Erstes mal zur Ostsee

Gonzo900

New Member
Hallo zusammen :)

ich plane, ende Mai mal an die Ostsee zu fahren und dort mit einem Boot zu angeln.

Die Ostsee, bzw. das Meer allgemein, ist in Sachen Angeln Neuland für mich.

Vielleicht kann mir hier ja der eine oder andere verschiedene Tips geben.

Es soll nach Neustadt i.H. gehen. Wenn ich richtig recherchiert habe, ist in erster Linie mit Dorsch und Plattfisch, ggf. auch Hornhecht zu rechnen.

Meine erste Frage ist, ob das "Standart-Binnengewässer-"Gerät ausreichend ist? Wir haben Spinruten (bis 80g WG). Verschiedene Grundruten sind auch vorhanden.

Sollte man eher mit Kunstködern (Pilker?) oder Naturködern angeln?

VG Gonzo
 

Esox 1960

Active Member


Standartruten von 80 g sind völlig ausreichend. 2,40-2,70m sind ideal.
30-50 g. schwere Bleiköpfe,je nach Tiefe mit Gummifischen z .B.https://www.lieblingskoeder.de/lieblingskoeder-12cm-moehrchen.html
fangen teilweise sehr gut.Für den Buttlöffel,braucht man Wattwürmer.Wenn man dann auch
noch ein Paar Seeringelwürmer dabei hat,ist man gut aufgestellt. Kann man in den Angeläden
an der Küste fast überall kaufen.(Vorbestellung !)https://www.angeln-neptunmaster.de/meeresangeln/buttloeffel/zebco-flatty-teaser-buttloeffel-20g-40g-60g-o-80g/a-7014/
 
Zuletzt bearbeitet:

Stulle

Well-Known Member
Für Hornis reichen ruten um die 30g für platte kommt es auf die Strömung an da kann es 20 oder 100g sein beides mit ner weichen Spitze. Für dorsch kannst du twister, jigs, blinker sowie pilker nehmen das entscheidet dann welche rute du brauchst und wird so zwischen 40 und 150g liegen.
 

Brandungsbrecher

Active Member
Ich hab letztes Mal nen alten Bootsprügel von 3m Länge und 200-300g WG genommen und nen Gummifisch mit 28g jigkopf dran gehängt :roflmao
Ok, man sah nur am Erschlaffen der Schnur, wenn man auf den Grund kam, aber die Dorsche waren sehr deutlich zu merken :laugh2
Im Endeffekt hatte ich im Schnitt pro Rute genausoviel gefangen wie mein Kumpel, der mit 2 Ruten (alte 3m, 80g, Karpfenruten) mit Buttlöffeln und Wattis geangelt hat.

Wenn sie beissen wollen, beissen sie auf alles ;)
 

basstid

Member
Wenn sie beissen wollen, beissen sie auf alles
Sehr selbstbewusste Aussage! Nicht falsch, aber wohl besser nicht für jeden umsetzbar...

Wir waren vor nem Monat in dem Gebiet Neustadt mit nem Leihboot von Kalle unterwegs. Morgens bei der Einweisung kamen wir mit 2 Kollegen ins Gespräch, die einen ähnlichen Ansatz verfolgten. Abends waren das auch die glücklichsten Menschen der Ostsee, denn ihr Plan war voll für sie aufgegangen.
Sie berichteten von hervorragenden Dorschfängen und zeigten uns stolz ihre 10 maßigen Dorsche, denn sie hatten ja schließlich das Richtige gemacht. Nicht. So kippte die Stimmung auf eine für den Außenstehenden komische Art und Weise schnell, als sie die Fischkisten von nem anderen Boot und uns gesehen haben.

Was ich sagen will: Bei Revier- und Methoden Unsicherheit ja nicht alles auf einmal machen wollen. Geh entweder mit Kunstköder oder Würmern los und lass dir dann vor Ort sagen, wo was am besten läuft. Wenn du "erfahrener" Zanderjigger bist, dann sollte Dorschangeln kein Problem sein. Pilken kann man machen, ist aber eher oldschool. Insbesondere vom Kleinboot geht man ja eher bei wenig Wind fischen, deshalb ist aktives Wurfangeln mMn besser. Bleiköpfe von 30gr bis 60gr decken bei schiffbaren Bedingungen alle Tiefen ab. Dazu ein 10cm Gummi. Farbe egal - Hauptsache Rot:XD (nicht LK-Möhrchen, weil die bei einem Wittling den Paddelschwanz verlieren) Motoroil, Hering, Lila kann man dann rausholen, wenn man weiß, was man tut.
Hornhecht ist noch einfacher. 20gr silberner Blinker schnell einholen. Über Seegras stellen und los geht's.
 

Brandungsbrecher

Active Member
Sehr selbstbewusste Aussage! Nicht falsch, aber wohl besser nicht für jeden umsetzbar...
Naja, solange du im Freßschema deines Zielfisches bleibst, kann man ja rumprobieren. Und das ist beim Dorsch kein Geheimnis.
Ich werde mir für den nächsten Bootsausflug mal rote Krebsimitate besorgen, denn alle letzten Dorsche hatten davon am Meisten im Magen.
 

Memy

Member
Kannst einfaches Zander / Hechtgeschirr nehmen mit ca 50g Wurfgewicht.
Passt für alle Ostseearten :)
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
Momentan laufen dunkle Köder - langsam geführt - am besten!

Heute u.a. einen schönen 75'er Dorsch vom Kleinboot...

Dorsch_75 (1).jpg
 
Oben