Es geht wieder Los! NABU lässt eigene Tiere Qualvoll ertrinken!

Leech

Member
Das laufende Verfahren wurde NICHT eingestellt. Ich weiß nicht, wieso er dieses Gerücht in die Welt gesetzt hat. Das erste Verfahren aus 2013 wurde eingestellt, das Jetzige läuft noch.
Muss zugeben, mich hat größtenteils seine gezogene Paralelle zum Rassismus aufgeregt.
Jetzt wo ich genauer nachgeschaut habe, sehe ich auch, dass ich nur Infos zum eingestellten Verfahren aus 2013/2014 finde.
Eigtl fast noch jämmerlicher, dass man aus der Erfahrung anscheinend nichts gelernt hat.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
Muss zugeben, mich hat größtenteils seine gezogene Paralelle zum Rassismus aufgeregt.
Jetzt wo ich genauer nachgeschaut habe, sehe ich auch, dass ich nur Infos zum eingestellten Verfahren aus 2013/2014 finde.
Eigtl fast noch jämmerlicher, dass man aus der Erfahrung anscheinend nichts gelernt hat.
Das ist ja auch der Grund für die recht starke regionale Kritik und mein Erstellen des Threads. Beim ersten Mal war das alles schon eine sehr seltsame Geschichte. Das Hochwasser und dessen Verlauf war ja bekannt, die Deiche wurden gesperrt und jeder Wusste, wohin das Wasser gehen wird. Die Tiere hat man an Ort und Stelle stehen lassen, anstelle Zeitnah zu evakuieren. Man wartete damals tatsächlich bis kurz vorm Gong, um sich danach in Reue zu üben, aber wies jede Schuld dennoch von sich. Das konnte damals schon keiner Begreifen und dann so eine Nummer einige Jahre danach? Irgendwann ist auch mal Schluss!

Der Rassismusvorwurf ist natürlich albern und zeigt auf, wie die Gegenseite der Diskussion gestrickt ist. Ich weiß nicht mal, wie er das meint. Rassistisch gegenüber den Vögeln? Dem NABU (einer juristischen Person), dem Verantwortlichen, im selben Land geboren wie ich? Vielleicht kann mir jemand diese Art seiner Argumentation erklären.

Allerdings warf er mir auch vor, lebende Fische und schlechten Umgang mit meinen Fängen zu zelebrieren, aufgrund von Bildern. Da schwingt viel persönliche Abneigung mit oder einfach nur Frust. Keine Ahnung, ehrlich gesagt, aber es ist Mode, sich in Extremen zu verlaufen. Bisher haben es ja fast alle geschafft vernünftig zu diskutieren.....
 

Testudo

Schützer und Nutzer
Wo siehst du die Gegenseite?
 

bombe20

Thomasianer
Wo siehst du die Gegenseite?
erlaube dass ich versuche zu antworten,
leute wie flymen gibt es auch im wahren leben. das sind menschen die es nicht vermögen die konsequenzen ihrer affektiven äußerungen und handlungen abzuschätzen, geschweige denn zu enden zu denken. nur die eigene moral zählt, ohne das bewusstsein zu haben, dass moral auch nur eine subjektive empfindung ist. die folge ist, was man gemeinhin als aktionismus oder aktivismus bezeichnet. die aktionskette entstickt sich dann oft, in der von mir beschriebenen rabulistik, argumentum ad personam/hominem, opfer.

ich rechne es fantastic fishing hoch an, dass er hier mit seinem blog unterer seinem klarnamen im impressum auftritt.

butter bei die fische:
ich habe gestern erstmalig, nach langem hin- und herüberlegen, den meldebutton nach flymens hetze- und rassismusvorwurf getätigt.
 

Fantastic Fishing

Well-Known Member
ich rechne es fantastic fishing hoch an, dass er hier mit seinem blog unterer seinem klarnamen im impressum auftritt.

butter bei die fische:
ich habe gestern erstmalig, nach langem hin- und herüberlegen, den meldebutton nach flymens hetze- und rassismusvorwurf getätigt.
Ich wollte den Button auch erst drücken, die Argumentation des Flyman war aber so dünn, das es schon entlarvend war. Zum anderen:

Genau das ist auch das Problem, warum Websitebetreiber im Allgemeinen Foren/Social Media meiden und die Interaktion mit den Lesern immer geringer wird. Da werden komplett aus dem Zusammenhang gerissene Themen mit den privaten Projekten oder einem Engagement vermischt und auf irgendeine Art gegen einen Verwendet, ob nun gerechtfertigt oder nicht. Für mich ist das manchmal auch schwierig. Das fängt bei falschen Unterstellungen zu Fischbildern an und endet teils schon beim Durchwühlen meiner gelikten Seiten auf Facebook (hab alles entfernt). Diese Art und Weise ist ein Stückweit einfach nur Ekelerregend und Anstrengend.

Am Ende ist man dann Weltfremd oder Abgehoben, weil man auf nichts mehr reagiert. Dabei schützt man sich schlicht vor Blödheit.
 
Oben