Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

[Edit Mod.: Unangemessene Ausdrucksweise/Verstoß gegen "Nettiquette"]



Zu Eurer Information:


Weder unangemessene Ausdrucksweise, noch ein Verstoß gegen die Nettiquette stehen hier im Raum.


Ich habe selber meine Beiträge gelöscht und als nicht mehr verfügbar deklariert.
Aus ganz einfachem Grunde. Um hier keine Diskussionen oder gar einen Shitstorm auszulösen.


Stichwort Mindestmaß. Bekanntlich beträgt es in der Nordsee 30cm bei der Makrele.
Auf unserer Tour lag die Standardgröße bei 20cm, nicht 15cm, wie ich ursprünglich geschrieben habe. Das war an Bord von mir geschätzt.
Meine größte Makrele hatte 29cm, war also auch noch darunter. Und, ich glaube kaum, dass mehr als ein Dutzend die 30cm an dem Tag überschritten haben.

Mit anderen Worten, wir hätten fast alle das Schiff ohne Fisch verlassen müssen.

Ein kleiner Tip an alle, messt einmal beim nächsten Mal, besser noch jetzt, die Tage, Eure Makrelen nach, die Ihr mitgenommen habt und nehmt!
Und noch Eines, ich schrieb darüber, dass einige Makrelen nach dem Zurückwerfen an der Oberfläche trieben, weil sie eben nicht mehr in der Lage waren, zu schwimmen. Das lockt dann unweigerlich Möwen an, die, wenn sie dann in Massen einmal da sind, so schnell nicht mehr von der Seite des Schiffes weichen. Die Folge davon wiederum, Angeln ist dann kaum noch möglich.



Spätestens Freitag bekommen wir ja hier den nächten Fangbericht und ich hoffe, dann nur von den großen Tigern des Meeres.



In diesem Sinne,


Petri Heil, viel Erfolg für die nächsten Touren,
und immer an das Mindestmaß denken!


Heiko #h
 
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Da hat der Makrelenjäger leider recht. Man kann die Größe der Makrelen nicht beeinflussen. Ein Zurücksetzen der meist verletzten Fische ist unsinnig, da die Möwen dann lieber auf Abfälle warten , als selbst zu jagen.

Die Moralapostel sollten lieber mal eigenes Handeln prüfen, bevor hier Fangmeldungen zerpflückt werden !
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Spätestens Freitag bekommen wir ja hier den nächten Fangbericht und ich hoffe, dann nur von den großen Tigern des Meeres.



In diesem Sinne,


Petri Heil, viel Erfolg für die nächsten Touren,
und immer an das Mindestmaß denken!


Heiko #h[/QUOTE]

Natürlich werde ich berichten. Ein Bandmaß werde ich aber nicht benutzen . Ich denke so viel Augenmaß habe ich. Und wenn dann doch mal so ein Winzling den Geist aufgibt wird er als Köderfisch(soll auf Zander ganz gut sein) mitgenommen. Mit Sicherheit landen die nicht in der Räuchertonne oder in der Pfanne.
 

Hering 58

Hamburger Jung
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

yukonjack;4844712
Natürlich werde ich berichten. Ein Bandmaß werde ich aber nicht benutzen . Ich denke so viel Augenmaß habe ich. Und wenn dann doch mal so ein Winzling den Geist aufgibt wird er als Köderfisch(soll auf Zander ganz gut sein) mitgenommen. Mit Sicherheit landen die nicht in der Räuchertonne oder in der Pfanne.[/QUOTE]

Da warte ich schon drauf.#6
 

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Zu Eurer Information:


Weder unangemessene Ausdrucksweise, noch ein Verstoß gegen die Nettiquette stehen hier im Raum.


Ich habe selber meine Beiträge gelöscht und als nicht mehr verfügbar deklariert.
Aus ganz einfachem Grunde. Um hier keine Diskussionen oder gar einen Shitstorm auszulösen.


Stichwort Mindestmaß. Bekanntlich beträgt es in der Nordsee 30cm bei der Makrele.
Auf unserer Tour lag die Standardgröße bei 20cm, nicht 15cm, wie ich ursprünglich geschrieben habe. Das war an Bord von mir geschätzt.
Meine größte Makrele hatte 29cm, war also auch noch darunter. Und, ich glaube kaum, dass mehr als ein Dutzend die 30cm an dem Tag überschritten haben.

Mit anderen Worten, wir hätten fast alle das Schiff ohne Fisch verlassen müssen.

Ein kleiner Tip an alle, messt einmal beim nächsten Mal, besser noch jetzt, die Tage, Eure Makrelen nach, die Ihr mitgenommen habt und nehmt!
Und noch Eines, ich schrieb darüber, dass einige Makrelen nach dem Zurückwerfen an der Oberfläche trieben, weil sie eben nicht mehr in der Lage waren, zu schwimmen. Das lockt dann unweigerlich Möwen an, die, wenn sie dann in Massen einmal da sind, so schnell nicht mehr von der Seite des Schiffes weichen. Die Folge davon wiederum, Angeln ist dann kaum noch möglich.



Spätestens Freitag bekommen wir ja hier den nächten Fangbericht und ich hoffe, dann nur von den großen Tigern des Meeres.



In diesem Sinne,


Petri Heil, viel Erfolg für die nächsten Touren,
und immer an das Mindestmaß denken!


Heiko #h

Heiko lass dich doch nicht pushen....klar waren die Makrelen sehr klein ABER.....ob man sie nun räuchert brät ODER als Köderfisch benutzt ist doch das Selbe.

An alle die hier rum gestöhnt haben...ich kenne Heiko schon länger und er ist GARANTIERT KEIN Angler, der auf Teufel komm raus alles abschlägt um die Kiste voll zu bekommen. Er setzt sein Mindestmaß eigentlich immer um etliches höher als diese Hobby Angler, die dann auf dem cm genau im Maß befindliche Dorsche abknüppeln, um aus 5 Dorschfilets dann 1 Fischstäbchen pressen zu können.
Und genau solche Postings sind es dann, die hier immer weniger Angler etwas schreiben lassen, weil sie keinen Bock haben angepimpt zu werden. Hätte er schreiben sollen "ey wie geil, 150 Makrelen, alle um die 45cm, besser ging nicht bli bla blub, und der nächste der dann auch mit auf der Tour war schreibt verwundert etwas ganz anderes, lässt nur gepflegt aus, das er die Lütten mitgenommen hat..... Wenn ihr das Board tot pushen wollt, bitte-einige sind auf dem besten Weg dahin-sollte selbst euch nicht entgangen sein das es hier merklich ruhiger geworden ist..... Oder seid ihr gar von Peta engagiert worden um hier Stress hervor zu bringen? Bei einigen habe ich echt das Gefühl.....


Ansonsten Petri an die Fänger Over and Out
 

Heilbutt

Endlich : Die Ehe für Aale
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Danke für´s berichten und viel Erfolg für die die noch losziehen!!:m

Ich denke die meisten hier wissen nicht wie sich Makrelen die Haken reinnageln!?! Zurücksetzen macht da zum großen Teil wirklich keinen Sinn - auch wenn´s natürlich gesetzlich vorgeschrieben ist.:g
Ich persönlich halte es da auch lieber mit dem Grundsatz der "sinnvollen Verwertung", als sie Kiel oben davontreiben zu sehen....

Gruß

Holger
 

buttweisser

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Mensch Onkels,

ist denn das so schwer zu begreifen? Das Eine ist das Mindestmaß und ob sich jeder daran hält ist das Andere. Und ob es Sinn macht knapp untermaßige Makrelen als Mövenfutter ins Meer zu werfen, darüber haben sich auch schon viele den Kopf zerbrochen.

Aber wir sollten uns immer im Klaren darüber sein, dass im Board auch "Anglerfeinde" mitlesen und es ein gefundenes Fressen für sie ist, wenn hier solches Zeug von mitgenommenen ......... Fischen reingeschrieben wird. Das bringt doch solche wie die Peta erst auf Trab oder sehe ich das verkehrt?

Makrelenjäger hat es ja richtig verstanden und entsprechend reagiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seele

Böhser Siluro
Teammitglied
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Ich glaub jetzt reicht's wieder und wir können über tolle Fänge diskutieren ;-)
 

Dorschoffi

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Moin, war heute 18.07. mit der Blauort los. Es wurde lange gesucht aber dann waren die Fänge auf dem ganzen Schiff sehr gut. Die Größe stimmte auch. Alles gut Maßig zum Teil auch sehr Große Makrelen im Räuchertonnenformat. Von den beschriebenen Minis kam überhaupt nichts an Bord.
Schöner aber schaukeliger Tag bei NW 4 auf See.
 

Dorschoffi

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Moin Jonny,
wenn man es drauf angelegt hätte wären 150 + kein Problem gewesen. Hatte meinen 11 jährigen Junior dabei, wo ich natürlich unterstützen musste. Ich habe zum Schluss nur noch mit 2 Haken geangelt damit es nicht zu viel wurde. Unsere 2 Kühlboxen waren voll. Das reicht mir aus. Gezählt habe ich nicht.
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

So, zurück aus Büsum. Fisch in Mengen. Größe : 95% über 30cm bis max 45cm. Angelzeit Brutto 3,5 Std. Davon 1 Std. Vertüddelungen gelöst, trotzdem Tonne voll. Würde dazu raten nur mit 2 Haken zu angeln, ist etwas entspannter und man kommt dann auch mit dem Nachbarn besser klar. Wetter super. Nur 2o min. Stau in HH. Einziger Nachteil ist die Enge auf dem Kutter.
Ach ja, die Biester waren vollgefressen bis zum Rand.
 

Hering 58

Hamburger Jung
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Petri ,das hat sich doch gelohnt.Und nur 20 min. Stau ist ja nicht viel.:m
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Petri Heil!
So kann sich das innerhalb von nicht einmal einer Woche ändern. Vielleicht greife ich auch noch einmal an.

Heiko #h
 

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Danke, habe ich so auch noch nicht erlebt. Iss hoffentlich ein gutes Vorzeichen, nächsten Freitag geht`s an gelbe Riff .
 

Makrelenjäger

Hansafan
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Das glaube ich Dir.
Ich habe ja schon Einiges erlebt, von Ententeich und über 30°C sowie so viele Makrelen, dass wir um 12:00 Uhr !!! schon zurück gefahren sind, 14:00 Uhr im Hafen, bis zu einem Sturm und Wasser von allen Seiten, und das vor Helgoland, also weit, weit weg vom rettenden Ufer. 95% an Bord seekrank und ich wußte, wie es sich anfühlt, wenn man denkt, gleich ist es vorbei.
Die Größen gesten waren natürlich der Hammer. Und da kann ich das mit den Vertüddlungen verstehen, kennt man ja bei der Lage und, dass dann 2 oder 3 Haken reichen natürlich auch.
Und, seien wir ehrlich, braucht und verarbeitet man 100 Makrelen in der Größe? Ich weiß es aus den Jahren, wie die Makrelen in der Truhe im Verlaufe der Zeit immer weiter den Weg nach unten finden. Und irgendwann, ach Gott, da sind ja noch Makrelen vom vorletzten Jahr.
Ich denke, ich werde in der ersten Augustwoche noch einmal alleine angreifen. Habe ja noch so viele Leute und Freunde zu versorgen, die dieses Jahr leer ausgegangen sind, da ich ja nur 23 Stück hatte zum Räuchern. Und, in der Woche ist immer noch einmal ein Platz frei.
Sonst habe ich ja immer eine Meute im Schlepptau dabei, früher habe ich mir die "Kehrheim II" mit einer Hamburger Truppe geteilt. Das waren noch Zeiten. Also, dann wünsche ich auch "Petri Heil" und krumme Ruten für den Törn zum gelben Riff!


Heiko #h
 
Zuletzt bearbeitet:

yukonjack

Well-Known Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Danke Makrelenjäger, du hast alles gesagt. Und, die Blauort ist schon ein schönes Schiff.(wenn die Bemalung nur nicht wäre).
 

offense80

Active Member
AW: Fangbericht Ms Blauort,Aktuell

Gerade DIE macht das Schiff NOCH netter :q

NUR DER HSV

:vik::vik::vik:
 
Oben