hast.
 

Rainer_Luxus

New Member
AW: Endlich Angler sein

:m
Deine Berichte lese ich immer zu gerne!

Vielen Dank dafür und weiterhin ein dickes Petri Heil#:

Grüße
Alex
 
AW: Endlich Angler sein

Danke euch =)
Ach die Motivation geht bei mir nicht so schnell verloren. Aber ich hoffe natürlich auf ein baldiges Fangfoto. Ein Angelforum ohne Fisch ist doch eher wie ein United Airlines Flug ohne Prügel. Es fehlt der Kick.
 
AW: Endlich Angler sein

So da ich gerade in einem Dilemma stecke, nehme ich mir Zeit ein wenig persönlicher auf eure Antworten einzugehen.
Das Dilemma ist übrigens, dass ich, da meine Frau mit Freundinnen auf Tour ist, jede Menge Freizeit habe. Allerdings sind meine Lieblingskumpane in Overwatch oder Ghost Recon Wildlands nicht online und ich war leider zu benebelt, um vor 18 Uhr daran zu denken, mir Materialen und eine Karte für einen nächtlichen Aal-Ansitz zu besorgen. Nicht dass ich genau wüsste wie das geht aber ich will halt alles mal gemacht haben bevor ich mir ein Urteil bilde. Naja kommt noch.


Deine Berichte sind sehr kurzweilig und lesen sich ob deiner Schreibkünste sehr spannend. Ich finde es toll, dass deine Frau dich immer begleitet! Das Glück hat nicht jeder.
Danke dir für das Lob an meinem Geschreibsel. Ich schreibe nebenberuflich als freiberuflicher SEO-Texter. Ich liebe Sprachen, vor allem die Deutsche. Allerdings bin ich hier im Forum zu faul, um die Grammatik und die Rechtschreibung genau zu prüfen. Erkennt man ja teilweise an fehlenden Kommata. Aber ich hoffe das kümmert hier keinen.
Ich habe wirklich sehr viel Glück, dass meine Frau mich bei meinen Hobbies nicht nur unterstützt, sondern sich auch selbst dafür begeistern kann. Selbst den Fischereischein will sie zwar nicht machen aber sie mag es mir dabei Gesellschaft zu leisten. Bei Videospielen macht sie das übrigens auch. Nicht spielen, nur zugucken^^

Wobei meine Erkenntnis war -> nicht das Gewässer wartet auf dich sondern du muss dir das Gewässer erarbeiten. Das bedeutet zwar am Anfang Mühsal und Frustation ... aber danach ist es echt megaklasse |wavey:

Viel Spass noch.
Glaube ich. Jedoch haben wir hier keine allzu große Auswahl an tollen Gewässern. Entweder hat irgendein Verein seine Finger im Spiel oder man benötigt eine Gästekarte. Also muss man Tourist sein. Da man in seiner Heimat gemeinhin relativ selten als Tourist unterwegs ist, gestaltet sich das mit der Touri-Karte schwierig. Oder Camper...Wobei dieses Volk mir eh die Laune vermiest. Nicht nur in Battlefield regen sie mich auf, sondern auch am Riedsee. Tageskarte gibt es nur als Mieter eines Camping- oder Zeltplatzes. Und die Camper haben natürlich, meist ohne Lust am Angeln, alle Plätze am Wasser für sich gepachtet. Wieso? Gibt es dafür einen vernünftigen Grund?

Auch ich wünsch dir bald den ersten Fisch. Bei mir hat's 1Jahr gedauert..
1 Jahr??? Ich hab mal einen auf Youtube gesehen, der hat auch im ersten Jahr nix gefangen. Ist das die Regel beim Spinnfischen? Falls ja muss ich doch verängstigt schlucken.

Einen schönen Abend noch =)
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Endlich Angler sein

Hallo,

Glaube ich. Jedoch haben wir hier keine allzu große Auswahl an tollen Gewässern. Entweder hat irgendein Verein seine Finger im Spiel oder man benötigt eine Gästekarte. Also muss man Tourist sein.
ok, dann wäre es bei mir auch schwer geworden. Allerdings wusste ich als Fluss- und Ansitzangler eigentlich sofort, dass der Weg zu meinen Fluss nur über eine Vereinsmitgliedschaft führt. Die monetären Vorteile gegenüber Tageskarten und die Rahmenbedingungen -> Nachtangeln für Vereinsmitglieder erlaubt waren einfach und unabdingbar für mich.

Zum anderen bin ich absolut überzeugt, dass man als Ansitz- aber auch als Spinnangler nur über den Faktor Zeit am Wasser ein Gewässer wirklich erangeln kann und gezielt grundsätzlich Erfolg haben kann (klar kann man immer mal einen Schneidertag einlegen).

Aus meiner Sicht gilt das für Zielfische und auch Angeltechniken. Beim Spinnfischen wäre das dann konsequente Km machen mit umfangreichen beharken jedes Meter mit der richtigen ggf. wechselnen Techniken und wechselnen Ködern (was mir persönlich das Spinnfischen vermießt). Natürlich können Tips von anderen Anglern dann auch sehr hilfreich sein ... und hier ist dann wieder ein häufigeres "über den Weg laufen" am Wasser nicht die schlechteste Reputation.

Sicher, das ist jetzt meine persönliche Meinung .... und dein Weg, wenn er für dich passt ist natürlich auch völlig legetim ...

Viel Erfolg noch und berichte weiter ...
 

Laichzeit

Well-Known Member
AW: Endlich Angler sein

1 Jahr??? Ich hab mal einen auf Youtube gesehen, der hat auch im ersten Jahr nix gefangen. Ist das die Regel beim Spinnfischen? Falls ja muss ich doch verängstigt schlucken.
Das lässt sich so (zum Glück!) nicht verallgemeinern, sondern kommt auf das Gewässer, den Zielfisch und die Methode an.
Ein Jahr Zanderangeln am Schluchsee kann schnell zur Nullnummer werden, beim Barschangeln mit kleinen Gummis oder einem Wurm hat man aber deutlich bessere Karten.
 

gambinho

Member
AW: Endlich Angler sein

War etwas missverständlich ausgedrückt, 1Jahr spinnfischen am Rhein, bis zum ersten Fisch, der keine Grundel war.
Bei anderen Angelarten, und vor allem in anderen Gewässern hatte ich meine Erfolge schon viel früher
 
AW: Endlich Angler sein

Petri werte Mit-Petri-Jünger #h

Ich war mal wieder auf Erkundungstour. Allerdings nicht ohne Hintergedanken. Am Samstag möchte ich wieder ans Wasser.
Eigentlich wollte ich bis zum Ende der Zanderschonzeit warten. Aber...kennt ihr den Blog Dr. Catch?
Der raubt mir gerade den Schlaf. Man denkt sich, ähnlich wie auf Wikipedia: "Na noch ein Artikel dann geh ich schlafen." Plötzlich ist die Nacht rum, der Wecker schreit und der Schreck fährt einem in die Glieder. Noch eine Nacht rum ohne dem Hirn eine Pause gegönnt zu haben.
Jedenfalls kann gerade ich als Anfänger dort unglaublich viel lernen. Und Theorie ohne Praxis ist wie die heutige Politik ohne peinliche Wahlergebnisse. Es macht einen nicht an.

Also fiel die Entscheidung dieses Wochenende auf Tour zu gehen. Im Vorfeld ist Gefechtsfeldaufklärung angesagt. Und so zog es mich zum Kofenweiher in Hüfingen. Anbei ein paar Bilder davon. Er ist zwar klein aber optisch fein. Aussichtsplattform, 2 Badewiesen, gut betretbare Uferlinie. Alles wunderbar. Außer dass auf der Plattform der Alkoholkonsum verboten ist. An sich nicht schlimm aber was wenn ich dort stehe, am Fischen bin und dabei genüsslich ein Bier schlabbere? Ich schreib euch wenn die Kasperei mir für genau das einen Strafzettel gegeben hat #6

Wo man die Tageskarten bekommt hab ich zwar mal gelesen, dachte aber das sei nicht mehr aktuell. Der entsprechende Thread in einem anderen Forum ist einige Jahre alt. Keine Eifersucht. Ich hab da nur gelesen und mich nicht registriert ;)
An der Aktualität hat sich aber nix geändert.

Hier nochmal für euch die Adresse des Verkäufers:

Gasthaus Ratsstube
Hauptstraße 11
78183 Hüfingen
Tel.:0771 61497

Ein Blick auf die Tageskarte hat jedoch gereicht, um mich fertig zu machen. Es ist fast alles erlaubt was Spaß macht aber bis 16.05.2017 ist Spinnfischen tabu :c

Folglich keine gekauft und mich gefrustet ins Auto gehockt. Was mach ich jetzt? Wieder an die Donau? Nö, die stinkt. In Trossingen gibt es den Gaugersee. Schnell die Adresse der Stadtverwaltung rausgesucht, da gibt es die Karten, und Bleifuß Richtung Trossingen. 17:35 Uhr. Um 18 Uhr machen sie zu. Nach einem Stresstest für meinen Turbolader war ich gerade noch pünktlich. Nun gab es in den Vorschriften leider 2 Punkte die nicht ganz klar waren. Die Beamten wussten auch nicht Bescheid. Vielleicht könnt ihr helfen.

Blinkern ist verboten...Ist damit der Köder gemeint oder allgemein das Spinnfischen? Genau heißt der Satz: Blinkern, Drillinge, das System- und Paternosterfischen ist verboten.
Laut meiner Meinung heißt das: Alles was einen Drilling oder mehrere Anbissstellen (3 S oder 2 S?...ich hasse solche Wörter) hat bleibt daheim. Gummi mit Jig ohne Stinger sollte aber erlaubt sein oder?
Anfüttern ist verboten...meinen die das Füttern über ein paar Tage oder auch z.B. feedern?

Jedenfalls hab ich mir eine Tageskarte gekauft für lächerliche 7,50 Euro und warte nun auf Samstag. Vielleicht sieht man sich am Gaugersee :g

Bis dahin wünsche ich einen schönen Donnerstag (Endspurt zum Wochenende!!!1elf)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
AW: Endlich Angler sein

Ach jetzt....Graaaargh #q

Ich drehe die Bilder in alle Richtungen und trotzdem sind sie auf der Seite. Kommt damit klar! Oder ladet sie runter und dreht sie selber^^

P.S. Thomas das Video hab ich schon gesehen und hab mich weg geschmissen vor Lachen. Wäre dabei fast beim Sondermüll gelandet.
 

Locke'

Member
AW: Endlich Angler sein

@Blogforest

Am Kofenweiher in Hüfingen war ich auch schon, ah die Welt ist Klein....

Locke
 

Ndber

Active Member
AW: Endlich Angler sein

Bei uns in Bayern ist Blinkern nur ein anderes Wort für Spinnfischen!
Auf fast jeder Tageskarte steht sowas wie:
"Blinkern ist von ... bis ... verboten!"

Daher meine Meinung: Blinkern = Spinnfischen allgemein
 
AW: Endlich Angler sein

@Blogforest

Am Kofenweiher in Hüfingen war ich auch schon, ah die Welt ist Klein....

Locke
Kommst du hier aus der Gegend?

Bei uns in Bayern ist Blinkern nur ein anderes Wort für Spinnfischen!
Auf fast jeder Tageskarte steht sowas wie:
"Blinkern ist von ... bis ... verboten!"

Daher meine Meinung: Blinkern = Spinnfischen allgemein
Auf der Karte steht nicht Blinkern ist von... bis ... verboten, sondern nur Blinkern ist verboten. Kein Schwein kann mir sagen ob nur der Blinker oder
Spinnfischen an sich. Ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen.
 

Wegberger

aus dem Westen
AW: Endlich Angler sein

Hallo,

Ich würde es auf einen Versuch ankommen lassen.
Warum.... nur du kannst verlieren!

Frage bei dem zuständigen Angelverein nach und jut ist.

Wenn es im ortsüblichen Sprachgebrauch so geschrieben ist - dann würde ich es doch nicht auf diese Konfrontation anlegen #c Wenn Spinnfischen bis zum Stichtag tabu oder komplett ausgeschlossen ist.... dann schnapp dir die Köderfischrute.

Das Palaver würde ich mir persönlich echt ersparen.
 

feederbrassen

immer wieder neu
AW: Endlich Angler sein

Würde da kein Risiko eingehen wollen ohne vorher anzufragen.
Für mein Verständnis: Blinkern = Spinnfischen.
Auf Palaver am Wasser hab ich überhaupt keine Lust.
 
Oben