Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Moinsen,

ich will es diesen Donnerstag probieren und werde berichten! Kennt einer von Euch die Blauort?

Habe da noch ein paar Fragen...

Kann man auf dem Rückweg die Fische an Bord ausnehmen? Gibt es an Bord etwas Essbares zu kaufen? Wo parkt man am besten in Büsum?

Danke für Eure Hinweise!

Beste Grüße
Jan

Die Blauort ist ein klasse Schiff. Der Kapitän Eggi ist absolut bemüht die Gäste an den Fisch zu bringen. Essen, Trinken, warm oder kalt, alles an Bord vorhanden. Eine Fischkiste kannst du dir da für eine Leihgebühr holen und wenn du sie sauber wieder abgibst, bekommst du dein Geld auch zurück. Bis jetzt konnte man immer direkt am Schiff parken, und du bist mit deinem Gerödel in 20 Metern auf dem Schiff. Morgens kommt meistens noch ein Händler mit seinem Kombi vorbei und verkauft Zubehör zu wirklich fairen Preisen. Und zum Thema Fische ausnehmen.....sowie es an die Rückfahrt geht, kannst du die Finger fliegen lassen und (hoffentlich) reichlich Makrelen ausnehmen.

Bin gespannt auf deinen Bericht wie es war
 

Jan1982

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Vielen Dank für die Tipps! Kühlbox und Eis habe ich mir schon besorgt, als Einstimung hatte ich mir das Youtube Video mit Horst Hennings auf der Kehrheim (Fisch und Fang Kanal) reingezogen. Der erste Tipp war da das Eis ;-)

Wetterprognose ist ja sehr angenehm, leicht sonnig und kaum Wind. Nun muss ich nur hoffen, dass schon ein paar Makrelen unterwegs sind und ich nicht zu früh dran bin!
 
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Nimm die hoffentlich gefangenen Makrelen erst auf der Fahrt Richtung Hafen aus. Wenn die Möwen gefüttert werden, suchen sie keine Sprotten an der Oberfläche mehr. Darauf sind die Skipper meist angewiesen.
Viel Erfolg !!
 

Jan1982

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Hallo zusammen, die Ausfahrt war sehr erfolgreich. Das gute Wetter (sonnig und kaum Wind) hat dabei sicherlich einen großen Anteil gehabt.

Nach gut 2 h Fahrt haben wir die ersten größeren Möwenfelder gesichtet und dann einige Driften Nahe der Ansteuerungstonne Norderpiep gemacht (die Navionics App ist super)! Dabei kamen immer wieder Makrelen an Bord, idR aber nur 1-2 keine Mega Fänge, mir hat das so aber am besten gefallen.

Danach ist er nochmal ein bisschen tieferes Wasser zu nem anderen Möwenfeld gefahren, dort hatte das Boot dann weniger Scheuchwirkung auf die Fische und es gab immer öfter ein Fullhouse zu sehen.

Ich hatte schon gegen 12 meine Fischkiste reichlich gefüllt und habe dann langsam geangelt, kleinere Makrelen zurückgesetzt und Paternoster mit wenig Halen gefischt. Am Ende hatte ich aber auch 70 Stück.

Einige ganz engagierte haben aber wohl die 100 geknackt (haben halt die ganze Zeit mit 5er Paternostern gefischt).

Um 13:00 hat der Kapitän dann bereits die Rückreise angetreten, weil aber alle Fischkisten knüppelvoll waren, hat sich auch keiner beschwert. Waren dann schon 15:00 wieder im Büsum im Hafen.

Fazit: rundum gelungener Angeltag und ein perfektes 1. mal beim Kutterangeln auf Makrele
 

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Dann sag ich doch mal Petri zu den gefangenen Makrelen, es scheint ja wieder ne klasse Tour gewesen zu sein. Und ich finde es auch gut, wenn jeder seine Kiste voll hat, dass dann eher rein gefahren wird.
Ich hoffe nur, das ich in den nächsten Wochen auch noch dazu kommen werde eine Ausfahrt machen zu können. Scheint ja jetzt so richtig los zu gehen #6
 

Jan1982

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

ja, jetzt ist gerade Hochsaison. Es gab massig Möwenfelder auf recht kleinem Raum. Eggi konnte sich die besten aussuchen...
 

Jan1982

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Die Größe war bunt gemischt, sowohl einige echt Lütte aber auch ein paar richtig große Brummer dabei...

Aber die meisten waren wohl um die 30cm.
 

Jonny1985

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

War jemand die Tage mal los mit der blauort?

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

In gut 11 Stunden geht es los. Wie schnell ist ein Jahr vorüber.
Die Wetteraussichten sind wieder einmal gut, war schon besser, aber ein bisschen Bewegung sollte schon sein.
Eggi wird wieder sein Bestes geben und wir natürlich auch.
In etwas über 6 Studen klingelt der Wecker und ich werde Euch dann berichten, wie es war. Also, drückt uns Euren Anglerdaumen und wir lesen uns!

Heiko #h
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Ganz fettes Petri von mir und beide Daumen gedrückt das es ne super Fahrt wird- Wetter scheint ja ganz gut zu werden....bin gespannt auf den Bericht. #6
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Micha, eines vorweg - es war mal wieder Mega.
Genauer Bericht folgt morgen.
Ich bin jetzt fertig, im wahrsten Sinne des Wortes.
Soll heißen, total müde und möchte jetzt nur noch duschen und ab in die Heia. Werde morgen etwas ausführlicher schreiben.

Heiko #h
 

Jonny1985

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Hört sich gut an... Bin gespannt auf deinen Bericht.

Wir wollen übernächste Woche starten...

Gesendet von meinem F8331 mit Tapatalk
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

So Jonny1985 und all die anderen, die es interessiert, hier mein Bericht zu gestern.
Da ich ja, zumindest wenn wir mehrere Leute sind, ein Jahr zuvor buche, stand der Termin von gestern seit Juli 2016 fest, eben auch wieder der 14.07.2018. Also nehmen, was kommt.
Im Sketch 'Diner for one' heißt es so schön: "the same procedure as every year".
Und genaus so fing es wieder an. Wir haben uns um 03:30 Uhr in Wismar getroffen, ich, wie immer als Sommerfrischler in kurzen Hosen und mit Walkmaxx an den Füßen zwischen all den dick eingemummten Anglern, die wohl ihre Floater und Themokleidung zur Lieblingskleidung erkoren haben.
Mein Spruch dazu, natürlich jedes Jahr: "Wenn Heiko in kurzen Hosen kommt, gibt es auch schönes Wetter!". - Und genau so war´s.
Nun aber zum Eigentlichen. Ganz entspannt mit Richtgeschwindigkeit über den Highway und die Landstraßen nach Büsum. Man muss nicht jagen, denn die Plätze sind abgesteckt, keine Besenstiele oder ähnliches, wie man es von anderen Kuttern kennt.
Sogar noch 3 Minuten vor 07:00 Uhr legte die "Blauort" ab. Hoffentlich waren alle an Bord!
Aus dem Hafen raus, ins offene Wasser...Ententeich. Etwas weiter draußen dann, in Höhe der Seehundbänke, etwas Bewegung, anfangs so Stärke 2 bis 3, später maximal 4. Gegen 09:45 dann die erste Drift. Vereinzelt Makrelen, aber nur eine oder zwei am Paternoster. Und zudem sehr, sehr klein. Apropos, habe heute per WhatsApp einen Screenshot bekommen,es gibt ein Mindestmaß für die Makrele in der Nordsee von 30cm. Und nun kommt Ihr, grins und lach.
Na ja, dachte ich, die erste Drift war ein Versuch. Und dann hatte ich etwas an der Angel, was ich im Nachhinein viel, viel öfter gehabt hätte - einen Knurrhahn. Denn, beim Rausholen schrie Eggi schon: "Mitnehmen, mitnehmen!!!". Ich habe ihn heute, wie empfohlen, geräuchert, was soll ich sagen? Eine DELIKATESSE!
Weiter. Wir sind dann ein "Stückchen" gefahren und dann, Möwen, erst vereinzelt, später, ja, Schwärme. Jetzt wurde es besser, größere Makrelen und öfter 2 oder 3 oder 4. Langsam kamen wir so an 20 bis 30 in der Summe, aber dann...
Noch einmal etwas gefahren und es ging ab!!!
Fische im Mittelwasser, man kam gar nicht mehr nach unten, wie bei Seelachs (Köhler) in Norwegen. Und richtige Kaventsmänner. 3er, 4er, 5er.
Immer wieder. Leider kamen dadurch auch die Vertüddelungen, die bei Vielen, ich auch, ein noch höheres Ergebnis zunichte machten. Aber, egal, alle hatten genug, und seien wir ehrlich: Brauchen wir wirklich soooo viele Makrelen?

Ich hatte 80 Stück, reicht vollkommen. Ich schätze zwischen 50 und, ja, vielleicht 150 wurden pro Angler gefangen. Einer meiner Leute hatte 126.
Ich kann nur immer wieder sagen, DAAANKEEE an Eggi!
Ich habe ihm selber gesagt, es war, wie mit seinem HSV:
Anfangs schwach, denn neben den wenigen Makrelen hat es auch zu Beginn der Fahrt leicht geregnet, dann wurde es besser und am Schluß, wo es daruf ankam: Alles gut, die Saison, in unserem Fall, der Angeltag gerettet, aber so etwas von. Nebenbei habe ich meine Hautfarbe im Gesicht und überhaupt überall wieder richtig aufgefrischt.

In diesem Sinne:

Petri Heil allen, die noch los möchten und annähernd so viel Erfolg, wie wir gestern!

Heiko #h
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Möwe01

Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Mensch Heiko,
das liest sich ja alles prima.#6
Da habt ihr sicherlich viel Spaß gehabt.
Glückwunsch zu den Fängen und viel Spaß beim Räuchern.#h
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Mensch Heiko,
das liest sich ja alles prima.#6
Da habt ihr sicherlich viel Spaß gehabt.
Glückwunsch zu den Fängen und viel Spaß beim Räuchern.#h

Danke, es ist und war immer so.
Heute schrieb gerade einer in unserer WhatsApp-Gruppe, "Was für ein Desaster, noch 363 Tage bis zum nächsten Kampf."
Aber ein Jahr ist so schnell vorüber und dann geht´s wieder los, mit der "Blauort"

Heiko #h
 

degl

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Petri zu den Makrelen...........und der Eggi versteht sein "Geschäfft"#6

gruß degl
 

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Moin Heiko und danke für den klasse Bericht. Das liest sich ja wieder echt geil ;-)
Leider war es mir aus gesundheitlichen Gründen noch nicht möglich, dieses Jahr überhaupt zum angeln raus zu kommen, aber ich hoffe so sehr, das ich noch mal zum Makrelen angeln mit der Blauort raus komme. Ist echt immer ein der Highlights im Jahr. Genau wie die Wochenendtour mit den Jungs hier nach Mommark.

Wünsche dir weiterhin Petri und hoffe, wir können bald wieder zusammen auf dem Kutter stehen
 

K.l.o.p.p.i

New Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

MoinMoin, wollte hier auch kurz mal meinen Fangbericht vom 16.07.17 einstellen.
Los ging es pünktlich um sieben und da wir auch vorher reserviert (4 Personen) hatten konnten wir ganz entspannt unsere Angelplätze einnehmen.
Leider hatte das Wetter sich geändert und wir mußten uns mit Wind um fünf und Regen abfinden, 1/3 der Angler zollte den Umständen mit Seekrankheit tribut, sodas die 3,5 Stunden Fahrt für einige nicht so schön waren (wir hatten einen Ausfall).Trotz des trüben Wetters konnte der Kapitän die Möwen und Makrelenschwärme finden und jede Drift kamen viele Makrelen an Bord, die ersten waren recht klein, aber dann waren auch richtige Löwen mit dabei und fünf ordentliche Makrelen verdrehen son Paternoster im nu. Trotz der kappeligen See ließ es sich recht ordentlich angeln, das hätte ich erst nicht so erwartet. Wir haben dann aufgehört zu angeln weil unsere Kisten voll waren. Wir konnten 170 schöne Makrelen landen, kleinere durften wieder schwimmen. Auf dem Rückweg gabs dann noch die ein oder andere Volldusche der Nordsee, es war trotzallem ein gelungener Törn, der natürlich im nächsten Jahr wiederholt wird....
LG Kloppi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben