Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Was macht ihr denn für ein Bohei, da sind ein paar Büffel ertrunken, und?

Dreht doch nicht frei, nur weil manche Mitglieder des Nabu sich auch so besch... verhalten würden.

Und vor allen Dingen sollte man sich überlegen, ob man selbst handelt wie es Tierrechtler tun würden, das kann auch zum Bummerang werden.
 

Dachfeger

Persona non grata
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Für mich läuft das unter Wasser predigen und Wein saufen.
Anderen vorschreiben wollen wie sie mit der Natur umgehen sollen und selber..........
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Was macht ihr denn für ein Bohei, da sind ein paar Büffel ertrunken, und?

Dreht doch nicht frei, nur weil manche Mitglieder des Nabu sich auch so besch... verhalten würden.

Und vor allen Dingen sollte man sich überlegen, ob man selbst handelt wie es Tierrechtler tun würden, das kann auch zum Bummerang werden.
Weil Angler und moralisches Empfinden sich nicht ausschließen? Du kannst ja gerne dich darin üben, jede Verwerfung dieser Welt zu verschweigen, weil das Angeln ja betroffen sein könnte.

Das ist NICHT das erste Mal, das der selbe Funktionär von NABU seine Griffel im Spiel hatte, wo deren eigene Tiere fahrlässig verendeten.

Lustig wird es dann, wenn am pranger stehende Personen Anglern des Öfteren versuchen das Wasser abzugraben, aber selbst mit ihrer Art von Tierschutz überfordert sind.

Natürlich gehört sowas an die Öffentlichkeit! Uns wird auch jeder Fehler zum Verhängnis gemacht, das Spielchen ist keine Einbahnstraße.

Mir sind diese Büffel jedenfalls nicht egal. Ein stundenlanger Todeskampf auf Kosten eines emotionslosen Doppeltäters der Naturschutz predigt, sollte nicht verschwiegen werden.

Und wer von Boomerang spricht, hat die letzten Jahre sowieso schon verpennt. Wir stehen ohne eigene Aktionen unlängst auf der Abschussliste der Tierrechtler. Daran ändert dieser Thread auch nichts.

Schönen guten Morgen wünsche ich...... #q
 
Zuletzt bearbeitet:

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Für mich läuft das unter Wasser predigen und Wein saufen.
Anderen vorschreiben wollen wie sie mit der Natur umgehen sollen und selber..........
Naturschutz schützt Ökosysteme , hat nichts mit Tierschutz zu tun.

Aber natürlich haben die auch u.U. Dreck am Stecken. Das hilft uns aber nicht weiter.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Und um gleich noch ein Update zu liefern:

Ich schrieb euch ja, das man von 2 toten Büffeln berichtete, die Zahl stieg wie magisch auf 6. Während der Amtstierarzt also auf dem Gelände die Situation als nicht Gefährlich einschätzte, ertranken weitere Tiere.

Anzeige wurde Gestellt (mehrfach), die Infos zum Verlauf kriege ich noch vor der Presse aus erster Hand, weil einer der handelnden Personen zur Aufklärung des Vorfalles aus meinem Umfeld stammt.

Ich bin mal gespannt, wie das Gedeichselt wird.
 

Dachfeger

Persona non grata
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Naturschutz schützt Ökosysteme , hat nichts mit Tierschutz zu tun.


In denen leben dann ja Tiere. Hat jetzt ein bisschen was vom Schlaubi-Schlumpf oder eben nur Korinthenkackerei


Aber natürlich haben die auch u.U. Dreck am Stecken. Das hilft uns aber nicht weiter.


In der öffentlichen Wahrnehmung denke ich schon.

So long.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

kollektiver suizid. ¯\_(ツ)_/¯
Einsicht wäre ein Anfang. ;)

Ob das dem Spendentopf so gut tun wird, ist die andere Frage. NABU selbst scheint das Thema aber auf oberer Ebene dezent verschweigen zu wollen. Ob das auch so aussehen würde, wenn ein Angler im Natura 2000 Gebiet Zelten würde während der Sperrzeit?

Hmmmmmmmm
 
Zuletzt bearbeitet:

Testudo

Schützer und Nutzer
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Manche Ignoranz macht mich fassungslos.

Das hat nichts mit Schlaubi Schlumpf zu tun, sonder entspricht den Tatsachen.

Macht mal weiter mit der Geisterjagd.
 
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

In dem Vorgang gibt es schon geile Zusammenhänge, wenn man mal recherchiert...
 

Nemo

Heckbremser
AW: Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Manche Ignoranz macht mich fassungslos.

Das hat nichts mit Schlaubi Schlumpf zu tun, sonder entspricht den Tatsachen.

Macht mal weiter mit der Geisterjagd.
Was genau ist mit Dir eigentlich nicht in Ordnung? Dein Verein?
 

Nemo

Heckbremser
Irgendwie klar, dass dieser Einzelfall in der einschlägigen Szene bis zum ''Geht nicht mehr'' aufgeblasen wird. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen...
Dieser "Einzelfall" hat durchaus Qualität, insbesondere wie der Verursacher damit umgeht.
Bezüglich Glashaus kannst Du gerne mal einen vergleichbaren Fall bringen. Bin gespannt.
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Wie lächerlich ist es jeden User, der eine abweichende Meinung hat als Troll abzukanzeln?
Ein Forum lebt vom Austausch von Meinungen.
 

Leech

Member
Testudo hat in einem Punkt Recht:
Naturschutz und Tierschutz sind zwei unterschiedliche Dinge, die sogar teilweise komplett gegensätzlich sein können.
Im Sinne des Naturschutzes kann es durchaus sein, eine invasive Art zu vertreiben; ist dieselbe Art allerdings vorm Aussterben bedroht, könnte es kontraproduktiv zum Tierschutz laufen. usw usw usw.

Dennoch hat sich der NABU mit der Aktion absolut lächerlich gemacht.
Dämliche Aktion durch und durch.
 

Grünknochen

Natur schützender Angler
Nicht die, sondern der. Selbstverständlich besteht ein Anfangsverdacht gegen Herrn N. im Hinblick auf § 17 TSG. Genau deshalb wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Im Übrigen: Troll hin, Troll her. Ich beurteile einen Sachverhalt erst dann, wenn ich ihn kenne. Davon ab ist es mir völlig fremd, sich das PETA Prinzip zu eigen zu machen, dh eine Organisation auf der Ebene von Spekulation zu diskreditieren, indem man eine nur möglicherweise delinquente Einzelperson, die dieser Organisation angehört, auf der Verdachtsebene hierfür missbraucht.
Nur am Rande: Der aus gegebenem Anlaß erfolgte Einblick in die Statistik der von Anglern begangenen Ordnungswidrigkeiten für ein BL war ziemlich interessant und aufschlussreich... Sollte ich hieraus den Schluss ziehen, die Anglerschaft insgesamt ist eine Ansammlung von Rechtsbrechern? Wohl kaum. Unstreitig ist lediglich, dass die sog. schwarzen Schafe für die öffentliche Wahrnehmung wenig förderlich sind, sei es für den NABU, sei es für die Anglerschaft.
 
F

Flymen

Guest
Kaum ist die neue Software online, beginnt der Fantastische Fischer schon wieder mit seiner arroganten, absolut flachen und einseitigen Hetze. Bezüglich des NABU hat er seinen Feind gefunden und lässt keine Gelegenheit aus, gegen diesen zu lamentieren...in einer Art uns Weise sie aus meiner Sicht schon rassistische Züge annimmt.
Und wie immer gibt es eine Herde, die im folgt.

Nun ja, es gab ordentliche Strafverfahren gegen den genannten Herren, die rechtsstaatlich eingestellt wurden. Genau deshalb, weil die Anschuldigungen haltlos waren und auch in diesem Fall hat der Landkreis zu Gunsten des NABU entschieden. Wahrscheinlich auch nur, weil das böse Grün mittlerweile alles durchdringt.

Machma weiter, für deine selbsternannten Feinde ein tolles Anglerbild, dass Du da malst!!! :)
 
Oben