Erfahrungsbericht von 75 Ps Einspritzmotoren

esox02

Well-Known Member
Hallo liebe Bootsfahrergemeinschaft.
Hat jemand von euch einen 75 PS Motor mit Direkteinspritzung und kann seine Erfahrung über diesen Motor hier mitteilen .Habe selber den 50 er Tohatsu TLDI und bin bis auf die Endgeschwindigkeit zu frieden wenn ich alleine fahre...kommt aber ein bekannter mit 100 kg + wird's schon langsamer und wenn dann noch eine Person dazukommt....also aufrüsten ...und jetzt Ihr....
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Faustformel für Gleitfahrt (vorausgesetzt , der Rumpf ist fürs gleiten geschaffen) ist 50 PS pro Tonne (Personen an Bord mit einrechnen) - möchte man nicht gerade so eben (mit gezielter Verlagerung der Ladung /der Personen in Richtung Bug) bei Vollgas die Gleitfahrt erreichen dann wären wir bereits bei 60 PS /Tonne...

Tu dir selbst einen Gefallen und arbeite nicht mit den Gewichtsangaben des Herstellers - die liegen gern bereits bei der nackten Gfk-Schale mal um 100kg zu niedrig...

Mit den von dir ermittelten Angaben kann dir jeder Händler gleich den passenden Propeller berechnen, so dass du gut klar kommst, der Motor seine Nenndrehzahl erreicht (und auch nicht überdreht) und die Fahrleistungen stimmen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
Moin, schon mal mit einem Hydrofoil ausprobiert? Damit kommt man erheblich schneller ins Gleiten und gerade die Schwelle zu überwinden ist ja das Problem.
 

esox02

Well-Known Member
danke für die antworten
das mit den trimmflossen habe ich an anderen booten probiert und beim langsam fahren sind die super aber dann...da rate ich jedem ab nur schlechte Erfahrung gemacht.das boot kommt ja ins gleiten und bringt ja auch seine 40 km-h aber eben wenn angelzeugs und mit mir 3 leute im boot sind ist das ding dann zu langsam da wir mächtig strecke machen deswegen auch die Überlegung direkteinspritzung und da das boot bis 75 ps darf wollte ich mal hören ob es bei Motor x Probleme gibt die Motor z nicht hat.stehe ja eigentlich seit meiner Jugend auf 2 T aber wollte mir das ultraschallbad bei den Vergasern langsam ersparen.....
 
G

Gelöschtes Mitglied 150887

Guest
Ich glaube es ist wurscht, ob du dir einen Suzuki, Yamaha oder Honda Viertakter zulegst. die dürften alle in der Regel zuverlässig sein, da würde ich eher schauen, welcher Händler gut erreichbar ist und wie dessen Ruf so ist.

Ich hätte auch bei einem TLDI keine Bedenken.
 

Dorschbremse

Urlaub ist grundsätzlich zu kurz
Teammitglied
Dem würde ich im wesentlichen zustimmen - von der Haltbarkeit /Performance /Ersatzteilversorgung her nehmen die sich eigentlich nix mehr...

Es steht und fällt mit nem fähigen/willigen Service bzw Schrauber....
 

50er-Jäger

Well-Known Member
Zwar keine 75 aber 70 PS habe ich an meinem Kaasboll 17 Fuß hängen, geht ab wie ne Rakete, zum Angeln völlig ausreichend...
Vorteil was mich auch zum Kauf bewegte, erstmal haben viele Kaasbollboote einschließlich der Guidingboote am Bodden diesen Motor-sprich wenn die nix sind würden die dort nicht immer wieder gekauft und genutzt...
Zweitens ist es beim Suzuki der 70er Motor der kleinste der Reihe, was beim anderen zur Auswahl stehenden Yamaha genau umgekehrt war...
Unterschied zwischen den Beiden Motoren weiterhin 1l zu 1,5l Hubraum...
 

esox02

Well-Known Member
und welcher ist an
Zwar keine 75 aber 70 PS habe ich an meinem Kaasboll 17 Fuß hängen, geht ab wie ne Rakete, zum Angeln völlig ausreichend...
Vorteil was mich auch zum Kauf bewegte, erstmal haben viele Kaasbollboote einschließlich der Guidingboote am Bodden diesen Motor-sprich wenn die nix sind würden die dort nicht immer wieder gekauft und genutzt...
Zweitens ist es beim Suzuki der 70er Motor der kleinste der Reihe, was beim anderen zur Auswahl stehenden Yamaha genau umgekehrt war...
Unterschied zwischen den Beiden Motoren weiterhin 1l zu 1,5l Hubraum...
deinem boot? der suzi oder jammi
 

Chips

Member
Hallo Esox,

verrätst du uns auch was für ein Boot du hast (das in deinem Avatar sieht nach Beneteau aus ?)

Mein Vater hatte früher eine Antares 550 mit 50 PS Yamaha 4-Takt, alleine an Bord Super, zu zweit auch ok, bei dreien durfte keiner hinten sitzen und
es hat schon ne weile Vollgas gebraucht bis das Bötchen im Vollgleiten war.
Zu viert an Bord musste definitiv einer in die Bugspitze krabbeln um die Gleitfahrt überhaupt zu erreichen.

Bei zwei Leuten lief das Boot auch mit mindestens 4.800/4.900 U.min, bei dreien musste schon die 5.000er Marke geknackt werden.
Die Höchstdrehzahl bei Vollast betrug 5.500 U.min.

Uns hat es gereicht da wir meistens zu zweit unterwegs waren, aber ein stärkerer Motor müsste sich nicht so quälen...

Momentan habe ich eine Smartliner 19 (5,70m) und habe mich für einen 70er Suzuki entschieden, eigentlich wollte ich ja Yamaha treu bleiben,
aber wie 50er-Jäger schon schrieb hat der 70 PS Suzi 1,5l Hubraum, der Yamaha nur 1l.
Und das merkt man erheblich.
Der Rumpf der beiden ist zwar nicht ganz vergleichbar aber im Smartliner bin ich mit 4 Personen locker mit 4.200 U.min unterwegs, zu zweit
reichen sogar 3.900 U.min (im Vollgleiten mit ca. 30-33 kmh) und der Motor dreht bis 5.800 U.min bei Vollast.

Diesen Test fand ich damals ganz hilfreich
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-1/a41959.html
und
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-2/a41963.html

Bei der Endgeschwindigkeit nehmen sie sich nicht viel aber in der Beschleunigung macht sich das plus an Hubraum bemerkbar.

Chips
 

esox02

Well-Known Member
Hallo Esox,

verrätst du uns auch was für ein Boot du hast (das in deinem Avatar sieht nach Beneteau aus ?)

Mein Vater hatte früher eine Antares 550 mit 50 PS Yamaha 4-Takt, alleine an Bord Super, zu zweit auch ok, bei dreien durfte keiner hinten sitzen und
es hat schon ne weile Vollgas gebraucht bis das Bötchen im Vollgleiten war.
Zu viert an Bord musste definitiv einer in die Bugspitze krabbeln um die Gleitfahrt überhaupt zu erreichen.

Bei zwei Leuten lief das Boot auch mit mindestens 4.800/4.900 U.min, bei dreien musste schon die 5.000er Marke geknackt werden.
Die Höchstdrehzahl bei Vollast betrug 5.500 U.min.

Uns hat es gereicht da wir meistens zu zweit unterwegs waren, aber ein stärkerer Motor müsste sich nicht so quälen...

Momentan habe ich eine Smartliner 19 (5,70m) und habe mich für einen 70er Suzuki entschieden, eigentlich wollte ich ja Yamaha treu bleiben,
aber wie 50er-Jäger schon schrieb hat der 70 PS Suzi 1,5l Hubraum, der Yamaha nur 1l.
Und das merkt man erheblich.
Der Rumpf der beiden ist zwar nicht ganz vergleichbar aber im Smartliner bin ich mit 4 Personen locker mit 4.200 U.min unterwegs, zu zweit
reichen sogar 3.900 U.min (im Vollgleiten mit ca. 30-33 kmh) und der Motor dreht bis 5.800 U.min bei Vollast.

Diesen Test fand ich damals ganz hilfreich
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-1/a41959.html
und
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-2/a41963.html

Bei der Endgeschwindigkeit nehmen sie sich nicht viel aber in der Beschleunigung macht sich das plus an Hubraum bemerkbar.

Chips
Hallo Esox,

verrätst du uns auch was für ein Boot du hast (das in deinem Avatar sieht nach Beneteau aus ?)

Mein Vater hatte früher eine Antares 550 mit 50 PS Yamaha 4-Takt, alleine an Bord Super, zu zweit auch ok, bei dreien durfte keiner hinten sitzen und
es hat schon ne weile Vollgas gebraucht bis das Bötchen im Vollgleiten war.
Zu viert an Bord musste definitiv einer in die Bugspitze krabbeln um die Gleitfahrt überhaupt zu erreichen.

Bei zwei Leuten lief das Boot auch mit mindestens 4.800/4.900 U.min, bei dreien musste schon die 5.000er Marke geknackt werden.
Die Höchstdrehzahl bei Vollast betrug 5.500 U.min.

Uns hat es gereicht da wir meistens zu zweit unterwegs waren, aber ein stärkerer Motor müsste sich nicht so quälen...

Momentan habe ich eine Smartliner 19 (5,70m) und habe mich für einen 70er Suzuki entschieden, eigentlich wollte ich ja Yamaha treu bleiben,
aber wie 50er-Jäger schon schrieb hat der 70 PS Suzi 1,5l Hubraum, der Yamaha nur 1l.
Und das merkt man erheblich.
Der Rumpf der beiden ist zwar nicht ganz vergleichbar aber im Smartliner bin ich mit 4 Personen locker mit 4.200 U.min unterwegs, zu zweit
reichen sogar 3.900 U.min (im Vollgleiten mit ca. 30-33 kmh) und der Motor dreht bis 5.800 U.min bei Vollast.

Diesen Test fand ich damals ganz hilfreich
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-1/a41959.html
und
https://www.boote-magazin.de/bootsm...-aussenborder-70-bis-75-ps-teil-2/a41963.html

Bei der Endgeschwindigkeit nehmen sie sich nicht viel aber in der Beschleunigung macht sich das plus an Hubraum bemerkbar.

Chips
das ist mein großes nein es geht um ein gomar aluboot 450 mit dem ich in berlin und auf dem bodden und der Ostsee shipper
 

allegoric

Member
Ich fahre jetzt 20 PS Suzuki (Pinne) , bin im Urlaub 50er Yamaha (Steuerstand) und 90er Suzuki (Steuerstand) gefahren. Dabei waren noch Mecury 30 PS, Mecury 15 PS und Honda 15 PS. Was ich bei den Yamahas deutlich besser finde, ist die Schaltbox. Ich komme mit der Suzuki-Schaltbox nicht klar. Zumindest beim 90 PSer war "unten rum" zu viel und oben rum zu wenig. Irgendwie konnte ich nicht präzise das Boot beschleunigen bzw. das Gas rausnehmen. Sowohl der große Yamaha als auch Suzuki waren aus der neuesten Baureihe. Die Suzukimotoren sind alle nicht schlecht, ich hänge mich nur gerade an der Schaltbox auf. Das sei noch einmal gesagt und soll auch nur ein Hinweis sein. Vielleicht hatte ich einfach ein abgewatschtes Modell, keine Ahnung.:laugh
 

esox02

Well-Known Member
danke für die antworten....
 
Oben